Jump Van Halen / Spielweise !

von Dr.Pepper, 25.03.16.

Sponsored by
Casio
  1. Dr.Pepper

    Dr.Pepper Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.15
    Zuletzt hier:
    24.06.18
    Beiträge:
    88
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    0
    Erstellt: 25.03.16   #1
    Hallo !

    Ich studiere im Moment Van Halen ´s Jump ein , klappert auch alles gut soweit , nur an einer Stelle

    beiss ich mir im Moment die Zähne aus , Video ab Minute 3:20 das Arpeggio *_ *





    Ab Minute 3:20 spielt er es langsam , das ist ok .. dem kann ich folgen und das kling bei mir genauso !

    Später wenn dann im original Tempo gespielt wird , klingt das dann bei mir anders als das Original bzw. im Video !

    Also ich weiss das man die Stelle schnell spielen muss , daran hängt es bei mir eigtl. nicht denke ich ! Also ich kann sehr schnell spielen , aber die Frage ist wie schnell bzw. muss man auf das Timing achten etc ... ? Braucht mann eine bestimmte Tonlage ? Oktave falsch ? Detune eventuell ? Also am sound kann es eigentl.auch nicht liegen , den habe ich ziemlich identisch hinbekommen ! Gibt es irgendwas spezielles auf das man achten soll bei der Spielweise , einen Tip ?

    Ich spiele in dieser Reihenfolge : ( G - C - D - G )____ Fange schnell bei " G" an bis zum letzten G und das selbe wieder zurück ?

    Muss man die G´s eventl. mehr betonen ?


    Gruss Alexander :coffee:
     
  2. cosmok

    cosmok Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.12
    Zuletzt hier:
    20.11.18
    Beiträge:
    1.007
    Ort:
    im Äther
    Zustimmungen:
    271
    Kekse:
    807
    Erstellt: 25.03.16   #2
    Ich hab nur 20 sekunden reingehört das Solo ist schon mal falsch.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. Garfield1978

    Garfield1978 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.11
    Zuletzt hier:
    20.11.18
    Beiträge:
    515
    Ort:
    Zorneding (bei München)
    Zustimmungen:
    188
    Kekse:
    180
    Erstellt: 25.03.16   #3
    Kann nicht den finger drauf legen, aber irgendwie klingt das echt nicht richtig. Such dir eine gute Originalversion und machs nach Gehör. Find ich immer besser als es wem nach zu spielen (außer dem Interpreten).
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  4. Dr.Pepper

    Dr.Pepper Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.15
    Zuletzt hier:
    24.06.18
    Beiträge:
    88
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    0
    Erstellt: 25.03.16   #4
    Natürlich spielt er es richtig ! Hinhören ; lesen , und das Original von Van Halen hören !


    Kann sich mal bitte einer annehmen der das Stück eventl. schonmal gespielt hat , Danke !
     
  5. Garfield1978

    Garfield1978 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.11
    Zuletzt hier:
    20.11.18
    Beiträge:
    515
    Ort:
    Zorneding (bei München)
    Zustimmungen:
    188
    Kekse:
    180
    Erstellt: 25.03.16   #5
    Jup, hab ich, deswegen sag ich ja, du musst hinhören und dann spielen. Solange üben bis es dann passt. Hat bei mir bestimmt ein Jahr gedauert.
    Das ist Van Halen. Da gibt es keine Tricks oder besondere Spielweisen. Die Jungs haben sich halt den kopf zugeballert mit irgendwelchen Drogen und dann einfach drauflos gespielt. Deswegen nochmal, such dir eine ordentliche Aufnahme und spiel es nach. Im Zweifel besorg dir die Noten.
    Also nicht gleich ausfallend werden. Wir sind hier alle freunde.
     
  6. Dr.Pepper

    Dr.Pepper Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.15
    Zuletzt hier:
    24.06.18
    Beiträge:
    88
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    0
    Erstellt: 25.03.16   #6
    Und ich sag dir nochmal , vergleiche den part vom Video oben und das original und du wirst feststellen das der Kollega oben richtig spielt !

    Mir geht nur aufn Sack wenn voreilig was gepostet wird was der Tatsache nicht entspricht ! Also nicht böse sein wir sind alle nur Freunde ! Over & out ! ;)
     
  7. skey68

    skey68 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.08
    Zuletzt hier:
    20.11.18
    Beiträge:
    1.019
    Ort:
    Galaxis
    Zustimmungen:
    317
    Kekse:
    1.927
    Erstellt: 25.03.16   #7
    Kurz & knapp: Er spielt nicht richtig!
     
    gefällt mir nicht mehr 6 Person(en) gefällt das
  8. DschoKeys

    DschoKeys HCA Workstation (Yamaha) HCA

    Im Board seit:
    04.02.04
    Beiträge:
    2.537
    Ort:
    MG
    Zustimmungen:
    1.452
    Kekse:
    9.454
    Erstellt: 25.03.16   #8
    Korrekt! Und abgesehen davon, dass das Solo selbst nicht original ist: Bei dem was er da ganz zu Beginn spielt (der Teil, bei dem das Gitarren-Solo kommt) zieht es mir die Schuhe aus. Das hat ja mal NullKommaNix mit dem Original zu tun... ;)

    Wenn Du keine guten Ratschläge benötigst, warum machst Du den Thread dann überhaupt auf? Und schraub bitte mal ein wenig an Deiner Netiquette, Kollega, wenn Dir schon von netten und hilfsbereiten Mitgliedern geholfen wird! Das ist nicht die adäquate Reaktion, die man hier eigentlich erwartet... :rolleyes:

    Viele Grüße, :)

    Jo
     
    gefällt mir nicht mehr 5 Person(en) gefällt das
  9. dr_rollo

    dr_rollo Mod Musik-Praxis Moderator HFU

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    20.11.18
    Beiträge:
    10.311
    Ort:
    Celle, Germany
    Zustimmungen:
    3.135
    Kekse:
    45.173
    Erstellt: 26.03.16   #9
    Streitet Euch nicht. 10 YT Videos mit HowToPlay zeigen jeweils was anderes, wenn's auch teilweise nur Nuancen sind. Ich hab diverse Midifiles von dem Song, und auch hier in jedem anders. Meine Meinung dazu? Drauf gesch....en. Das hat damals ein Nicht-Keyboarder gespielt, und der würde es auch nie jemals wieder ein zweites Mal identisch so spielen.
    Dir geht's nur um den letzten Part des Key Solos? Das Arpeggio über den G Sus Akkord? Würden Dir Noten helfen?
     
    gefällt mir nicht mehr 5 Person(en) gefällt das
  10. BinaryFinary

    BinaryFinary HCA Workstations (Roland) HCA

    Im Board seit:
    07.02.09
    Zuletzt hier:
    18.11.18
    Beiträge:
    1.517
    Ort:
    Raum Hannover
    Zustimmungen:
    498
    Kekse:
    4.895
    Erstellt: 26.03.16   #10
    Das Solo ist in der Tat etwas eigenwillig gespielt, der Synthpart im Gitarren-Solo klingt eher nach Mr. Vain und er spielt die Arpeggios vor dem Schlußteil des Synth-Solos viel zu übertrieben. Deswegen klingt es nicht korrekt, von den Akkorden müsste das aber passen.

    Das Video hier find ich persönlich viel schicker, hier läuft auch das Original mit:



    Noch ein wichtiger Hinweis. Deaktivere beim Synth-Sound von Jump die Anschlagdynamik! Damit verkrampfen die Finger nicht und man kann die schnellen Parts sehr entspannt spielen. Solltest du das mit einer Band spielen wollen, kannst du gleich den Drummer und den Bassisten zum üben schicken, wenn nämlich einer der Beteiligten im Solo patzt, zerfällt das komplette Timing, ob nun im Gitarren-Solo oder im Synth-Solo. Das muss ziemlich auf den Punkt gespielt werden.

    Frohe Ostern

    Dennis
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  11. Dr.Pepper

    Dr.Pepper Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.15
    Zuletzt hier:
    24.06.18
    Beiträge:
    88
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    0
    Erstellt: 26.03.16   #11
    Leute , ich will hier wirklich nicht unfreundlich rüberkommen !
    Ich behaupte immernoch das er ( ich rede nur vom genannten Arpeggio Teil , nicht den Rest davor oder danach !! Ok ich hätte sagen müssen ab Minute 4:OO spielt er es schnell , war vielleicht ein Missverständniss ! ) und das klingt für mich "ziemlich" identisch zum Original Van HAlen !

    Ich übe weiter , falls alle Stricke reisen kann ich ja mal ne Aufnahme machen zum reinhören !

    Trotzdem mal Danke an alle und frohe Ostern noch :m_key:



    --- Beiträge zusammengefasst, 26.03.16 ---
    Dem Stimme ich voll und ganz zu ! Noten würden mir hier eher weniger helfen ,trotzdem Danke !
     
  12. BinaryFinary

    BinaryFinary HCA Workstations (Roland) HCA

    Im Board seit:
    07.02.09
    Zuletzt hier:
    18.11.18
    Beiträge:
    1.517
    Ort:
    Raum Hannover
    Zustimmungen:
    498
    Kekse:
    4.895
    Erstellt: 26.03.16   #12
    Der Schlußteil ist schon korrekt und in beiden Videos wird das Gleiche gespielt: rechte Hand : g4 c5 d5 g5 d5 c5 (das Pattern wird eigentlich die ganze Zeit schnell wiederholt und variiert halt leicht im Timing). Beim ersten mal startet es auf "eins" mit dem Basston Bb beim zweiten Durchgang auf A dann später. Das meinte ich mit Timing, weil hier die Drums ebenfalls verschoben sind und man als Bandkeyboarder nach meiner Erfahrung verloren hat, wenn der Drummer das nicht so verschoben spielt, wie im Original.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  13. Dr.Pepper

    Dr.Pepper Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.15
    Zuletzt hier:
    24.06.18
    Beiträge:
    88
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    0
    Erstellt: 26.03.16   #13
    Das Video kenne ich schon ! Auch , selbe Antwort , vergleiche dein Video Minute ab 2:50 mit meinem Video ab Minute 4:00 , Spielweise ziemlich gleich + / - ! Wie schon gesagt es geht mir nur um diesen Teil ! Gruss und Danke für die Tips !
     
  14. BinaryFinary

    BinaryFinary HCA Workstations (Roland) HCA

    Im Board seit:
    07.02.09
    Zuletzt hier:
    18.11.18
    Beiträge:
    1.517
    Ort:
    Raum Hannover
    Zustimmungen:
    498
    Kekse:
    4.895
    Erstellt: 26.03.16   #14
    Genaue Zeitangaben sind bei dieser Art der Fragen sehr hilfreich. Ich musste am Anfang deines verlinkten Videos schon schmunzeln, als ich die "Kirmes-Tunes" da im Gitarren-Solo gehört habe und man neigt dann vielleicht dazu, dass Video gar nicht mehr bis zum Schluß mit voller Aufmerksamkeit zu verfolgen oder macht es gar aus. :)

    Noch ein kleiner Tipp vielleicht:
    Eigentlich ist es üblich Akkorde in Großbuchstaben anzugeben und Einzelnoten in Kleinbuchstaben mit Tonlage als Nummer, also c4 g6 a1 etc. Ich habe mich nämlich am Anfang gefragt, wo du bei Jump einen D-Dur Akkord spielen möchtest :p
    Vielleicht hatte ich auch nur eine lange Leitung.

    Das Jump-Solo ist eigentlich nur "gepose". Fingersatztechnisch ist das recht "Banane". Kein Umsetzen, oder komplizierte Läufte, einfach "Fast Fingers". Gerade im Schlußteil wird das sehr deutlich. Wichtig ist aber bei der Nummer das Timing. Eigentlich ist es IMHO gar nicht so wichtig, dass alles 100% von den Tönen wie in der Studio-Aufnahme ist, aber das Timing ist schon nicht so ganz einfach, gerade im Bandkontext. Ich gebe noch mal den Hinweis, stell die Anschlagdynamik bei dem Song ab.
     
  15. Duplobaustein

    Duplobaustein Keyboards Moderator

    Im Board seit:
    22.01.10
    Zuletzt hier:
    21.11.18
    Beiträge:
    9.105
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    2.251
    Kekse:
    12.467
    Erstellt: 26.03.16   #15
    Bei dem Gsus Lauf ist es hauptsächlich wichtig, dass das obere g am Schlag und betont ist. Der Rest kann dahin wuseln. Es ist natürlich nicht von Nachteil wenn alles tight ist, aber wenn das g deutlich am Schlag und betont ist, dann ist das schon mal die halbe Miete.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  16. skey68

    skey68 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.08
    Zuletzt hier:
    20.11.18
    Beiträge:
    1.019
    Ort:
    Galaxis
    Zustimmungen:
    317
    Kekse:
    1.927
    Erstellt: 26.03.16   #16
    Das besagte Arpeggio ist ja eigentlich nix anderes wie eine Sextole (g4 c5 d5 g5 d5 c5) , die auf "Eins-und" startet - da ergibt sich die Betonung auf dem oberen g bei den Viertelschlägen ganz automatisch.
    Oder anders herum erklärt: Die Sextole (g5 d5 c5 g4 c5 d5) beginnt auf "Eins", wird 8mal wiederholt, aber die ersten 3 Sechzehntel (g5 d5 c5) auf der "Eins" werden weggelassen. Ob man dann die letzte Sextole der ersten beiden Durchgänge über den Basstönen Bb und Ab dann so wie er bereits auf dem g4 beendet oder weiter bis zum d5 spielt, ist für das klangliche Endergebnis relativ unbedeutend.
    Wenn man sich das kopfmäßig so zurechtlegt, braucht man sich über bewusste Betonung überhaupt keine Gedanken mehr machen - einfach laufen lassen... :D

    Versteht man eigentlich, was ich da fasel...? Die Praxis ist irgenwie einfacher als das erklären derselben...
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  17. Dr.Pepper

    Dr.Pepper Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.15
    Zuletzt hier:
    24.06.18
    Beiträge:
    88
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    0
    Erstellt: 28.03.16   #17
    Hab Anschlagdynamik abgestellt , geht etwas besser , hab mit dem Timing aber noch Probleme ! Komischerweise wenn ich das ganze mit Piano sound spiele hört sich die Sache schon besser an ...hmm ? Kann nur besser werden ;)

    Gruss @ alle
     
  18. Dr.Pepper

    Dr.Pepper Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.15
    Zuletzt hier:
    24.06.18
    Beiträge:
    88
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    0
    Erstellt: 14.04.16   #18
    Hallo nochmal ,

    habe das Arpeggio nun in etwa drauf ! Ich hatte vorher nichts an den Settings vom jump sound verändert deswegen hat sich das ganze etwas schief angehört !
    Habe folgende Einstellungen vorgenommen : Velocity Sensitive -10 ; Attack Time + 0.2 ; Release Time - 0.1 ! Als Effekt 1 : Chorus 1 und Effekt 2 : Stereo Delay

    Feintuning am sound ist also auch wichtig sonst klingt das ganze nicht so wie es soll !

    Gruss @ alle !
     
Die Seite wird geladen...

mapping