Instrumente mit Focusrite Scarlett 18i20 2nd Gen aufnehmen

von Over-Anarcho, 29.03.17.

  1. Over-Anarcho

    Over-Anarcho Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.17
    Zuletzt hier:
    26.04.17
    Beiträge:
    8
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    0
    Erstellt: 29.03.17   #1
    Hallo zusammen!

    Ersteinmal möchte ich zum Ausdruch bringen, wie dankbar ich bin diese tolle Forum hier gefunden zu haben!
    Ich würde gerne live Auftritte unserer Band aufnehmen und überlege mir dafür das "Focusrite Scarlett 18i20 2nd Gen" zu kaufen.
    Habe zum Thema schon einiges gelesen, jedoch nicht zu allem eine Antwort gefunden und hoffe das Ihr mir vlt. weiterhelfen könnt.
    Speziell geht es um die Verkabelung der Gitarren bzw. des Basses. Das Focusrite besitzt ja für jeden Kanal einen Input und einen Output.
    Ist es möglich das Interface in die Effektschleife des Verstärkers zu integrieren, oder muss Bass/Gitarre über ein Mikro abgenommen werden?

    Hier nocheinmal der Gedanke im Detail:
    Gitarre/Bass -> Verstärker -> FX Sends (Effektschleife) -> Effekte -> Interface Input -> Interface Output ->Fx Returns (Effektschleife) -> Verstärker

    Vielen Dank schon einmal für eure Mühen!

    Beste Grüße!
     
  2. _pole

    _pole Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.07
    Zuletzt hier:
    15.08.18
    Beiträge:
    444
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    234
    Kekse:
    843
    Erstellt: 29.03.17   #2
    Das funktioniert generell so, ja. Ich kenne das Gerät jetzt nicht persönlich, aber um Übersteuerungen zu vermeiden, hast du ja die Gain-Regler. Du musst nur vor der Aufnahme auslote, ob du den Gain weit genug runtergedreht hast, dass nichts übersteuert. (Und natürlich auch laut genug, dass man was hört ;) )

    Wenn du von Live-Mitschnitt redest, meinst du einen Auftritt? Denn das würde bedeuten, du bräuchtest entweder für Gitarre und Bass jeweils zwei Mikrofone (eins für die PA, eins für den Zoom), oder einen Splitter*. Das gleiche gilt für die Stimmen. Es sei denn das Mischpult der PA hat genug Aux -Ausgänge, dass ihr die von da aus einzelne Signale abzapfen könnt. D.h. ihr zweckentfremdet das Mischpult teilweise als Splitter.

    Rückkopplungen haben jetzt nichts mit der Aufnahme zu tun. Wenn ihr das sonst auch hinbekommt, ist doch super. Dopplung - klar, du hast dann deine Stimme quasi zwei mal. Aber das ist ja bei jeder Live-Aufnahme der Fall. Ich bin kein Fachmann, aber ich glaube das beste Ergebnis bekommt man, wenn der Monitor direkt vor dem Sänger steht - also so, dass das Mikrofon genau vom Monitor "wegguckt". Wird nicht perfekt, aber es ist halt Live.

    EDIT
    Ach ja, und herzlich Willkommen ;)

    EDIT 2
    *Es sei denn eure Amps sind laut genug und laufen nicht über die PA, das hatte ich nicht bedacht.
     
  3. Over-Anarcho

    Over-Anarcho Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.17
    Zuletzt hier:
    26.04.17
    Beiträge:
    8
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    0
    Erstellt: 29.03.17   #3
    Hey _pole!
    Vielen Dank für die schnelle Hilfe! Ja, meinte live Auftritte ;-)
    Zum Glück erwähnst du das mit dem Splitter. Daran hätte ich jetzt gar nicht gedacht :facepalm1:

    Und entschuldigt das Durcheinander meines ursprünglichen Eintrags....Deine Antwort passt zu einem anderen Thread von mir. Hatte in einem anderen Multitracker-Thread noch etwas gepostet und durch copy&paste irgendein Wirrwar verzapft ^^ Hatte als Alternative nämlich noch ein Multitracker im Hinterkopf...
    --- Beiträge zusammengefasst, 29.03.17 ---
    Könntest du auch zu dem Thema mit dem Interface etwas sagen? :confused:
     
  4. adrachin

    adrachin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.14
    Zuletzt hier:
    17.08.18
    Beiträge:
    6.383
    Ort:
    Blauen
    Zustimmungen:
    2.015
    Kekse:
    13.329
    Erstellt: 29.03.17   #4
    Das geht.......
     
  5. Over-Anarcho

    Over-Anarcho Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.17
    Zuletzt hier:
    26.04.17
    Beiträge:
    8
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    0
    Erstellt: 29.03.17   #5
    Sehr cool! :-) Vielen Dank für die schnelle Antwort!!!
     
  6. Pars_ival

    Pars_ival Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.07
    Beiträge:
    3.161
    Ort:
    Schermbeck
    Zustimmungen:
    696
    Kekse:
    4.959
    Erstellt: 29.03.17   #6
    Das wird sich nur (falls es Gitarren Verstärker mit entsprechenden Boxen sind) etwas komisch anhören. An den Send Buchsen liegt nicht das Signal an, dass Du aus den Boxen hörst - denn die fehlen in der Kette. Beim Bass wird es ähnlich sein, aber evtl. nicht so krass, wenn der nicht verzerrt ist.
     
  7. _pole

    _pole Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.07
    Zuletzt hier:
    15.08.18
    Beiträge:
    444
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    234
    Kekse:
    843
    Erstellt: 29.03.17   #7
    Ich bin verwirrt, aber ja... was Pars_ival sagt. :)
     
  8. wjl

    wjl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.03.17
    Zuletzt hier:
    26.03.18
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    0
    Erstellt: 22.04.17   #8
    Eigentlich kannst Du beides machen - die Gitarren- und Bass-Signale einmal direkt und einmal per Mic vor den Lautsprechern abnehmen. Hinterher mischst Du's dann wie's Dir gefällt.
    Ob das 18i20 in einer solchen Situation (Live-Aufnahme einer kompletten Band) aber ausreicht? Vielleicht wär in dem Fall ein Behringer X32 besser? Damit kann man den FOH Mix und 32- oder sogar 40-spurige Aufnahme gleichzeitg machen.
    Man müßte mal die Jungs von Snarky Puppy fragen; die machen IMHO einen prima Sound, auch und vor allem live:
     
  9. WolleBolle

    WolleBolle Studio & Video MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    17.08.18
    Beiträge:
    10.584
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    2.200
    Kekse:
    53.724
    Erstellt: 23.04.17   #9
    Moinsen!

    Naja dann kann man ja noch eine Preamp - Erweiterung dazu holen wie das Octopre! Ich recorde mit dem Pro 40 plus Octopre MK, also dem Firewire Vorgänger, und das klappt gut mit 16 Kanälen.

    Wenn das FoH Mischpult Direct Outs hat, dann greift doch dort einfach ab, ansonsten mit Splitter oder eben eine reine Mikrofonierung für Recording und Live. Macht sich dann aber spätestens bei den Vocs schlecht!

    Greets Wolle
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  10. Over-Anarcho

    Over-Anarcho Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.17
    Zuletzt hier:
    26.04.17
    Beiträge:
    8
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    0
    Erstellt: 26.04.17   #10
    soooo.....vielen Dank ersteinmal für eure Hilfe!!
    Habe mir jetzt doch noch ein Mic zum Abnehmen von Gitarrenverstärkern gekauft und das so geregelt. Das Interface hat prima gereicht für die Aufnahme der Band, da der Schlagzeuger mit einem E-Drum gespielt hat und alles vorher schon eingestellt hatte.
    Hört sich auf jeden Fall super an! :-)

    Also Danke nochmal und habt noch eine angenehme Woche!
     
  11. adrachin

    adrachin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.14
    Zuletzt hier:
    17.08.18
    Beiträge:
    6.383
    Ort:
    Blauen
    Zustimmungen:
    2.015
    Kekse:
    13.329
    Erstellt: 26.04.17   #11
    Na dann wollen wir aber auch mal was hören...... :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping