Input/Output vertauscht - Amp defekt?

  • Ersteller sockenkopf
  • Erstellt am
sockenkopf
sockenkopf
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.10.21
Registriert
10.04.11
Beiträge
326
Kekse
1.040
Ort
Dresden
Hallo,

ich habe aus privatem Nachlass einige Effektpedale erhalten. Unter anderem auch ein Vahlbruch Delay.

Als ich es heute am Amp ausprobieren wollte habe ich Input und Output am Effektgerät vertauscht.

Nun hab ich Probleme mit dem Amp. Er bringt keine Leistung mehr.

Kann das irgendwie zusammen hängen?

Danke schon mal im Voraus!
 
Eigenschaft
 
DH-42
DH-42
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.10.21
Registriert
20.03.17
Beiträge
1.383
Kekse
8.366
Ort
Stuttgart
Kann ich mir eigentlich nicht vorstellen. Was für ein Amp ist das denn und wie hattest du alles angeschlossen und was genau ist jetzt?
 
sockenkopf
sockenkopf
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.10.21
Registriert
10.04.11
Beiträge
326
Kekse
1.040
Ort
Dresden
Es handelt sich um einen alten Fender Champ 12 aus den 90ern. Ich habe nun starke Störgeräusche und das Signal ist sehr schwach. Sonst konnte ich das Volume maximal auf 10 Uhr stellen. Nun ist er selbst auf Anschlag sehr leise.
 
DH-42
DH-42
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.10.21
Registriert
20.03.17
Beiträge
1.383
Kekse
8.366
Ort
Stuttgart
Hast du mit verschiedenen Gitarren und Kabeln getestet ?
 
Stratspieler
Stratspieler
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
20.10.21
Registriert
04.03.09
Beiträge
6.887
Kekse
64.580
Ort
Ländleshauptstadt
Der Champ 12 hat keinen Send / Return. Wenn Du an seinem Eingang da was falsch anschließt, geht der Amp nicht kaputt, es sei denn, Du würdest unwahrscheinlicherweise den 1MOhm-Widerstand nach Masse in der Eingangsbeschaltung durchhauen, wenn Du den Hi-Eingang bemüht hast.

Möglich sind eher zwei andere Sachen:

- Eingangsklinkenbuchse(n) lavede, d.h. schalten nicht mehr richtig
- Ampdefekt, der zufällig zeitgleich auftrat (was ich als am Wahrscheinlichsten vermute).
 
DerBoTo
DerBoTo
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.10.21
Registriert
13.10.18
Beiträge
448
Kekse
1.867
Ort
Saarland
Wenn man das Effektgerät per Input mit dem Amp verbindet, bekommt der Amp doch gar kein Signal - zumindest ist das mein Wissensstand. Ist mir früher mit nem OD passiert, ohne Schäden, kam einfach kein Ton raus.

Reagiert der Volume Regler entsprechend beim Drehen? Geräusche beim Drehen? Vielleicht hat der Poti nicht mehr richtig Kontakt, hatte ich auch mal bei einem älteren Gefährten - Kontaktspray war die Lösung.
 
sockenkopf
sockenkopf
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.10.21
Registriert
10.04.11
Beiträge
326
Kekse
1.040
Ort
Dresden
Es ist mir wirklich sehr peinlich, aber der Übeltäter war weder Kabel, noch Amp. Die Klinkenbuchse meiner Gitarre ist hinüber.

Sorry, für die verschwendete Zeit. Kann geschlossen werden.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
DerBoTo
DerBoTo
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.10.21
Registriert
13.10.18
Beiträge
448
Kekse
1.867
Ort
Saarland
Sorry, für die verschwendete Zeit.
Verschwendet is nix - vllt hilft es einem anderen mit dem selben oder ähnlichen Problem. Positiv denken :great:

Und peinlich muss dir auch nix sein, wir sind alle nur Menschen. :)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 4 Benutzer

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben