Jackson, ESP, Dean oder Schecter?

guitareddie
guitareddie
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.04.21
Registriert
09.08.05
Beiträge
349
Kekse
1.807
Ort
Berlin
Ich habe mir gerade eine Schecter Hellraiser C-7 (die 7-saitige) zugelegt und bin mehr als begeistert! Verarbeitung, Sound und vor allem Spielgefühl sind für mich top. Da vor allem die Halsform eine für jeden Spieler sehr individuelle Sache ist, kommst Du wohl ums ausprobieren nicht rum. Mir liegt der Hellraiser-Hals aber super in der Hand. Manchmal kriegt man einfach eine Gitarre in die Finger und denkt: "Jau, das paßt!" Die isses dann, quasi Liebe auf den ersten Akkord, oder so....

Der Weg nach Hannover sollte sich also auf jeden Fall, auch wenn Du rausfindest, daß Schecters für Dich vielleicht nicht genau das richtige sind.
 
LeonSon
LeonSon
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.05.20
Registriert
18.04.07
Beiträge
860
Kekse
3.201
.

Der Weg nach Hannover sollte sich also auf jeden Fall, auch wenn Du rausfindest, daß Schecters für Dich vielleicht nicht genau das richtige sind.

..., lohnen ;)

ich persönlich würde dir auch zu schecter raten, und da bist du auch in hannover bei ppc sehr gut bedient, die haben extra einen schecter schowroom.
 
Mr.Eichelkraut
Mr.Eichelkraut
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.09.07
Registriert
03.07.07
Beiträge
6
Kekse
0
Ort
Rurpott
ESP oder LTD ? EX, EXP oder MX ? Wie lange besitzt du die schon ? Wie viel hat sie gekostet ?

Es gibt ja mehrere ESP Explorer Versionen.;)

@Threadstarter:
Such mal nach dem Schecter Userthread. Vllt. findest du da ja Informationen ob es sich lohnen würde bz.w jemand der dir bezüglich Schecter helfen kann (obwohl da die Meinung wahrscheinlich ziemlich subjektiv sind;)).


btw.: Ich finde man sollte nur Thrash Metal spielen dürfen, wenn man es auch richtig schreiben kann.:rolleyes:


ich spiele ein LTD model für die ich 320 euro bezahlt habe
ich hab die gitarre jetzt schon seit 3 monaten

zu der jackson sache möchte ich auch noch was sagen
ich habe lediglich gesagt das es sich bei so einer gitarre lohnen würde einen drop zu spielen nicht das man das machn muss
klar kann sich eine jackson auch auf normal tuning gut anhören aber wenn du C-drop spielst is das schon richtig geil guck dir Bullet For My Valentine an
 
Sicmaggot08
Sicmaggot08
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.02.23
Registriert
27.09.04
Beiträge
2.232
Kekse
10.700
Ort
Wien
zu der jackson sache möchte ich auch noch was sagen
ich habe lediglich gesagt das es sich bei so einer gitarre lohnen würde einen drop zu spielen nicht das man das machn muss
klar kann sich eine jackson auch auf normal tuning gut anhören aber wenn du C-drop spielst is das schon richtig geil guck dir Bullet For My Valentine an

Und wieso sollte sich das mit einer anderen Gitarre nicht genau so geil anhören? Was zeichnet gerade die Jackson aus das sie gedropped so gut klingt?
 
Mr.Eichelkraut
Mr.Eichelkraut
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.09.07
Registriert
03.07.07
Beiträge
6
Kekse
0
Ort
Rurpott
Und wieso sollte sich das mit einer anderen Gitarre nicht genau so geil anhören? Was zeichnet gerade die Jackson aus das sie gedropped so gut klingt?

WENN MAN MIR HIER MAL ZU HÖREN WÜRDE MÜSSTE MAN MIR NICH IMMER SO DUMME FRAGEN STELLEN
ICH HABE NUR GESAGT DAS ICH EINE JACKSON ZIEMLICH GEIL FINDE DAS HAT NICHTS MIT ANDEREN GITARREN ZU TUN ODER WAS AUCH IMMER ICH HABE NUR GESAGT DAS ICH DIE GEDROPPED UND ÜBERHAUPT GEIL FINDE MEHR NICHT:mad:
 
Sicmaggot08
Sicmaggot08
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.02.23
Registriert
27.09.04
Beiträge
2.232
Kekse
10.700
Ort
Wien
komm wieder runter.

Ich hab dich ganz normal, ohne alles GROß zu schreiben und ohne irgendwelche Smiles gefragt, weil dein letzter Post (nr 23) nicht das aussagt was bei nr 25 steht.
 
Chaosschlumpf
Chaosschlumpf
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.03.17
Registriert
07.03.06
Beiträge
493
Kekse
155
WENN MAN MIR HIER MAL ZU HÖREN WÜRDE MÜSSTE MAN MIR NICH IMMER SO DUMME FRAGEN STELLEN
ICH HABE NUR GESAGT DAS ICH EINE JACKSON ZIEMLICH GEIL FINDE DAS HAT NICHTS MIT ANDEREN GITARREN ZU TUN ODER WAS AUCH IMMER ICH HABE NUR GESAGT DAS ICH DIE GEDROPPED UND ÜBERHAUPT GEIL FINDE MEHR NICHT:mad:

Dafür dass du immerhin 16 Jahre alt bist drückst du dich noch ziemlich pubertär und unsachlich aus. Tut mir leid, aber dieser Kommentar hilft dem Threadersteller sehr wenig.

Kleiner Tipp noch an den Threadersteller:

Solltest du dir eine Jackson zulegen, kannst du dich möglicherweise auf lange Wartezeiten für Serviceleistungen einstellen, da ist Jackson in Deutschland nämlich sehr schlampig wie ich finde (soweit ich weis haben die nur einen Angestellten der ganz Deutschland mit ersatzteilen versorgt, aber sicher bin ich mir nicht).
Ich selbst spiele eine Jackson und musste auch mal gut 2 Monate auf nen Tremoloblock warten.

Allerdings liebe ich meine Jackson, ab einer gewissen Preisklasse (in deinem Budget vertreten) bauen die einwandfreie Klampfen :)
 
P
Pesco
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.02.13
Registriert
06.06.07
Beiträge
58
Kekse
20
Das Serviceproblem besteht aber halt auch bei Schecter. Im Grunde genommen ist es nicht schlimm, wenn einzelne Teile irgendwann defekt sind (es sei denn, man hängt seine Git als Deko an die Wand)... kalkuliertes Risiko. Und wenn dies der Fall ist, werde ich meine Git sicher nicht zurückschicken, um sie reparieren zu lassen. Meistens wartet man dafür echt eine lange Zeit und dann machen die oft auch nur halbe Sachen, sodass es nach einer Woche wieder kaputt ist. Da der Service ja (meistens) kostenlos ist, versucht man die Reparatur so günstig wie möglich zu gestalten und wechselt einzelne Komponenten erst aus, wenns gar nicht mehr geht. Deshalb zahle ich lieber 15 € für einen professionellen Service ganz in meiner Nähe, der deutlich schneller und zuverlässiger von Statten geht, anstatt es zurückzuschicken. Von daher ist Service eigentlich absolut kein Kriterium für mich.
 
P
Pesco
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.02.13
Registriert
06.06.07
Beiträge
58
Kekse
20
Sooo, ich war dann heute mal mit nem Kumpel bei PPC in Hannover... im Mekka der Schecter-Fans. Die Gits sind (wie nicht anders zu erwarten) sehr gut verarbeitet und sehen echt geil aus. Vom Sound her fehlte mir persönlich der Druck, aber ich glaube, das kam daher, weil wir nur über nen Marshall gespielt haben, den wir auch nicht sehr laut stellen durften... später hatte sich aber herausgestellt (als ich auf einmal angebrannte Kabel roch), dass bei der Combo zwei Röhren durchgebrannt sind! Wir hatten Sie auch über nen Mesa Boogie gespielt.

Also man kann echt nicht meckern, eine sehr gute Gitarre. Hat auch einen eigenen Sound, wie ich finde. Aber es hat mich nicht vom Hocker gehauen. Also nicht falsch verstehen: Sound etc. ist alles wunderbar. Aber es war kein Aha-Effekt da, wo ich sagen würde, die isses. Für den Preis eindeutig empfehlenswert. Ich werd jetzt noch nach Ibbenbüren zu Musik-Produktiv fahren und die anderen Gits ausprobieren. Mal sehen, was die so hergeben.
 
AyLaRoN
AyLaRoN
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.12.07
Registriert
24.05.05
Beiträge
43
Kekse
0
Ort
hollenbeck
Sooo, ich war dann heute mal mit nem Kumpel bei PPC in Hannover... im Mekka der Schecter-Fans. Die Gits sind (wie nicht anders zu erwarten) sehr gut verarbeitet und sehen echt geil aus. Vom Sound her fehlte mir persönlich der Druck, aber ich glaube, das kam daher, weil wir nur über nen Marshall gespielt haben, den wir auch nicht sehr laut stellen durften... später hatte sich aber herausgestellt (als ich auf einmal angebrannte Kabel roch), dass bei der Combo zwei Röhren durchgebrannt sind! Wir hatten Sie auch über nen Mesa Boogie gespielt.

Also man kann echt nicht meckern, eine sehr gute Gitarre. Hat auch einen eigenen Sound, wie ich finde. Aber es hat mich nicht vom Hocker gehauen. Also nicht falsch verstehen: Sound etc. ist alles wunderbar. Aber es war kein Aha-Effekt da, wo ich sagen würde, die isses. Für den Preis eindeutig empfehlenswert. Ich werd jetzt noch nach Ibbenbüren zu Musik-Produktiv fahren und die anderen Gits ausprobieren. Mal sehen, was die so hergeben.



ich schließ mich halbwegs an (war ja dabei. hehe)

also mir war der sound so, wie als ob man an ner fender auf midposi spielt. son bisschen. aber die hatte schon sehr viel kraft. dennoch blieb der, von mir gewünschte, perfekte metalsound aus.
dennoch würde ich sie kaufen, da man doch ziemlich mit den dingern zaubern kann (man bedenke mit bodeneffekten etc).
clean ist sie alice im wunderland =D



nochma zum service von ppc:
wir kamen mit nem amp nich zurecht, worauf ich etwas unterstützung von den einheimischen ppc-lern forderte.

der kam nach ner zeit auch. ich beschrieb ihm unser problem mit dem amp, dass wir zu dullihaft waren um nen richtig geilen sound zu zaubern und wir hätten gerne nen metal sound.

er holt nen marshall-amp, macht den an, geht weg.


fazit:
ich denke, wenn man schecter testen will, dann is man bei ppc (größter schecter-showroom europas) ganz gut aufgehoben.

mfg
 
kingjoerg
kingjoerg
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.03.19
Registriert
30.11.04
Beiträge
736
Kekse
156
Ort
Hannover
Die Typen bei PPC sind mal so mal so. Einige sind echt nett und helfen dir auch so gut sie können, bei anderen hat man das Gefühl man müßte ich bei ihnen entschuldigen, dass man ihen ihre Zeit raubt... :screwy:

Aber zum Sound: Ihr habt bestimmt ne Hellraiser ausprobiert, nehmne ich an. Ich weiß echt nicht was ihr gemacht habt, um da Fender-like Sound rauszubekommen, wenn ihr eigentlich auf Metal aus ward... Muss am Amp gelegen haben. :confused:
Der EMGs sind ja nun alles andere als Singlecoils und die Hellraiser klingt von Hause aus sehr rund und fett! Mann KANN mit der Hellraiser auch glasklare Cleansounds etc realisieren, aber gerade für druckvoll agressive Metall-Gewitter ist sie eigentlich optimal! :cool:

Ihr solltet für Vergleichstests natürlich nen Amp nehmen, der eurem entspricht. Wiss sagen, wenn ich über nen Engl spiele und dann beim Gitarrenkauf über nen M;arshall spielet kann natürlich der falsche Eindruck der Gitarre entstehen. Vor allem, wenn ihr jetzt im nächsten Laden nicht auch über nen Marshall spielt.
 
P
Pesco
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.02.13
Registriert
06.06.07
Beiträge
58
Kekse
20
Naja, als Strat-ähnlich würde ich den Sound nicht gerade beschreiben. Atm spielen wir zwar beide ne Strat, aber über hi-gain Effekte bzw. über nen Peavey. Von daher sind wir (trotz Strat) einen sehr verzerrten, drückenden Sound gewohnt (der ja nicht wirklich Strat-mäßig ist). Die Schecter-Gits waren eindeutig besser geeignet für Metalriffs (waren sehr viel definierter und drückender). Wir haben sie über nen Mesa Boogie, Hughes & Kettner und halt den Marshall (den uns der "nette" Mitarbeiter für unseren Metalsound hingestellt hat) gespielt. Eindeutige Unterschiede konnte zumindest ich nicht richtig feststellen.

Was mich auch gewundert hat, war, dass ich kaum Unterschiede zwischen den Schecter-Modellen heraushören konnte. Wir haben die Hellraiser Avenger, Exotic Star, Tempest Costom, C1-Elite, C1 Black Jack und noch ein paar andere (weiß nicht mehr welche) ausprobiert. Aber naja, wie gesagt, die meisten davon haben wir über nen "kaputten" Amp (2 Röhren durchgebrannt) gespielt.
 
JoeJackson
JoeJackson
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.01.22
Registriert
25.09.05
Beiträge
598
Kekse
178
Ort
Ulm
Hmm, das kann ja gar nicht sein. Meine Tempest Custom und meine C1-Elite klingen ja trocken schon total unterschiedlich.
 
P
Pesco
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.02.13
Registriert
06.06.07
Beiträge
58
Kekse
20
Ja stimmt, das hab ich mir alles ausgedacht ^^. Ne, aber die Tempest war tatsächlich mit die einzige, die anders klang, als die anderen Gits... nicht so sehr verzerrt. Ansonsten waren alle Klampfen ziemlich ähnlich.
 
P
Pesco
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.02.13
Registriert
06.06.07
Beiträge
58
Kekse
20
Falls es jemanden interessiert: Hab mich nun für die Hellraiser Avenger entschieden und sie bei PPC bestellt (war auf Lager und kann sofort verschickt werden), weil mir das ganze mit Zoll etc. irgendwie nicht geheuer ist... außerdem gabs die Avenger bei eBay nicht in Black Cherry finish. Dafür zahle ich dann gerne 100 € mehr, als bei eBay.

Ansonsten ist noch zu sagen, dass ich auch in nem anderen Musikladen war (Musik Produktiv) und massig Klampfen angetestet habe. Bis auf die Framus Camarillo (unfassbar geiler Sound!!!) und die Gibson SG Standart fand ich keine Git besser, als die Schecter (und die wurde ja bloß über nen "kaputten" Amp gespielt, was eindeutig für die Klasse von Schecter spricht).

Die Camarillo hätte ich sofort vom Fleck weg gekauft, wenn sie nicht 400 € teurer wäre, als die Avenger. Ich denke, wenn ich die Avenger über nen richtigen Amp spiele, wird der Unterschied zur Camarillo sicher keine 400 € groß sein. Deshalb die Entscheidung für Schecter.
 
kingjoerg
kingjoerg
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.03.19
Registriert
30.11.04
Beiträge
736
Kekse
156
Ort
Hannover
:)
Du wirst es nicht bereuen. Die meisten, die sich für Schecter entscheiden, waren von vorne herein so beeindruckt, dass es sofort die Schecter sein mußte. Mich eingeschlossen. Aber da Du sogar den großen Vergleich gestartet hast, das spricht doch echt mal wieder für Schecter!
Glaub mir, wenn Du die Schecter nochmal in Ruhe an nem vernünftigen Amp spielst, oder mit deiner alten Klampfe vergleichst, wirst Du auch begeistert sein.
Meine 006 und C-1 klingen trocken übrigens auch unterschiedlich, die Hellraiser deutlich fetter. Verstärkt ist der Unterschied noch deutlicher, so dass die Hellraiser meine Metalaxt ist und die 006 die All-Rounder, da ich sie auch mit einer Splitt-Coil Schaltung versehen habe...
Wünsche Dir auf jeden Fall viel Spaß mit deiner neuen Gitte! ;)
 

Ähnliche Themen


Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben