Ibanez über Seriennummer identifizieren bzw. datieren...

von ohneschuhe, 06.07.06.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. ohneschuhe

    ohneschuhe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.04
    Zuletzt hier:
    13.05.14
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.07.06   #1
    Hi,
    gibts eine Seite auf der man eine Ibanez über die Seriennummer genau identifizieren kann?

    Danke im vorraus
    gruss ohneschuhe
     
  2. ali3454

    ali3454 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.01.06
    Zuletzt hier:
    18.08.16
    Beiträge:
    664
    Ort:
    Friedberg (Hessen)
    Zustimmungen:
    84
    Kekse:
    595
    Erstellt: 06.07.06   #2
    Auf der seite vom Vertrieb von Ibanez gibts soweit ich weiß ein PDF dokument mit der man die Gitarre per seriennummer indentifizieren kann.

    guck mal auf: dieser seite
     
  3. Schwedenshredder

    Schwedenshredder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.04
    Zuletzt hier:
    1.08.14
    Beiträge:
    1.273
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.013
    Erstellt: 06.07.06   #3
    Das geht leider nicht. Die Ibanezseriennummern geben nur Baujahr, Bauort und Fertigungszahl (die wievielte im Jahr).
     
  4. Juiles-Nevada

    Juiles-Nevada Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.06
    Zuletzt hier:
    20.06.07
    Beiträge:
    100
    Ort:
    hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    26
    Erstellt: 06.07.06   #4
    oh wusst ich ganich.
    bei F0512262 isses also 2005, aber wo beginnt dann die zahl für die fertogungszahl? oO
    262? 12262?
    das made in japan stehtl nich auomatisch schon für den fertigungsort, oder?
     
  5. Metalröhre

    Metalröhre Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.04
    Zuletzt hier:
    8.10.10
    Beiträge:
    3.708
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    1.644
    Erstellt: 06.07.06   #5
    F steht für Fujigen, also Made in Japan.
    05 für 2005.
    Und die 12262 für das Exemplar
    Mfg Röhre
     
  6. gitarrero!

    gitarrero! Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    7.113
    Ort:
    Drunt' im Tal...
    Zustimmungen:
    2.016
    Kekse:
    53.916
    Erstellt: 06.07.06   #6
    Die PDFs von der Meinl-Homepage muss man leider sehr mit Vorsicht genießen, denn zum Teil sind die Angaben nicht korrekt.

    Ich glaube, ich werde mir mal die Mühe machen und alles an Ibanez-Datierungsmethoden übersichtlich zusammenzustellen...
     
  7. ohneschuhe

    ohneschuhe Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.04
    Zuletzt hier:
    13.05.14
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.07.06   #7
    bei meinl hab ich auch nix gefunden.
    Die Seriennummer ist F0436141 , also ist sie wohl aus dem Jahr 04....
    woran kann ich den noch merken ob die gitarre echt ist. Ich meine die Ware aus China ist oft schon sehr eindeutig ein Plagiat, die Gitarre die ich haben will kommt aber aus Britain und sieht eigentlich gut aus.
    gruss ohneschuhe
     
  8. gitarrero!

    gitarrero! Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    7.113
    Ort:
    Drunt' im Tal...
    Zustimmungen:
    2.016
    Kekse:
    53.916
    Erstellt: 06.07.06   #8
    Das mit dem Baujahr 2004 stimmt. Plagiate aus China haben immer vergleichsweise minderwertige Hardware - man erkennt es sogar auf Internet-JPGs auf den ersten Blick an den Vibrato-Systemen!
     
  9. Threep

    Threep Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.05
    Zuletzt hier:
    22.03.13
    Beiträge:
    611
    Ort:
    Freiburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    597
    Erstellt: 06.07.06   #9
  10. grommit

    grommit Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.05.06
    Zuletzt hier:
    1.12.13
    Beiträge:
    243
    Ort:
    Reutlingen, BaWü
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    398
    Erstellt: 06.07.06   #10
    Inzwischen steht Ixxxxxxxxx aber nicht mehr ausschliesslich für Japan. Ibanez Gitarren mit I und 9 Ziffern kommen, wie auch unter der Seriennummer gedruckt steht, aus Indonesien.
     
  11. Juiles-Nevada

    Juiles-Nevada Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.06
    Zuletzt hier:
    20.06.07
    Beiträge:
    100
    Ort:
    hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    26
    Erstellt: 06.07.06   #11
    hm.... aber wenn dass den jetzt stimmt, wie kommts dann, dass meine im jahr 05 die 12tausendste is und deine aus 04 die 36tausendste? oO OO *schulterzuck*


    ach so, es sei denn es bieziet sich auf das jeweilige jahr
    oke, so isses auch ^^

    alles klar
     
  12. gitarrero!

    gitarrero! Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    7.113
    Ort:
    Drunt' im Tal...
    Zustimmungen:
    2.016
    Kekse:
    53.916
    Erstellt: 06.07.06   #12
    Wie ich soeben erfreut feststellen durfte, hat Meinl reagiert und das PDF aktualisiert. Jetzt sieht's schon besser aus. Siehe Link.

    Hier kommt jetzt aber mal meine Version:


    Datierung von Ibanez E-Gitarren anhand der Seriennummer


    Folgende wichtige Punkte nehme ich mal vorweg:

    • Vor 1975 wurden Ibanez-Gitarren ohne jegliche Seriennummer ausgeliefert.
    • E-Gitarren aus koreanischer und chinesischer Fertigung lassen sich meist nicht anhand der Seriennummer datieren (Ausnahme: Neuere Gitarren ab ca. 2000 aus der Cort-Fabrik)
    • Akustische Ibanez-Gitarren lassen sich nicht anhand der Seriennummer datieren.
    • Die Seriennummern setzen sich aus drei Elementen zusammen:
      • Buchstabe am Anfang
      • Ein- oder zweistelliger Zifferncode für das Baujahr
      • Mehrstellige Ziffer für die Produktionsnummer
    • Es gibt oft Ausnahmen und Anomalien!
    • Es gibt manchmal Mehrdeutigkeiten, die man nur anhand von zusätzlichen Kenntnissen der zum möglichen Baujahr passenden Konstruktions- oder Ausstattungsmerkmale ausräumen kann.


    Buchstabe am Anfang

    Hier muss man nach Baujahr unterscheiden:

    Ab 1975 bis einschließlich 1986 steht der Buchstabe für den Produktionsmonat, d.h. A=Januar, B=Februar usw. bis L=Dezember.

    Seit 1987 steht der Buchstabe für die Herkunft.

    • Instrumente aus japanischer Fertigung tragen die folgenden Buchstaben:
      • F = Fujigen Gakki (Hauptwerk)
      • I = Iida (hier wurde z.B. die Artfield-Serie gebaut. Nicht eindeutig, seit es Gitarren aus Indonesien gibt - die haben aber eine 10stellige Seriennummer)
      • H = Terada
    • Instrumente aus koreanischer Fertigung tragen die folgenden Buchstaben:
      • C = Cort
      • S = Samick
      • W = World (auch nicht eindeutig, seit es eine weitere Fabrik in China mit Code "W" gibt)
      • P = Peerless


    Zifferncode für das Baujahr

    Hier muss man ebenfalls nach Baujahr unterscheiden. Ab 1975 bis einschließlich 1986 steht ein zweistelliger Zifferncode für das Baujahr, also 75=1975 bis 86=1986. Dann wird's ganz schön kompliziert, denn zwischen 1987 und 1996 steht nur ein einstelliger Code für das Baujahr, also 7=1987, 8=1988, 9=1989, 0=1990, 1=1991 usw. bis 6=1996. Da sich dieses Schema logischerweise nicht eindeutig fortsetzen lässt, ist man im Jahre 1997 dazu übergegangen, wieder einen zweistelligen Zifferncode einzuführen, also 97=1997, 98=1998 usw. bis heute 06=2006. Das hätte man von vornherein eleganter und unmissverständlicher lösen können. :-)


    Produktionsnummer

    Die restlichen sechs oder sieben Stellen der Seriennummer im Anschluss an den Baujahr-Code geben die Produktionsnummer des Instruments an. Von 1975 bis 1986 war es auf den Monat bezogen, d.h. eine Produktionsnummer 0010 würde auf die zehnte Gitarre im betreffenden Monat hinweisen, seit 1987 ist die laufende Jahresproduktionsnummer gemeint, z.B. 10034 wäre die 10.034ste Gitarre in diesem Jahr.


    Beispiele, Beispiele, Beispiele:

    D770123 = Fujigen Gakki Fabrik (Japan), April 1977, 123ste Gitarre in diesem Monat
    K814232 = Fujigen Gakki Fabrik (Japan), November 1981, 4232ste Gitarre in diesem Monat
    F745848 = Fujigen Gakki Fabrik (Japan), 1987, 45848te Gitarre in diesem Jahr (meine Maxxas MX3MA)
    F900322 = Fujigen Gakki Fabrik (Japan), 1989, 322ste Gitarre in diesem Jahr
    F000123 = Fujigen Gakki Fabrik (Japan), 1990, 123ste Gitarre in diesem Jahr
    F0000123 = Fujigen Gakki Fabrik (Japan), 2000, 123ste Gitarre in diesem Jahr (man beachte die extra Ziffer im Vergleich zum vorherigen Beispiel!)
    F9925226 = Fujigen Gakki Fabrik (Japan), 1999, 25226ste Gitarre in diesem Jahr (meine S1520FB)
    F0600123 = Fujigen Gakki Fabrik (Japan), 2006, 123ste Gitarre in diesem Jahr
    I900174 = Iida Fabrik (Japan), 1989, 174ste Gitarre in diesem Jahr (meine Artfield AFD45BG)


    Ausnahmen

    Die folgenden Modelle (u.a.) aus japanischer Fertigung richten sich nicht nach den oben genannten Schemata:
    JEM, Universe, JS (Nummer auf der Halsplatte mit Buchstabe J repräsentiert laufende Produktionsnummer); außerdem alle Gitarren amerikanischer Herkunft wie USA Custom, L.A. Endorser Custom Shop, ...
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  13. Threep

    Threep Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.05
    Zuletzt hier:
    22.03.13
    Beiträge:
    611
    Ort:
    Freiburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    597
    Erstellt: 06.07.06   #13
    woher erkennst du die Fabrik bei dieser Seriennummer?
    Gab es mit Sicherheit nur diese eine Fabrik?
     
  14. gitarrero!

    gitarrero! Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    7.113
    Ort:
    Drunt' im Tal...
    Zustimmungen:
    2.016
    Kekse:
    53.916
    Erstellt: 06.07.06   #14
    Laut dem Buch "Ibanez - The Untold Story" kamen die elektrischen Gitarren der 70er Jahre ausschließlich aus der Fujigen-Fabrik - ist ja bis heute das Hauptwerk der japanischen Ibanez-Produktion.
     
  15. Threep

    Threep Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.05
    Zuletzt hier:
    22.03.13
    Beiträge:
    611
    Ort:
    Freiburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    597
    Erstellt: 06.07.06   #15
    Ah ok...das ist nämlich etwas verwirrend, da es nicht dabei steht dass man die fabrik nicht anhand der seriennumer sehen kann..aber wenn du das aus ner sicheren quelle hast-->:great:
     
  16. skinny

    skinny Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.06
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 06.07.06   #16
    Super Sache deine Zusammenstellung, ich möchte aber noch hinzufügen, dass das "J" bei den JS Modellen ab ca. Nummer 002500 weggelassen wurde. Ab dieser Nummer gibts nur noch die sechsstellige, fortlaufende Produktionsnummer.:great:
     
  17. gitarrero!

    gitarrero! Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    7.113
    Ort:
    Drunt' im Tal...
    Zustimmungen:
    2.016
    Kekse:
    53.916
    Erstellt: 06.07.06   #17
    Stimmt - die JS-Gitarren sind bezüglich Seriennummern eine totale Besonderheit, vor allem wurde es total verwirrend, als zusätzlich zur Nummer auf den "J-Plates" (Halsplatten mit Buchstabe "J") noch ein Aufkleber auf der Kopfplattenrückseite mit Fujigen-standardkonformen Nummern dazukam. Natürlich sind dann diese beiden Nummern total unterschiedlich. Wer soll denn da noch durchblicken? ;)
     
  18. xicles

    xicles Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.09.05
    Zuletzt hier:
    6.07.09
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    92
    Erstellt: 06.07.06   #18
    Ich find' DAS is' recht ausfuehrlich, obwohl meine JTK2 demnach 'ne Akustik waer. ;)
    Wenn jemand Informationen zu den 10/9-stelligen Nummern hat, darf er hier ruhig sein Wissen kundtun.
     
  19. ohneschuhe

    ohneschuhe Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.04
    Zuletzt hier:
    13.05.14
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.07.06   #19
    Öhmmmm habs wahrscheinlich nicht verstanden, aber wie kann dann einen Ibanez der JS-Serie solch eine Seriennummer haben: F0436141. Dachte die Muesste vorne ein J oder nix haben....oder gibts die Ausnahme der Regel..;-)
     
  20. gitarrero!

    gitarrero! Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    7.113
    Ort:
    Drunt' im Tal...
    Zustimmungen:
    2.016
    Kekse:
    53.916
    Erstellt: 06.07.06   #20
    Wie schon gesagt, in bestimmten Jahrgängen hatten bzw. haben die JS-Gitarren zwei voneinander verschiedene Nummern: Eine ist in die Halshalteplatte eingestempelt, hat zum Teil einen Buchstaben "J" davor und beinhaltet die absolute Produktionsnummer seit Beginn der JS-Serie. Eine andere Nummer - die eigentliche normale Ibanez-Seriennummer - wurde ab ca. 1995 zusätzlich auf einem kleinen Ibanez-typischen Aufkleber auf der Rückseite der Kopfplatte angebracht.

    Ich weiß, verwirrender geht's kaum. :rolleyes:
     
Die Seite wird geladen...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
mapping