Ibanez RG1570 Fragen

  • Ersteller scuzzer
  • Erstellt am
scuzzer
scuzzer
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.08.07
Registriert
16.02.05
Beiträge
25
Kekse
19
Ort
Bremerhaven
Also, ich spiele noch nicht sonderlich lange Gitarre, aber schon jetzt war mir der verzerrte Sound meiner Squier nicht gut genug (3x Single-Coil).
Ich bin dann auf die RG1570 gestoßen, nachdem ich mir ein paar Meinungen über sie durchgelesen habe, habe ich sie mir bestellt.

Heute kam das Paket an, nach kurzem Test muss ich sagen, dass ich einfach nur enttäuscht bin. Sie ist deutlich leichter als meine Squier, es wirkt auf mich, als sei sie aus Plastik. Der Clean-Sound ist einfach nur dünn, dumpf und lächerlich (In allen 5 Pickup-Positionen), im verzerrten Bereich wirds dann noch schlimmer. Der Klang ist schwammig und undeutlich, außerdem ist die Gitarre SEHR störanfällig. Schon leichte Berührungen des Bodys sind zu hören, so schlecht ist nichtmal meine Squier isoliert... Und auch mit der Verarbeitung bin ich nicht zufrieden. Ich kann nicht genau beschreiben, was mich stört, aber ich finde sie sieht einfach nur billig aus.

Es kann doch nicht sein, dass eine 700€-Gitarre schlechter ist als eine 180€-Gitarre, oder?

Egal, jetzt zu meinen Fragen: Habe ich vielleicht irgendetwas falsch gemacht, dass der Klang so grausam ist? Ich habe sie gestimmt, alle 5 Pickup-Positionen getestet und alle möglichen Verstärkereinstellungen durchprobiert.
Wenn sie mich heute nicht mehr überzeugt, geht sie zurück an den Händler...

Es wäre ganz interessant für mich, Erfahrungen von anderen RG1570-Besitzern zu hören (besonders von denen, die nicht nur die eine Gitarre gespielt haben). Aber ich freue mich über alle Tipps!

Danke
 
Jared
Jared
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.11.16
Registriert
12.06.04
Beiträge
759
Kekse
103
Ort
Hannover
Nu tritt mal ordentlich auf die Bremse :D :D
Ich habe auch ne rg 1570 und ich liebe das Ding.
Was für einen Amp hast du denn, wenn ich fragen darf???
Und wie weit sind die pickups von den saiten entfernt und wie ist das Edge pro eingestellt?? Ich musste meine Gitarre erstmal ordentlich umstellen, als sie kam(keine AHnung was Thomann gemacht haben :rolleyes: ).
Also meine CLean Sounds drücken ordentlich und meine Distortion ist richtig fett, selbst an meinem Line 6 spider 2 112. Ich habe meine auch schon an einem powerball getestet, war natürlich noch viel fetter :D :twisted: .
Aber sag doch erstmal wie deine Rg eingestellt ist und was du für einen Amp besitzt
EDIT// ok ich habe auch nen 011er satz saiten drauf, ich empfehl dir auf alle Fälle 010er aufzuziehen :great: , dann ist der sound schon wesentlich fetter ud die Saiten die Ibanez mitliefern sind auch nicht das gelbe vom, so viel steht fest
 
1001010
1001010
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.06.21
Registriert
27.03.04
Beiträge
827
Kekse
104
Jared schrieb:
ich empfehl dir auf alle Fälle 010er aufzuziehen :great: , dann ist der sound schon wesentlich fetter ud die Saiten die Ibanez mitliefern sind auch nicht das gelbe vom, so viel steht fest

das empfinde ich als schwachsinning, deine rg wird auch mit 09 fett klingen
 
Schwedenshredder
Schwedenshredder
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.08.14
Registriert
07.12.04
Beiträge
1.266
Kekse
1.003
Ort
Köln
Vielleicht solltest du auch mal ein bisschen am Amp drehen,was bei der Strat in Prdnung gehen kann sieht bei der Rg vielleicht ganz anders aus.
Ansonsten:einstellen,Saiten wechseln(sehr wichtig,du musst zwar nicht die Stärke wechseln) und generell ein bisschen Geduld haben,das wird bestimmt.
 
Jared
Jared
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.11.16
Registriert
12.06.04
Beiträge
759
Kekse
103
Ort
Hannover
Anto schrieb:
das empfinde ich als schwachsinning, deine rg wird auch mit 09 fett klingen

Ja klar klingt die auch ohne fett, aber bei billigeren amps bringt das ne menge.
Und wenn er sagt, das er noch nicht lange spielt und seine 1. GItarre ne sqiuer war, glaub ich nicht, das er einen fetten Amp hat.
 
scuzzer
scuzzer
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.08.07
Registriert
16.02.05
Beiträge
25
Kekse
19
Ort
Bremerhaven
Ich habe einen Fender FM212R.

Es geht mir aber nicht um den Druck, sondern um die Qualität. Ich persönlich finde den Klang meiner Squier besser als den der Ibanez.
Ich habe die Ibanez noch nicht gut eingestellt, aber ich kann mir nicht so recht vorstellen, dass ich den Klang so sehr verbessern kann, dass ich zufrieden damit bin. Denn im Moment ist er einfach zum würgen.

Wäre natürlich schön, wenn ihr mir beim optimieren helfen könntet :).

Saitenabstand:

Steg: (e)1,5 (E)3
Mitte: (e)2 (E)3
Hals: (e)3 (E)5
 
kith
kith
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.04.21
Registriert
09.12.03
Beiträge
96
Kekse
80
versuch den sound der 1570 unverstaerkt mit deiner squier zu vergleichen. so kannst du faktoren wie pickups oder amp erstmal ignorieren.
rein gefuehlsmaessig glaube ich, dass du mit der 1570 nicht wirklich gluecklich werden wirst. ich finde es gibt einfach zuviele punkte mit denen du nicht zufrieden bist, als dass die gitarre dich doch noch umstimmen koennte.
was du als "duennen" sound bezeichnest, kann ich bei meiner 1550 im vergleich zu anderen gitarren tatsaechlich nachvollziehen (nicht das es mich stoeren wuerde, da es sowieso keiner hoert und die leute eher entsetzt von meinem spiel sind als vom sound meiner gitarre).

du haettest sie vielleicht doch vorher mal anspielen sollen ;)
 
scuzzer
scuzzer
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.08.07
Registriert
16.02.05
Beiträge
25
Kekse
19
Ort
Bremerhaven
kith schrieb:
versuch den sound der 1570 unverstaerkt mit deiner squier zu vergleichen.
Auf der Ibanez sind ja noch die Werks-Saiten, deshalb ist das Vergleichen im Moment etwas schwer. Aber wenn ich mich recht erinnere, gefiel mir der Klang der Fender-Werks-Saiten (mit denen ich über ein Jahr gespielt hatte), auch schon deutlich besser... Ich denke mal, dass sich die Qualität der Werks-Saiten nicht sooo stark unterscheidet.

rein gefuehlsmaessig glaube ich, dass du mit der 1570 nicht wirklich gluecklich werden wirst. ich finde es gibt einfach zuviele punkte mit denen du nicht zufrieden bist, als dass die gitarre dich doch noch umstimmen koennte.
Da hast du wohl recht, meine Erwartungen waren wohl zu hoch. Auf Fotos sah sie sehr edel aus, aber so in natura finde ich die gesamte optik ->persönlich<- recht billig. Und wenn mir das Äußere nicht gefällt, werde ich wohl nie mit ihr glücklich werden. Auch dann nicht, wenn ich mit dem Klang zufrieden wäre.

was du als "duennen" sound bezeichnest, kann ich bei meiner 1550 im vergleich zu anderen gitarren tatsaechlich nachvollziehen (nicht das es mich stoeren wuerde, da es sowieso keiner hoert und die leute eher entsetzt von meinem spiel sind als vom sound meiner gitarre).
Genau deshalb wollte ich ja auch gern Erfahrungsberichte von Leuten hören, die mehrere Gitarren gespielt haben :). Ohne Vergleichsmöglichkeiten kann man ja wenig über den Klang sagen.

du haettest sie vielleicht doch vorher mal anspielen sollen ;)
Die Frage ist nur, WIE :). Wir haben hier in Bremerhaven nur einen (kleinen) Musikladen, der hat die 1570 nicht. Die haben sowieso ziemlich wenige Ibanez-Gitarren im Angebot, weil Ibanez ja bekanntlich "keine Seele hat" ;).

Naja, wahrscheinlich braucht die Ibanez erfahrenere Hände. Meine Squier denkt wohl mit und bessert meine Fehler aus. Dann schicke ich sie mal zurück und teste im Musikladen eine Squier/Fender Fat Strat... kommt mich wesentlich billiger.
 
scuzzer
scuzzer
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.08.07
Registriert
16.02.05
Beiträge
25
Kekse
19
Ort
Bremerhaven
*Hust* Ich war wohl mal wieder etwas voreilig...

Sie ist zwar nicht so, wie ich es erwartet hatte, aber ganz so schlecht, wie ich sie gemacht habe, ist sie nun doch nicht.
Ich bin noch grün hinter den Ohren, ich muss noch viel lernen, tut mir leid :(. Ich habe noch keine Ahnung, wie man eine Gitarre richtig einstellt, also werde ich sie wohl nächste Woche beim Gitarrenladen vorbeibringen und das für mich machen lassen.
Hat vielleicht noch jemand Tipps, wie ich den Klang verbessern könnte? Reicht ein 10er-Saitensatz für Drop-Tunings? Lohnt es sich, sie zu isolieren?

[Nochmals tschuldigung, dass ich so nerve, ich bin eben nicht gerade geduldig]
 
loeffel
loeffel
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.03.13
Registriert
05.12.04
Beiträge
1.552
Kekse
594
Ort
Maastricht
und wieso das jetzt auf einmal???

Ich würde einfach qualitativ gute Saiten kaufen und wenn du runterstimmen willst gleich dickere, wenn nich dann nich.
 
Jared
Jared
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.11.16
Registriert
12.06.04
Beiträge
759
Kekse
103
Ort
Hannover
scuzzer schrieb:
*Hust* Ich war wohl mal wieder etwas voreilig...

Sie ist zwar nicht so, wie ich es erwartet hatte, aber ganz so schlecht, wie ich sie gemacht habe, ist sie nun doch nicht.
Ich bin noch grün hinter den Ohren, ich muss noch viel lernen, tut mir leid :(. Ich habe noch keine Ahnung, wie man eine Gitarre richtig einstellt, also werde ich sie wohl nächste Woche beim Gitarrenladen vorbeibringen und das für mich machen lassen.
Hat vielleicht noch jemand Tipps, wie ich den Klang verbessern könnte? Reicht ein 10er-Saitensatz für Drop-Tunings? Lohnt es sich, sie zu isolieren?

[Nochmals tschuldigung, dass ich so nerve, ich bin eben nicht gerade geduldig]

Kein Problem, musst dich nicht entschuldigen :p ,
also ich sag mal 010er kannst du bis drop c problemlos spielen, aber wen du auf drop b runtergehst, dann nimm lieber 011er, sonst schlabbern die saiten ziemlich stark und du hast keinen Druck mehr beim spielen und auch der Punch beim anschlagen der Saiten schwindet.Ach und bei mir waren die pickups sehr weit von den saiten entfernt, schraub sie mal höher(fals du das noch nicht hast),mein bridge pickup ist 3 mm von meinen saiten entfernt. meine saitenlage: beim 24. Bund sind die saiten 2 mm entfernt, beim 7. 1mm, und beim ersten ein halber mm :D , und alles ohne schnarren.
 
Dreshmaker
Dreshmaker
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.07.20
Registriert
03.12.03
Beiträge
1.905
Kekse
140
Ort
Teneriffa
als ich meine RG 2570 in der Hand hatte war ich auch "entäuscht" aber nach dem sie mal richtig eingestellt war war sie erste Sahne !!! =)

MFG Dresh
 
D
Damokles
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.08.06
Registriert
12.12.04
Beiträge
76
Kekse
0
Dreshmaker schrieb:
als ich meine RG 2570 in der Hand hatte war ich auch "entäuscht" aber nach dem sie mal richtig eingestellt war war sie erste Sahne !!! =)

MFG Dresh

In wiefern enttäuscht und was musstest du einstellen? Ich spiele auch mti dem Gedanken, mir eben diese Gitarre (nur als 2550 in Galaxyblack) zu hohlen und bin gerne vorbereitet ;).
 
Dreshmaker
Dreshmaker
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.07.20
Registriert
03.12.03
Beiträge
1.905
Kekse
140
Ort
Teneriffa
also saitenlage war total assi, das trem war nicht senkrecht und der hals war nicht optimal ;)

aber ich hab mitlerweile auch PU´s gewechselt, gefällt mir nochma ne ecke besser =)

also ich kann nix mehr bemängeln, auch bei meiner 502 konnt ich nix sagen. waren ja auch V7 u. V8 drin. Aber hab jetzt ToneZone und AirNorton, klingt nochma en tacken besser :D

MFG Dresh
 
Fretboard-Racer
Fretboard-Racer
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.02.21
Registriert
29.08.03
Beiträge
481
Kekse
563
Ort
Kaiserslautern
Ich glaub, dein Problem liegt darin, das du nun zwo total unterschiedliche Gitarren hast. Beide Gitarren gehen vom Sound her in eine total unterschiedliche Richtung. Und vom Handling her auch.

