Jazz Amp gesucht - Fender Pro Junior?

von Big-Ferret, 20.05.08.

  1. Big-Ferret

    Big-Ferret Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.06
    Zuletzt hier:
    8.10.12
    Beiträge:
    151
    Ort:
    Regensburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    438
    Erstellt: 20.05.08   #1
    Hallo allerseits!

    Ich denke im Moment über den kauf eines neuen oder gebrauchten Amps nach.
    Er soll folgende Kriterien erfüllen.
    - klein und leicht aber verhältnismäßig laut(nicht für Rockband, aber ein sanfter Drummer sollte doch ok sein
    - Zimmertauglich, wobei wir aber ein einzeln stehendes Haus haben, also darf es durchaus nicht flüsterleise sein, aber auch ned so wie mein 60Watt Vollröhren Ampeg bei dem auf ganz leise die Scheiben wackeln
    - Clean, Clean, Clean, bissl Angezerrt. Also ein Amp für Jazz, vllt Funkige Sachen und ganz am ende für Blueszerre. Sprich, Jazzamp, und am Ende, wenn er eh nimmer lauter wird sollte er anfangen zu zerren ein bissl.

    Ich dachte da an den Fender Pro Junior, scheint auch sehr puristisch zu sein, sowas mag ich, wenige Schlater und so, viel "aus den Fingern"

    Vllt kann mir jemand bissl über seine Jazzqualitäten erzählen und darüber wie er generell so ist und auch wie er mit Bluesgeschichten umgeht.

    Danke,
    Ferret
     
  2. bimbimfranzi.xx

    bimbimfranzi.xx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.10.05
    Zuletzt hier:
    20.12.12
    Beiträge:
    878
    Ort:
    nirgends
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    1.174
    Erstellt: 20.05.08   #2
    In welcher Preisklasse darfs den liegen bzw. welches Equipment verwendest du sonst noch? :)
     
  3. Big-Ferret

    Big-Ferret Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.06
    Zuletzt hier:
    8.10.12
    Beiträge:
    151
    Ort:
    Regensburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    438
    Erstellt: 20.05.08   #3
    Ich spiel nen Vox VR-30 Hybrid Amp
    Ne USA Strat und ne Ibanez Halbakustik AFS85
    Den Vox will ich vorallem deswegen ersetzen, weil mir die tonregelung zu kompliziert ist und auch die auslegung des amps doch richtung classic rock geht. Er is einfach ne lang genug clean.
     
  4. Purist

    Purist Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.07
    Beiträge:
    1.229
    Ort:
    CH, D
    Zustimmungen:
    31
    Kekse:
    2.085
    Erstellt: 20.05.08   #4
    hallo Big-Ferret

    ich spiele für jazz, jazzrock und sehr jazzigen blues den fender blues junior. dem pro junior fehlt einfach der hall und der master. den master finde ich gerade bei jazz sehr wichtig, weil du damit bestimmen kannst, wann er ganz zart zu zerren beginnt, bzw. weil der amp damit sehr lange clean bleibt! außerdem hat der blues junior einen 12" speaker - ist mir angenehmer als der 10 zöller.
    die klangregelung finde ich nun nicht wirklich kompliziert..3 regler halt. wenn du einmal deine einstellung gefunden hast, regelst du die jederzeit auch blind wieder so wie gewünscht.
    gewicht ist absolut okay!
    als treter hängt bei mir ein einsamer bluesbreaker 2 davor - als booster.

    sollte es bei einer session mal etwas bluesiger und rockiger werden, schalte ich den treter von boost auf "blues" und er funzt dann als overdrive.
    eine alternative wird in zukunft für mich ein 2-kanal-treter sein: 1 schalter für boost und einen für overdrive. das ganze unabhängig voneinander nutzbar!

    ich gebe diese empfehlung, weil ich das seit vielen jahren so nutze und es immer noch für mein persönliches traumequipement halte.
     
  5. Joa

    Joa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.04
    Zuletzt hier:
    3.06.14
    Beiträge:
    2.807
    Ort:
    Blankenheim
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    5.940
    Erstellt: 20.05.08   #5
    -- Fame GTA 15 Vollröhre > exakte Kopie des Fender Junior zum halben Preis. Berichte hier im Forum.
    -- Epiphone Valve Standard 15 mit DSP-Sektion > mal anchecken, der hört sich nicht schlecht an.
    -- Fender Super Champ XD Vollröhre mit DSP Sektion > kleiner Preis, erwachsener Sound

    Gruß,
    Joachim
     
  6. 68goldtop

    68goldtop HCA classic amps & guitars HCA

    Im Board seit:
    05.09.05
    Beiträge:
    7.266
    Zustimmungen:
    781
    Kekse:
    29.708
    Erstellt: 20.05.08   #6

    hi big ferret!

    der pro junior bleibt nur recht leise noch "clean, clean, clean" - ich glaube nicht daß das der richtige amp für jazz etc. ist...
    ich kann mich irren, aber ich würde auch eher zum "super champ xd" oder etwas ähnlichem raten.

    in kürze soll übrigens der 65er "princeton reverb" als reissue rauskommen - der sollte einen sehr schönen sound bieten, cleaner sein als der pro junior und obendrein röhrenhall an bord haben.

    cheers - 68.
     
  7. ruebennase

    ruebennase Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.07
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    969
    Erstellt: 21.05.08   #7
  8. Big-Ferret

    Big-Ferret Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.06
    Zuletzt hier:
    8.10.12
    Beiträge:
    151
    Ort:
    Regensburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    438
    Erstellt: 21.05.08   #8
    Hallo!


    Danke für die Tips, ich muss zugeben, dass ich außer an den Roland Jazz Chorus der ja drecksaumäßig viel wiegt, irgendwie garnicht an einen Transistor gedacht hab. Schrecklich dieser Röhrenrassismus :).
    Ich hab mir bissl was vom Polytone Minibrute angehört und glaub, dass das der richtige Amp wär. Leider sind die aber auch ned gerade günstig. Also hab ich bei eBay geschaut und 2 entdeckt die grad drinstehen. einen Minibrute II und einen Minibrute IV.
    Jetzt wär meine Frage diese: Wie viel ist angebracht, als Preis und für wie viel gehen die normalerweise ungefähr? Bei so 400€ wär ich sofort dabei.

    Dankeschön
    Gruß, Ferret
     
  9. Brigde

    Brigde Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.06
    Beiträge:
    649
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    814
    Erstellt: 21.05.08   #9
    Von Zeit zu Zeit gibt es immer wieder mal einige der kleineren JC-Varianten auf dem Gebrauchtmarkt. Da hättest Du dann den Sound des JC bei leichterem Gewicht.

    Gruß
    Brigde
     
  10. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    10.691
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.488
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 21.05.08   #10
    Hallo Big-Ferret,

    wenn es Röhre sein soll, würde ich ebenfalls den Fender Blues Junior oder den Super Champ XD empfehlen.

    Weiterer Anspielvorschlag: Spiel doch mal den Roland Cube 60 an.
    Lass dich nicht von den Knöpfen abschrecken. Man muss "das überflüssige Zeug" ja nicht benutzen. :)

    Der Clean Kanal des Cube ist einem JC nachempfunden - und was gibt es bessere?
    Zudem kommt der Cube ja ebenfalls aus dem Hause Roland; und wenn einer den JC kopieren können sollte, dann Roland selbst. Einen Chorus und Hall hat man ja auch mit drin.
    Ist die Frage, ob Dir einer der Zerrsounds gefällt und "wenig genug zerrt". Da werden die Fender wohl die Nase vorne haben. Aber probieren kannst Du es. Den Rest der Ampmodulationen beim Roland kannst Du dann einfach ignorieren. ;)

    Gruß
    Andreas
     
  11. ruebennase

    ruebennase Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.07
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    969
    Erstellt: 21.05.08   #11
    - hmm, richtig billig werden die Polytones wohl leider nie.
    Einen PCL Kombo gibts neu ab €400,-
    Ansonsten ist der schon genannte 60W Roland Cube mit ca. 300,- sicher eine Alternative, Die Du mal testen soltest...
     
  12. E-Panda

    E-Panda Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.08
    Zuletzt hier:
    16.03.09
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    56
    Erstellt: 21.05.08   #12
    Ich kann mich den Vorschlägen des Roland Cube 60 nur anschliessen: der clean sound ist sehr jazzig weil gerade die höhen überhaupt nicht schrill sondern sanft rüberkommen (wenn man ein bischen mit dem Equalizer herumexperimentiert ;)) Die Höhen schlagen dir nicht ins Gesicht wenn du so willst. Ausserdem hat der amp sehr viel Bass wie ich finde. Pobier ihn doch einfach mal aus.
     
  13. joey*~

    joey*~ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.07
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    263
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    348
    Erstellt: 21.05.08   #13
    auf das risiko das ich mich lächerlich mache...
    was is den mit dem Marshall AS50R... ist ja ein akustik-amp der muss ja clean bleiben... hat nen schönen federhall drin... und chorus...

    er hat mit abstand den besten transistor-cleansound den ich bisher gehört habe... und den angezerrten sound könnte eine (röhren?)tretmine erledigen... könntest dann auch beide channels belegen(A/B-box)...

    mfg - joey
     
Die Seite wird geladen...

mapping