Ibanez RG 350 oder Gibson Melody maker

von Kia, 05.11.09.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Kia

    Kia Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.06.09
    Zuletzt hier:
    8.06.15
    Beiträge:
    102
    Ort:
    Gailingen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.11.09   #1
    also ich spiel seit etwa einem jahr e gitarre (ne Gio ibanez gsa 60) und ich hab mir überlegt
    das ich mir mal ne neue gitarre zulegen will und jetzt kann ich mich nicht entscheiden:
    Ibanez RG 350 oder Gibson Melody maker?
    ich spiel so classic rock (Lynyrd skynyrd, ...) bis Foo fighters, Nirvana, Jimi Hendrix, usw.
    welche ist besser eurer meinung nach?
     
  2. schmendrick

    schmendrick Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    23.09.18
    Beiträge:
    11.405
    Ort:
    Aue
    Zustimmungen:
    4.411
    Kekse:
    51.646
    Erstellt: 05.11.09   #2
    Du fragst hier nach zwei völlig verschiedenen Gitarren, krasser geht´s kaum... :)
    Wenn du erst ein Jahr spielst und etwas besseres willst als deine jetzige Gio, ist die Entscheidung ganz klar die RG. Die Melody Maker ist eine sehr sehr spezielle Gitarre mit einem sehr speziellen Sound. Wenn man den nicht mag ist´s Essig. Bei der Ibanez hast du wenigstens verschiedene Möglichkeiten.
     
  3. tschortschii

    tschortschii Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.08
    Zuletzt hier:
    19.09.18
    Beiträge:
    608
    Ort:
    Baden
    Zustimmungen:
    444
    Kekse:
    6.346
    Erstellt: 05.11.09   #3
    mhhh das kann man so nicht beantworten !?

    was meinst du ist besser Fisch oder Fleisch ?
    Fahrrad oder Auto, Katze oder Hund ?

    :)

    Ich kann ich dir nur sagen das die ibanez ne gute Klampfe ist und um einiges besser als deine GIO. Ob du ein Floyd Rose brauchst weiß ich auch nicht. Die Melody Maker kannst halt mal eben umstimmen ohne großen stress 1-3 min, Floyd Rose ca 30min bis 1440min :)

    Also das sind so unterschiedliche gitarren die kann man nicht vergleichen!

    Gruß
     
  4. Kia

    Kia Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.06.09
    Zuletzt hier:
    8.06.15
    Beiträge:
    102
    Ort:
    Gailingen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.11.09   #4
    ja ok ich verstehe was ihr meint
     
  5. Chris Jetleg

    Chris Jetleg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.07
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    1.929
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    4.992
    Erstellt: 06.11.09   #5
    ...wenn es um Classic Rock geht wird die Melody Maker vermutlich etwas besser passen als die doch recht metallastige Ibanez.
     
  6. Biskaya

    Biskaya Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    04.10.09
    Beiträge:
    3.676
    Ort:
    NW-Helvetien
    Zustimmungen:
    1.217
    Kekse:
    18.580
    Erstellt: 06.11.09   #6
    @Kia
    Sorry...Wenn ich solche Anfragen sehe, bluten mir die Augen:D Viel unterschiedlicher könnten die beiden Gitarren nun wirklich nicht sein!

    Die RG350 ist sicher um "einiges" besser als deine momentane GSA; aber kannst du mit einem Floyd Rose-System umgehen? Wenn man etwas mit 'nem SAT10 Vibrato gespielt hat, wird die Umstellung auf ein "Tremopro" trotzdem schon etwas grösser und wenn du damit nicht klarkommst, wird dir die Spielfreude bald vergehen.

    Zur Melody Maker; die kommt mir ein wenig zu "dünn" daher. Mit dünn meine ich die PU-Bestückung. Wenn du etwas in der Art einer Gibson suchst, versuche mal dein Glück mit diesen hier:

    https://www.thomann.de/de/ibanez_art80bk.htm
    http://www.ibanez.com/ElectricGuitars/model-ART100
    https://www.thomann.de/de/ibanez_art120_trf.htm
    https://www.thomann.de/de/ibanez_art300_bbc.htm
    https://www.thomann.de/de/ibanez_art320_tgb.htm

    Diese "Gibson's" sind wahre Schmuckstücke, besonders die ART320:great:

    Wenn du etwas anderes suchst, womit du ziemlich flexibel im Sound sein kannst und nicht unbedingt eine LP-Form hat; dann diese:
    http://www.ibanez.com/ElectricGuitars/model-SA120
    https://www.thomann.de/de/ibanez_sa120exbk.htm

    http://www.ibanez.com/ElectricGuitars/model-SA260FM
    https://www.thomann.de/de/ibanez_sa260fmtlb.htm

    http://www.ibanez.com/ElectricGuitars/model-SAS32EX
    https://www.thomann.de/de/ibanez_sas32exbk.htm

    Diese SA-Serie erstaunt einem doch immer wieder:D

    Was ist eigentlich aus deiner Telecaster geworden; Interesse verloren?
     
  7. Kia

    Kia Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.06.09
    Zuletzt hier:
    8.06.15
    Beiträge:
    102
    Ort:
    Gailingen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.11.09   #7
    also ich weiß nicht ich hab mal die rg350 gespielt und ich finde das floyd rose ist schon ziemlich gut und den hals find ich auch extrem gut zu bespielen
    und ich weiß jetzt nicht wie das mit der Melody maker ist.
    P.S. eine Squier tele Custom käm auch in frage
     
  8. Biskaya

    Biskaya Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    04.10.09
    Beiträge:
    3.676
    Ort:
    NW-Helvetien
    Zustimmungen:
    1.217
    Kekse:
    18.580
    Erstellt: 06.11.09   #8
    Ja das Edge3 Trem ist schon recht gut nur ist die Frage; brauchst du für deine Musikwünsche ein "kompliziertes Tremolo" oder tut's auch ein "normales Vibrato"? Kannst da auch komplett darauf verzichten?

    Zwischen Gibsongitarren, Ibanezgitarren und Telecastergitarren gibt es gewaltige Unterschiede was die Soundart betrifft! Irgendwie habe ich das Gefühl dass du selber noch nicht so ganz genau weisst, wonach du dich entscheiden sollst; habe ich recht?:D

    Ist ja auch nicht schlimm, denn Erfahrung kommt nur mit der Zeit und unzähligen Stunden Gitarre spielen.;)

    EDIT:

    Erste Zeile English Wikipedia:
    The Gibson Melody Maker is an electric guitar made by Gibson Guitar Corporation. It is a budget model aimed at beginners.

    Da warst du mit der GSA aber bereits viel weiter:D
     
  9. Biskaya

    Biskaya Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    04.10.09
    Beiträge:
    3.676
    Ort:
    NW-Helvetien
    Zustimmungen:
    1.217
    Kekse:
    18.580
    Erstellt: 06.11.09   #9
    Wieviel willst/kannst du denn dafür investieren?

    Eine Gibson Melody Maker kostet ca. 390€
    Die nächste Gibson wäre die Gibson Les Paul Junior für ca. 680€
    Eine Stufe höher kommt die erste "echte" Gibson Les Paul Studio Raw Power; ca. 750€
    Anschliessend steigt das hinauf bis ins unermessliche...............

    Günstiger fährst du mit n'er Epiphone Les Paul wie diese hier:
    https://www.thomann.de/de/epiphone_les_paul_standard.htm
     
  10. tschortschii

    tschortschii Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.08
    Zuletzt hier:
    19.09.18
    Beiträge:
    608
    Ort:
    Baden
    Zustimmungen:
    444
    Kekse:
    6.346
    Erstellt: 06.11.09   #10

    Metallastige Gitarre.... häää was dennn das fürne aussage, er denkt jetzt mit der kann man nur Metal machen ! die Ibanez ist wohl um einiges flexibler als die Gibson. Mit Splittbaren Humbucker bekommt man ja fast alles hin Blues, Funk etc egal
    :)

    aber da er ja ein absoluter Anfänger ist wird er höchst wahrscheinlich genau das Gegenteil kaufen das man ihm empfiehlt :)

    aber naja so ist es halt :) bis man die erfahrung hat
     
  11. Chris Jetleg

    Chris Jetleg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.07
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    1.929
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    4.992
    Erstellt: 06.11.09   #11
    Ich habe ja nur meine persöhnliche Empfehlung ausgesprochen - für klassischen Rock wäre mir die Ibanez klanglich einfach viel zu modern ausgelegt (und splitbare Humbucker waren für mich schon immer nicht Fisch und nicht Fleisch - der Sound hat mir noch nie gefallen und hat mit nem guten "richtigen" Singlecoil auch nur tendenziell Ähnlichkeiten). Die Melodymaker ist natürlich bei weitem nicht so flexibel wie die Ibanez, dafür ist es eine Gitarre mit Charakter. Ob natürlich für einen soundtechnisch noch nicht so gefestigten Anfänger eine charakterstarke Gitarre das richtige ist, kann er nur selbst herausfinden...
     
  12. Biskaya

    Biskaya Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    04.10.09
    Beiträge:
    3.676
    Ort:
    NW-Helvetien
    Zustimmungen:
    1.217
    Kekse:
    18.580
    Erstellt: 06.11.09   #12
    Ist ja auch richtig, wenn man sich ausspricht! Jeder hat da seine Vorstellung von gutem Sound und seine persönlichen Vorlieben; ist ja auch richtig so;)
    Wenn der TE klassischen Rock spielen will, dann könnte er sich auch ganz einfach eine klassische Fender besorgen...That's it...

    Charakter:gruebel: Gitarren mit "nur" einem Tonabnehmer konnten mich persönlich bis jetzt noch nie überzeugen.
     
  13. Chris Jetleg

    Chris Jetleg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.07
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    1.929
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    4.992
    Erstellt: 06.11.09   #13
    oh, da hast Du wohl noch keine gute Les Paul Jr. gespielt - erstaunlich was man aus so einer Gitarre rausholen kann! Ein wenig Einsatz am Tone bzw. Volumepoti natürlich vorrausgesetzt...
     
  14. Biskaya

    Biskaya Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    04.10.09
    Beiträge:
    3.676
    Ort:
    NW-Helvetien
    Zustimmungen:
    1.217
    Kekse:
    18.580
    Erstellt: 06.11.09   #14
    Du wirst lachen, bis vor einigen Jahren war ich selber "spasseshalber" Besitzer einer Special bzw. Junior. Von der Bespielbarkeit war ich schon zufrieden, da ich nicht gerade über solche "Octopusfinger" wie Joe Satriani vefüge, so kam mir der dünnere Hals schon entgegen. Nur vom Sound her war mir das ganze einfach zu "dünn", wenn du weisst was ich meine...;)
     
  15. Chris Jetleg

    Chris Jetleg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.07
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    1.929
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    4.992
    Erstellt: 06.11.09   #15
    ...naja, nicht wirklich - ich finde den Klang von P90 Pu's eigentlich sehr fett, mir eigentlich schon fast zu fett weshalb ich eher Fender- und Minihumbuckergitarren bevorzuge. Aber jedem das seine. Ich schrieb deshalb übrigens "gute" Junior, da in den letzten Jahrzehnten doch so einige eher mäßige Junior Reissues von Gibson auf den Markt kamen - vielleicht war Deine ja so eine. Richtig gut fand ich eigentlich nur die V.O.S. Ist natürlich auch ne Frage über was für einen Amp man so eine Gitarre spielt. Über einen modernen Hi-Gain Amp kann sowas das schon wirklich mal dünn klingen.
     
  16. Kia

    Kia Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.06.09
    Zuletzt hier:
    8.06.15
    Beiträge:
    102
    Ort:
    Gailingen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.01.10   #16
    ich hab mir jetzt die Ibanez rg-350 gekauft
    und ich kann nur sagen WOW!!!!!
    die ist einfach hammer
    ich glaub ich erstell mal eine review
     
  17. Kyorosuke

    Kyorosuke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.09
    Zuletzt hier:
    16.07.12
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.01.10   #17
    Glückwunsch :D

    Ich war auch überaus begeistert von meiner ersten Rg von Ibanez.
    Aber lass diese Beigeisterung erstmal sacken und versuch vielleicht in geraumer Zeit erst ein Review zu schreiben. Viele mach das so und können leider zu früh noch so viel über die Gitarre berichten und sind noch sehr angetan, das wirkt dann auch sehr subjektiv und beschreibt meist auch nur die wirklich positiven Aspekte.... aber gut naja meine Meinung.
     
Die Seite wird geladen...

mapping