Impedanzwandler von 8 auf 4 ohm

von Robbi the Rocker, 26.03.07.

  1. Robbi the Rocker

    Robbi the Rocker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.04
    Zuletzt hier:
    20.02.15
    Beiträge:
    143
    Ort:
    Bremerhaven
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    21
    Erstellt: 26.03.07   #1
    hallo, gibt es impedanzwandler von 8 auf 4 ohm? und wenn ja wie funktioniert das? wie würde das funktionieren muss man dafür die box umbauen oder ist das was zum zwischenklemmen zwischen amp und box?
     
  2. bullschmitt

    bullschmitt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    3.466
    Ort:
    zwischen Kölsch und Alt
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    4.531
  3. Robbi the Rocker

    Robbi the Rocker Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.04
    Zuletzt hier:
    20.02.15
    Beiträge:
    143
    Ort:
    Bremerhaven
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    21
    Erstellt: 26.03.07   #3
    gibts da nicht günstigere alternativen?
     
  4. gillem

    gillem Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.07
    Zuletzt hier:
    10.12.15
    Beiträge:
    600
    Zustimmungen:
    274
    Kekse:
    3.576
    Erstellt: 26.03.07   #4
    Wohl kaum denn es ist nunmal etwas Aufwand nötig da die Dinger eine Menge
    Leistung aushalten müssen.....
     
  5. Boerx

    Boerx Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    383
    Kekse:
    14.712
    Erstellt: 26.03.07   #5

    Wenn du der Hoffnung bist dadurch die Leistung deines Verstärkers zu erhöhen muss ich dich leider enttäuschen. Ja, dein Verstärker wird mehr Leistung abgeben als deiner (vermutlichen 8Ohm) Box, aber die zusätzlich abgegebene Leistung wird lediglich am Wandler in Wärme umgewandelt.

    Wenn dein Amp aber nur 8 Ohm kann und deine Box 4 Ohm hat macht das natürlich mehr Sinn.
     
  6. Robbi the Rocker

    Robbi the Rocker Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.04
    Zuletzt hier:
    20.02.15
    Beiträge:
    143
    Ort:
    Bremerhaven
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    21
    Erstellt: 26.03.07   #6
    hmm also das würde dann keinen sonderlichen unterschied machen oder wie? also wenn ich meine 8ohm box aufeinmal auf 4 ohm laufen würde...
     
  7. nookieZ4

    nookieZ4 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.06
    Zuletzt hier:
    21.03.13
    Beiträge:
    801
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    857
    Erstellt: 26.03.07   #7
    lautstärkemäßig macht das 2-3 db aus - Sprich es ist nicht hörbar.

    Gruß
     
  8. imagination

    imagination Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.04.06
    Zuletzt hier:
    31.08.13
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    701
    Erstellt: 26.03.07   #8
    nein das ist nicht schlimm, wenn du eine 8ohm Box an einen Verstärker anschließt, an dem auch eine 4ohm box angeschlossen werden kann

    in diesem Fall ist ja der Lastwiederstand größer, als der angegebene Wiederstand.

    Umgekehrt darf es nicht sein!
    du darfts aber auf keinen Fall eine 4ohm Box an einen Verstärker anschließen, der für 8 ohm ausgelegt ist
    in diesem Fall wir der Verstärker früher/ später oder gleich durchbrennen!

    mfg
     
  9. Der Unsichtbare

    Der Unsichtbare Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.05
    Zuletzt hier:
    8.12.11
    Beiträge:
    453
    Ort:
    Emsdetten
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    341
    Erstellt: 26.03.07   #9
    Lautstärkemäßig macht das garnix aus, da die Mehrleistung wie oben schon beschrieben einfach "verbraten" wird. So ein Teil ist für Röhren Amps zum Beispiel praktisch, die z.B. nur an 16 und 8 Ohm laufen (solls ja geben sowas).

    Edit: Gut, bin ich auch belehrt worden:rolleyes:
     
  10. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    9.984
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    538
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 26.03.07   #10


    neee boerx da irrst du dich!

    zugegeben, der effekt ist gering (im 2db bereich)

    aber die ganze leistung verheizen tut der impedanzwandler nun auch nicht!
     
  11. Boerx

    Boerx Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    383
    Kekse:
    14.712
    Erstellt: 27.03.07   #11
    Warum?

    Die Leistung verteilt sich entsprechend der Verhältnisse der Impendanzen.
    Sprich um von einer 8 Ohm Box auf 4 Ohm zu kommen musst du 8 Ohm parallel schalten. Nun liegen bei einer Abgabe von 500Watt, 250Watt an der Box und 250Watt am Lastwiderstand an. Theortisch kriegt die Box sogar weniger Watt ab als wenn sie alleine mit 8Ohm anliegt.

    Falls ich jetzt total falsch denke berichtigt mich bitte.
     
