iMac 27" i5 + Boss GT 10 vorhanden ... was nun?

von Soulcrud, 23.07.10.

Sponsored by
QSC
  1. Soulcrud

    Soulcrud Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.09
    Zuletzt hier:
    27.04.13
    Beiträge:
    56
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.07.10   #1
    Moin Leute,

    bin völlig neu im Recording-Bereich.

    Habe mir jetzt einen iMac 27" mit i5-Prozessor bestellt. Bin Gitarrist, Songwriter und Sänger. Ergo: Will ein paar Gitarrenspuren aufnehmen und Gesang. Habe ein Boss GT-10, theoretisch könnte ich das Gerät also per USB anschließen. Ich bin mir aber nicht sicher, ob das nicht gerade Latenz-förderlich ist.

    Da ich nahe Köln wohne, bin ich schnell im Music Store. Ich brauche einfach ein Pult und ein Mikro. Was könnt ihr da empfehlen.

    Und wie ist es mit der Logic Studio-Software, ebenfalls empfehlenswert?

    Danke für eure Antworten!
     
  2. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    24.03.18
    Beiträge:
    16.529
    Ort:
    Düsseldorf
    Kekse:
    36.413
    Erstellt: 23.07.10   #2
    Das Monitoring kann ja direkt über das GT-10 gehen, Latenz ist das egal. Es ist ansonsten möglicherweise nicht so optimal, mehrere Audiogeräte gleichzeitg zu benutzen. Weil den GEsang kannst du nicht über das GT-10 aufnehmen.

    Nein, du brauchst ein Audiointerface mit Mikrofoneingang und ein Mikro. Ohne Budgetangabe kann man da aber jetzt keine Empfehelungen abgeben. Der untere Einstieg wäre so ein USB-Interface der Klasse bis 200€ (da gibt es einige, die sich Qualitativ whl auch nicht groß unterscheiden) und das Rode NT-1A.

    Außerdem brauchst du noch geschlossene Kopfhörer (über die du das Instrumental hörst, während du Gesang aufnimmst) und Monitore (zum ordentlichen Abmischen).

    Ja, aber sehr wahrscheinlich unnötig teuer. Da würde für dich wohl die Express Version erst einmal reichen. Bzw. würde ich zunächst mal gar keine Software kaufen, weil beim iMac Garageband dabei ist. Das wird auch reichen, um dich mit dem Recording vertraut zu machen. Ansonsten gibt es auch noch günstige Alternativen zu Logic wie z.B. Reaper.
     
  3. Soulcrud

    Soulcrud Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.09
    Zuletzt hier:
    27.04.13
    Beiträge:
    56
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.07.10   #3
    Hm das hat mir schonmal geholfen!!!

    Also zum Abmischen brauche ich glücklicherweise erstmal wirklich nichts, das ist erstmal nur für hier zu Hause, so lange es sich auf Kopfhörer gut anhört, soll es mir Recht sein.

    Wie meinst du das mit dem GT-10 und der Latenz.

    Welches USB-Audio-INterface wäre zu empfehlen?

    Also wichtig ist mir bei der ganzen Sache das es Latenz-frei ist, das ist das allerwichtigste!!!

    Ach ja, gleichzeitig verwende ich in dem Sinne gar nichts. Werde halt Spur für Spur selber einspielen und halt selber einsingen. Sprich: Nacheinander arbeiten...
     
  4. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    24.03.18
    Beiträge:
    16.529
    Ort:
    Düsseldorf
    Kekse:
    36.413
    Erstellt: 23.07.10   #4
    Ist OK.

    Gegenfrage: Wie meinst du das mit der Latenz? :D Viele nutzen diesen Begriff ständig, er ist überall Thema, dabei ist die Latenz in der Praxis oft überhaupt nicht relevant. Ich hab daher mal einen längeren Text dazu verfasst, sie meine Signatur. Wobei ich da notwenidgerweise spezieller auf die Windows-Situation eingehe, weil es da Treibermäßig Besonderheiten gibt. Auf dem Mac ist das unkomplzierter, da kommt es in der Tat meist einfach auf das Interface an.

    Da du jetzt nicht weiter auf meine Budgetfrage eingegangen bist denke ich mal, dass du dich in dem genannten Bereich bewegen willst. Wenn das eh nur so für zuhause ist machet was teureres auch kaum sinn. Mangels persönlicher Erfahrung kann ich da keines speziell empfehlen. Aber das Focusrite Saffire 6USB scheint empfehlenswert zu sein (wobei andere wahrscheinlich nicht schlechter sind...)
    http://www.musik-service.de/focusrite-saffire-6-usb-prx395770452de.aspx
    http://www.amazona.de/index.php?page=26&file=2&article_id=2591&page_num=1
    Und hier betreibt das auch jemand an einem Mac und ist sehr zufrieden:
    https://www.musiker-board.de/soundk...te-saffire-6-usb-erfahrungen.html#post4274177

    Nochmals: Auf was beziehst du dich da? An welcher Stelle befürchtest du die Latenz, wie könnte die sich negativ auswirken?

    Aber du hast wahrscheinlich keine Lust immer alles umzustellen und umzustöpseln. Wobei es in der Tat wohl auf dem Mac recht einfach möglich sein soll, mehrere Audiogeräte zu einem zusammenzufassen. Das geht unter Windows nicht so einfach.

    Ach so, vielleicht wäre dann ein Interface mit zusätzlichem Digitleingang auch nicht schlecht:
    https://www.thomann.de/de/maudio_fast_track_pro.htm
    https://www.thomann.de/de/tascam_us_144mk2.htm
    Dann könntest du 1. das Boss in perfekter Qualität aufnehmen (wobei der Qualitäts unterschied wohl eher zu vernachlässigen ist) und 2. müsstest du nicht immer Mikro und GT-10 umstöpseln (was aber auch zu vernachlässigen ist...)
     
  5. Soulcrud

    Soulcrud Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.09
    Zuletzt hier:
    27.04.13
    Beiträge:
    56
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.07.10   #5
    Mensch, du bist meine Rettung :D

    Also, ein zusätzlicher Digitaleingang wäre schon super. Zu welchem würdest du raten?

    Nun, ich habe beispielsweise auf meinem Notebook das GT10 per USB angeschlossen und in Audacity aufgenommen. Die erste Spur war noch super (zumindest gefühlt, es lief ja kein Klick mit oder sonstiges). Aber die zweite Spur, die ich danach aufgenommen habe, wurde dann halt total versetzt zur ersten Spur wiedergegeben. Das will ich halt auf jeden Fall verhindern....!!!

    Ich bräuchte dann auch noch eine Übersicht über ALLE Kabel die ich brauche und einen passenden Ständer für das von dir empfohlene Mikro....die Kabel würde ich dann am liebsten beim Music Store bestellen (vielleicht kannst du da mal für mich suchen) da ich dort noch einen Gutschein habe!
     
  6. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    24.03.18
    Beiträge:
    16.529
    Ort:
    Düsseldorf
    Kekse:
    36.413
    Erstellt: 23.07.10   #6
    Wie gesagt kenne ich die nur vom Hörensagen und kann daher auch keines konrket empfehelen. Ich hab selbst eine Audiokarte von M-Audio und bin damit zufriden. Die sind recht etabliert und bekannt für guten Treibersupport. Das TAscam dafür ist an sich ein sehr verbreitetes Gerät, weil das hier oft empfohlen wird. Die meisten sind aber hier auch Windows USer. Wegen der doch sehr ähnlichen Aufnahmequalität der unterschiedlichen Geräte, ist ein stabiler Betrieb, gute Treiber usw. im Endeffekt das entscheidenre Kriterium. Und da lassen sich Windows Erfahrungen ja nicht unbedingt auf den Mac übertragen. Vielleicht läuft auf dem Mac auch alles grundsätzlich besser :D

    Siehe mein Text. Die Software sollte dafür sorgen, dass die neuaufgenommen Spur automatisch entsprechend der Latenz zurückgeschoben wird. Das macht eigentlich auch Audacity. Und professionellere Programme erst recht. Das klappt nur dann nicht, wenn die Tatsächliche Latenz nicht der von der Software "vermuteten" (meist ist die tatsächlieh höher, und die Software rechnet nur mit der Größe des Audiopuffers) übereinstimmt. Der Treiber meiner Audiokarte liefert ziemlich realistische Latenzzeiten. Daher habe ich (zumindest mit Samplitude und Reaper) auch dieses Problem überhaupt nicht, ganz egal wie ich die LAtenz einstelle. Ich kann die auch bewusst hoch einstellen, die Spuren sind aber dennoch absolut synchron. Weil sie bei höherer Latenz eben auch entsprechend weiter zurückgeschoben werden. Ansonsten kann ich in diesen beiden Programmen auch noch zusätzlich bzw. alternativ einen manuellen Korrekturwert einstellen. Ich messe also einmal den Versatz von zwei Spuren (also z.B. 10ms), und trage dann 10ms dort ein, und dann wird jede neu aufgenommen Spur immer um 10ms zurückverschoben, und alles passt zueinander.

