Investitionstipps!

von Weihnachtsmann@home, 03.05.05.

  1. Weihnachtsmann@home

    Weihnachtsmann@home Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.04
    Zuletzt hier:
    25.11.05
    Beiträge:
    18
    Ort:
    Bruchsal (KA)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.05.05   #1
    Hallo,
    ich hoffe, dass mir vielleicht hier jemand Tipps zum Kauf neuer Gerätschaften geben kann. Also aufgenommen werden soll hauptsächlich Gitarre und Gesang!!! in möglichst guter Qualität.

    Ich möchte erstmal 700-1000€ maximal ausgeben. Ich habe einen recht guten PC, allerdings nur mit onboard-Soundkarte. Außerdem ein Kondensatormikro von AKG Acoustics (ca 170€) und das PAM-12 Mischpult von McCrypt.

    Worin sollte ich das Geld am besten investieren, um möglichst gute Klangqualität zu erzielen?

    Als neues Mikro hab ich an folgendes gedacht:
    Studio Projects C-1 oder Audio Technica AT-3060, was meint ihr? Was brauch ich noch alles?

    Ich wäre euch super dankbar für schnelle Antworten, denn ich möchte gerne so bald wie möglich bestellen! DANKE!
     
  2. Tallica0815

    Tallica0815 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.04
    Zuletzt hier:
    10.12.07
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    173
    Erstellt: 03.05.05   #2
    M-Audio Audiophile 2496
    Studio Projects C1
    TL Audio 5050

    Natürlich brauchst du noch eine vernünftige Aufnahme Software wie z.B. Cubase (ich nehme an, dass du PC benutzt) Da würde die SE Version allerdings für Gesangsaufnahmen reichen.

    Dazu dann noch zusätzliche Plugins zur Nachbearbeitung wie z.B. Sonalskis EQ udn Comp sowie SIR Hall (wobei der Hall sogar freeware ist) oder falls dein PC etwas langsamer ist oder die die Plugins besser gefallen sollten eine UAD-1 Karte.

    Jenachdem, wenn du E-Gitarre aufnehmen willst halt noch ein SM57 oder etwas Vergleichbares von z.B. Sennheiser.

    Da hast du alles was du für guten Klang brauchst. Wenns deutlich besser werden soll würde es gleichzeitig auch sehr deutlich teurer. Unter 1000€ gibt es IMHO nichts besseres. Wenn du ne Liga höher willst, kannst du die 1000€ schon mindestens fürs Micro rechnen.
     
  3. bloodyzoo

    bloodyzoo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.04
    Zuletzt hier:
    21.03.12
    Beiträge:
    356
    Ort:
    zwickau
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    72
    Erstellt: 03.05.05   #3
    soundkarte und mikro das gleiche.
    allerdings würde find ich den TLA5050 etwas überdimensioniert.
    ich würde stattdessen eher den SM Audio TB202 (da kannst du auch Gitarre+Gesang gleichzeitig aufnehmen) + 2 günstige Monitore empfehlen (z.B. Samson Resolv 50a oder 60a)
    das bringt sicherlich mehr...
     
  4. Tallica0815

    Tallica0815 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.04
    Zuletzt hier:
    10.12.07
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    173
    Erstellt: 04.05.05   #4
    Wenn er das Geld allerdings hat um den Aufpreis zum TLA5050 zu bezahlen, dann würde ich schon dazu raten. Der TB202 ist zwar sehr ok für sein Geld, aber der TLA ist dann doch nochmal ein großer Sprung.

    Ich persönlich bin vom TLA so überzeugt, dass ich ihn problemlos in die untere Profi Ecke einordnen würde. Im Homerecording.de Forum konnten den sogar die ganzen Cracks nicht von den absoluten High-End Geräten unterscheiden. Und das seh ich ähnlich, er klingt einfach grandios.

    Vorteil wäre, dass man später einfach ein noch besseres Mikro davorhängen könnte, wie das Gefell M-930 und dann schon wirklich ganz ganz dicht an der Profiliga dran ist.

    Mal ganz ehrlich für 440€ ist der TLA5050 geschenkt. Aber selbstverständlich kriegt man auch mit dem TB202 schon sehr anständige Ergebnisse hin.

    Bei Monitoren würde ich dagegen zu passiven Event 20/20 mit Alesis oder ähnlicher Endstufe raten. Die Lösung ist günstig und klanglich weitaus besser, als die Samson Resolv. Die Event sind ein absoluter Geheimtip und haben bei vielen sogar ein höheres Ansehen als die Genelec 1030.

    Wenn Cubase und Plugins vorhanden sein sollten, dann wäre preislich auch für etwas über 1000€ alles drin:

    M-Audio Audiophile 2496 = 88€
    Studio Projects C1 = 199 €
    TLA 5050 = 440€
    Evenet 20/20 Bundle beim Musicstore = 544€

    Macht zusammen 1271€. Dafür hat man aber dann auch absolutes top Equipment. Wenn Plugins und Cubase dazukommen sollten, dann bleibt wohl nur die Lösung mit TB202, was für den Anfang aber auch sehr ok ist.
     
mapping