  12. ets-otto-2

    ets-otto-2 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.07
    Zuletzt hier:
    6.12.11
    Beiträge:
    163
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.061
    Erstellt: 27.03.07   #12
    Entschuldigung für den Einschub - passt aber grad so schön hier rein

    Im Moment spiele ich über ne alte PA-Box, wollte aber mir demnächst die 210er von Harley Benton holen. Die hat aber nun 4 Ohm.
    Im alleinigen Betrieb ist das ja ganz gut, nur wenn ich irgendwann noch ne 15er drunterstellen will, hätte ich dann 2,66 Ohm (Ich habe 2 Anschlüsse an meinem Amp und die max. Leistung an 4 Ohm - und soweit ich weiß ich das parallel verkabelt)

    Nun die Frage: Was kann ich machen um da wieder auf 4 Ohm zu kommen
     
  13. kalb

    kalb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    295
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    412
    Erstellt: 27.03.07   #13
    Oh bitte Ede Wolf sag uns etwas, das für den Wandler spricht, ich überlege mir auch so ein Ding zu kaufen...
     
  14. RAUTI

    RAUTI Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    2.411
    Ort:
    Melle
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.241
    Erstellt: 27.03.07   #14
    Der Unsichtbare hat bereits gesagt, dass diese Wandler für Röhrenamps sinnvoll sein können, an Transistoramps sind sie in aller Regel überflüssig.

    Im Fall von ets-otto-2 (übrigends ein echt klangvoller Name, klingt ein bischen nach C3PO oder K2R.....) finden wir eine andere Situation vor.

    Die 2x10"@4Ohm ist im Parallel-Betrieb mit einer 1x15"@8Ohm nicht optimal, es ergibt sich eine für den Amp tödliche Last von 2,67Ohm. In Reihe haben wir aber schon 12Ohm, auch nicht schön. Mit dem FMC-Wandler kann man die HB210 natürlich für 89,- auf 8Ohm "tunen", d.h. das Päckchen würde zusammen 228,- (zzgl. Versand) kosten. Im Betrieb mit der 1x15" wäre zwar der Amp ausgelastet, aber wo die Genialität der Kombination liegen könnte, bleibt mir verschlossen. In der Preisklasse um 230,- findet sich ja noch so das eine oder andere Produkt von GK, Behringer, Ashdown, FMC.....

    ...macht also auch nicht gerade viel Sinn!

    => Die HB210 benötigt eigentlich keinen Wandler, sondern eine Frequenzweiche, um sie gut an eine 115@8Ohm anzukoppeln. Für ein ganz kleines Stack wäre die Box aber als Standalone so ziemlich das billigste, was der Markt hergibt.....
     
  15. RAUTI

    RAUTI Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    2.411
    Ort:
    Melle
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.241
    Erstellt: 27.03.07   #15
    Es handelt sich - wenn ich nicht völlig auf dem Holzweg bin - bei diesen Teilen ja um Übertrager (also irgendwas trafoartiges....), nicht um einen Spannungsteiler oder Reihen- oder Parallelwiderstand!!!!!
     
  16. ets-otto-2

    ets-otto-2 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.07
    Zuletzt hier:
    6.12.11
    Beiträge:
    163
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.061
    Erstellt: 27.03.07   #16
    Das ist wohl das was ich befürchtet habe - dann wohl doch noch etwas sparen und mir was "richtiges" holen.

    -oder ich hol mir die Box und Verkauf se im einem Jahr, wenn ich Geld für ne 2*10 und ne 1*15 (vll von Ashdown/FMC) habe

    :D:great::D - naja mein Wunschname war vergeben und mir fiel nix besseres ein
     
  17. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    9.984
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    538
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 27.03.07   #17

    Rauti deutete das bereits an!


    Hier handelt es sich um einen trafo, der das signal hochtranformiert!

    das bedeutet: hinter dem trafo ist die spannung höher, was dazu führt dass mehr leistung an der 8 ohm box abgegriffen werden kann, also ohne den trafo, da der amp die nötige spannung nicht erzeugen kann! natürlich verringert sich entsprechend der maximal abgreifbare strom im vergleich zur "vorderseite"

    also ein perpetuum mobile ist das nicht
     
  18. aignerj

    aignerj Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.12.05
    Zuletzt hier:
    7.10.12
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 28.03.07   #18
    ich habe einen 4 ohm verstärker (ampeg svtcl) und würde gerne für kleinere gigs nur eine 15er ampeg box anhängen die eine impendanz von 8 ohm hat.

    frage: liege ich richtig wenn ich keine bedenken bezüglich zerstörung von box oder verstärker habe? das es umgekehrt ein problem ist wurde ja schon ersichtlich aber diese kombination wurde noch nicht erwähnt.

    bitte um sachkundige hinweise und aufklärung.

    danke
     
  19. kalb

    kalb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    295
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    412
    Erstellt: 28.03.07   #19
    Du liegst richtig!
     
  20. RAUTI

    RAUTI Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    2.411
    Ort:
    Melle
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.241
    Erstellt: 28.03.07   #20
    Wenn ich mich nicht irre, ist der Ausgangsübertrager des SVT CL auf den Betrieb an 2 oder 4 Ohm ausgelegt - 8 Ohm könnte da kritisch sein! In diesem Fall kann der Einsatz eines Impedanzwandlers durchaus mal Sinn machen - es handelt sich schließlich nicht um einen Transistoramp....
     
Die Seite wird geladen...

mapping