Jack & Danny Fretless 5saiter

von toubsen, 01.01.08.

  1. toubsen

    toubsen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.05
    Zuletzt hier:
    27.07.08
    Beiträge:
    72
    Ort:
    münchen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 01.01.08   #1
    Servus,
    ich hab seit längerem die fixe Idee, mir einen fretless 5-Saiter ohne Bundmarkierung und mit Humbucker in Bridge-Position zuzulegen
    Bin gerade über diesen hier gestolpert:
    http://www.musicstore.de/is-bin/INT...ID=i7HVqHzlecsAAAEROfMkOHAm&JumpTo=OfferList#
    optisch wäre er genau das was mir vorschwebt :)
    Klar, von einem 200€-Bass kann man keine Wunder erwarten, aber was meint ihr?
    lohnt sich das Wagnis?
    V.a. die B-Seite wird wohl der Knackpunkt sein, kann die in dem Preisbereich überhaupt vernünftig klingen? Lohnt es sich, so einen Bass später mit einem besseren Pickup zu pimpen?
     
  2. gorgi

    gorgi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.05
    Zuletzt hier:
    9.07.16
    Beiträge:
    2.136
    Zustimmungen:
    27
    Kekse:
    3.883
    Erstellt: 01.01.08   #2
    Also ich kenne den Bass nicht und habe Jack&Danny auch noch nicht in der Hand gehabt. Was ich jetzt so vom Eindruck her über den Bass sagen kann ist, dass du es sicherlich mit dem Bass ausprobieren kannst. Du hast ja auch noch 30Tage Money Back Garantie.
    Einen Eindruck von der Verarbeitung kannst du dir hier in dem Test verschaffen, welcher allerdings einen anderen bass von Jack&Danny unter die Lupe nimmt.
    http://www.amazona.de/index.php?page=26&file=2&article_id=1172
    Da Jack&Danny aber wohl beide Modelle im gleichen Werk fertigt, kann man sicherlich Verarbeitungstechnisch Schlüsse auf den von dir verlinkten bass ziehen.

    ZUm Bass von dir: Die Holzbasis ist gegeben. Es sind sogar einige Exoten zu finden. Wie die Qualität der Hölzer einzuschätzen ist kann niemand sagen, weil niemand weiß wie lange die Firma die Hölzer lagert.
    Die PU's des basses im Test (s.o.) sind dessen Schwachpunkt. Ich denke dieser Schwachpunkt ist bestimmt auch im Fretless-Bass vorzufinden.
    Bestell dir den bass wenn du willst. Schau ihn dir gründlich an. Klingt er gut oder scheiße? oder Klingt er fast schon gut? Wenn er scheiße klingt muss er wieder weg. Wenn er gut klingt, dann sei glücklich. Wenn er fast schon gut klingt dann pack noch n paar andere PUs rein und ne andere Elektronik, vllt noch die Hardware n bisschen verändern. Damit wärst du allerdings preislich auch wieder in einem anderen Rahmen angelangt.
     
  3. Rheumakai

    Rheumakai Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.06
    Zuletzt hier:
    25.02.16
    Beiträge:
    973
    Ort:
    Gevelsmountain
    Zustimmungen:
    135
    Kekse:
    4.505
    Erstellt: 01.01.08   #3
    hmm ich weis nicht so recht:

    ob das klingt?? du solltest dir bewusst sein dass es ein sehr höhenreicher (warscheinlich matschig klingender) bass ist und ein neuer pu würde dir zwar vll den gewunschten druck auf der b seite bringen aber das fundament wird mmn fehlen..

    du kannst es wagen aber ich würde nicht so riesige ansprüche an den bass stellen...
     
  4. toubsen

    toubsen Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.05
    Zuletzt hier:
    27.07.08
    Beiträge:
    72
    Ort:
    münchen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 02.01.08   #4
    @Rheumakai: Was ist für dich genau der Unterschied zwischen Druck und Fundament?
    aber mit dem Bedenken, dass Der Bass matschig klingt, könntest du recht haben..
    ich werd ihn mir wahrscheinlich im März bestellen, falls nicht bei Ebay was nettes in der Preisklasse auftaucht..
    Pickups machen denke ich schon einiges aus. Mein Gitarrist hat einer schrottige Johnson-Strat einen 200€ Seymour Duncan Humbucker verpasst :screwy: aber damit klingt das Teil richtig gut. okay, hau einmal aufs Tremolo und sie ist verstimmt, aber ich hätte nicht gedacht, dass so ein Stück Presspan mit Saiten drauf so gut klingen kann. Oder meint ihr, das ganze liegt bei Bässen anders?
     
  5. jaegermeister

    jaegermeister Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.07
    Zuletzt hier:
    14.03.14
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.01.08   #5
    Ich hatte den Bass vor einer Woche in der Hand leider nur umverstärkt da hat er mir sehr gut gefallen von der Verarbeitung und Trocken Sound ich will mir auf dauer so einen mal zulegen .
     
  6. affenmann

    affenmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.05.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    29
    Kekse:
    1.717
    Erstellt: 03.01.08   #6
    hab mich auch ein bisschen in ihn verguckt, allerdings nur von der optik her.
    wenn du einen wirklich guten fretless für echt wenig geld willst, probier es mal bei sx.
    die werden aus spanien importiert und bieten zu schleuderpreisen spitzenprodukte
    frag mal the dude der hat ein ganzes arsenal davon

    das mit dem import ist nicht weiter tragisch, da hier immer wieder die idee einer massenbestellung im raum steht

    Hier der sx-user thread

    je mehr leute bereit sind zu bestellen, desto günstiger die versandkosten. klingt logisch :)
     
  7. toubsen

    toubsen Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.05
    Zuletzt hier:
    27.07.08
    Beiträge:
    72
    Ort:
    münchen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 03.01.08   #7
    den sx-thread verfolg ich auch schon ein weilchen. kann hier jemand zufällig spanisch?
    finde den oberen ziemlich ansprechend, finde aber keinen preis:
    http://www.sxguitarspain.com/sx_bg_series.htm
    aber den scheint es nur mit bundlinien zu geben?
     
  8. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    15.11.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 03.01.08   #8
    preis finde ich auch nicht. ich glaube, the_dude hat mit den leuten auf englisch kommuniziert.
    Bajo 5 cuerdas Cuerpo de fresno heißt jedenfalls fünfseiterbass, korpus aus esche.
     
  9. C???nd

    C???nd Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.10.05
    Zuletzt hier:
    1.02.10
    Beiträge:
    767
    Ort:
    Thalwil (Zürich)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    561
    Erstellt: 03.01.08   #9
    jawohl, zuhause wird bei uns nur spanisch gesprochen, also falls jemand mal ne übersetzung oder sonst ne hilfe im spanischen braucht, einfach rasch melden :great:

    nun zu deiner frage, ein Preis steht auf der Page nicht. Aber das wird wohl daran liegen, dass es die Page von SX selbst ist und nicht von nem Vertrieb, wie z.B. Musicasa, die diese Bässe auch verkauft. Du müsstest dich am besten auf der homepage von Musicasa umschauen ;)
     
  10. toubsen

    toubsen Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.05
    Zuletzt hier:
    27.07.08
    Beiträge:
    72
    Ort:
    münchen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 03.01.08   #10
  11. C???nd

    C???nd Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.10.05
    Zuletzt hier:
    1.02.10
    Beiträge:
    767
    Ort:
    Thalwil (Zürich)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    561
    Erstellt: 03.01.08   #11
    jo sieht so aus, hab auch noch ein bisschen auf der page geschaut, obs evtl welche ohne Bundlinien gibt, sieht aber net so aus.
    Evtl würde es sinn machen, denen mal n mail zu schreiben und fragen, obs die auch ohne gibt. Auf der SX page habe ich zwar auch keine SX's ohne Bundlinien gesehen, aber vielleicht kann man das ganze ja "custom" machen lassen....
     
  12. Rheumakai

    Rheumakai Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.06
    Zuletzt hier:
    25.02.16
    Beiträge:
    973
    Ort:
    Gevelsmountain
    Zustimmungen:
    135
    Kekse:
    4.505
    Erstellt: 06.01.08   #12
    fundament: das was der bass an trockenem sound mitbringt
    Druck: dass was der tonabnehmer rausholt

    >> wenn das fundament bescheiden ist kannst du das nicht mit einem anderen tonabnehmer verbessern...
    dh: der bass hat schrottige PUs und ein bröseliges fundament.. nachdem du die tonabnehmer getauscht hast wird es besser klingen (weil ja ein faktor ausgetauscht wurde) aber ob du dan wirklich zufrieden bist weis ich nicht...

    insbesondere gehts hier um die H-saite die wird mit den 1. PUs warscheinlich soundtechnisch grottenschlecht sein.. der neue PU wird da einiges verbessern aber vom fundament her wirds nicht besser werden (sustain etc.)
    wahscheinlich wirst du sogar den eigentlichen eigenklang des instrumentes sehr viel besser hören und ob der dir wirklich gefällt ist so ne sache...

    außerdem verlierst du dein umtauschrecht/die garantie wenn du daran rumbastelst!
     
  13. toubsen

    toubsen Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.05
    Zuletzt hier:
    27.07.08
    Beiträge:
    72
    Ort:
    münchen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 07.01.08   #13
    klingt plausibel.
    vielleicht schau ich doch lieber weiter bei ebay...
     
Die Seite wird geladen...

mapping