Impedanz: verträgt sich 8 Ohm Amp mit 4 Ohm Box ?

von banjoplayer, 28.02.08.

  1. banjoplayer

    banjoplayer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.07
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    63
    Erstellt: 28.02.08   #1
    Moin,
    besitze ein altes Röhren-Top mit der Impedanzwahl 4 Ohm und 8 Ohm und plane, dazu von Thomann die Harley Benton 1 x 12 " Box für 59 Euro zu bestellen. Sie hat eine Impedanz von 4 Ohm.

    Einfach weil sie weit und breit das billigste ist, was der Markt zu bieten hat. Qualität wird passen, ist nur zum Üben im Wohnzimmer.

    Soweit passt´s ja. Jetzt überlege ich, ob ich ggf. später auch ein Top anschließen kann, das nur die Option für 8 Ohm und 16 Ohm hat. Ich kann mir nie merken, ob ich mehr oder weniger anschließen DARF, und v.a. was ich NICHT darf.

    Bitte um kurze Antwort. Vielen Dank !!!!!
     
  2. Murph

    Murph Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.08
    Zuletzt hier:
    30.08.08
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    67
    Erstellt: 28.02.08   #2
    4 Ohm Box an 8 Ohm Endstufe ist auf Dauer nicht sehr gesund für die Endstufe.
    Die Impedanz der Endstufe gibt praktisch die Mindestimpedanz der angeschlossenen Box an. Du könntest also an eine 8 Ohm Endstufe 2 in Reihe geschaltete 4 Ohm Boxen anschließen z.B. um auf die gewünschten 8 Ohm zu kommen.
    Nach oben hin gibt es für Boxen daher keine Grenzen, eine 4 Ohm Endstufe an der eine 16 Ohm Box hängt wird einfach nur nicht richtig laut, mehr nicht.
    Also kurz; ich würd's eher lassen, wenn du noch länger was von deinem Amp haben willst.
     
  3. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    10.692
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.491
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 28.02.08   #3
  4. banjoplayer

    banjoplayer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.07
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    63
    Erstellt: 28.02.08   #4
    Ok, vielen Dank !!!
    Frage beantwortet.
     
  5. ECMO

    ECMO Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.05.09
    Zuletzt hier:
    11.02.14
    Beiträge:
    14
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    73
    Erstellt: 01.04.13   #5
    Hi, eine frage zum thema impedanz und fehlanpassung. Irgendwie hat man dass gefühl dass sich hier die geister scheiden obwohls endeutig sein muss. In dem schönen skript von cadfael steht, dass die überschreitung der sollimpedanz des röhrenamps die variante is, die zu schäden führen kann.(also 16ohm box an 8ohm amp). In meinem mesaboogie manual vom rectifier stehts genau anders rum. Das höhere boxenimpedanz (also 16ohm an 8 ohm amp) nur zu einem veränderten spielgefühl führt. Vielleicht versteh ich da ja was falsch, aber was is jetz die richtige aussage: Z.B 16ohm box an 8 ohm beim amp, also höhere imp. Als amp, oder 8 ohm box an 16ohm am amp. Vielen dank für die antwort. Mfg
     
  6. k1llsw1ch

    k1llsw1ch Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    17.04.11
    Zuletzt hier:
    14.10.14
    Beiträge:
    49
    Ort:
    Deutschland
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.04.13   #6
    Soweit ich weiß, führ eine kleinere Boxen-Impedanz als die des Topteils zu schäden, andersherum jedoch nicht.
     
  7. bluesfreak

    bluesfreak Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.02.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    7.541
    Ort:
    Burglengenfeld
    Zustimmungen:
    3.279
    Kekse:
    42.984
    Erstellt: 01.04.13   #7
    Randall Smith ist für seine antizyklischen Ansichten bekannt und Nachfragen bzgl dieser Aufstellung oder zum Thema Bias enden meist zuerst in einem Schwall von bunten Argumenten und schlußendlich in nicht mehr argumentativen und druckfähigen Äußerungen. Das was Cadfael aufgeschrieben hat ist die Daumenregel, diese trifft in den meisten Fällen zu und soll als Grundlage dienen. Wenn nun ein Ampdesigner meint das seine Produkte anders funktionieren (und auch teilweise gegen Grundsätze der Physik) solls mir/uns Recht sein, er hat eventuelle Probleme mit Gewährleistung zu tragen und nicht wir.
    Nochmal, als Daumenregel gilt bei
    Röhrenamps
    : Am besten korrekt, kleiner geht (wobei unterschreiten eines gewissen Impdeanzwertes (meist 4 Ohm) oder ein Kurzschluss die Röhren schneller verschleißen lassen), überschreiten macht Probleme, offene Ausgänge killen sofern keine Schutzmaßnahmen (Lastwiderstand, Schutzdioden an den Röhren, Sicherung) vorher greifen.
    Transistoramps reagieren genau anders: offene Ausgänge schaden nicht, Überhöhte Impedanz am Ausgang mindert zwar die Leistung, schadet aber nicht. Unterschreiten der Nennimpedanz oder Kurzschluss am Ausgang führen zu Schäden in der Endstufe.

    - - - Aktualisiert - - -

    Diese Aussage ist für Röhrenverstärker meist nicht zutreffend, bei Transistortops kann es so sein
     
  8. shootTV

    shootTV Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.12
    Beiträge:
    270
    Ort:
    HERE! RIGHT NOW!!!
    Zustimmungen:
    96
    Kekse:
    806
  9. klaatu

    klaatu E-Gitarren Moderator

    Im Board seit:
    05.11.06
    Beiträge:
    8.114
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    3.359
    Kekse:
    80.669
    Erstellt: 02.04.13   #9
  10. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.150
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 03.04.13   #10
    Geiler Thread mal wieder :rofl. Hey Leute, schon die Angabe 1x12 Gitarrenbox mit 4 Ohm ist doch höchst verdächtig ... sowas stellt doch kaum jemand her ... Und in der Tat:

    Die vom Threadsteller verlinkte Box hat 8 Ohm. Weil er nicht lesen kann, was er da kaufen will, macht er ein Problem mit 4 Ohm draus und alles steigen brav drauf ein ... ;)
     
  11. benny barony

    benny barony Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    4.832
    Ort:
    Brounschwaaich
    Zustimmungen:
    1.994
    Kekse:
    11.853
    Erstellt: 03.04.13   #11
    @ Hans: Der TE hat seine Frage in Beitrag #4 vom 28.02.2008 als beantwortet erklärt. :D ECMO hat den Thread mit neuer Frage reanimiert.
     
  12. ECMO

    ECMO Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.05.09
    Zuletzt hier:
    11.02.14
    Beiträge:
    14
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    73
    Erstellt: 03.04.13   #12
    Reanimation war erfolgreich, für mich hats sich´s geklärt.:-) das was in cadfaels skript stand, war für mich auch immer richtig. Mich hat nur mein dual rectifier Manual etwas irritiert. Vielen Dank für die Antworten, trotz altem Thread. Aber es heisst ja immer: Nutzt die SuFu:-) servus
     
Die Seite wird geladen...

mapping