Ibanez SR 500 wenig Schub, evtl pickups tauschen?

  • Ersteller StringBreaker
  • Erstellt am
StringBreaker
StringBreaker
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.12.22
Registriert
07.11.09
Beiträge
1.396
Kekse
285
Ort
Osnabrück
Hi, ich hab mir einen gebrauchten ibanez sr500m gekauft. Heute bei der Probe fiel auf dass er zwar gut schiebt auf der tiefsten Saite, allerdings auf der der zweiten eher weniger. Der Tokai Preci ist da das komplette Gegenteil. Kann man da evtl mit anderen Pickups etwas gegenwirken? Da sind bislang die Werkspickups drin, Bartolini mk1.
Was wäre euer Tip?

LG SB
 
HIFI-KILLER
HIFI-KILLER
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.12.22
Registriert
05.05.20
Beiträge
666
Kekse
1.838
Ort
Odenwald
auf der der zweiten eine etwas dickere Saite
den PU Deckel mal öffnen um zu sehen ob man die Polkerne etwas verstellen kann kann
ist das bei beiden PUs?
 
F
FoxGolf
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.11.22
Registriert
28.07.18
Beiträge
363
Kekse
1.861
Heute bei der Probe fiel auf dass er zwar gut schiebt auf der tiefsten Saite
Kannst du "schieben" noch etwas näher definieren? Um welche Frequenzen geht es?
Wie ist der EQ am Bass und evtl. weitere EQs in der Signalkette eingestellt?
Kann man da evtl mit anderen Pickups etwas gegenwirken?
Eher nicht. Welche Saiten sind denn drauf und wie alt sind die? Ist der Abstand der Saiten zum PU evtl. deutlich unterschiedlich?
den PU Deckel mal öffnen um zu sehen ob man die Polkerne etwas verstellen kann kann
Die PUs sind vergossen, da ist nichts mit öffnen.
 
Hauself Zwo
Hauself Zwo
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.12.22
Registriert
06.05.17
Beiträge
1.578
Kekse
5.690
Ort
Fichtelgebirge
bei der Probe fiel auf...
Das kann auch daran liegen, dass der Gitarrist mit runtergestimmter Siebensaiter und Halfstack ("voll umme") den Frequenzbereich bis zum "Bass-normal-A" sowas von zubrettert, dass der Bass mit Humbucker da nix mehr bringt. Ein Preci setzt sich evtl. besser durch, ist aber ein grundsätzlich anderer Bass (meistens one-trick-pony - ein prägnanter Sound und das war's). Da hilft nur, den Gitarristen in "seinen" Frequenzbereich zu verweisen - oder sich mit dem 5-Saiter (bzw. Viersaiter auf H-E-A-D gestimmt) frequenzmäßig noch weiter unten zu tummeln. Kommt auf den Musikstil an, ob das noch passt und klingt...

Wie ist der EQ am Bass und evtl. weitere EQs in der Signalkette eingestellt?
Das ist tatsächlich die nächste Baustelle. Da muss man aber sowieso mal drüber nachdenken / reden - und ausprobieren.
die Werkspickups drin, Bartolini mk1
Die sind eigentlich recht ordentlich ... da sollte schon was Brauchbares rauskommen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben