Ibanez AGB140 SemiAkustik Bass

von Trainspotter, 20.03.05.

  1. Trainspotter

    Trainspotter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.10.04
    Zuletzt hier:
    3.03.16
    Beiträge:
    24
    Ort:
    Arnsberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.03.05   #1
    Hallo!

    Ich bin auf der Suche nach einem Bass und habe mich in das Baby hier verliebt: Ibanez AGB140

    Nun meine Frage: Hatte schon jemand die Möglichkeit diesen Bass anzuspielen? Oder ist sogar jemand im Besitz dieses Basses?

    Wie ist er verarbeitet? Wo kann man den Klang einordnen? Eher warm und dick? Wie kommt ihr mit der Tatsache klar das er nur einen PickUp hat?

    Man hört von Akustik (und somit auch Semiakustik) Instrumenten das es schonmal Probleme mit Rückkopplungen gibt. Wie sind da eure Erfahrungen?


    Ich kann den Bass leider erst Mitte dieser Woche anspielen :(

    Sorry - da waren die Finger schneller :D
    Als Alternative habe ich mir die Epiphone Thunderbird
    am Freitag angeschaut und auch angespielt. Mit der Verarbeitung war ich sehr zufrieden und er war auch super bespielbar.

    Vom Klang her (hab ihn auf nem Glockenklang angespielt) muss ich ihn nochmal auf einem anderen Amp ausprobieren.

    Vom Preis her liegen beide ja ungefär gleich...

    Schonmal vielen Dank für Eure Antworten

    Gruß
    Matthias
     
  2. Der Rattenfänger

    Der Rattenfänger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    383
    Ort:
    Nähe Bonn
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    83
    Erstellt: 20.03.05   #2

    kenne das nur von diesen dicken jazzgitarren. mein bandkollege hat eine ibanez talmann semi-akustik - aber da gibts eigentlich keine auffälligkeiten bei rückkopplungen, trotz brachialer lautstärke bei den proben und high gain. mit nem bass sollte das eigentlich erst recht komplett unproblematisch sein, oder spielst den immer voll verzerrt? denn diese rückkopplungen solls ja eh nur bei wirklich extrem hohen verzerrungen geben, soweit ich da jetzt informiert bin.
     
  3. Trainspotter

    Trainspotter Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.10.04
    Zuletzt hier:
    3.03.16
    Beiträge:
    24
    Ort:
    Arnsberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.03.05   #3
    Stehe da eher auf den cleanen Sound. Evtl ein Kompressor dran - das wars dann auch schon.
     
  4. bogo

    bogo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.04
    Zuletzt hier:
    26.07.12
    Beiträge:
    293
    Ort:
    berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    152
    Erstellt: 20.03.05   #4
    Habe lediglich die "TOP-Tests" in G&B sowie Bassprofessor gelesen.

    Soll ne stabile Bauweise haben daher keine Probs mit Feedback.
    Trotz 34'er Mensur und weit aussen angesetztem Hals nicht
    Kopflastig.
    Sound wird wohl durch den preiswerten PU etwas eingeschrängt...

    Mir gefällt der auch. :)
     
  5. Trainspotter

    Trainspotter Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.10.04
    Zuletzt hier:
    3.03.16
    Beiträge:
    24
    Ort:
    Arnsberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.03.05   #5
    Weist du welche ausgabe?
    Die Website scheint derzeit down zu sein.
     
  6. bogo

    bogo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.04
    Zuletzt hier:
    26.07.12
    Beiträge:
    293
    Ort:
    berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    152
    Erstellt: 20.03.05   #6
    Bassprof. die 2/2004 und G&B die 4/2004.
     
  7. Ganty

    Ganty Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.05
    Zuletzt hier:
    6.10.16
    Beiträge:
    1.619
    Ort:
    Fürstentum Lippe
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    11.912
    Erstellt: 20.03.05   #7
    Hallo!

    Ich spiele gelegentlich einen Welson Semiakustik-Bass aus den 60ern. Wenn man ein bißchen ungünstig vor der Box steht gibt es schon Schwierigkeiten mit Feedback, vor allem natürlich bei höheren Lautstärken.
    Ob das bei den modernen Semiakustiks auch noch so ist kann ich aber nicht sagen.
    Der Ibanez sieht auf jeden Fall richtig geil aus (der Firebird sowieso)!
     
  8. Trainspotter

    Trainspotter Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.10.04
    Zuletzt hier:
    3.03.16
    Beiträge:
    24
    Ort:
    Arnsberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.03.05   #8
    Hallo!

    Ich konnte den AGB 140 heute anzuspielen. Ein schönes Gerät! Super Geil.
    Vom Sound her aber sehr speziell. Würde es richtung Jazz ansiedeln. Für meine Zwecke (Blues, Rock n Roll, etc) leider nicht zu gebrauchen.

    Rein zufällig ist mir dann ein Ibanez GSR-180 für 170 EUR in die Hände gefallen. Der hat auf Anhieb gepasst :D
    Super Sound, gut verarbeitet und super bespielbar. Der Hals ist recht edel gearbeitet.

    Ich hatte zum Testen noch die Jazz Bässe von Fender und Squier zur Hand - man man man - da musst du erstmal in die Muckibude um deine Rücken und Schultermuskulatur auf Fordermann zu bringen..
    Ziemlich schwer die Dinger - habe mich aber auch nicht überzeugt :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping