Hughes & Kettner - Zu empfehlen?

von phil., 10.08.08.

  1. phil.

    phil. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.08
    Zuletzt hier:
    5.11.16
    Beiträge:
    278
    Ort:
    Aldebaran
    Zustimmungen:
    62
    Kekse:
    1.152
    Erstellt: 10.08.08   #1
    Hallo Musiker-Board.
    Habe vor mir einen neuen amp zu kaufen. Ich habe von Freunden gutes über Hughes & Kettner gehört. Stimmt das? Wenn nein, gäbe es eine alternative?:confused:
     
  2. Andy714

    Andy714 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.04.08
    Zuletzt hier:
    21.11.10
    Beiträge:
    61
    Ort:
    Niederösterreich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    138
    Erstellt: 10.08.08   #2
    Hy,
    Da müsstest du schon etwas präziser sein.
    Welche Preisklasse, welche Musikrichtung spielst du, welches H&K Modell (es gibt ja mehr als nur ein Modell)
     
  3. Purist

    Purist Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.07
    Beiträge:
    1.224
    Ort:
    CH, D
    Zustimmungen:
    31
    Kekse:
    2.085
    Erstellt: 10.08.08   #3
    vielleicht sagst du uns auch noch, an welches modell du so denkst..ist ja schließlich auch ein unterschied, ob du nen amp für 100 euro willst oder für 2000 euro.

    und einsatzzweck wäre auch nicht so ganz uninteressant :-)

    mit nem reinen hardrock / metal - amp hört sich nämlich zb jazz nicht so richtig prickelnd an..

    das bedeutet dann aber nicht zwangsläufig, daß der amp müll ist..


    verstanden ?

    ;-)
     
  4. Crestfallen

    Crestfallen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.10.05
    Zuletzt hier:
    28.02.12
    Beiträge:
    1.170
    Ort:
    Linz
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    3.599
    Erstellt: 10.08.08   #4
    im großen und ganzen macht h&k dennoch recht empfehlenswerte produkte (von edition tube bis triamp)
     
  5. zoranrataj2000

    zoranrataj2000 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.03.08
    Zuletzt hier:
    17.12.13
    Beiträge:
    115
    Ort:
    Slowenien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    141
  6. G.A.S.Mann

    G.A.S.Mann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.733
    Zustimmungen:
    170
    Kekse:
    5.429
    Erstellt: 10.08.08   #6
    Nur den Matrix sollte man weiträumig umfahren, das ist der dunkle Fleck auf der weißen H&K-Weste:rolleyes:
     
  7. Gatecrasher

    Gatecrasher Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.07
    Zuletzt hier:
    24.02.14
    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    698
    Erstellt: 11.08.08   #7
    Spiele deren Amps schon seit ich denken kann...Schließe mich hier meinen Vorrednern an: Hughes & Kettner ist in jedem Fall eine empfehlenswerte Marke. Sie bauen allerdings sehr breitgefächert Amps, d.h. sie haben viele Verstärker, die sich aber nicht wirklich ähneln, weswegen du wissen musst, für welche Musikrichtung oder für welchen Stil du einen Verstärker benötigst.

    Am lächerlichsten finde ich, wie am Wochenende nochmal gehört, die Aussage: H&K-Amps gefallen mir nicht, da ich mal deren Verstärer XYZ angetestet habe, und der war nicht mein Ding. Das es aber zig andere Vertärker aus deren Angebot geben könnte, die komplett anders klingen...naja....

    Wie gesagt, die Amps sind sehr vielseitig, es gibt ein breites Angebot und sie sind, bis auf die Editions (die trotzdem sehr empfehlenswert sind) Made in Germany.

    Sag uns einfach was du machen möchtest.
     
  8. Crestfallen

    Crestfallen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.10.05
    Zuletzt hier:
    28.02.12
    Beiträge:
    1.170
    Ort:
    Linz
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    3.599
    Erstellt: 11.08.08   #8
    bis auf edition tube = made in germany!
     
  9. Bernde

    Bernde Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.05
    Zuletzt hier:
    22.06.10
    Beiträge:
    312
    Ort:
    Paderborn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    430
    Erstellt: 11.08.08   #9


    Holy shit, nice collection.:eek:

    Die H&K Amps sind weitestgehend ordentlich. Ich hatte lange einen Attax 100 und war damit sehr zufrieden!
     
  10. ESP Custom

    ESP Custom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.07.08
    Zuletzt hier:
    30.01.10
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    291
    Erstellt: 11.08.08   #10
    Ich hoffe ich blamiere mich jetzt hier nicht, aber ich bin volle Möhre auf H&K fixiert, kann mir fast nich vorstellen einen anderen Amp zu spielen. Allerdings finde ich den neuen Line Six Spider Vale voll geil, der hat einen enorm guten Sound zu bieten. Falls den jemand noch nicht kennt, unbedingt ma antesten.
    Habe mir Gestern erst einen Tour Reverb als Head gekauft, spiele im Moment diesen Amp als Kombo über ne 412er Box. Mit dem Tube Factor vor dem Teil bin ich auch sehr zu frieden. Eigendlich stehe ich ja mehr auf Vollröhre, aber das liebe Geld erlaubt mir im Moment keine grossen Sprünge. Und für 127 Euronen für das Topteil (in nahezu Neuzustand) kann man auch nicht Meckern.

