Ist meine Endstufe defekt?

von slalomsims, 22.04.06.

  1. slalomsims

    slalomsims Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.04
    Zuletzt hier:
    4.11.16
    Beiträge:
    1.087
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.453
    Erstellt: 22.04.06   #1
    Ich habe gerade gemerkt, dass wenn ich über meine Gesangsanlage singe, dass auf einer Seite die Boxen verzerren, jedoch nur, wenn ich bestimmte Töne singe.

    Erst habe ich gedacht, dass das die Boxen sind, aber dann hab ich die Kanäle der Endstufe getauscht und dann kamen die Verzerrungen aus der anderen Box.

    Das Mischpult kann es auch nicht sein. Ich habe auch die Kabel vom Mischpult zur Endstufe getauscht und da blieben die Verzerrungen auf der einen Seite.

    Ich hoffe, ich hab das verständlich beschrieben und es fehlen keine Infos.

    Kann mir jetzt einer sagen, was an der Endstufe defekt ist?
    Es handelt sich um eine knapp 1 Monate alte LDPA 1000.
     
  2. Carl

    Carl Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    14.01.14
    Beiträge:
    3.768
    Zustimmungen:
    427
    Kekse:
    15.951
    Erstellt: 22.04.06   #2
    Komisch, dein logischer Test identifiziert die Endstufe als Verursacher, aber sowas ist untypisch für eine Endstufe, denn wenn die zerrt, dann normal unabhängig von der Frequenz.
    Sicher, dass da nicht irgendwas mitschwingt, etwas mit den Boxen nicht stimmt etc? Solche 'es zerrt bei bestimmten Frequenzen' Geschichten passieren normalerweise in der Box oder auf der 'akustischen' Seite (hab da ein Metronom auf einem echten Klavier, was gerne sowas macht...).
     
  3. Witchcraft

    Witchcraft Ex-Mod Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.665
    Ort:
    Burscheid - NRW
    Zustimmungen:
    332
    Kekse:
    18.150
    Erstellt: 22.04.06   #3
    Also über Kreuz getauscht ?
    Der Pan am Pult steht mittig ?
    Sind denn beide Boxen gleichlaut ?
     
  4. slalomsims

    slalomsims Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.04
    Zuletzt hier:
    4.11.16
    Beiträge:
    1.087
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.453
    Erstellt: 22.04.06   #4
    Pan war mittig und beide Boxen waren gleichlaut.

    Zum Vergleich hab ich immer eine Seite der Endstufe runtergedreht, mich in feedbacksicherer Entfernung vor die Box gestellt und einfach ein bißchen gesungen und da ist mit eben aufgefallen, dass bei bestimmten Tonhöhen das Signal verzerrt.

    Bei diesen Tönen hat das zuerst immer nur ein bißchen gezerrt, und wenn ich dann "die richitge Frequenz" getroffen hab, durchgängig (das klang für mich wie ein "Resonanzton").

    Was ich komisch fand, war, dass, als ich, wie schon gesagt, die Endstufenkabel getauscht habe (also Kabel Kanal A in Ausgang Kanal B und andersrum), dass dann die Verzerrungen nur bei der anderen Box zu hören war und die vermeintlich defekte Box schön sauber klang.
     
  5. Carl

    Carl Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    14.01.14
    Beiträge:
    3.768
    Zustimmungen:
    427
    Kekse:
    15.951
    Erstellt: 22.04.06   #5
    Also sowas ist echt untypisch für einen Endstufendefekt, wenn auch nicht ausgeschlossen.
    Sind das 8 Ohm Boxen?
    Dann häng doch mal beide an einen Kanal und probier so beide Kanäle durch. Jeweils durch Umstecken des Lausprechersteckers am Amp.
    Und schau, dass du auch wirklich keine schlechten Kontakte an den Kabeln hast.

    Und dann probier das mal mit dem Verstärker in 'Parallel' oder 'bridged' Mode, um den Fehler weiter einzugrenzen
     
  6. slalomsims

    slalomsims Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.04
    Zuletzt hier:
    4.11.16
    Beiträge:
    1.087
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.453
    Erstellt: 22.04.06   #6
    Die neuen Boxen haben lieder 4 Ohm, aber ich hab noch andere da rumstehen mit 8 Ohm (stimmt, mit denen könnt ich das mal ausprobieren, außerdem könnte ich testen, ob die neuen Boxen als Ursache ausgeschlossen werden können).

    Dann schau ich nochmal...
    Wird entweder heute Nacht oder morgen irgendwann sein.

    Danke schonmal für die nette Hilfe!
     
  7. slalomsims

    slalomsims Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.04
    Zuletzt hier:
    4.11.16
    Beiträge:
    1.087
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.453
    Erstellt: 24.04.06   #7
    So, hab heute mal die anderen Boxen dran angeschlossen.

    Und auch da waren die Verzerrungen nur zu hören, wenn ich die Boxen an den Kanal A der Endstufe angeschlossen hab. Bei Kanal B war alles ok.

    Ich verstehs nich.
    Vielleicht hatte einer von euch ja schonmal sowas.

    Hilfe!!!
     
  8. Carl

    Carl Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    14.01.14
    Beiträge:
    3.768
    Zustimmungen:
    427
    Kekse:
    15.951
    Erstellt: 24.04.06   #8
    Äußerst ungewöhnlich für einen Endstufendefekt, aber wie gesagt möglich (Querstrom vermutlich falsch eingestellt).
    Hattest du den Schalter auf der Endstufe auf 'Parallel', so dass beide Kanäle dasselbe Signal bekommen?

    Ansonsten: Garantiefall, wenn du alles ausgeschlossen hast (Kabel, Eingangssignal...)
    Ist das nur bei voller Lautstärke oder unabhängig davon oder nur bei bestimmter Lautstärke?

    Wenn keine Garantie mehr drauf ist: Mal in eine Werkstatt geben, die sollen den Querstrom prüfen.
     
  9. slalomsims

    slalomsims Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.04
    Zuletzt hier:
    4.11.16
    Beiträge:
    1.087
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.453
    Erstellt: 24.04.06   #9
    Äh, wie parallel?
    Also, ich hab die Endstufe nicht gebrückt.
    Sondern beide Kanäle bekommen jeweils ein Signal vom Mischpult (stereo). Ich hab mal gedacht, dass vielleicht eine Seite vom Mischpult defekt ist und hab dann einfach die Seiten getauscht. Aber die Verzerrungen kamen immer noch aus der Box, die mit Kanal A der Endstufe verbunden ist.
    Die Verzerrungen treten auf, wenn ich die Endstufe 3/4 und den Mischer halb aufgedreht hab, also noch nicht ganz voll.
    Endstufe und Boxen passen zusammen (Endstufe 2 x 800 W an 4 Ohm und Boxen jeweils 400 W RMS und 800 W Programm an 4 Ohm).

    Kabel sind komplett neu.

    Naja, muss ich ma schauen...

    Danke nochmal für die Hilfe!!!
     
  10. Carl

    Carl Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    14.01.14
    Beiträge:
    3.768
    Zustimmungen:
    427
    Kekse:
    15.951
    Erstellt: 24.04.06   #10
    Die Endstufen haben normal einen 'parallel' Mode, bei dem sie das Eingangssignal für Kanal A für beide kanäle nehmen und das für kanal B nicht beachten. Damit wollte ich das Mischpult ausschliessen.
    Aber das riecht schon nach Endstufendefekt, und wie weit ein Regler aufgedreht ist sagt garnix, wichtig ist wie laut es im Raum ist, davon hängt die Leistung ab. Die Clip LED geht bei der Sache nicht an, oder?

    Ich geh mal von einem Garantiefall der Endstufe aus, da stimmt vermutlich irgendwas mit der Endstufe des Kanals nicht.
     
  11. slalomsims

    slalomsims Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.04
    Zuletzt hier:
    4.11.16
    Beiträge:
    1.087
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.453
    Erstellt: 24.04.06   #11
    Also, geclippt hat bis jetzt noch gar nichts und mein subjektives Gefühl sagt mir, dass ich bis dahin auch noch ein wenig Platz habe. Die Boxen klingen ansonsten noch nicht angestrengt.

    Das mit dem parallel Modus kann ich auch nochmal ausprobieren.
    Hab aber auch mal nen externen Mikropreamp an die Endstufe direkt angeschlossen, jeweils an einen Kanal und da waren die Verzerrungen auch nur bei Kanal A zu hören und nicht auf Kanal B. Somit kann ein "Anfängerfehler" (überhöhtes Aussteuern des Preamps) auch augeschlossen werden.

    Naja, ich werd mal schauen, was man da so machen kann.
     
  12. Carl

    Carl Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    14.01.14
    Beiträge:
    3.768
    Zustimmungen:
    427
    Kekse:
    15.951
    Erstellt: 24.04.06   #12
    Wenn du noch Garantie hast, schick das Ding ein, ich glaub das ist die Querstromeinstellung, die dir Übernahmeverzerrungen beschert.

    Apropos, ist die Verzerrung abhängig von der Lautstärke?
     
  13. slalomsims

    slalomsims Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.04
    Zuletzt hier:
    4.11.16
    Beiträge:
    1.087
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.453
    Erstellt: 25.04.06   #13
    Ja, die Verzerrung ist von der Laustärke abhängig,.
    Das macht mich noch ein wenig stutzig, da das ja oft bei übersteuerten Endstufen der Falls ist.

    Was ich nur komisch finde, ist, dass das nur bei bestimmten Tonhöhen, die ich singe, auftritt, also nicht, wenn ich extrem hoch und laut singe.
     
  14. Carl

    Carl Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    14.01.14
    Beiträge:
    3.768
    Zustimmungen:
    427
    Kekse:
    15.951
    Erstellt: 25.04.06   #14
    Daher kann ich mir auch nur vorstellen, dass es etwas mit dem Querstrom zu tun hat, oder zu wenig Basisstrom.
    Das mit der Tonhöhe erklärt sich mit dem Impedanzverlauf der Boxen (bei sehr hohen tönen hat die Box höhere Impedanz und weniger Stromaufnahme), und eben lautstärkeabhängig...

    Gib das Ding in Reparatur, mach eine ausführliche Fehlerbeschreibung und normalerweise hast du als Kunde alles in deiner Macht stehende getan den Fehler auszuschliessen.
     
  15. Mickey S.

    Mickey S. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.05
    Zuletzt hier:
    17.07.08
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.04.06   #15
    Hi!

    Übernahmeverzerrungen durch falschen Ruhestrom entstehen eher bei leisen Musikpassagen, falls dieser zu gering eingestellt ist. Fließt zu viel Ruhestrom, dann wird eine Seite der Endstufe eben ein bißchen wärmer als die andere. Zu Verzerrungen sollte das noch nicht führen (wenn doch, dann sprechen schon weit vorher die Rail-Fuses an). Ich glaube eher, daß das Teil auf einer Seite schwingt (unkontrollierte HF erzeugt). Hört sich stark danach an: '... die richitge Frequenz ...'. Schwingen klingt auch andeutungsweise verzerrt wie 'Clipping' - also das, was Du festgestellt hast. Stell' mal ein Mittelwellenradio daneben (Tuning auf einen ungenutzten Bereich) und schalte den Verstärker ein. Schwingt er bereits ohne Ansteuerung, dann sollte das als leichtes oder gar stärkeres Rauschen im Radiolautsprecher zu hören sein, weil das so erzeugte HF-Spektrum eher einem 'Gartenzaun' gleicht, also ziemlich breitbandig ist. Man kann das sogar noch weiter treiben: Eine ohmsche Last (Hochlast-R, 8 Ohm) statt des Lautsprechers anschließen und Signal von der Konserve einspeisen. Evtl. hörst Du jetzt sogar diese Musik im Radio! Nein, nicht weil's da grad wirklich gesendet wird, sondern weil Dein Amp die Rolle des MW-Senders übernommen hat, der mit dem Signal aus dem Mixer moduliert wird. ;o) Egal, auch in dieser Hinsicht ist das unbedingt ein Fall für die Werkstatt.


    CU!

    -Mike
     
  16. Carl

    Carl Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    14.01.14
    Beiträge:
    3.768
    Zustimmungen:
    427
    Kekse:
    15.951
    Erstellt: 25.04.06   #16
    Stimmt, das wäre auch eine Möglichkeit (oder pfeifen wegen falschem Ruhestrom:rolleyes: ) Anyway, Fall für die Werkstatt!
     
  17. slalomsims

    slalomsims Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.04
    Zuletzt hier:
    4.11.16
    Beiträge:
    1.087
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.453
    Erstellt: 25.04.06   #17
    Okay, danke an alle, die geholfen haben (besonders Carl :great: )!

    Ich schick das Teil mal zurück. Ist erst nen knappen Monat alt, von daher...

    Ich berichte dann, was es war (wenn sie mir das sagen).
     
  18. slalomsims

    slalomsims Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.04
    Zuletzt hier:
    4.11.16
    Beiträge:
    1.087
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.453
    Erstellt: 26.04.06   #18
    Guter Service von LD (bis jetzt).
    Sie stellen mir einen Vorführ-Amp zur Verfügung, mit einem "Versandschein". Somit kann ich meinen defekten Amp kostenlos zu denen schicken und die reparieren ihn bzw. tauschen ihn ggf. gegen einen neuen Amp.

    Und ich steh jetzt nicht 2 Wochen oder so ohne Amp da.

    Klar, ist eigentlich "Standart-Service", aber ich finds trotzdem erwähnenswert.
     
  19. slalomsims

    slalomsims Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.04
    Zuletzt hier:
    4.11.16
    Beiträge:
    1.087
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.453
    Erstellt: 16.06.06   #19
    So, der Amp ist diese Woche repariert bei mir zuhause angekommen.
    Ich weiß leider nicht, was da jetzt dran war, aber auf jeden Fall war da was defekt, da diese Verzerrungen jetzt nicht mehr auftreten. :D

    Nochmal danke an alle für die Bemühungen.

    Ich habe jetzt hoffentlich viel Spass mit der Endstufe... :D :great: :D :great: :D :great:
     
Die Seite wird geladen...

mapping