Ist Shredding Mainstream-tauglich? Beispielsongs?

von Stoertebeker, 15.09.06.

  1. Stoertebeker

    Stoertebeker Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.05
    Zuletzt hier:
    7.08.08
    Beiträge:
    542
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    661
    Erstellt: 15.09.06   #1
    Kann es sein, dass betont technisches Gitarrenspiel außerhalb der Hardrock/Metalwelt überhaupt keinen Fuß fassen konnte?

    Kennt ihr Mainstreamsongs (i.e. Charterfolge) von Nicht-Metal-Bands in denen ungewöhnliche, virtuose Gitarrensolis verbaut wurden?

    Spontan fällt mir da allenfalls Michael Jackson's - Beat It ein. Wars das etwa schon? Gibt es auch nur ein populäres Stück in dem z. B. gesweept wird?
     
  2. Cobi2

    Cobi2 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.05.06
    Zuletzt hier:
    15.10.08
    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    156
    Erstellt: 15.09.06   #2
    Zwar nicht unbedingt Charttauglich, aber im Country und Flamenco sollen sich auch ziemliche Shredder tummeln.
     
  3. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.147
    Zustimmungen:
    1.123
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 15.09.06   #3
    "(She's a) Maniac" vom ex-Stevie-Wonder-Gitarristen Mike Sembello. War 1983 Nummer 1 in den USA-Charts und läuft auch heute gelegentlich im deutschen Rundfunk.

    UNd jetzt kommt leider gleich der Hammer: Die letzten Male, als ich das Stück zufällig im Radio gehört habe, fehlte immer erste Teil des Solos (eine Tapping-Kaskade). Die Takte haben die Rundfunk-Leute (?) komplett rausgeschnippelt, wohl um die Autofahrer und Hausfrauen nicht zu erschrecken. Das Perverse ist, dass man auf der 1 des ersten Taktes vom 2. Teil des Solos noch das Delay hört vom davor wegesäbelten letzten Ton. Ich finde sowas einfach krank :screwy:

    Der bayerische Rundfunk hat übrigens vor 20 Jahren schon auch aus Clapton-Songs Soloteile rauschgeschnitten - offiziele Begründung: "wegen der Autofahrer". :screwy:
     
  4. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 15.09.06   #4
    Könnt man da nicht europe - the final countdown dazuzählen?
    Das Solo hat auch schnelle Stellen. Is zwar kein Symphony X oder sowas, aber in Richtung shredding gehts :o
     
  5. Killamangiro*

    Killamangiro* Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.05
    Zuletzt hier:
    27.01.10
    Beiträge:
    2.029
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    888
    Erstellt: 15.09.06   #5
    wäre ich fies würd ich sagen es ist ein keyboard :p
     
  6. VisionaryBeast

    VisionaryBeast Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.09.04
    Zuletzt hier:
    22.07.09
    Beiträge:
    1.677
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    540
    Erstellt: 15.09.06   #6
    Öh das Solo von Final Contdown ist Keyboard?
    Eigentlich müsste es ein Gitarrensolo sein
    Europe - ( FINAL COUNTDOWN SOLO TAB ) <- klar kein Beweis aber doch hinweisgebend

    On topic:
    "Jump" von "Van Halen" läuft bei uns auch oft im Radio
     
  7. SkaRnickel

    SkaRnickel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.05
    Zuletzt hier:
    24.01.16
    Beiträge:
    3.877
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    6.447
    Erstellt: 15.09.06   #7
    Also für mich gehört das "Beat It" Solo dass EVH für Micheal Jackson eingespielt hat eindeutig zum Begriff "shredden" dazu-
     
  8. Der Seerrrräuber

    Der Seerrrräuber Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.06
    Zuletzt hier:
    20.04.13
    Beiträge:
    1.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 15.09.06   #8
    Hmm...Beat It von Michael Jackson..:D
    Ist sehr virtuos von Van Halen eingetabbt worden.^^
     
  9. Stoertebeker

    Stoertebeker Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.05
    Zuletzt hier:
    7.08.08
    Beiträge:
    542
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    661
    Erstellt: 15.09.06   #9
    Jump und Final Countdown sind zwar Hits mit virtuosen Solos gewesen, aber mir ging es ja in meiner Ausgangsfrage speziell um Stücke, die eben NICHT von Hardrock-Bands stammen. Sonst noch Vorschläge?
     
  10. wchuck

    wchuck Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.06
    Zuletzt hier:
    7.09.08
    Beiträge:
    495
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    155
    Erstellt: 15.09.06   #10
    naja final countdown würde ich jetzt nicht als virtuos bezeichnen...

    und solche arpeggioläufe findet man oft, auch in sehr bekannten titeln.


    Ich weiß nicht wie bekannt die Scorpions früher mal waren, aber Uli Jon Roth steuerte viele schwierige und virtuose Passagen bei.
    Da fällt mir doch spontan "Sails of Charon" ein, toller Song, tolles Solo!

    Naja dann gibt es ja noch Jazz, da wird schon recht oft gefrickelt.

    Aso... und natürlich die zahlreichen progressive rock bands.


    EDIT: naja was bezeichnest du denn alles als hardrock? Final Countdown würde ich jetzt nicht dazuzählen
     
  11. Punkt

    Punkt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.06
    Zuletzt hier:
    8.12.13
    Beiträge:
    1.674
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    971
    Erstellt: 15.09.06   #11
    Sultans of Swing die komplette Version läuft desöfteren mitten in der Nacht. Das Solo ist genial aber ich hab nur die Version wo es langsam ausblendet. Arghh...
     
  12. juan

    juan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    17.10.07
    Beiträge:
    508
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    116
    Erstellt: 15.09.06   #12
    kann es generell sein, dass sehr viele gitarrensolos im radio weggemacht werden?
    letztens lief november rain, beide solos fehlten.. stairway to heaven, wurde im solo ausgeblendet... nothing else matters auch: solo fängt an lied hört auf...

    mich regt sowas auch tierisch auf.. viele lieder find ich gar nich toll aber ich hör sie trotzdem an weil ich mich auf das solo freue... und dann sowas :(
     
  13. SkaRnickel

    SkaRnickel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.05
    Zuletzt hier:
    24.01.16
    Beiträge:
    3.877
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    6.447
    Erstellt: 15.09.06   #13
    Siehe auch das Solo zu Dani California von RHCP.. ich könnte mich über sowas Stundenlang aufregen...
     
  14. Arvir

    Arvir Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.04
    Zuletzt hier:
    11.05.14
    Beiträge:
    1.161
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    3.583
    Erstellt: 15.09.06   #14
    Um ehrlich zu sein habe ich im Radio noch nie ein Gitarrensolo gehört. Selbst bei ACDC schneiden sie die Teile konsequent raus.
     
  15. madeye

    madeye Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    1.618
    Ort:
    Hagen (NRW)
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    1.366
    Erstellt: 16.09.06   #15
    das liegt glaub ich daran, dass die songs fürs radio einfach zu lang sind.
    die haben denk ich nix gegen das solo selbst, aber da es oft am ende eines songs kommt, wird es halt ausgeblendet.
     
  16. Wikinator

    Wikinator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.06
    Zuletzt hier:
    6.07.09
    Beiträge:
    98
    Ort:
    Freiburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    28
    Erstellt: 16.09.06   #16
    betont technisches Gitarrenspiel gibt es doch auch in anderen Musikarten als Metal. z.B, mal Joe Bonamassa, der shreddert auch ganz ordentlich.
     
  17. kirkhammett150

    kirkhammett150 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.05
    Zuletzt hier:
    1.03.12
    Beiträge:
    187
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    63
    Erstellt: 16.09.06   #17
    Ich denke, das ist auch der Grund, warum klassische Musik einfach keinen Absatz (mehr) macht! Es ist einfach zu kompliziert! Leider stehen die Leute auf simple eingängige Melodien und hohle Texte! Wenn man bedenkt, was Mozart und Co. für Helden waren...okay der Vergleich zur "heutigen" Musik ist etwas überspitzt, aber ich bin sicher, wenn es simpler (eingängiger) wäre, würden noch mehr Leute KLassik hören und sich nicht nur von Jamba Klingeltöne holen! :D
    Und leider ist es ja auch so, dass viele (oder die meisten?) die immer nur Radio hören einfach keine Ahnung haben...da kennt man dann das eine Lied und sagt, "boah die Band find ich geil"; aber wenns denn draum geht ein zweites Lied aufzuzählen...schwierig!:)

    Einfach mitgröhlen reicht heute!
    Nur wir Musiker können noch genießen --und das ist auch gut sooo!!!
     
  18. Jamahl

    Jamahl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.04
    Zuletzt hier:
    2.11.16
    Beiträge:
    1.421
    Ort:
    Österreich, Steiermark- in Judenburg
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.019
    Erstellt: 16.09.06   #18
    Naja, Mozart ist jetzt das falsche beispiel, der hat ja wirklich sehr eingängige Melodien. Man denke nur mal an die Zauberflöte. Der ist aber auch noch immer präsenter als die anderen Klassik-shredder. Diese stilrichtung passt einfach aufgrund fehlender Herzrhytmusvorgabe nicht in die heutigen Clubs, außerdem ist es so, dass die, die die Mainstream-Sender hören sich wirklich nur berireln lassen wollen. Trotzdem nervt es die meisten die ich kenne (auch Otto-normal-Autofahrer) oft, wenn ein Song genau an seinem Höhepunkt (der manchmal das Solo ist) ausgeblendet wird. Das machen die auch oft einfach vor dem letzten (meistens nochmal sorichtig anpustenden) Refrain. Wobei das ganze konzept der Mainstream Sender (zumindest von Ö3, kenne außer Krone Hits keine weiteren, Ö3 hört in Österreich einfach jeder, der nicht besonders musikbegeistert ist, nur mal zur aufklärung für die Nicht-Österreicher). Die spielen einen Song (manchmal auch einen Uralten, den sie grade ausgebuddelt haben, manchmal einen Neuen) einfach so oft, bis ihn keiner mehr hören kann, dann nochmal so lange, und dann könntest du jedes mal kotzen, wenn du diesen Song hörst, den du vorher geliebt hast.

    Ich war mal von der Schule aus bei so nem Radiosender, die hat dann schön erklärt:
    "Jetzt spielen wir den Song ein, dann vor dem Solo wird der langsam ausgeblendet, der Überleit-Jingle wird eingespielt, und dann kommt der andere Song, der mit diesem Jingle korasbondiert" (das wort ham die wirklich so ausgesprochen)
     
  19. big bAAt

    big bAAt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.10.05
    Zuletzt hier:
    17.04.10
    Beiträge:
    206
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.09.06   #19
    ich glaube es hat vorteile dass solis nicht mehr so im trend sind. sonst müsste man alle schlechten sachen anhören und sich darüber ärgern(was die verdienen geld mit dem:eek: ). imho ist die kommerzielle musik heutzutage auf einem tiefpunkt angelangt(crazy frog), naja bin auf mp3 player umgestiegen :D
     
  20. saTa

    saTa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.04
    Zuletzt hier:
    17.09.16
    Beiträge:
    2.710
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    296
    Kekse:
    4.939
    Erstellt: 17.09.06   #20
    Bin kein Fan von Geschreddere und übertrieben technischen Soli aber es gibt durchaus ein paar wenige Beispiele, wie Van Halens "Jump" oder Europes "The Final Countdown".

    Wirklich generell mainstreamtauglich ist es aber glücklicherweise nicht.
     
Die Seite wird geladen...

mapping