    Eigentlich brauchst du nur ein Mikrofonkabel, also einfach ein XLR-Kabel. Länge musst du selbst wissen. Aber wenn du dir dieses Paket kaufst, dann ist da schon ein Kabel bei:
    http://www.musicstore.de/de_DE/EUR/Rode-NT-1A-Vocal-Recording-Set-/art-REC0007202-000
    "Passen" tut im Grunde jeder Ständer. Eventuell brauchst du einen Gewindeadapter, aber der könnte auch (sofern er überhaupt nötig ist) beim Mikrofonpaket oder beim Ständer dabei sein. Ansonsten vielleicht vor der Bestellung beim Music Store nachfragen. K&M machen solide Ständer, ich kann jetzt auch nicht einschätzen ob da der günstige reicht (harten Bühneneinsatz hast du ja nicht) oder ob ein teurere mit einem schweren Fuß lohnenswert ist.
    http://www.musicstore.de/de_DE/EUR/...chter-Plastiksockel-Galgen/art-ACC0000030-001
    http://www.musicstore.de/de_DE/EUR/...hwarz-schwerer-Fuss-Galgen/art-ACC0000029-001

    Um das GT-10 digital ans Interface anzuschließen brauchst du so ein Kabel:
    http://www.musicstore.de/de_DE/EUR/...bel-Cinchstecker-75-ohm-3m/art-REC0001222-000
    Wobei jetzt 3 Meter möglicherweise unnötig lang sind. Theoretisch könnte das mit jedem Cinchkabel gehen, gerade bei längeren Strecjken ist es dann aber wohl doch notwendig, dass es 75Ohm Wellenwiderstand hat. Das ist jetzt bei dem Kabel explizit angegeben, ansosnten erfüllen das alle Cinchkabel, welche eben speziell als DIgital/SPDIF-Kabel ausgezeichnet sind, oder aber auch solche, die für Video gedacht sind.

    Auch wenn du jetzt keine Monitore kaufen willst: Willst du denn wirklich nur über Kopfhörer hören, oder hast du sonstige Boxen, die du anschließen willst? Ach so, der iMac hat ja integrierte Lautsprecher. Die kannst du natürlich nicht ans Interface anschließen. Wie gesagt kann man theoretisch auf dem Mac mehrere Audiogeräte einfach zusammenfassen. Also dann auch den iMac integrierten Sound und das Interface. Ich hab aber keine Ahnung, ob das wirklich so einfach alles funktioniert. Ich würde da erst einmmal abwarten.
     
  7. chrisderock

    chrisderock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.08.08
    Zuletzt hier:
    19.01.21
    Beiträge:
    1.179
    Ort:
    Nürnberg
    Kekse:
    3.800
    Erstellt: 23.07.10   #7
    Also, auf dem Mac kannst Du auch problemlos das GT10 und ein weiteres Audio-Interface zusammen betreiben, indem Du einfach ein "Kombiniertes Gerät" erstellst (Im Audio-Midi-Setup). Ich glaub nicht, dass es qualitätsförderlich ist, wenn der Ton im GT 10 von Digital nach Analog gewandelt wird, nur um 20 cm weiter wieder nach digital gewandelt zu werden. Da kannst Du auch gleich per USB reingehen.

    Gruss
    -Chris
     
  8. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    24.03.18
    Beiträge:
    16.529
    Ort:
    Düsseldorf
    Kekse:
    36.413
    Erstellt: 23.07.10   #8
    Oder eben per SPDIF ins Interface :)
     
  9. Soulcrud

    Soulcrud Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.09
    Zuletzt hier:
    27.04.13
    Beiträge:
    56
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.07.10   #9
    Hm, vielen Dank für eure Hilfen!!! Ich frage einfach mal beim Store nach. Beim GT10 muss ich natürlich mal schauen ob es auch per USB geht, aber das Interface brauche ich ja so oder so für das Mikro, richtig?

