Interessante Verkabelung der PUs mit der stock Hardware!!!

von dogdaysunrise, 02.12.04.

  1. dogdaysunrise

    dogdaysunrise HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    21.09.03
    Zuletzt hier:
    26.02.11
    Beiträge:
    2.829
    Ort:
    Kansas, USA
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.295
    Erstellt: 02.12.04   #1
    [​IMG]

    What you see here is Duncan's "spin-a-split" wiring dealy. The downside is you lose your tone knob. But here's what it does instead. When the tone knob is at 0, your pickup is tapped...single coil operation. When the tone knob is at 10, your pickup is in full humbucking mode. And when the tone knob is somehwere in between...your pickup is...somewhere in between (P-90 anyone?). It's like having a 'bucker, p-90, and a single coil all in teh same position on your guitar.
     
  2. BF79

    BF79 HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    2.939
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.140
    Erstellt: 02.12.04   #2
    Ein Kupel von mir hat das auf seiner Strat mit Humbucker am Steg. Funktioniert sehr gut und bietet sich für die Strat auch an weil man ja immer noch ein (Master-)Tone Poti behalten kann. Soll etwas besser klingen als einfach eine Spule kurzzuschließen weil's wohl auch Auswirkungen auf die Resonanzüberhöhung hat.
     
  3. Rock_Freak

    Rock_Freak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.06
    Zuletzt hier:
    19.05.16
    Beiträge:
    151
    Ort:
    Goslar
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    29
    Erstellt: 26.07.08   #3
    Der Threat ist zwar Uralt, aber ihn aus der Versenkung zu holen ist wohl sinnvoller, als einen neuen zu eröffnen.

    Meine Frage zur spin-a-split schlatung wäre: Ist bei voll aufgedrehtem Poti der Humbucker Seriell geschaltet und kling immernoch, wie als wenn die spin-a-split verdrahtung nicht vorhanden wär?


    Ich hoffe, mir kann jemadn eine Antwort zu der Methode sagen ;)
     
  4. Intoxicate

    Intoxicate Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.07.06
    Zuletzt hier:
    2.12.13
    Beiträge:
    571
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    4.436
    Erstellt: 27.07.08   #4
    Du hast einen seltsamen Satzbau!

    Wenn der Poti aufgedreht ist, dann ist die Spule 1:1 in Serie geschaltet fast wie original, allerdings hast Du eine Verbindung über die 250-500kOhm des Potis gegen Masse. Das macht dem Sound aber weniger als ein Tone-Poti. --> Ja klingt immer noch (als wie vorher :D )
     
  5. Rock_Freak

    Rock_Freak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.06
    Zuletzt hier:
    19.05.16
    Beiträge:
    151
    Ort:
    Goslar
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    29
    Erstellt: 27.07.08   #5
    @Intoxicate

    Danke für die schnelle Antwort, bin mit dem ERgebnis zufreiden.

    Und bezüglich meinens Satzbaus, bitte ich aufgekommene Defizite mit der gestrigen Uhrzeit zu entschuldigen:D
     
  6. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 27.07.08   #6
    LOL @ "verkabelung der Hardware", wusste nicht dass man Mechaniken, Steg, Schrauben und Abdeckungen verkabelt :D
     
  7. Rock_Freak

    Rock_Freak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.06
    Zuletzt hier:
    19.05.16
    Beiträge:
    151
    Ort:
    Goslar
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    29
    Erstellt: 27.07.08   #7
    Ich bins nochmal:rolleyes:

    Ich hätte noch eine theoretische Frage, für die sich wahrscheinlich auch kein eigener Thread lohnt, nämlich:

    Kann ich mit dem Prinzip der spin-a-split Schlatung auch Stufenlos zwischen Humbucker seriell und Humbucker Parrallel schalten, in dem ich ein solches

    Poti verwende, die jeweils mittleren Anschlüsse mit rot/weiß belege ( anfang zweite Spule, Ende erste Spule, ergo, jene Kabel, die zusammengelötet werden müssen, um den Humbucker seriell zu betreiben), die beiden übereinander liegendne Anschlüsse auf einer seite verbinde und die beiden auf der Anderen seite dementsprechend auf den Ausgang des Pu bzw. auf MAsse lege?


    Ich hoffe ihr konntet mir folgen, falls nicht, bin ich gerne bereit, meinen GEdankengang bestmöglichst zu erleutern, ich weiß nun schließlich, dass mein Satzbau manchmal an die Grenzen des Verständlichen stoßen :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping