Interessiere mich für OLP Bässe..

von TanteGünter, 16.05.08.

  1. TanteGünter

    TanteGünter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.08
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    56
    Ort:
    Frankfurt/Main
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.05.08   #1
    Hai auch :D
    Ich will mir ´nen neuen Bass kaufen und könnte mir vorstellen einen von OLP zu kaufen...
    Wer kann mir helfen..

    Was ist gut an OLP, was schlecht??
    Wieviel sollte ich ausgeben??
    Was gibt es in dem preislichem Raum besseres??

    ICH WILL EURE ANTWORTEN !!!:great:
     
  2. Williboyd

    Williboyd Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.06
    Zuletzt hier:
    9.12.15
    Beiträge:
    355
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    445
    Erstellt: 16.05.08   #2
    Mhh, wie bist du denn auf OLP Bässe gekommen? Hast du dich selber schon infromiert?
    Im Forum gibt es schon einige Informationen über OLP-Bässe, einfach mal suchen...
    Zum Beispiel dieses Review:

    https://www.musiker-board.de/vb/reviews/172270-bass-olp-mm2.html

    Hast du schon welche angespielt oder hast du bis jetzt deine Infos übers Hören-Sagen...wenn ja, dann hilft dieser Thread auch nicht wirklich weiter.


    Die Preise für neue OLP Bässe sind bei jedem Online-Händler, der diese anbietet nachzusehen...
    Ähnliche Bässe, die mir einfallen sind zum Beispiel die Fame-MusicMan Kopieen.
    Aber was für einen Bass würdest du als Alternative auch in Betracht ziehen? Kommt es dir auf den Klang, auf das Design oder sonst wo drauf an?

    Ohne dir auf den Schlips treten zu wollen...aber wenn du einen OLP-Bass kaufen willst, dann solltest du ihn vorher angespielt haben und wenn wir dir helfen sollen, dann wären ein paar Infos besser...welche Musik? Was für einen Preisrahmen hast du? Und so weiter...


    Gruß Williboyd
     
  3. mike porcaro jr.

    mike porcaro jr. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.06.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    468
    Ort:
    Erfurt
    Zustimmungen:
    89
    Kekse:
    2.100
    Erstellt: 16.05.08   #3
    Sehr richtig.

    Nur bevor die standart OLP-Diskussion wieder los geht: hier gabs schon mal einen ganzen, großen Thread mit der Diskussion und vielen Meinungen. Da kann man sich schon mal ein gutes Bild machen.

    Auch sehr genial ist dieses Review von einem 5-Saiter-OLP von AREA geschrieben. Sehr kompetent und gut.

    By the way: ich habe nen OLP 4-Saiter seit mittlerweile über 1,5 Jahren und finde ihn für sein Geld echt gut!

    Gruß
     
  4. Punka

    Punka Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    22.09.16
    Beiträge:
    3.115
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    44
    Kekse:
    3.486
    Erstellt: 16.05.08   #4
    OLP sind Budget StingRays mit offizieller Erlaubnis von Ernie Ball ... soweit so gut. Bis zum Tony Levin waren die angeblich aber alle ziemlich mies, aber seit dem solls aufwärts gehen, grad die neuen Modelle (MM32 und Co?) sollen interessant sein.

    Ans Herz legen kann man dir dann aber noch den Fame MM400.
     
  5. Lucas K

    Lucas K Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.08
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    474
    Zustimmungen:
    41
    Kekse:
    381
    Erstellt: 16.05.08   #5
    Vom Fame würde ich die Finger lassen - das Teil soll ziemlich miserabel sein. Hab gehört, dass das Saitenspacing nicht gerad sehr toll ist und dass die Metallstifte der Tonabnehmer nicht direkt unter der Saite sind...
    OLP ist aber gut. Ich habe jedenfalls nur gutes bis jetzt gehört.
     
  6. Punka

    Punka Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    22.09.16
    Beiträge:
    3.115
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    44
    Kekse:
    3.486
    Erstellt: 16.05.08   #6
    Echt? Ich hab grad gegenteiliges über die Fame Instrumente gehört, dass die mitlerweile ein sehr empfehlenswertes Porduktionsniveau besitzen sollen. Hmm, dann würd ich vlt. einfach mal antesten fahren.
     
  7. kloppi

    kloppi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.07
    Zuletzt hier:
    28.04.14
    Beiträge:
    434
    Ort:
    Bei Trier - RLP
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    984
    Erstellt: 16.05.08   #7
    hi,
    also fame...ich hatte mit meinem ja so meine anfangsschwierigkeite...aber mittlerweile bin ich mehr als zufrieden. hab einen häussel pickup und einen noll 3band eq nachgerüstet.
    hab im musicstore dann einen 1:1 test gegen einen echten stingray gemacht. ich würde nicht sagen dass er absolut identisch klingt, aber es war verdammt nah dran.

    naja das stringspacing ist meiner meinung nach sowieso geschmacksache, von daher kann man nicht sagen dass es gut oder schlecht ist...

    olp hatte ich bis jetzt erst einen in der hand, hat mich alles andere als überzeugt.
    die elektronik hat sehr dezent gearbeitet, bevor man einen kleinen unterschied hört musste man schon auf anschlag in die entgegengesetzte richtung drehen, und das ding hatte keinen volume-poti.
    manche leute brauchen keinen, aber ich finde den schon hin und wieder sehr praktisch.
    gruß
     
  8. TanteGünter

    TanteGünter Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.08
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    56
    Ort:
    Frankfurt/Main
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.05.08   #8
    Also, ich spiel alles mögliche.... =)
    Mal Guns´n´Roses, mal Motörhead außerdem Slappe ich gern.. alles halt, ich mag den fetten, tiefen sound von MM aber da ist halt das Problem mit dem hohen Preis ---..---"

    Ich hab schon mal einen in Köln angespielt und ich war verliebt ...
    Anspielen werd ich meinen neuen (falls es ein OLP wird) sowieso...


    Abe ich möchte trotzdem noch ein paar meinungen hören!
    ALSO: HAUT IN DIE TASTEN !!!!!
     
  9. LilarCor

    LilarCor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.04
    Zuletzt hier:
    22.12.09
    Beiträge:
    161
    Ort:
    A long time ago in a galaxy far, far away ...
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    258
    Erstellt: 17.05.08   #9
    Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass ein OLP nicht wirklich wie ein Stingray klingt. Es geht zwar tendenziell schon in die Richtung, aber zum Original fehlt dann schon noch ein Stück. Die Komponenten sind qualitativ einfach nicht so hochwertig (Tonabnehmer, Elektronik) oder teilweise sogar ganz was anderes (Linde anstatt Esche als Korpusholz).
    Das muss jetzt nicht unbedingt schlecht sein, ich z.B. mag den etwas gedeckteren, warmen Sound von meinem OLP. Das ist durchaus ne ordentliche Rocksau, aber eben nicht so agressiv-spritzig wie der Stingray kann. Rein von den Spezifikationen wäre der Fame MM (#1, #2) oder gar der MusicMan SUB (gebraucht, da nicht mehr hergestellt) die bessere Wahl, wenn man Stingray(ähnlichen)-Sound zum kleinen Preis haben will.
    Andererseits finde ich wiederum AREAs Soundbeispiel von einem OLP MM3 recht beeidruckend.

    Im Endeffekt kann ich dir aber nur nochmal den Tipp geben so viel wie möglich selbst anzuspielen und dann nach dem eigenen Gefühl zu entscheiden.
     
  10. disssa

    disssa Bass Mod Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.10.07
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    3.994
    Ort:
    ...zwischen den Meeren...
    Zustimmungen:
    2.126
    Kekse:
    56.279
    Erstellt: 06.08.08   #10
    Ich spiele seit geraumer Zeit einen OLP MM32 und finde diesen super! Ein Sound, der mir gefällt. Mal ehrlich, bloß weil MusicMan Stingray draufsteht, müssen die Teile nicht immer gleich gut klingen. Geschmäcker (und Geldbeutel) sind verschieden. Daher (wie schon LilarCor) die Instrumente immer antesten und nicht nach Marke kaufen!
     
  11. konsumlump

    konsumlump Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.06
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    472
    Ort:
    Dreamland
    Zustimmungen:
    84
    Kekse:
    749
    Erstellt: 06.08.08   #11
    ich hatte einen olp, der zumindest optisch mega aussah! natur mit riegelahorndecke und ahorn griffbrett. außerdem hatte ich ihn ein wenig modifiziert: neutrale halsplatte, ein passendes pickguard (nich' so'n ei) und ein music man stingray logo. man weiß man ja, wie es der gitarrist mit dem klingen sieht. das teil rockt einfach nicht. witzig, wie sehr es rockte, weil es ja ein "music man" war... der gitarrist wusste genau das nämlich nicht. ;) solche decals habe ich noch rumliegen. die sehen super aus, machen aber aus dem bass keinen stingray. ich war nach einem halben jahr nicht nur enttäuscht, sondern auch genervt. so musste er weg...
     
  12. RIP

    RIP Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.07.08
    Zuletzt hier:
    13.08.08
    Beiträge:
    42
    Ort:
    nähe Augsburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.08.08   #12
    Habe seid einer Woche einen Fame MM400 Black in der Familie.
    Sehr gutes P/L Verhältniss. Solltest du auf jedenfall in die engere Wahl nehmen und antesten.
    Alternative?

    Gruß
     
  13. Stadium Delirium

    Stadium Delirium Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.08.08
    Zuletzt hier:
    22.11.16
    Beiträge:
    134
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    518
    Erstellt: 13.08.08   #13
    Also, ich hab mir vor ein paar Wochen nen OLP Stingray MM32 gekauft, und muss sagen, ich bin absolut zufrieden. Der Bass hat nen Korpus aus Linde, nen Hals aus Ahorn und ein Rosewood Griffbrett. Dazu kommt zum normalen Musicman-Style-Humbucker noch ein zusätzlicher in Halsposition mit aktiver Klangregelung, Potis für Volume, Bass, Höhen und Mitten und nem 5-Wege-Schalter. ist allerdings ein Fünfsaiter, wenn du nen Viersaiter willst, dann schau dir Mal den MM22 an, im Prinzip das gleiche nur in Grün^^.

    ich bin mit dem OLP bisher total zufrieden, auch wenn ich den Pickup in Halsposition etwas runterschrauben musste um komfortabler slappen zu können.Ansonsten hat der OLP auch ne richtig geile Bespielbarkeit und einen wie ich finde Mördersound, der sich (meiner Meinung) nach nicht hinter "originalen" Musicman-Bässen verstecken muss, aber das ist Ansichtssache.Durch die aktive Klangelektronik hat der Bass auch ein sehr breites Klangspektrum, wobei einige nach richtig Musicman-like klingen, andere Sounds klingen dann eher Jazz-Bass mäßig, was mich aber auch sehr anspricht, vor allem weil ich viele verschiedene Musikstile spiele, von Jazz über Funk/Fusion bis Rock.

    Alles in allem eine Mörderaxt!!!


    Vielleicht hat dir das ja die Entscheidung erleichtert,

    Grüße,
    Delirium

    PS: Wenn du dich für den OLP entscheiden solltest, solttest du besser schnell zuschlagen, weil, wie ich von einem Mitarbeiter von Musik Produktiv gehört habe, die Firma OLP wohl nicht mehr existent ist, und daher nicht mehr viele OLP Bässe gebaut werden. Also: Lauf, Forrest, lauf!!

    PPS: ich hab meinen OLP übrigens vom preislichen her von 525 auf 389 € runterhandeln können, weil ich den OLP vorher auch bei Thomann für 389€ gefunden habe, aber Musik Produktiv bei mir in der Nähe liegt, und ich lieber da wegen Garantie und so weiter einkaufen möchte.
     
Die Seite wird geladen...

mapping