    Bei dem Ständer ging es mir eigentlich um einen Ständer für den Schreibtisch, sorry. Kannst du mir da was feines raussuchen? Meinst du, ich brauche zusätzlich zum Netz vorm Mikro noch so einen Schaumschutz für das eigentliche Mikrofon? FAlls ja, wäre es wunderbar wenn du mir so eines auch raussuchst. BRauche ich sonst noch Kabel? Eigentlich nicht, oder? Habe noch ein XLR Kabel hier, das ist zwar Megalang, aber kann ich ja hinterm Schrank verschwinden lassen :) Oder kannst du da was günstiges empfehlen, was die in Kurz da hätten? Dank dir herzlich, du bist meine Rettung :)
     
  10. Soulcrud

    Soulcrud Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.09
    Zuletzt hier:
    27.04.13
    Beiträge:
    56
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.07.10   #10
    Ach ja, noch zur Erklärung. Ich werde beim Aufnehmen der Gitarre mit 4 Kabel Methode in den Amp, das heißt während ich aufnehme, höre ich auch was ich spiele. (ohne Kopfhörer). Aber das ist ja relativ wurscht, dass USB-Signal ist davon ja unabhängig, oder?
     
  11. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    24.03.18
    Beiträge:
    16.529
    Ort:
    Düsseldorf
    Kekse:
    36.413
    Erstellt: 24.07.10   #11
    Ähm, achso. Gibt es bestimmt auch, ja.Wobei ich mich gerade frage ob das so optimal ist. Also im Endeffekt müsste man das ja auch immer wegstellen, weil es im Weg ist, und im Sitzen singen finde ich auch nicht immer optimal, zumal du dann mit der Position unfelxibel bist. Egal, musst du selbst wissen - aber das kannst du auch selbst suchen. Ich hab auch zum ersten Mal im Musci Strore Shop gesucht, hal halt einfach nach Mikrofonständern, das bekommst du auch noch hin... :rolleyes:

    Nein.

    Nimm irgendein XLR-Kabel...

    Klappt das denn, also kannst du auf SPDIF/USB die Speakersimulation einstellen (oder ist sie das sowieso immer) aber bei den analogausgang gleichzeitg ausstellen? Auch wenn es funktioniert hast du grundsätzlich das Problem, dass du nicht den gleichen Sound aufnimmst, wie du ihn hörst.
     
  12. Soulcrud

    Soulcrud Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.09
    Zuletzt hier:
    27.04.13
    Beiträge:
    56
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.07.10   #12
    Sooo, bevor meine Bestellorgie funktioniert, die letzte Frage

    Passt das Rode-Mikro auf dieses Stativ? http://www.musicstore.de/de_DE/EUR/...v-mit-Schwanenhals-schwarz/art-ACC0001818-000

    Mit dem singen im sitzen habe ich nicht so das Problem, wenn ich Akustik-Gitarre spiele, mache ich das ja eigentlich auch immer. :)

    Was das GT-10 betrifft: Eigentlich ist das kein Problem. Ich werde ja wohl auch hauptsächlich mit den Preamps aus dem Teil arbeiten, von daher kann also gerne genau das aufgenommen werden, was ich höre. Hat bei Audacity auch geklappt :)
     
  13. Soulcrud

    Soulcrud Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.09
    Zuletzt hier:
    27.04.13
    Beiträge:
    56
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.07.10   #13
    So habe jetzt alles hier.

    Wie kann ich bei Logic Pro mein GT-10 als Eingabegerät definieren? Finde dort NICHTS
     
  14. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    24.03.18
    Beiträge:
    16.529
    Ort:
    Düsseldorf
    Kekse:
    36.413
    Erstellt: 30.07.10   #14
    Was heißt du findest nichts? Findest du da auch nicht die Mac-internen Soundgeräte? Taucht denn das GT-10 in den OS X Systemeinstellungen auf?
     
  15. Soulcrud

    Soulcrud Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.09
    Zuletzt hier:
    27.04.13
    Beiträge:
    56
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.07.10   #15
    Also, so weit bin ich mittlerweile. Habe mir die aktuellen Treiber von Roland runter geladen und jetzt ist es da. Bin jetzt in das Audio-Midi-Setup gegangen und hab da jeweils das GT-10 ausgewählt (das stand auf einer Website, aber macht es Sinn das ÜBERALL einzustellen?) Doch eher nur als Eingang, oder?

    Außerdem stand da, ich solle dann das GT-10 als Treiber in meinem Audioprogramm einstellen (Logic Pro). Ist das unter Einstellungen, Audio? Da kann ich ebenfalls nochmals einen Aus- sowie Eingang definieren.
     
mapping