Intro nur mit GT8

von poser99, 21.03.07.

  1. poser99

    poser99 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.05
    Zuletzt hier:
    23.06.12
    Beiträge:
    163
    Ort:
    Oldenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    196
    Erstellt: 21.03.07   #1
    Hallo Leute.. Ich hatte nach langer Zeit mal wieder lust ne kleine Idee für ein Intro aufzunehmen und ins Netz zu stellen!
    Da es nur eine Idee ist, würde ich mich über kritik bzw. lob freuen! :great:
    Ich Arbeite gerade an dem darauf-folgenden Part. Bei gefallen, stell ich den später auch noch rein!

    http://www.new-wolrd.de/testintro2.mp3
    Viel Spass beim reinhören! :D
    lg Poser99 ;)
     
  2. Battosai

    Battosai Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.04
    Zuletzt hier:
    31.08.13
    Beiträge:
    350
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    65
    Erstellt: 21.03.07   #2
    Hört sich cool an :great: Welche Ampmodels hast du denn so verwendet?
     
  3. poser99

    poser99 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.05
    Zuletzt hier:
    23.06.12
    Beiträge:
    163
    Ort:
    Oldenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    196
    Erstellt: 21.03.07   #3
    für zerre r-fier mdn1
    und clean jc-120 und full range...
    :D
     
  4. Maxi

    Maxi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    3.849
    Zustimmungen:
    350
    Kekse:
    5.099
    Erstellt: 23.03.07   #4
    ok vorneweg... ich mag das GT8 nicht...
    aber zu dem lied... naja also der klang gefällt mir halt nicht aber das ist ja auch geschmacksache... die rythmusgitarre (verzerrt) solltest du mindestens doppeln wenn nicht vierfachen!
    Würde mich auch über ein kommentar bei meinem demo (mit dem Vox Tonelab SE) freuen (der threath ist auch hier im höhrproben forum)!
    find deine technick übrigens garnicht schlecht solltest aber vieleicht bissel noch am taktgefühl arbeiten klingt manchmal nicht so rund!

    Gruß Maxi
     
  5. poser99

    poser99 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.05
    Zuletzt hier:
    23.06.12
    Beiträge:
    163
    Ort:
    Oldenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    196
    Erstellt: 24.03.07   #5
    hi.. wollte die rythmusgitarre net so mega laut machen.... man sollte alles noch klar hören... (übgrigens ist gedoppelt/ nur gefadet)

    ja das mitm takt, kommt irgendwie von audacity. ich hab da was bei audiopuffer verändert und nun nimmt der mit etwas latenz auf... das stört ganz schön!

    ja sound ist ja nun geschmackssacke! und dann kommt ja noch dazu, das das mein eigener ist =) da kann der gt8 nix für! :great:

    war ja auch nur so ne idee das teil hier... aber danke für die antwort!
     
  6. Maxi

    Maxi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    3.849
    Zustimmungen:
    350
    Kekse:
    5.099
    Erstellt: 24.03.07   #6
    Net falschverstehen, ich find die ideen gut und so ge ;-)!
    Ich mein schon den sound vom GT8 der hat schon so nen gewissen beigeschmack egal wie mans einstellt... hat ja im endeffekt jeder amp und so sollte es auch sein!
    Ich mag es halt nicht... aber es muss ja DIR gefallen ist ja DEINE mucke *g*!
    Also würde mich aufjedenfall freuen mal mehr von dir zu höhren!

    gruß Maxi

    *edit* wegen der rythmusgitarre... ich hab auc hoftr das problemm das es die anderen sounds wegdrückt wennst zu laut ist solltest aber trotzdem etwa lauter machen damit man die töne vernünftig höhrt ;-)
     
  7. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.142
    Zustimmungen:
    1.119
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 24.03.07   #7
    Das bekannte Wegdrückphänomen. Machst Du Instrument X lauter, hört man Y nicht mehr. Also wird Y auch lauter gemacht, wodurch X und Z jetzt "zu leise" sind.

    In den meisten Fällen ist das jedoch kein Problem der Lautstärke eines einzelnen Instruments, sondern der

    # Frequenzabstimmung zwichen den einzelnen Instrumenten
    # der räumlichen Anordnung/Staffelung
    # des musikalischen Arrangements (zu viele Töne, die sich überlagern, es fehlt dann die Luftigkeit und Transparenz im Sound.

    Im vorliegendenden Beispiel kann an das gut hören: Obwohl die Rh-Gitarre nicht durchklingt ist trotzdem von der anfänglichen präsenten Akkustik-Gitarre ebenfalls kaum noch was Präsentes zu hören. Jede Spur versucht, Dominanz über die anderen auszuüben - und das geht eben nicht.

    Also, erstmal schön Bässe raus bei der Rhytmus-Zerre, diese halblinks legen (oder halb links, halb rechts bei Doppelung, möglichst trocken mir nur extrem wenig Hall = kleiner Raum. Nicht zu laut, sie sollen langlich auffüllen und nicht dominieren. Die Akkustikspuren rahmen das ein, sie kommen ganz nach außen. In die Mitte das Solo.
     
  8. poser99

    poser99 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.05
    Zuletzt hier:
    23.06.12
    Beiträge:
    163
    Ort:
    Oldenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    196
    Erstellt: 24.03.07   #8
    danke hans_3...
    normal mach ichs auch so.. aber das war ne spontane idee, die ich erstmal so auffe schnelle aufgenommen hab!
    ja bissl angeordnet hab ich die spuren noch... aber viel war da auffe scnelle net zu machen
     
Die Seite wird geladen...

mapping