ich finde kein Hall Pedal

von slugs, 01.05.08.

  1. slugs

    slugs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    14.02.16
    Beiträge:
    1.513
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    2.398
    Erstellt: 01.05.08   #1
    Hallo,

    ich spiele 2 Amps. Ein Peavey JSX Half-Stack und nebenher noch einen Marshall MG50FX.
    Ersteres hat keinen Hall integriert, zweiteres schon.
    Und genau den mag ich komischerweiße sehr.
    Auch wenn der MG Amp allgemein gar nicht so toll klingt seinen Hall finde ich einfach klasse.(wenn ich ab jetzt Sachen schreibe, wie "beim MG klingts toll" dann meine ich ausschließlich den Hall)
    Und der ist genau, das, was ich suche für meinen anderen Amp.
    Zumindest meine ich das.

    Ich hatte schon 3 verschiedene Hall Pedale am Peavey hängen.
    - Electro Harmonix Holy Grail: der hatte mir zum einen wenig Einstellmöglichkeiten, wobei die nicht zwingend notwendig sind, der MG hat auch nur einen Reverb Regler, der mich glücklich macht, aber das Holy Grail klang mir einfach zu dumpf und irgendwie zu verwaschen, nicht durchsetzungsfähig, im cleanen Bereich ging es, aber sobald auch nur ein Hauch von Zerre dabei war, war das Signal ein Brei, nicht sehr klar
    - BOSS RV-5: der hat zwar viele Regelmöglichkeiten, klang mir aber zu steril und künstlich zum Grundsound "dazu-addiert"
    - Danelectro Spring-King: mal abgesehen vom schwachen Kick Pad (ich weiß nicht, wieviel Tonnen da drauf fallen müssen, damit es mal so richtig nach "Tritt gegen Federhall-Amp" klingt) ging das schon mehr in meine Richtung, hier kann ich nicht so genau erklären, was mir nicht gefallen hat, ich versuchs mal so auszudrücken, es hat sich nicht gut angefühlt beim Spielen, ebenfalls künstlich

    Zum MG-Hall: Da stimmts vom Feeling. Der Hall fühlt sich in keinster Weise aufdringlich an. Er ist da und passt super zum drumherum des Sounds. Und vor allem gar nicht verwaschen. Auf 11-12 Uhr klingt es selbst bei sehr verzerrten Soli klar und differenziert. Durchsetzungsfähig.Aber nicht bissig und kalt.

    Mein Problem ist nur, wenn ich mit meinem MG spiele und den Hall verwende, denke ich mir, genau DAS brauchst du für den Peavey.
    Spiel ich dann den Peavey mit einem Hallpedal, frage ich mich immer: Brauchst du wirklich einen Hall für den Amp? Findest du echt, dass das gut klingt?
    In dem Moment kann ich die Fragen mit nein beantworten.
    Spiele ich dann aber wieder mit dem MG, denke ich mir, Ja, du brauchst auch für den Peavey so einen Hall.
     
  2. Black Sheep 91

    Black Sheep 91 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.12.07
    Zuletzt hier:
    12.06.12
    Beiträge:
    334
    Ort:
    Neudorf - Sehmatal
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    333
    Erstellt: 01.05.08   #2
    Wo hast den du das Hallpedal? Vorm Amp oder im FX-Loop?
    Vorm Amp macht sich nicht so gut, vor allem im Zerrbetrieb!

    Wenn dir der Holy Grail zu wenig Einstellungsmöglichkeiten hat, probier doch mal den Holier oder den Holiest Grail.
     
  3. killmesarah

    killmesarah Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.04.04
    Zuletzt hier:
    14.08.15
    Beiträge:
    402
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    222
    Erstellt: 01.05.08   #3
    der holy grail reagiert saumäßig sensibel beim einstellen, muss man erstmal mit zurechtkommen. ich bin sehr zufrieden mit ihm.
    aber ich schließe mich black sheep an: holier oder holiest auch mal probieren...
     
  4. slugs

    slugs Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    14.02.16
    Beiträge:
    1.513
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    2.398
    Erstellt: 02.05.08   #4
    Natürlich hatte ich ihn im FX-Loop :rolleyes:
    Und da ganz am Ende. Aber das ist nicht das Problem.

    Also wenn vom Grundsound her der Holier und der Holiest dem Holy Grail gleichen, dann werde ich lieber die Finger von lassen.
     
  5. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    16.793
    Zustimmungen:
    3.575
    Kekse:
    49.837
    Erstellt: 02.05.08   #5
    Rückfrage:
    Ist das ein Marshall MG50FX oder ein Marshall MG50DFX - bzw. gibt es überhaupt einen MG50FX? :confused:
    Ich wollte wissen, was das Gerät überhaupt für einen Hall eingebaut hat und ich tat mich etwas schwer mit der Recherche nach einem Gerät ohne D. :o

    Falls es doch ein D mit digitalem Hall ist, wäre es eigentlich naheliegend, dass Du den Reflector RF1 von Marshall probierst, denn möglicher Weise hat der Amp einen ähnlichen Chip nur nicht mit den ganzen Optionen.
     
  6. slugs

    slugs Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    14.02.16
    Beiträge:
    1.513
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    2.398
    Erstellt: 02.05.08   #6
    Jo es ist der DFX
    sorry, hab nicht gewusst, dass das D so wichtig ist :D

    Den Reflector hatte ich schon mal unter meinen Füßen, aber das ist schon etwas her. Und hatte ihn nicht an meinem Amp dran.
    Möglich, dass er einen ähnlichen Chip hat. Vermuten würde ichs aber nicht, da der Flanger vom Regenerator Pedal absolut nichts mit dem vom 50 DFX zu tun hat.
    Zum Glück: bis auf den Chorus hat mich kein Effekt beim 50DFX überzeugt :)

    Aber das wäre auf jeden Fall nochmal eine Idee, den Reflector an meinem Amp zu testen.
    Zumal er sehr schnuckelig klein ist :)
     
  7. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    16.793
    Zustimmungen:
    3.575
    Kekse:
    49.837
    Erstellt: 02.05.08   #7
    Allzu viel Auswahl hast Du im Berich bis sagen wir 150 Euro auch gar nicht. :confused:
    Ich such selber gerade nach einem Reverb und finde die Auswahl nicht so üppig, was sicher auch daran liegt, dass ein Reverb einfach ein aufwendiger eher teurerer Effekt ist.

    Also Electro Harmonix Holy Grail, BOSS RV-5 und Danelectro Spring-King hast Du ja bereits probiert.
    Der Digitech Digiverb dürfte Dir (nach Deinen bisherigen Aussagen zu urteilen) zu digital klingen - würde ich aber trotzdem probieren.
    Über da billigen Danelectro Corned Beef brauchen wir glaub nicht zu reden, das ist wenn überhaupt nur etwas für alte dreckige Sounds.
    Und dann gibt es noch 2 Behringer bei denen sich die Frage stellt, ob die Firma für Dich überhaupt in Frage kommt. Das DR100 soll eines der brauchbareren Behringer sein, ist klanglich aber auch eher ein Boss-Clone und das RV600 ist gerade erst auf den Markt gekommen, da gibt es keine Erfahrungswerte.
    Die anderen Electro Harmonix wolltest Du erstmal nicht testen.
    Bleibt eigentlich nur der Marshall Reflector RF1 und eventuell das Line6 ToneCore Verbzilla für 160 Euro.
    Übersichtliche Anzahl an Möglichkeiten ... ;)
    Außer Du gehst preislich noch höher, was ich jetzt erstmal nicht angenommen habe.
     
  8. themarvellous

    themarvellous Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.06
    Zuletzt hier:
    28.08.15
    Beiträge:
    772
    Ort:
    Daheim
    Zustimmungen:
    37
    Kekse:
    3.144
    Erstellt: 02.05.08   #8
  9. slugs

    slugs Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    14.02.16
    Beiträge:
    1.513
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    2.398
    Erstellt: 02.05.08   #9
    Gut erkannt GEH ;) sehr viel weiter hoch wollte ich dann doch nicht mit meiner Preisgrenze. Aber in mittelferner Zukunft könnte auch ein Nova Reverb drin sein, wenn es genau das ist, was ich suche.

    Oder ich bau mir am Ende einen Raum. Stell da den Amp rein. Nimm die Reflektion per Mikro auf und Misch sie zum Grundsound dazu... :p

    Danke auf jeden Fall für die Tips!
     
  10. Ed

    Ed Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.04
    Zuletzt hier:
    20.02.16
    Beiträge:
    2.433
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    3.670
    Erstellt: 04.05.08   #10
    Ich kann Dir als Alternative ein RP von Digitech empfehlen. Kommt drauf an, was du ausgeben willst, einige von den neueren haben den sagenumwobenen DNA Chip (k.a. was an dem so toll ist) und die Hall-Algorithmen von Lexicon implementiert. Lexicon dagegen, soll die besten Hall-Algorithmen entwickelt haben und ist ein bekannter Hersteller von Studio-Effektgeräten. Bevor ich mir das Nova geholt habe - das für mich wirklich das Nonplusultra ist - habe ich ein billigst-RP verwendet und das war mehr als OK. Eigentlich ziemlich gut sogar. Ich hatte mir zwei Presets programmiert und gut is. Das Schöne ist, das Noise-Gate bei den Dingern ist auch ziemlich gut, ich verwende ansonsten keins.

    Der Kostenfaktor sollte bei gebrauchten, älteren so um 30€ sein. Ich weiß, sieht etwas komisch aus, kann aber auch auf oder hinter dem Amp stehen, da ja ansonsten damit nix zu tu tun ist. Ich würde als Verbindungskabel aber auf jeden Fall etwas Hochwertiges verwenden - George L., z.B..

    Greetz
     
  11. Chip&Fish

    Chip&Fish Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.05
    Zuletzt hier:
    31.01.16
    Beiträge:
    416
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    878
    Erstellt: 25.05.08   #11
  12. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    16.793
    Zustimmungen:
    3.575
    Kekse:
    49.837
    Erstellt: 25.05.08   #12
    Da bin ich echt gespannt! :rolleyes:
    Einen Tuner hatte DigiTech ja auch schon für Weihanchten versprochen - fragt sich nur welches Weihnachten. :p
    Jetzt wird er wohl in diese neue HARDWIRE-Serie integriert.
    Dass es mit Juli nicht klappt und die Händler jetzt schon beten, dass sie die angekündigten Pedale rechtzeitig vor Weihnachten im Regal haben, davon kannst Du glaub ausgehen.
    Aber gut, auch ich hoffe, dass es schneller geht, wenn auch die Anküdigungen diverser Hersteller (nicht nur bei DigiTech so) das Gegenteil befürchten lassen.

    Find ich auch, Reverbs gibt es nicht so viele auf dem Markt.

    Ich werfe jetzt auch noch das GLX RV-100 Reverb in die Runde, vielleicht hat das ja inzwischen jemand getestet.
    GLX ist der ominöse, mutmaßliche Boss-Billighersteller, der auch die Harley Bentons macht, nur gibt es kein Harley Benton Reverb.
    Ich wollte das GLX ja schon testen, der Test blieb mir aber versagt, siehe mein Thread dazu:
    https://www.musiker-board.de/vb/effekte/268437-glx-digital-reverb-rv-100-a.html

    Noch ein neues Gerät, wenn auch für die meisten wegen des Herstellers mit den Kunststoffgehäusen nicht so interessant:
    Behringer RV600

    Definitv NEIN, wenn Du jetzt ein Reverb brauchst oder gerne hättest, dann warte nicht, sonst bist Du eventuell lange auf Kohlen und ohne Gerät.

    Ich hab so etwas schon einmal bei einem angekündigten Gerät mitgemacht. :(
    Du wartest überlange verzweifelt und bist dann u.U. doch enttäuscht oder erwischt die erste Baureihe mit Kinderkrankheit - lohnt sich nicht.

    GEH
     
  13. GuitarMario

    GuitarMario Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.08
    Zuletzt hier:
    6.05.13
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    168
    Erstellt: 03.06.08   #13
    Kauft euch (z.B. bei eBay) für keine 50€ nen gebrauchtes Alesis Microverb, Microverb II oder Nanoverb! Das Ding in den Einschleifweg des Amps, nen Fußschalter (Latch, über Mono-Kinke) dranstecken und Ihr wollt nie wieder über ne Hallspirale spielen! :)

    Habe mein Alesis Microverb schon seit über 10 Jahren.
    Das sitzt bei mir hinter WahWah, Verzerrern, Chorus und Echo (alles Tretkisten) und vor dem Amp (Fender - nutze nur dessen Cleankanal). Funktioniert Super!:great:

    Ein Hall der vor über 10 Jahren für Gesang gedacht war reicht auch heute noch für E-Gitarre allemal aus!

    Gruß

    GM

    P.S.: Verwende das Preset "Hall 2" mit Mix-Regler so ca. auf 10 bis 11Uhr. Einmal eingestellt wird das jetzt über den Fusschalter nur noch an und aus geschaltet...
     
  14. Gast jsxpbe

    Gast jsxpbe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.07
    Zuletzt hier:
    4.11.09
    Beiträge:
    1.347
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    6.781
    Erstellt: 03.06.08   #14
    OT, sorry.

    Du irrst mit Deiner Vermutung. GLX ist auch nur ein Label unter vielen anderen. Hier ist die Lösung. Zum selbstlabeln und weiterverkaufen... Made in China by Golden finger
     
  15. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    16.793
    Zustimmungen:
    3.575
    Kekse:
    49.837
    Erstellt: 03.06.08   #15
    Die Seite ist mir bekannt, auch, dass es die GLX neben Harley Benton auch noch unter dem Namen Innovation und Beta Alvin gibt.
    Aber was beweist das? :confused:
    Das "Company Profile" ist ziemlich mit Absicht absolut nichtssagend.
    So machen das größere Firmen immer, wenn sie eine Billigauflage von einem Chinesen produzieren lassen.
    Die werden ja kaum schreiben: "Wir sind der Billighersteller von Boss in China und produzieren die gleichen Dinger, nur etwas günstiger" - oder?
    Bei den GLX-Teilen ist schon arg viel identisch, schon alleine das Batteriefach, wo ich mich wundern würde, wenn Boss da kein Patent darauf angemeldet hat.
     
  16. Gast jsxpbe

    Gast jsxpbe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.07
    Zuletzt hier:
    4.11.09
    Beiträge:
    1.347
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    6.781
    Erstellt: 03.06.08   #16
    Nun, Patente laufen aus, wurden nicht eingereicht, sind schlecht formuliert (etwas war eckig und ist jetzt rund) oder nicht für jedes Land erteilt; manchmal werden sie erst gar nicht beachtet. Selbst wenn es so wäre, das "Golden finger" GLX ist und mit Boss in trauter Zweisamkeit zusammenarbeitet resp. Boss=GLX ist, wen stört's. Vermutlich aber wohl eher nicht, ein "supported by Boss" zum Beispiel macht bestimmt einen höheren Preis möglich.

    Fakt ist, ich kann mir auch einen Container voll bestellen und meinen Otto draufschreiben. Ich würde natürlich nur Reverb's ordern ;) ...
     
  17. Woppel

    Woppel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.08.07
    Zuletzt hier:
    11.06.10
    Beiträge:
    93
    Ort:
    Hürth bei Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    195
    Erstellt: 05.06.08   #17
    Ich würde dir zu einem Boost R.V.B. von Tech 21 raten.
    Den "Boost" braucht man nicht unbedingt aber das Reverb ist absolute Spitzenklasse.
    Dagegen sieht ein Holy Grail ziemlich alt aus.
     
  18. The_Tank

    The_Tank Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.08
    Zuletzt hier:
    15.04.13
    Beiträge:
    553
    Ort:
    JEM Land
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.059
    Erstellt: 06.06.08   #18
    Die Antwort auf alle Hall, Delay and Modulationsfragen:
    Damage Control Glass Nexus

    Bestes Teil wo gibt. Beim derzeitigen Kurs einfach bei pedaleffectswarehouse.com bestellen und Netzteil von Conrad (8 Euro) holen. Mit dem Dollarkurs bist selbst bei Zoll und Steuer noch unter einem Nova Reverb und der Klang ist IMHO noch besser.
     
  19. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    16.793
    Zustimmungen:
    3.575
    Kekse:
    49.837
    Erstellt: 06.06.08   #19
    Der Fragesteller wollte im Moment eigentlich noch unter 150 Euro bleiben. :rolleyes:

    Ein Gerät, das bei uns ca. 530 Euro kostet, ist als Empfehlung vielleicht doch etwas hoch gegriffen.
    Was ist den dieses pedaleffectswarehouse.com?
    http://www.pedaleffectswarehouse.com/ gibt es als Internet-Adresse nicht.
    Ich kann mag auch noch nicht glauben, dass das Gerät samt Versand und Zoll auf die 250 Euro des Nova Reveb herunter kommt.
    Auch hätte ich ein ungutes Gefühl, ein Gerät mit 2 Röhren von Übersee zu bestellen und damit quasi auf Gewährleistung und Rückgabe zu verzichten.
     
  20. Mendolin

    Mendolin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.05.08
    Zuletzt hier:
    11.01.13
    Beiträge:
    281
    Ort:
    HD
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    551
    Erstellt: 06.06.08   #20
Die Seite wird geladen...

mapping