JCM800 Sound für wenig Geld?

von Extremist, 27.03.05.

  1. Extremist

    Extremist Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.04
    Zuletzt hier:
    17.11.07
    Beiträge:
    300
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    27
    Erstellt: 27.03.05   #1
    Ich hab mir gedacht, dass ich mir für meine Soundvorstellungen am besten einen Marshall JCM800 kaufen sollte (Ozzy, Maiden, Priest, etc). Jetzt hab ich mich etwas umgesehen und ein Topteil wie das 2204 kostet gebraucht schon ÜBER 500-600 Euro. Die Dinger sind ja nun doch schon über 10 Jahre alt, aber wieso ist gerade dieses Modell so viel wert, da doch jemand wie Mr. Wylde die 100Watt Version spielt?

    Gibt es evtl. ein JCM800 Modell, das etwas weniger begehrt ist und das man auf ebay schon für unter 500 Euro bekommen kann?

    Als Alternative zum 2204 Topteil hab ich mir noch den 4010 rausgesucht, eine Combo-Version des 2204, aber das ist 1. irgendwie ziemlich selten und
    2. soll der Speaker nicht so toll sein aber als Alternative trotzdem brauchbar und sicherlich billiger als die Topteil-Version.

    Naja, um wieder zu meiner Frage zu kommen:
    Ich suche den JCM800 Sound für unter 500 Euro. Zu welchem Modell muss ich greifen? Combo oder Topteil ist mir eigentlich ziemlich egal.
    Welche Modelle sind brauchbar?!
     
  2. Dizzy Reed

    Dizzy Reed Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.04
    Zuletzt hier:
    21.10.08
    Beiträge:
    472
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    142
    Erstellt: 27.03.05   #2
    Mr. Wylde hat auch die Möglichkeit ihn laut zu spielen :)

    Schau dir mal die Valvetronix-Combos von Vox an. Die haben ein JCM 800 Modell zur Auswahl. Wie nah es an das Original herankommt kann ich nicht sagen, hab noch nie einen originalen gespielt, aber mir gefällt der Sound sehr gut.
     
  3. Newsted

    Newsted Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.08.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.686
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    213
    Kekse:
    7.901
    Erstellt: 27.03.05   #3
    Die JCM800-Combos gehen (gingen?) häufiger für unter 500€ weg, letzt war einer bei Sofortkauf für 350€ drin.
     
  4. ...But-Alive

    ...But-Alive Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.04
    Zuletzt hier:
    18.03.12
    Beiträge:
    889
    Ort:
    Gießen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    129
    Erstellt: 28.03.05   #4
    ne kommt nicht wirklich an einen JCM 800 rann (siehe sig.)

    Aber ne kleine info, komischerweise gehen die Slash Sig. Halfstacks (JCM800 2555 + JCM 800 Lead Box mit Vintage 30 Speakern) bei ebay für ca. €800 weg, frag mich nich warum, das is beste handarbeit und bester sound, ca. 9 jahre alt (nur 96´produziert), wenn du den sound ehr sucht halt mal die augen auf, bei eBay is gestern eins für ca. €800 weggegangen :confused::screwy:
     
  5. Extremist

    Extremist Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.04
    Zuletzt hier:
    17.11.07
    Beiträge:
    300
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    27
    Erstellt: 28.03.05   #5
    Kommt vielleicht ein 6101 an einen 800er ran?
     
  6. KlausP

    KlausP HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    6.293
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    13.246
    Erstellt: 28.03.05   #6
    mehr als das, der kann praktisch jeden Marshall Sound, auch einen 800er.
    Kostet aber in der Regel mehr als ein 800er.
    Den Tip mit dem Vox finde ich ok.
    Mit einem alten Valvestate kommst du auch in die Richtung Sound, aber halt nicht 100% ig.
    Wobei man bedenken muß daß auch die alten Marshall Röhrenamps innerhalb der gleichen Modellserie durchaus unterschiedlich klingen konnten.
     
  7. Extremist

    Extremist Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.04
    Zuletzt hier:
    17.11.07
    Beiträge:
    300
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    27
    Erstellt: 28.03.05   #7
    Puh, das ist schwer. Kann mir mal jemand nen Tip geben, mit welchem Marshall Combo ich wohl am besten bedient wäre, wenn ich Sachen wie
    - Iron Maiden
    - Judas Priest
    - Grave Digger
    - Ozzy Osbourne
    - Rebellion
    spielen möchte?

    Die haben alle Marshall JCM800 Amps gespielt, später evtl. JCM900 aber hauptsächlich JCM800 und die Bands, die die Marshalls noch heute benutzen haben Booster davor.

    Bevor ich zu einer billigen Alternative greife, mit der ich nach einem Jahr nicht mehr zufrieden bin, wollte ich mir lieber gleich was vernünftiges kaufen aber lieber einen Combo statt Topteil, da flexibler und billiger. Deshalb interessieren mich so ziemlich alle Marshall Combos, mit denen ich an den Sound meiner Lieblingsbands komme.

    Ich möchte dafür maximal 800 Euro ausgeben, für gebrauchte Modelle etwas weniger.
     
  8. LUk01

    LUk01 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    4.06.13
    Beiträge:
    133
    Ort:
    Salzburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.03.05   #8
    Hi!
    Hab auch mal nen JCM800 gespielt, war eigentlich ganz zufrieden, aber ich hab das Teil nur genommen, weil ich es um 500 € bekommen habe. Ich selber spiele Death Metal und der JCM hat den typischen 80er "Metal Stil" sag ich mal, ne Mischung zwischen Rock und Death, man kann aber auch Punk etc. spielen, kommt halt auf die einstellung [...]. Die alten Pungent Stench Alben wurden auch mit nem 800 aufgenomen.
    Um 500 mucken müsstest du so ein Teil noch her bekommen, musst aber schaun ob es n' 2210 od 2205 is, 100 Watt od 50 Watt.

    Als Combo kann ich dir nen AVT150 empfehlen. Neupreis so um die 800,-. Der is n Hybrid, Vorstufe Röhre, Endstufe Transistor. Mit dem bekommst du nen knalligen Sound hin, 150 Watt.

    mfg
    LUk01
     
  9. ...But-Alive

    ...But-Alive Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.04
    Zuletzt hier:
    18.03.12
    Beiträge:
    889
    Ort:
    Gießen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    129
    Erstellt: 28.03.05   #9
    naja, Maiden spielen auch mittlerweile 9200 (Stero-endstufe; 2x100Watt; 5881 Röhren, keine EL34)+ nen Preamp (Marshall JMP-1)

    Für sonen Lead sound wär auch ein JCM2000 gut, aber die kosten (gebraucht) meistens mehr als JCM800/900. Vielleicht versuchst du es erstmal mit nem JCM2000 DSL 50, dürfte dir schon den sound bringen, den du sucht, hat halt nur einen EQ, aber 4 Kanalmöglichkeiten; 2 fußschaltbar; gebraucht mit 1960 A gehn die dinger schon für €500 weg, probier mal eBay und die kleinanzeigen bei Thomann, mit ein klein weing gedult findest du da auch was:great:
     
  10. BF79

    BF79 HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    2.939
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.140
    Erstellt: 28.03.05   #10
    Hast Du denn schon mal einen 800er gespielt? Das sind, trotz des gegenwärtigen Hypes, durchaus keine aussergewöhnlichen Amps. Wenn man für weniger Geld einen gebrauchten DSL bekommt, dann gibt's eigentlich keinen Zweifel was man nehmen soll. Ich weiß, daß viele Leute rumlaufen die meinen, seit dem 800er habe Marshall nix gescheites mehr gebaut... Aber meistens haben genau die selben Leute vor 14 Jahren ihre 800er oder JMPs für 300 Mark verkauft um sich den damals aktuellen In-Amp JCM 900 zu holen oder sie haben einfach keine Ahnung...
     
  11. BCI_MAN

    BCI_MAN Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.04
    Zuletzt hier:
    22.04.16
    Beiträge:
    308
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    427
    Erstellt: 28.03.05   #11
    Mönne, schreib doch nicht sowas, die 800er sind die besten Amps die Marshall jemals gebaut hat! Und das unbestritten.


    Ich hätte da einen zu verkaufen.....:-)



    P.S.: Wer Ironie findet, darf sie behalten.
    P.S.2: Ansonsten hast Du Recht, sooo toll sind die Dinger auch nicht. Und 50 Watt sind eh viel zu laut für 99% aller Einsatzmöglichkeiten.....


    Gruß
     
  12. Hurdibrehan

    Hurdibrehan Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.04
    Zuletzt hier:
    10.07.05
    Beiträge:
    1.499
    Ort:
    algovia
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    621
    Erstellt: 28.03.05   #12
    mit einem gebrauchten laney gh50l top bist du gebraucht schon mit 400 euronen dabei - vom layout her ist er dem 2203 sehr ähnlich, hat sogar - was mir persönlich an diesem amp am besten gefällt eine footswitchable gain-stufe :).

    mfg - hurdi
     
  13. SickSoul

    SickSoul HCA - Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    6.400
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    1.777
    Kekse:
    39.356
    Erstellt: 28.03.05   #13
    warum muss es denn marshall sein? gibt noch ne menge andere tolle firmen, bei denen du mehr für dein geld bekommst.

    MfG
     
  14. Hurdibrehan

    Hurdibrehan Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.04
    Zuletzt hier:
    10.07.05
    Beiträge:
    1.499
    Ort:
    algovia
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    621
    Erstellt: 28.03.05   #14
    eben, mit einem laney bist du auch gut bedient, vorallem mit dem von mir oben genannten :).

    mfg - hurdi
     
  15. x-man

    x-man Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.04
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    1.760
    Zustimmungen:
    56
    Kekse:
    3.227
    Erstellt: 28.03.05   #15
    wenn es unter 500 euro sein soll dann schau dir bitte mal den fame studio reverb an.

    gruss
    x-man
     
  16. ...But-Alive

    ...But-Alive Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.04
    Zuletzt hier:
    18.03.12
    Beiträge:
    889
    Ort:
    Gießen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    129
    Erstellt: 28.03.05   #16
    €400?, die dinger gehn schon für €300-350 weg. :rolleyes: gut sind se schon, aber haben halt nur 1 kanal und nich so viele einstellmöglichkeiten, wenn würde ich bei nen 50Watter eh einen mit el34 (wie den DSL 50) nehmen, die haben im allegeinen ne höhere reserve, also meine empfehlung bleibt: DSL 50 halfstack für ca. €500

    @BF79
    hast schon recht, obwohl der grade der JCM800 2203 wirklich ein besonderer amp war, unterscheiden tut er sich schon von nem JCM2000, aber die frage is wielang hält dann noch die Hardware, bzw. wie gut wurde der amp gepflegt, deshalb wär ein neuer amp wie der JCM2000 schon sinn voller, der hält noch ne weile :rolleyes: :D
     
  17. Hurdibrehan

    Hurdibrehan Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.04
    Zuletzt hier:
    10.07.05
    Beiträge:
    1.499
    Ort:
    algovia
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    621
    Erstellt: 28.03.05   #17
    der 2203 ist aber auch ein einkanaler und der hat immer noch den unübertroffen unverfälschten jcm sound - der 2 kanaler 2205 und 2210 klingt wieder etwas anders, aber egal - immer noch jcm en masse. meine frage: woher kriegt man bittteschön einen dsl 50 halfstack für 500€? diese antwort würde mir erleichterung schenken. ;).

    mfg - hurdi
     
  18. ...But-Alive

    ...But-Alive Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.04
    Zuletzt hier:
    18.03.12
    Beiträge:
    889
    Ort:
    Gießen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    129
    Erstellt: 28.03.05   #18
    Thomann Kleinanzeigen (schon 2mal für den Preis gesehen)

    der größte soundunterschied bei den 2 kanal JCM800 dürfte wohl die tatsache sein, das dafür Halbleiter im signalweg sind, beim JCM 2000 nich, deshalb wäre er auch die beste wahl, finde ich
     
  19. PONYrockz!!!

    PONYrockz!!! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.03
    Zuletzt hier:
    23.01.08
    Beiträge:
    57
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.03.05   #19
    Hi,
    wenn du genau den Sound haben willst kommst du um den JCM 800 nicht herum. Und zwar Topteil und Box. Combo klingt anders. Die Geräte sind technisch stabil daher ist das alter kein Problem. Ein anderes Gerät zB. irgendein Modelling-Teil zu kaufen das dann etwas weniger kostet aber dafür eben doch nicht das bringt was es soll ist doch auch nix.

    Mein 800er Marshall ist fast 20 Jahre alt kriegt neue Röhren so alle zwei Jahre und macht nur Spass ich will keinen anderen!
     
  20. BF79

    BF79 HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    2.939
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.140
    Erstellt: 29.03.05   #20
    Absolut richtig! Nur der 800er liefert genau DEN Sound (wobei verschiedene 800 durchaus unterschiedlich klingen können...)! Viele Leute schwören zurecht auf den Amp. Allerdings möchte ich mal behaupten, daß in einem Blindtest 30% der Leute einen DSL100 vorziehen würden und weitere 30% kaum einen Unteschied hören. Da sollte man sich keine Illusionen machen. Geschmäcker sind halt verschieden. So lange die Amps noch halb so viel gekostet haben, war es einfacher. Bei 500/600DM für ein Top konnte man gar nichts falsch machen.
    Mittlerweile sehe ich das etwas skeptischer, zumindest sollte man das Teil vorher ausführlich testen. Hier kommt halt ab und zu jemand an, der sich einen 2204 über ebay gekauft hat und glaubt, der sei kaputt weil kaum Gain herauskommt oder der Amp nicht richtig clean wird etc... :D


    Ach ja, als Randbemerkung könnte man noch anführen daß keineswegs alle Bands in den 80ern einen 800 gespielt haben, eher im Gegenteil. Die alten Marshalls waren viel verbreiteter und ausserdem war es die Hochphase des Amp-Moddings...
     
Die Seite wird geladen...

mapping