ist es egal welche endstufe ich nehme bei einem JMP - 1 ?

von WES-LB, 20.02.07.

  1. WES-LB

    WES-LB Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.05
    Zuletzt hier:
    21.11.13
    Beiträge:
    343
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.02.07   #1
    hallo alle zusammen !
    da ich zurteit auf amp suche bin und ich beim anspielen mal den JMP - 1 getestet hab...war ich begeistert...nur ist es jetzt so..ich hab momentan nen roland cube 30 combo....und um den JPM - 1 zum laufen zu bringen bräuchte ich doch eine endstufe oder ?
    ist es geal was ich dafür eine nehme ? oder verändert die endstufe auch den sound ?
    es tut mir leid ich kenn mich da absolut nicht mit aus :-(...
    wie viel müsste ich bezahlen also mit box, endstufe und JMP - 1 ?
    bitte um hilfe
     
  2. Doogie

    Doogie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.06
    Zuletzt hier:
    30.07.16
    Beiträge:
    827
    Ort:
    Kirchenthumbach
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    1.658
    Erstellt: 20.02.07   #2
    Hi,

    Im Endeffekt stimmt das schon mit der Endstufe, laut machen sie den JMP alle, egal ob reine Endstufe odern Top. Aber Unterschiede im Sound gibts gewaltige. Während zB meiner Meinung nach JMP mit Marshall hevorragend harmoniert klingt der an ner Mesa Endstufe richtig doof, aber is alles Geschmackssache. Die Endstufe hat aber noch erheblichen Anteil am Amp Sound.
    JMP kost so 350 bis 450 auf Ebay. Endstufe und Box kann man so net pauschalisieren, da kommts ganz stark drauf an was für ne Endstufe und was für ne Box, da klaffen die Preise schon ziemlich weit auseinander, müsstest also vielleicht konkretere Vorstellung von Sound angeben. Die Box beeinflusst den Sound in der Regel noch um einiges mehr als die Endstufe.412er gibts halt mal von 200€ bis weit über 1000€, Endstufen entsprechend.
    Die Kombination machts einfach, wobei man ums Testen net rumkommt. Ich denke deine Gitarre und der JMP dürften ja fest sein, dann mach dich mal auf die Socken mit Klampfe und den JMP und mach mal ein paar Kombinationen durch. Das ist leider nur leichter gesagt als getan, den Endstufen-Boxen gibts mehr als genug, und beim Testen sollte man sich ja auch mehr Zeit nemen als 1,76 Minuten pro Kombination;)

    Oder du schaust einfach mal die Kombi an mit der du den JMP getestet hast, die ist ja sicherlich auch nicht verkehrt wenn dich der Sound überzeugt hat!

    Gruß

    Doogie
     
  3. WES-LB

    WES-LB Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.05
    Zuletzt hier:
    21.11.13
    Beiträge:
    343
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.02.07   #3
    mh..mist denn als ich ihn getestet hab hing der jmp an einer marshall endstufe und an einer engl box ...:-(
    wie sieht es hier mit aus ?
    tech 21 power engine 300....mh..und box keine ahnung...
    oder sollte ich dann liber auf ein normales top und box zurück greifen ?
     
  4. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 20.02.07   #4
    Doogie hat dir im Grunde dioch scon beschrieben, das dir niemand die Entscheidung abnehmen kann. Weder was die endstufe betrifft, noch was die Boxen betrifft.


    Ich bin rundum zufrieden mit meiner 20/20 und den Hughes and Kettner Boxen (2 1*12er) andere brauchen eine 4*12er und andere Speaker... oder auch eine anderer Endstufenbestueckung. Was dir am besten zusagt.... wirst du nur durch probieren rausfinden. Wenn du dann irgendwann etwas Erfahrungen gesammelt hast und dein Problem umschreiben kannst (z.B. "der Sound soll bissiger werden" etc.), dann kann man auch Tipps in Rihcutng bestimmter Endstufen/Boxenkombinationen geben.
     
  5. riddler

    riddler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.05
    Zuletzt hier:
    28.03.15
    Beiträge:
    3.266
    Ort:
    BaWü
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    6.132
    Erstellt: 22.02.07   #5
    Hat dein Cube einen AuxIn? Wenn ja kannst du über den Emulated out des JMP-1 in den Aux In deines Cubes gehn (Übergangslösung).
    Was die Wahl einer richtigen Endstufe angeht wurde ja schon einiges gesagt. Vllt hast du Bandsounds die dir gefallen? Dann könnte man eine tendenzielle Richtung vorgeben.
     
  6. WES-LB

    WES-LB Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.05
    Zuletzt hier:
    21.11.13
    Beiträge:
    343
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.02.07   #6
    ich mag den alten sowohl auch den neuen sound von trivium , slipknot , children of bodom und bullet for my valentine und joa...halt so metal zeugs...
     
  7. tricki

    tricki Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    485
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    1.017
    Erstellt: 26.02.07   #7
    Die Endstufe ist extrem wichtig. Die ist nicht nur ein Lautmacher sondern bestimmt den Sound entscheident mit. Hilft nur testen welche Kombination dir am besten gefällt. U.U. hilft dir auch ein Topteil mit parallelen Einschleifweg. Kann manchmal gebraucht billiger sein als eine gute Endstufe. Du hast dann u.U. einen guten Sound&Druck durch das Topteil und die Flexibilität der Vorstufe
     
  8. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 26.02.07   #8
    Nicht wirklich, die Endstufe drueckt das nochmal in einer Richtung, aber wirklich entscheidend ist sie nicht.



    Wieso parallel? Seriell, oder eben ein Preamp-In waere wesentlich sinnvoller. Parallel ist dann sinnvoll, wenn man etwas hinzumischen will, nicht wenn man ein Topteil (oder Combo) als Endstsufe misbrauchen will (geht natuerlich auch, aber seriell waere sinnvoller).
     
  9. tricki

    tricki Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    485
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    1.017
    Erstellt: 27.02.07   #9
    Also da habe ich ganz andere Erfahrungen mit einem Rocktron Voodu Valve gemacht.
    Den hatte ich (weil ich auch dachte, ich brauche nur laut) jeweils über die Endstufe eines gerade im Proberaum anwesenden Marshall-Tops gejagt (Gitarre->VV->Effektweg des Marshall). Klang - hm naja.
    Im Musikgeschäft meines Vertrauens hatte ich den VV, weil eher unzufrieden mit dem Sound, dann mal über eine Engl Endstufe mit 6L6 gespielt. Da bin ich fast nach hinten gekippt. Leider konnte ich mir das Teil nicht leisten. Hatte dann eine andere. Leider klang mein Kollege mit seinem Marshall immer fetter, mit mehr Bottom und brillianteren Höhen.
    Habe jetzt einen H&K Triamp Mk1. Den VV wollte ich eigentlich verkaufen. Über den Triamp klingt das Teil jetzt aber so gut, dass ich mich davon nicht mehr trennen möchte. Beim Triamp kann ich auch die verschiedenen Endstufenschaltungen für die VV-Sounds einsetzen -> zeigt merkliche Unterschiede.


    Naja, eigentlich schon, wenn es einen seriellen Weg/ Preamp-In gibt.
    Die Frage ist aber auch, was für ein Signal am Send des seriellen Weges anliegt bzw. was nach dem Return kommt. I.d.R. will man ja nicht noch das Vorstufensignal des Amps durch die eingeschliffene Vorstufe jagen. Ich mache das jetzt über einen A/B-Schalter. Gitarre -> Preamp-> Effekt-In bzw. Gitarre -> Amp-In.
     
  10. RalleO

    RalleO Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.04
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    790
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    335
    Erstellt: 28.02.07   #10
    Das hängt nach meiner Erfahrung aber auch von der Lautstärke ab, mit der man die Endstufe fährt. Wenn ich meinen JMP-1 vor meine Peavey Classic 60/60 hänge und nur Zimmerlautstärke spielen kann, klingt das wenig überzeugend, ja geradezu richtig blass und mau. Nehme ich dagegen meine neutrale und relativ hochwertige PA-Endstufe, also Transistorbasis und nicht Röhre, kommt der Preamp bei Zimmerlautstärke deutlich besser zum Tragen. Die Auflösung ist viel besser und harmonischer. Im Proberaum wiederum ist es genau umgekehrt, da rockt der Peavey ohne Ende. Tja, man müsste am besten 10 verschiedene Rack-Preamps und nochmal so viele Poweramp-Komponenten haben, die man dann je nach Bedarf unterschiedlich kombinieren kann ... das wär's doch ... Aber bisher warte ich ja immer noch vergeblich darauf, dass dieser Typ aus dem Ersten (Frank Elstner?), der den Geknechteten dieses Landes nach der Tagesschau immer so einen Koffer voller Geld rüberschiebt, auch mal bei mir zwischenlandet :great:
     
  11. tricki

    tricki Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    485
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    1.017
    Erstellt: 28.02.07   #11
    Also ich habe immer von einer vergleichbaren Situation - Live bzw. Proberaum gesprochen.

    Jedenfalls kompliziert die Endstufenwahl nochmal die ganze Soundgeschichte bei einem Racksystem mächtig. Hinzu kommt ja noch die Frage nach dem Zusammenspiel Endstufe+Box - und da ist man noch lange nicht auf der Ebene ob vergoldete Klinkenstecker mit linksdrehender Abschirmlitze mehr Sustain bringen ;-)

    Ach, ja bei der Endscheidung ob ich mir das Topteil hole hatte ich auch noch andere Vorstufen am Testen. Die haben 's aber auch nicht gebracht.
     
  12. MechanimaL

    MechanimaL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    2.410
    Zustimmungen:
    62
    Kekse:
    1.998
    Erstellt: 28.02.07   #12
    schau mal bei ebay, da gibt es gebrauchte engl endstufen zu akzeptablen preisen (ab 300€)
     
  13. LouWeed

    LouWeed Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.411
    Ort:
    Ilinden/Mazedonien
    Zustimmungen:
    66
    Kekse:
    1.854
    Erstellt: 01.03.07   #13
    sehr wohl entscheidend........denn endstufe ist nicht gleich endstufe.........:screwy:
     
  14. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 01.03.07   #14
    Na dann verteilen wir dochmal Anteile..... und zwar zwischen Vorstufe, Endstufe und Box... und die Endstufe hat (vorausgesetzt wir bleiben bei reinen Gitarrenensdtufen, egal ob Roehre oder Transistro) da den wenigsten Einfluss.

    Entscheidender fuer den Sound sind defintiv Vorstufe und Box.
     
  15. LouWeed

    LouWeed Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.411
    Ort:
    Ilinden/Mazedonien
    Zustimmungen:
    66
    Kekse:
    1.854
    Erstellt: 01.03.07   #15
    eben nicht...........nimmste transe - roehre schon haste entscheidende soundveraenderungen.........
     
  16. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 01.03.07   #16
    Du hast schon gelesen was ich gschrieben habe, oder?


    Nochmal: Vorstufe und Box haben imo einen entscheidenderen Einfluss auf den Sound als die Endstufe.

    Die wenigsten hier werden eine Marshall 9100 von einer El34 50/50 unterscheiden koennen, ein nicht unerheblicher Teil wird auch die El84 20/20 nicht von den beiden anderen unterschieden koennen.... und es werden immer noch genug uebrig bleiben die eine Valvestate 8008 dazwischen nicht heraushoeren koennen. Ein Blindtest wuerde hier wohl interessante Ergebnisse liefern.
     
  17. Kyla-MAster

    Kyla-MAster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.06
    Zuletzt hier:
    22.01.10
    Beiträge:
    361
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    288
    Erstellt: 01.03.07   #17
    richtig! Lasst uns mal nen Dreifachblind-Test mit ein paar Endstufe machen. Wird nur ein bisschen schwierig mit der, ich sag mal "klangneutralen" und Einstellung der Endstufen. Aber mann koennte ja alle Regler auf 12 Uhr stellen. Zur Not tut es bestimmt auch ne Aufnahme von einem, von dem wir noch nicht wissen welche Endstufe er spielt, und dann eroeffnet der so ne Abstimmung. Das wird ne Raterei werden.... ;)

    der Elm
     
  18. Hans Muff

    Hans Muff Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.05.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    939
    Ort:
    Trier
    Zustimmungen:
    99
    Kekse:
    1.661
    Erstellt: 01.03.07   #18
    Ich sehe das genauso wie LennyNero. Die Endstufe ist in so einem Konstrukt nicht das entscheidenste Glied! Sicher drückt sie dem ganzen Sound nochmal einen weiteren Stempel auf, aber wesentlich wichtiger ist nach der Vorstufe wohl die Box!
    Die prägt nach eigenen Erfahrungen den Sound mehr als die Endstufe.
     
  19. LouWeed

    LouWeed Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.411
    Ort:
    Ilinden/Mazedonien
    Zustimmungen:
    66
    Kekse:
    1.854
    Erstellt: 01.03.07   #19
    ueblicherweise hasste nur zwei regler (stereo mal 2) an der endstufe.........
     
  20. LouWeed

    LouWeed Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.411
    Ort:
    Ilinden/Mazedonien
    Zustimmungen:
    66
    Kekse:
    1.854
    Erstellt: 01.03.07   #20

    jungs, wenn ich wuesste auf was ihr hinaus wollt....aber fuer den sound iss alles wichtig......und die endstufe immer noch am alle wichtgsten...KEINE ENDSTUFE>KEIN SOUND........!!


    @lennynero
    wenn du meinst ann meinst halt so, allerdings bin ich anderer meinung das eine endstufe ebenso ein wichtiges glied in der kette ist, und es gibt halt mal verschiedene ausfuehrungen dieser, die zu entscheidenden soundveraenderungen beitragen.........
     
Die Seite wird geladen...

mapping