Ibanez RG370 - dx oder nicht dx ??

  • Ersteller Gast1852
  • Erstellt am
G
Gast1852
Guest
Hallo !

ich werde mir demnächst endlich eine eigene e-gitarre zulegen...
da ich schon länger spare habe ich genug geld um mir eine ibanez rg370 (wurde mir schon öfter empfohlen...) leisten zu können. allerdings gibt es die rg370 und die rg370dx - vielleicht kann mir jemand der beide gitarren kennt erklären worin nun der unterschied besteht und ob es sich lohnt für die dx variante ca. 60€ mehr auszugeben ?!
 
Eigenschaft
 
A
Amp Kill Yourself
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
04.09.08
Registriert
16.10.03
Beiträge
371
Kekse
0
Ort
Phönix aus der Asche
Die DX hat Shark Inlays (Form ahnlich der Ibanez Kopfplatte) anstatt diese weissen Punkte auf dem Griffbrett die man von anderen Gitarren kennt. Sieht Burner aus, bezahlst aber gleich 50€ mehr...
 
G
Gast1852
Guest
danke für die info - da ich sowieso anfänger bin spielt das bisschen style für mich sowieso keine rolle ... kauf ich lieber nen besseren amp :D


btw: kann man sich solche inlays nich auch irgendwie selber "basteln" ??
 
T
tomlonge
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.09.04
Registriert
20.08.03
Beiträge
83
Kekse
23
Man kann solche Teile nicht nachrüsten bei einer Gitarre. Da kannst du dir gleich eine neue Gitarre kaufen, weil dann der Hals abgeschraubt werden müsste, dann muss man noch den Hals zurecht schmirgeln um die Dinger rein zu machen........bla bla usw.

Ich habe die Ibanez RG 370dx. => Sieht einfach "cooler" aus mit den Shark Inlays und der gebogenen Kopfplatte.
 
KoRnflake
KoRnflake
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.04.08
Registriert
19.08.03
Beiträge
595
Kekse
11
Diddy schrieb:
da ich sowieso anfänger bin

und dann ein floyd rose artiges tremolo? schonmal die rg-170dx gecheckt? gleiche ausstattung wie die 370er aber ein normales tremolo ;)
 
KoRnflake
KoRnflake
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.04.08
Registriert
19.08.03
Beiträge
595
Kekse
11
G
Gast1852
Guest
ist doch nich schlecht auch als anfänger bisschen auf die qualität zu achten oder :?:
soll ja auch ein weilchen halten ;)
 
...timur°°°
...timur°°°
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.09.09
Registriert
29.08.03
Beiträge
1.335
Kekse
743
Ort
Berlin
Die Frage, ob Floyd Rose oder nicht, hat nichts mit Qualität zu tun. Ein Floyd Rose ist viel schwieriger zu handhaben als ein normales Tremolo, und die Möglichkeiten, die es bietet, bringen einem Anfänger in der Regel nicht viel mehr als Ärger...
 
G
Gast1852
Guest
dann schau ich mir die 170er doch noch mal etwas genauer an ;)

also danke für die guten tipps 8)
 
S
Softwarekiller
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.02.05
Registriert
21.09.03
Beiträge
221
Kekse
0
hergott Zack jetzt macht net wieder das Floyd Rose schlecht...sonst werd ich so langsam echt mal unausstehlich....

Als Anfänger kann man genausogut nen Floyd Rose haben wie nen Steve Vai....ob mans so professionell benutzt ist die andere Frage....aber man macht sicher nichts kaputt wenn man mit nem FR anfängt

Rettet das Floydrose ;)

mfg Soft
 
Blashyrkh
Blashyrkh
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.05.18
Registriert
16.09.03
Beiträge
602
Kekse
494
ich bin zwar kein anfänger hab jetzt aber auch vor 3 monaten eine gitarre mit einen FR Tremolo bekommen. Hab gleich am anfang gleich mal alle saiten runter gnommen um sie gegen dickere zu wechseln hab dafür eine zusätzliche feder eingebaut. UNd hab dass ganze ohne Hilfe mit ein paar Seiten ausm I-net zambracht, und ich bin wirklich kein sonderlich geschickter. Also mit ein bisschen Verstand und Info glaub ich schaffts auch ein Anfänger. NUr dass Stimmen dauert halt um einiges länger, und wenn man dann noch kein gutes gehör für sowas hat kanns sichs halt ein bissi ziehen,
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben