Jetzt fange ich an :)

von padde|rockt, 07.03.06.

  1. padde|rockt

    padde|rockt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.06
    Zuletzt hier:
    17.12.06
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Bielefeld NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.03.06   #1
    Hallo Leute,

    ich bin neu hier im Board, wie man sicherlich unschwer meinen Beiträgen entnehmen kann :D

    Naja eben ma zu mir: Komme aus Bielefeld, bin 16 Jahre jung und fange nun an E Gitarre zu spiele !

    Naja und nun zu meiner ersten Egitarre:

    - Ibanez Artist ... ( Naja Modell weiss ich nicht genau, da ich diese geschenk bekommen habe und zwar von einem Freund meines Vater ... und der meinte ist schon eine gute, da er sehr gut Ahnung hat ! ;) )

    Bilder: ( bitte keine Kommentare auf meine Bettwäsche oder Sonstiges :D )

    http://home.arcor.de/h00d/meine%20gitt/

    Dort findet ihr Bilder!


    Nun noch eben so mein Vorhaben:

    Will morgen mit meinem Dad inne Stadt fahren und mir einen 10 W ( ca. ) Verstärker kaufen, damit ich zuhause ein wenig üben kann. Zudem bekomme ich morgen von einem Freund noch ein paar Gitarren-Lernbücher! Und würdet ihr mir das auch so raten, dass ich erstmal so von 0 anfange und halt alles per Buch lerne ?

    Vielen Dank, Patrick
     
  2. Volrath

    Volrath Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.04
    Zuletzt hier:
    4.02.15
    Beiträge:
    844
    Ort:
    Herten
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    247
    Erstellt: 07.03.06   #2
    hi und herzlich willkommen im forum.
    zur gitarre kann ich dir leider nicht viel sagen, außer das sie cool aussieht. ne im ernst ibanez macht eigentlich gute gitarren finde. sogar die günstigen sind super. hab längere zeit ne recht günstige von ibanez gespielt und war sehr zufrieden.
    zum amp nun: versuch auf jeden fall den roland micro cube anzuspielen. der kostet 99€ und ist der warscheinlich bester übungsverstärker den es gibt. das werden dir hier viele sagen. für son kleines teil ist der sound wirklich geil. da kannste echt alles mit spielen zu hause. und wenne mal deine eltern nerven willst hauste ne baterie rein und stellst dich morgens um 6 bei denen ins schlafzimmer mit dem dingen, stellst nen bösen metal sound ein, drehst das teil auf und spielst nen akkord *GGG*.
    zu den lehrbüchern....ich denke lehrbücher sind in der regel gar nicht so schlecht für den anfang, wobei du auf dauer von einem gitarrenlehrer mehr und vor allem ordentlicher lernst. hast du denn vorher schon gitarre gespielt? also akkustik gitarre oder so?
    gruß Philipp
     
  3. padde|rockt

    padde|rockt Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.06
    Zuletzt hier:
    17.12.06
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Bielefeld NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.03.06   #3
    hej,

    erstma danke für deine Antwort.
    Naja vorher habe ich so 3-4 Wochen Bass gespielt. Aber ich habe mich nun zur E Gitarre entschieden! Macht einfach mehr Spáß und man kann geilere Sachen machen ... meiner Meinung nach. nunja, ich werde ma mit meinen Eltern reden, ob ich Unterricht bekomme"! Wäre natürlich am geilsten. Aber eine Akkustik Git. Habe ich hier noch rumliegen, glaube auch eine relativ gute, ich kaufe mir ma Saiten, dann kann ich die auch ma benuttzen ;)

    Wegen AMP ... gut so 99 € ist schon gut teuer, dachte eher so an 70 € ... 10 w oder so... naja ich zahle es ja nicht, muss mich mal überraschen lassen, was mein Vater mir kaufen will! :D danke erstma ,)
     
  4. Volrath

    Volrath Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.04
    Zuletzt hier:
    4.02.15
    Beiträge:
    844
    Ort:
    Herten
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    247
    Erstellt: 07.03.06   #4
    jo gern geschehen...wie gesgat mit dem roland micro cube würdest du (und dein vater) nigs falsch machen....lohnt sich schon....weil mit nem scheiße klingendem verstärker macht das üben auch nicht so viel spaß als mit einem der gut klingt für sein geld.
     
  5. padde|rockt

    padde|rockt Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.06
    Zuletzt hier:
    17.12.06
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Bielefeld NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.03.06   #5
    ich lasse mich mal beraten und lasse mir einfach ma im proberaum dort was vorspielen, dann kann ich mich entscheiden :)
     
  6. beau delay

    beau delay Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.05
    Zuletzt hier:
    6.08.13
    Beiträge:
    325
    Ort:
    Trier
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    162
    Erstellt: 07.03.06   #6
    hi!

    wegen der bemerkung und deiner "usa-bettwäsche :rolleyes: " haste bestimmt schon mal´n paar potentielle feinde im board :mad:!
    nee, war nur quatsch :D:p!

    ich würde dir empfehlen zumindest am anfang ein paar stunden unterricht zu nehmen und dann auf lehrbücher umzusteigen.

    meiner erfahrung nach ist es gerade am anfang wichtig, sich einen vernünftigen stil beim spielen anzugewöhnen.
    das geht über lehrbücher so gut wie gar nicht und über lehrvideos auch nicht soooo toll.
    wenn du erst mal ´nen sauberen grundstil hast, kannst du imho fast alles weitere über bücher und videos lernen!

    ich persönlich hatte nie richtigen (bass:twisted:-)unterricht und musste (und muss immer noch!) bislang einiges an meiner spieltechnik überarbeiten - und dass ist sicherlich schwieriger, als es gleich richtig zu lernen.

    gruß
    bd
     
  7. J.B.Goode

    J.B.Goode Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.03.04
    Zuletzt hier:
    24.10.16
    Beiträge:
    1.888
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    1.252
    Erstellt: 07.03.06   #7
    Unterricht bringt in den ersten ca. 3 Monaten viel.
    -Wie Greift man richtig
    -Wie hällt man richtig
    -Wie schlägt man richtig an
    ... usw.

    Ich bin von kopf bis Fuß Autodidakt und musste schon paar mal mir in den Arsch beißen, da ich z.B. am anfang nicht die Ein Finger pro Bund - Technik gelernt habe, sondern einfach so Melodien gespielt hatte. Den kleinen Finger nachträglich zum Arbeiten zu bringen ist schwieriger als man denkt.

    Theorie kannst du Komplett aus den Bücheren lernen. Für jedes Gebiet gibt es eigene Bücher (Begleitung,Akkorde,Improvisation,Thytmen,Riffs,Lead...)
    Super Tip: Falls ihr eine (Musik-) Bücherei habt, schau da mal nach. Wir haben in Düsseldorf eine recht gute, so dass ich meistens im Eifer des Gefächts mit 10-20 Büchern nach hause ging und mir 3-4 dafon ausgesucht und reingezogen hab.

    Also viel Erfolg, habe damals mit 19 angefangen.
    Grüße nach Bielefeld (habe da auch Verwandte)
    P.S. die Bettwäsche ist zum kotzen :D
     
  8. DanTheMan

    DanTheMan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    1.342
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    1.228
    Erstellt: 07.03.06   #8
    Das mit dem beschränkten unterricht könnte aber unter Umständen schwer werden.

    Ich kann jetzt nur von mir reden aber bei meinem Privatlehrer kann man laut Vertrag nur jährlich kündigen......bei einigen Freunden ist das genauso oder sehr ähnlich.
     
  9. J.B.Goode

    J.B.Goode Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.03.04
    Zuletzt hier:
    24.10.16
    Beiträge:
    1.888
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    1.252
    Erstellt: 07.03.06   #9
    hör ich zum ersten Mal
     
  10. Bongat1000

    Bongat1000 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.05
    Zuletzt hier:
    10.05.09
    Beiträge:
    244
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    75
    Erstellt: 07.03.06   #10
    grade bei nem privatlehrer sollte das doch normal nicht so problematisch sein oder?

    bin in ner musikschule und da is die kündigungsfrist 3 monate...

    ein jahr kommt mir da schon ein bisschen arg lang vor
     
  11. Harlequin

    Harlequin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    23.02.14
    Beiträge:
    6.218
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    5.942
    Erstellt: 07.03.06   #11
    Je nach dem was für Lehrer du hast. Ich hatte einen professionellen Lehrer (Gitarre studiert, bereitet heute neben "normalen" Schülern auch viele Studenten auf das Musikstudium vor. Ka wie sich der Beruf nun genau kennt, nicht "Gitarrenlehrer" ;) ) und dort hat man den Vertrag auch immer auf Halbjahresbasis festgemacht, also 2 Kündigungsfristen pro Jahr.
     
  12. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 08.03.06   #12

    letztendlich muss jeder sehen wo er bleibt..

    wenn ich mit unterricht geben meinen lebensunterhalt oder einen gewissen, bzw. fest einkalkulierten teil davon bestreiten müsste

    ich würd das mit den kündigungsfristen sicherlich genauso machen...

    ich habs bislang so gehalten...

    bescheid sagen, dann is am ende des monats schluß
    und wenn der am 30. bescheid sagt, ist halt einen tag später finito

    ich finds halt so fair...
    denn es macht ja auch keinen sinn, jemanden das geld abzuknöpfen, der keine lust und motivation mehr hat...

    wie gesagt ich bin "laie" und machs aus spass an der freud...
    und kein profi der davon leben muss...

    (wobei man bei denen echt was lernt...:great: )

    @ threadsteller

    ich empfehle dir auch 3 bis 6 monate unterricht zu nehmen, allerdings privat
    keine musikschule (bei unserer kreismusikschule lernen die egitarristen im ersten jahr immer noch sowas wie hänschen klein und müssen im orchester mitspielen)

    ein privater lehrer kann viel besser auf dich eingehen und vor allem auch nen plan machen, was du erreichen und spielen willst...
    macht ja auch keinen sinn z.B. nem death-metal jünger den blues beizubringen
    (hat noch nie jemandem geschadet, aber man willt ja relativ schnell was spielen können was man kennt und mag)

    danach kannste entscheiden obs dir was gebracht hat, obs die kohle noch hergibt und du mit dem lehrer weitermachst, oder ob du´s eben bleibenlässt
     
  13. *DoctoR*

    *DoctoR* Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.04
    Zuletzt hier:
    16.10.11
    Beiträge:
    331
    Ort:
    Waldshut-Tiengen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 08.03.06   #13
    Hi Padde, willkommen im Forum :) .
    Die Gitarre sieht geil aus und war bestimmt nicht mal so billig.
    Für den Anfang ist das sicher ein sehr gutes Instrument :cool: .
    Ich empfehle dir auch den Micro Cube, der hat glaube ich, nur 2-3 W, aber der ist trotzdem lauter, als mancher 10 W AMP.
    Ich habe mir alles mit Hilfe von Büchern und Internet beigebracht, aber ein Lehrer hätte mir in den ersten paar Wochen sicher gut getan.
    Man schafft es zwar auch allein, aber es geht länger und mühsamer. Oft fehlt einem dann die Motivation.

    MfG DoC
     
  14. ChimChim

    ChimChim Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Zuletzt hier:
    12.07.10
    Beiträge:
    114
    Ort:
    Stralsund
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    59
    Erstellt: 08.03.06   #14
    Und wenn du schon in einem Musikladen bist könntest du dir vielleicht auch gleich mal neue Saiten kaufen, deine sehen irgendwie schon sehr mitgenommen aus. :)
    Aber sonst, coole Gitarre.
     
  15. ESPschredder

    ESPschredder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.05
    Zuletzt hier:
    13.12.09
    Beiträge:
    602
    Ort:
    Uelzen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    200
    Erstellt: 08.03.06   #15
    Hi und wow, geh auf jeden Fall gut mit der Gitarre um, ich find die rein vom Aussehen Hammer!! :rock: und die scheint ja auch schon so einiges erlebt zu haben, wenn ich mir den Gitarrenkoffer mal so ansehe:D hehe

    Ein Lehrer ist am Anfang wirklich nicht falsch.. er kann einem sehr viel Zeit ersparen, aber musst du wissen.
     
  16. padde|rockt

    padde|rockt Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.06
    Zuletzt hier:
    17.12.06
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Bielefeld NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.03.06   #16
    ej leute, vielen Dank für eure Hilfe ;) werde mal nun denke ich mit Unterricht bald beginnen und dann mal sehen. Nunja, die Git stand lange im Keller und daher brauche ich bald auch neue Saiten ... kommt dann. Mitgemacht hat Se auch schon viel, da der Freund meine sVaters ( von dem ich die habe ) in einer hier gut bekannten Band gespielt hat und viel unterwegs war ;)

    danke Leute!!!
     
  17. ♦Reve?at??n♦

    ♦Reve?at??n♦ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.07.05
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.03.06   #17
    Hiho im Musiker-Board!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Weise Entscheidung hierhin zu kommen......:rolleyes:!!!!
    nein jetzt ma im ernst. Toll das wieder einmal einer mehr zu "uns" kommt, und sich der tollen community anschließt. Hier sind fast alle nett, hiflsbereit und frfeundlich, jedoch solltest du die wunderbare Suchfunktion benutzten, wenn du nicht nach ein paar threads sofort nen nörgler zu lesen bekommen willst. Besonders bei solchen zahlreichen threads wie "Anfänger-welche gitarre"
    "welche Liieder zu üben" usw.
    kann das hier schnell der Fall sein, weil es davon schon tausende gibt.:great:
    aber sonst kann man hier nicht wirklich viel falsch machen, jedoch musst du auch drauf achten wohin du deine threads eröffnest. zB Sowas wie "gute Lieder" nicht zu E- gitarren modelle oder so schreiben.:great:

    Ansonsten noch viel Spass im Musiker-Board und Herzlcih Wilkommen




    (wollt sowas immer schonmal machen:D)
     
  18. rockforce

    rockforce Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.05
    Zuletzt hier:
    4.12.12
    Beiträge:
    1.297
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    551
    Erstellt: 26.03.06   #18
    hey,
    ein mb frischling :).
    die ibanez artist serie kenn ich. mein gitarrenlehrer hat da 2 schon recht alte modelle die ziemlich fett klingen und schwer sind wie ein grabstein. schwerer als eine les paul. nun weiß ich nicht ob es da verschiedene preisliche abstufungen gab. (die dinger werden soweit ich weiß garnicht mehr hergestellt). müsste man mal rausfinden bei welchem preis die liegt.
     
Die Seite wird geladen...

mapping