    LG Micha
     
  11. kooper

    kooper Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.04
    Zuletzt hier:
    1.02.16
    Beiträge:
    2.000
    Ort:
    Papenburg
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    1.332
    Erstellt: 11.08.08   #11
    so ein allgemeiner geht meistens in die Hose, indem ein falscher Eindruck entstehen kann.

    Also ich hatte den Duotone und danach den Zentera von H&K. Früher hab ich auf einen alten Attax 50 gespielt. Der war Clean ganz ordentlich und die Zerre war auch ganz okay, wenn man den Preis betrachtet.

    Aber beim besten Willen hat der Amp nichts aber auch wirklich gar nichts mit dem Röhrentop Duotone oder dem Digital-Recording-Wunder Zentera zu tun. Da liegen Welten zwischen. Im Allgemeinen kann ich nur sagen, dass die Verarbeitung durch und durch gut ist und der Service sehr nett und schnell einen weiterhilft
     
  12. ESP Custom

    ESP Custom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.07.08
    Zuletzt hier:
    30.01.10
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    291
    Erstellt: 11.08.08   #12
    Klar, man muss natürlich immer den Preis im Auge haben.

    LG Micha
     
  13. sansae270

    sansae270 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.04.08
    Zuletzt hier:
    15.01.13
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.08.08   #13
    hey....
    "kurze" zwischen frage:
    bei all dem gelabere um H&K bin ich auf den TriAmp MK II gestoßen - ich such mm ein vollröhrentop in dem preisbereich: is der TriAmp für Melo-Death(Amon Amarth, IN FLAMES), Heavy-Metal(a la Iron Maiden) geeignet?hättet ihr wenn nicht andere vorschläge?
     
  14. phil.

    phil. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.08
    Zuletzt hier:
    5.11.16
    Beiträge:
    278
    Ort:
    Aldebaran
    Zustimmungen:
    62
    Kekse:
    1.152
    Erstellt: 11.08.08   #14
    thx an alle :great:
    habe mich jetzt mal bisschen informiert und denke wahrscheinlich an sowas wie trilogy. triamp und duotone sind mir zu teuer :eek: . da ich hauptsächtlich metal spiele könnte der trilogy mit dem ultra lead ja was sein
     
  15. IbanezSC420

    IbanezSC420 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.09.07
    Zuletzt hier:
    30.01.14
    Beiträge:
    66
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    58
    Erstellt: 11.08.08   #15
    Hallo,

    wenn du hauptsächlich Metal spielen willst, solltes du unbedingt noch nach andere Amps in dem Preissegment aussschau halten. Ich möcht den Trilogy nicht schlecht reden(bin selber H&K fan;)), aber ich sehe den mehr als allrounder. Was naturlich nicht gleich heißt, dass er für metal nichts taugt. Gerade die Midi Funktion macht ihn sehr flexibel.

    Anspieltipps von mir: Peavey 6505(+) und ein Engl Screamer, flexibler als der Peavey

    Gruß Danny
     
  16. Earplayer

    Earplayer Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.06
    Zuletzt hier:
    26.02.10
    Beiträge:
    256
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    186
    Erstellt: 12.08.08   #16
    ich hatte schon viel zeug von h&k - sind auch alles sehr nette leute bei h&k aber der typische h&k sound wird mit der zeit etwas "fad"... wenn du metal spielen willst und einen geilen sound mit eiern suchst dann check mal den koch powertone!
     
  17. Gatecrasher

    Gatecrasher Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.07
    Zuletzt hier:
    24.02.14
    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    698
    Erstellt: 12.08.08   #17
    Klar ist er das. Amon Amarth waren ja auch ne zeitlang TriAmp-Endorser.

    @ Earplayer: Was ist denn der "typische" HK-Sound? Viele der Amps haben doch soundtechnisch nicht das geringste miteinander zu tun....
     
  18. Earplayer

    Earplayer Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.06
    Zuletzt hier:
    26.02.10
    Beiträge:
    256
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    186
    Erstellt: 12.08.08   #18
    @gatecrasher

    nunja, die typische "h&k nase" zieht sich eigentlich durch die h&k palette - vom tubefactor zum triamp der h&k sound ist m.m.nach nicht verkennbar... schwer zu beschreiben manche bezeichnen den h&k sound als glattgebügelt respektive in gewisser hinsicht dünn - hat mir früher gefallen (die betonung liegt auf früher) ...und klar klingt ein duotone anders als ein attax :rolleyes:
     
  19. phil.

    phil. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.08
    Zuletzt hier:
    5.11.16
    Beiträge:
    278
    Ort:
    Aldebaran
    Zustimmungen:
    62
    Kekse:
    1.152
    Erstellt: 12.08.08   #19
    ich spiele ja nicht nur metal... auch blues, jazz, rock, hard rock usw. nur zu 50% metal
    naja, auch egal
     
  20. Matzel

    Matzel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.06
    Beiträge:
    1.829
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.741
    Erstellt: 12.08.08   #20
    Engl, ok...aber der PEavey ist genau der falsche. der cleansound ist ja mal ein witz. wenn der ersteller wirklich mehr als nur metal macht, sollte er, wenn peavey, dann den XXX ansehen. der bietet nebenbei noch nen satten cleansound. sehr genial. evtl noch laney VH100R ansehen, der ist auch sehr geil.
     
Die Seite wird geladen...

mapping