Also entweder probierste mit der Ibanez bissel rum oder du schickst sie zurück.

Der Sound einer RG ist schon dünner als zB bei ner Les Paul oder sogar einer Strat....aber das ist halt der RG Ton. Er ist scharf und präzise. Bei viel Verzerrung wirste merken, das sich der sound extremer absetzt und recht agressiv klingt....eben total anders als bei deiner Strat.

Was für ne Strat haste genau?? humbucker? Single Coils??? Isses ne Vintage mit dem dicken Hals??
 
scuzzer
scuzzer
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.08.07
Registriert
16.02.05
Beiträge
25
Kekse
19
Ort
Bremerhaven
Es wird bestimmt nicht gern gesehen, dass ich diesen Thread wieder aus der Versenkung hole, aber ich wollte euch nur mal über den aktuellen Stand der Dinge informieren.

Ich habe die Ibanez zurückgeschickt und mir stattdessen heute eine Yamaha RGX220DZ (2004er Model) im Musikladen gekauft. Mit dem Sound war ich sehr viel glücklicher als mit dem der Ibanez. 'War', weil ich jetzt einen 11er Saitensatz draufgezogen habe, und sich das Tremolo stark nach vorn gezogen hat.
Ich traue es mir nicht zu, das zu richten, also gehe ich morgen nochmal ins Geschäft und lasse das für mich machen. Das gehört zum Glück zum Service...

Die Yamaha ist - für meinen Geschmack - deutlich besser und liebevoller verarbeitet als die Ibanez.
Das wars dann auch schon wieder :).
 
constraint
constraint
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.11.19
Registriert
07.02.04
Beiträge
656
Kekse
108
Ort
Bamberg
Dass sich die Bridge nach oben zieht, weil du stärkere Saiten aufgezogen hast, ist normal. Da kann deine Gitarre nichts dafür. Du musst einfach nur die Federspannung nachstellen und sukzessive die Stimmung nachjustieren. Das ist für einen Floyd-Rose Neuling u.U eine recht nervige Angelegenheit und du bist in der Tat nicht schlecht beraten, diese Einstellung beim ersten Mal vom Musikgeschäft vornehmen zu lassen und dem Angestellten dabei ein bisschen über die Schulter zu schauen.
 
Jared
Jared
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.11.16
Registriert
12.06.04
Beiträge
759
Kekse
103
Ort
Hannover
scuzzer schrieb:
Es wird bestimmt nicht gern gesehen, dass ich diesen Thread wieder aus der Versenkung hole, aber ich wollte euch nur mal über den aktuellen Stand der Dinge informieren.

Ich habe die Ibanez zurückgeschickt und mir stattdessen heute eine Yamaha RGX220DZ (2004er Model) im Musikladen gekauft. Mit dem Sound war ich sehr viel glücklicher als mit dem der Ibanez. 'War', weil ich jetzt einen 11er Saitensatz draufgezogen habe, und sich das Tremolo stark nach vorn gezogen hat.
Ich traue es mir nicht zu, das zu richten, also gehe ich morgen nochmal ins Geschäft und lasse das für mich machen. Das gehört zum Glück zum Service...

Die Yamaha ist - für meinen Geschmack - deutlich besser und liebevoller verarbeitet als die Ibanez.
Das wars dann auch schon wieder :).

Jedem das seine :D
 
scuzzer
scuzzer
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.08.07
Registriert
16.02.05
Beiträge
25
Kekse
19
Ort
Bremerhaven
Ja, ich hatte schon öfters gelesen, dass das passiert. Ich werde ihm morgen mal über die Schulter schauen und mir ein paar Tipps geben lassen.

Da fällt mir noch eine Frage ein: Welchen Klangcharakter haben ErnieBall-Saiten? Im Moment habe ich D'addarios auf meinen beiden Gitarren, aber ich mag den sehr metallischen Klang nicht sooo gern.
 
constraint
constraint
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.11.19
Registriert
07.02.04
Beiträge
656
Kekse
108
Ort
Bamberg
scuzzer schrieb:
Da fällt mir noch eine Frage ein: Welchen Klangcharakter haben ErnieBall-Saiten? Im Moment habe ich D'addarios auf meinen beiden Gitarren, aber ich mag den sehr metallischen Klang nicht sooo gern.

Wie jetz..metallischer Klang? Die sind halt wahrscheinich neu und klingen deswegen noch schön frisch. Leider hält das immer nicht lange an...
 

Ähnliche Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben