JCM 900 - Röhren defekt?

von Sentinel, 25.06.08.

  1. Sentinel

    Sentinel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.03
    Zuletzt hier:
    14.02.12
    Beiträge:
    516
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    254
    Erstellt: 25.06.08   #1
    Hi

    Wie es mein Glück so will kommt jetzt natürlich das nächste Problem. Mittlerweile bin ich mit meinem Sound gerade glücklich und das mit meinem Marshall JCM 900. Aber das Glück soll ja nicht lange anhalten ^^

    Gestern bei der Probe kamen ständig irgendwelche kratzt und knack Geräusche aus der Box, selbst wenn ich nur leicht auf den Amp geklopft habe, bzw durch Erschütterungen.
    An der Box liegt es nicht hab ihn auch schon mit einer anderen getestet. An meiner Gitarre liegt es auch nicht da mein Rack auch noch funkt, es muss also der Amp sein.

    Ich hab hier im Forum schon rumgelesen und für mich hört sich das nach einem Röhrendefekt an, wenn der Amp knackst usw.? Ich will mir dazu nur noch ein paar Meinungen einholen und auf sicher gehen, bevor ich jetzt schon wieder en Haufen Geld in neue Röhren und das Einbauen investiere.

    Danke schonmal... :-)
     
  2. OneStone

    OneStone HCA Röhrenamps HCA

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    5.671
    Ort:
    Nähe München
    Zustimmungen:
    491
    Kekse:
    35.405
    Erstellt: 25.06.08   #2
    klopf mal die röhren mit nem bleistift ab (ohne abschirmhülsen) und schau obs da irgendwo gröber PLINGGGGGG macht.

    MfG OneStone
     
  3. Rickenslayer

    Rickenslayer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.05.07
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    1.764
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    391
    Kekse:
    24.093
    Erstellt: 25.06.08   #3
    aaalso, mein JCM900 hatte das Problem, dass es immer wieder mal geknistert und gekracht hat, manchmal "fadete" auch der Ton, fiel sogar fast aus.
    Natürlich dachte ich auch an die Röhren und habe sie ausgetauscht - keine Änderung :mad:

    Irgendwann kam ich drauf, dass wackeln am Gehäuse oder oben draufklopfen ebenfalls diese Probleme verursacht. Rütteln am Input-Kabel - aha, Wackelkontakt! Klinkenbuchse ausgetauscht. Ja super, keine Änderung :eek::mad:

    Die folgende "Intensivsuche" ergab dann, dass einige Potis Schrott waren. Die sind sowohl an der Frontplatte als auch auf der Platine befestigt. Dies ergibt eine mechanische "Klemme", wackelt man am Gehäuse kracht es, wackelt man an der Input-Buchse (und damit direkt an der Platine) ebenfalls. Also auch noch alle 10 Potis gewechselt und gut war's. Jetzt rockt das Ding wie der Teufel :great:

    Der JCM900 ist etwas biestig, was die Fehlersuche betrifft. Bitte dran denken, dass nur derjenige an so einem Amp rumbasteln sollte, der echt was davon versteht. Die Spannungen da drin sind nicht lustig und tot ist man nur einmal, meistens aber dann für längere Zeit...
     
  4. OneStone

    OneStone HCA Röhrenamps HCA

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    5.671
    Ort:
    Nähe München
    Zustimmungen:
    491
    Kekse:
    35.405
    Erstellt: 26.06.08   #4
    Sehe ich nicht so. Der Aufbau ist gut überschaubar und wirklich schlecht ist er auch nicht.

    Und wenn man was davon versteht, dann tauscht man nicht einfach mal Röhren und Buchsen oder alle Potis sondern man sucht den Fehler und tauscht dann nur das, was kaputt ist...

    MfG OneStone
     
  5. Rickenslayer

    Rickenslayer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.05.07
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    1.764
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    391
    Kekse:
    24.093
    Erstellt: 26.06.08   #5
    oh ja, ich liebe Deine Postings. Super. Ich habe doch erklärt, wie es dazu kam. Die Röhren waren ohnehin fällig (Marshall-Aufdruck, vermutlich Erstbestückung). Sicherlich ist Dir die "Qualität" der 90er Jahre Marshall Potis und K-Buchsen bekannt?

    Aber es ist eben nicht jeder so ein toller Hirsch wie Du, gell? Muss mühsam sein, wenn man von lauter Dilettanten umgeben ist. Du leidest sicher furchtbar.....
     
  6. OneStone

    OneStone HCA Röhrenamps HCA

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    5.671
    Ort:
    Nähe München
    Zustimmungen:
    491
    Kekse:
    35.405
    Erstellt: 26.06.08   #6
    Die Qualität ist mir bekannt und ich kenne viele Geräte die heute noch gut damit laufen. Wenn du Probleme mit meinem Schreibstil hast dann klär das per PN mit mir.

    Die Aussagen von mir sind außerdem korrekt. Wir hatten mal einen Fender Twinreverb hier, wo einer erst die Röhren, dann die Widerstände, dann die Potis und dann die Elkos getauscht hat. Wahlweise auch in anderer Reihenfolge. Gekostet hat den Eigentümer der Spaß über 500€. Grund war, dass der Tech keine Ahnung hatte, was HF ist und mit einem Grid-Dipper wahrscheinlich auch noch nie gearbeitet hat. Lösung des Problems: Defekte Röhrenfassung tauschen und aus dem Sender wieder einen Verstärker machen. Kosten 4€.

    Ist ein Negativbeispiel, ja, aber leider hab ich sowas öfter. Also komm runter und schreib mir wie schon gesagt ne PN wenn du was zu meckern hast und spamme bitte nicht hier rum. Danke

    MfG OneStone
     
  7. Kramusha

    Kramusha Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.06
    Zuletzt hier:
    9.11.15
    Beiträge:
    2.574
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    11.822
    Erstellt: 26.06.08   #7
    Eure Eminenz :great:

    Wasn ein Grid-Dipper? :confused:

    Lg Stefan :)
     
  8. OneStone

    OneStone HCA Röhrenamps HCA

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    5.671
    Ort:
    Nähe München
    Zustimmungen:
    491
    Kekse:
    35.405
    Erstellt: 26.06.08   #8
    Ne...Kumpel und ich...

    http://de.wikipedia.org/wiki/Dipmeter

    MfG OneStone

    PS: Offtopic Ende => PN?
     
  9. cliner

    cliner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.08
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    539
    Zustimmungen:
    201
    Kekse:
    2.098
    Erstellt: 27.06.08   #9
    Hiho, Ich weiß, das hat jetzt nicht soganz was mit defekten Röhren zu tun^^
    Aber ich hätt da auch ma ne frage:
    Und vorab, ja ich habe die SuFu benutzt!!!

    Sooo: Also, ich spiele nen Marshall JCM 900 HGDW 100 Watt!
    Die Frage trat schon mal im Thread JCM900 auf:
    Undzwar habe ich ein knacken wenn ich den amp in den Standby schalte!
    Nicht immer, wenn ich n' paar minuten warte und ihn dann in den standby schalte hört man nichts.
    Bisher hab ich gedacht dass das mit dem signal des input zu tun hat, aber mitlerweile bin ich mir da nicht mehr so sicher?!

    Weiß da jemand was, was man dagegen machen kann?:confused:

    Danke schon mal!
    Gruß Martin
     
  10. Kramusha

    Kramusha Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.06
    Zuletzt hier:
    9.11.15
    Beiträge:
    2.574
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    11.822
    Erstellt: 27.06.08   #10
    Snubber drüber könnte die Lösung sein.. Aber willst du wirklich im Amp rumbasteln? :o

    lg Stefan :)
     
  11. cliner

    cliner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.08
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    539
    Zustimmungen:
    201
    Kekse:
    2.098
    Erstellt: 28.06.08   #11
    Snubber wat dat?^^
    och du kennst meinen amp nicht ;):D
    lg Martin
     
  12. Kramusha

    Kramusha Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.06
    Zuletzt hier:
    9.11.15
    Beiträge:
    2.574
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    11.822
  13. cliner

    cliner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.08
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    539
    Zustimmungen:
    201
    Kekse:
    2.098
    Erstellt: 28.06.08   #13
    Hier kannste mal nen Blick drauf werfen, wenn du den nischt schon mal irgendwo gesehen hast ;)


    [​IMG]


    (Mitlerweile hat er noch nen lüfter und der anschluss is verbessert [nachlesbar im Thread Pimp my Amp])

    Schönen Gruß
    Martin:great:
     
  14. Sentinel

    Sentinel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.03
    Zuletzt hier:
    14.02.12
    Beiträge:
    516
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    254
    Erstellt: 29.06.08   #14
    Hi

    War übers Wochenende auf dem Bang YOur Head, deswegen konnte ich nicht schreiben.

    Ich will auf keinen Fall zuviel Geld in den JCM 900 stecken, das wäre gerade wieder rausgeschmissenes Geld und leider hab ich viel zu wenig Ahnung von Elektronik usw :-(

    Am Montag oder Dienstag werd ich mal in den Proberaum fahren und ein wenig an den Potis drehen, vielleicht ist es dann weg, weil bei mir ist das genauso dass der JCM 900 bei Erschütterungen etc. knistert und knackst.

    Gruß Chris
     
  15. Sentinel

    Sentinel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.03
    Zuletzt hier:
    14.02.12
    Beiträge:
    516
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    254
    Erstellt: 01.07.08   #15
    SO ich war gerade im Proberaum und hab nochmal alles durchgecheckt...
    Am Anfang war die ganze Zeit nichts, erst als ich mein Rack angeschlossen hab war das knistern in der Box wieder zu hören. Dann hab ich direkt das Topteil wieder angeschlossen und auch da war es. Irgendwann wars dann auch wieder weg.

    Somit kanns jedenfalls schonmal nicht das Topteil oder die Mesa Endstufe sein (bzw. Die Röhren dieser). Entweder es ist ein Kabel oder es ist irgendwas Strom mäßiges.
    Oder die die Buchse der Box hat nen Schuss.

    Das ist vielleicht eine nervige Fehlersuche. Das kinstern klingt übrigens nicht wie Poti kratzen. Das nächste mal muss mal eine Weile mit meiner anderen Gitarre spielen, vielleicht liegt es auch daran?!?!

    Mein Marshall JCM900 ist übrigens einer mit El34 Röhren :great:
     
  16. OneStone

    OneStone HCA Röhrenamps HCA

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    5.671
    Ort:
    Nähe München
    Zustimmungen:
    491
    Kekse:
    35.405
    Erstellt: 01.07.08   #16
    Och du auch? :D

    Ich würde an deiner Stelle mal die Box testen, da ist irgendwas faul. Nimm mal eine Gitarre, ein paar Kabel und einen Amp von dem du weißt, dass er definitiv funktioniert, am besten eine Transistorendstufe, die kurzschlussfest ist und dann teste die Box. So kannst du den Fehler weiter eingrenzen :)

    MfG OneStone
     
  17. Sentinel

    Sentinel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.03
    Zuletzt hier:
    14.02.12
    Beiträge:
    516
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    254
    Erstellt: 01.07.08   #17
    Hehe dumm nur das ich gerade mein Transistor Top verkauft hab ^^
    Hab nur noch mein Rack und mein JCM 900, unser anderer Gitarrist hat auch nur ne Röhrenendstufe.

    Aber mir fällt gerade ein, dass es nicht die Box sein kann, da ich das ganze schon mit einer anderen Box getestet habe und da war genau das selbe Problem.

    Eigentlich kann es dann nur noch 1. Die Gitarre (wobei die bei meinem Amp zu Hause keine Macken macht, also eigentlich fast auch auszuschließen) 2. Irgendwelche Kabel oder 3. das Stromnetz sein.
     
Die Seite wird geladen...

mapping