Kann ich Trompete lernen?

von Guiseppe, 06.11.07.

  1. Guiseppe

    Guiseppe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.05.07
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    392
    Ort:
    Gilserberg, HE
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    155
    Erstellt: 06.11.07   #1
    Hallo allerseits!

    Ich spiele jetzt schon seit einiger Zeit Posaune, und frage mich, ob es wohl möglich wäre, mir Trompete autodidaktisch beizubringen? Der Ansatz ist doch derselbe, oder? Also müsste man nur die Griffe neu lernen, sehe ich das richtig? Haltet ihr dieses Vorhaben für realisierbar?

    Keep on chooglin'

    Guiseppe
     
  2. LeonSon

    LeonSon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.07
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    848
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    3.211
    Erstellt: 06.11.07   #2
    uh, ich hab nie wirklich Posaune gespielt, nur Trompete, aber meine Musiklehrerin meinte mal das man bei der Trompete höhere "Spannung" aufbringen muss als bei der Trompete. Mehr kann ich dazu leider nicht sagen.
     
  3. tantrix

    tantrix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.05
    Zuletzt hier:
    25.07.13
    Beiträge:
    607
    Ort:
    Paderborn
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    404
    Erstellt: 07.11.07   #3
    Guiseppe, du wirst mir langsam unheimlich. Bist du ein spätentwickler Genie? Du spielst doch schon einige Instrumente.
    Ich weiß noch wie es war, als ich mit Posaune anfing. Damals war ich ein wilder Rocker mit Gitarre, Matt meint "langhaariger Bombenleger" (nein, nicht wirklich, nur ein friedliebender Hippie) und fand son Ding nur putzig. Wollte eigentlich nur wissen, ob man das abgefahrene Teil für´s rocken gebrauchen kann, aber mein Lehrer hat mir Musik! beigebracht. Das war richtig spannend. Der Mistkerl hat mich voll ausgetrickst und zur MH gebracht.
    Erst heute glaube ich langsam zu verstehen wie das Ding funktioniert und es geht immer noch einiges daneben. Diese Tage habe ich ich an einer Django Reinhard Nummer versucht. So für privat war das ganz nett, aber für auf die Bühne?, da müßt ich mich dumm und dämlich üben, falls das überhaupt was wird. Ich bin eben kein Genie.

    Ich frage mich, ob es nicht sinnvoll wäre, du würdest dir mal überlegen ob du nicht auf einem Instrument was werden willst statt dich zu verzetteln?
    Natürlich kannst du alles machen, aber auf welchem Niveau?
     
  4. kloppi

    kloppi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.07
    Zuletzt hier:
    28.04.14
    Beiträge:
    434
    Ort:
    Bei Trier - RLP
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    984
    Erstellt: 07.11.07   #4
    ich hab mal ne zeitlang zwischendurch tenorhorn gespielt...
    also danach wieder auf trompete...ich sag dir eins:
    du bist nach 20min total im eimer, weil du einfach viel weniger spannung und kraft aufbringen musst als bei der trompete...ich fands damals deprimierend und musste mich langsam wieder hocharbeiten...nicht sehr doll würde ich sagen, aber ansonsten steht dem nichts im wege
     
  5. Guiseppe

    Guiseppe Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.05.07
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    392
    Ort:
    Gilserberg, HE
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    155
    Erstellt: 07.11.07   #5

    Keine Angst, ich bin ja noch nicht so alt!:D
    Hab also noch Zeit^^

    Aber mir gehts dadrum, viele Instrumente spielen zu können. Sagt dir der Name Haindling etwas? Auch ein Musiker, der alle Instrumente spielen kann, die er einsetzt. Deshalb macht der seine Aufnahme-Sessions immer alleine. Und der ist gewissermassen ein Vorbild. Und noch dazu können viele Posaunisten ja auch Trompete spielen. Und das wollte ich auch gerne können^^

    Aber eigentlich hast du auch Recht, was das angeht, das ich schon viele Instrumente spiele, und das eigentlich erstmal reichen sollte. Weil darunter das Niveau sicher auch leidet!

    Keep on chooglin'

    Guiseppe
     
  6. JKH

    JKH Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.11.07
    Zuletzt hier:
    26.11.15
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.11.07   #6
    Also deinem Streben, dir das selbst beizubringen, steht ja eigentlich nix im Wege.
    Dass jedoch der Ansatz derselbe ist, würde ich so nicht bestätigen. OK, ich spiele jetzt zwar selbst nicht Posaune, kenne aber zumindest jemanden, der beides sehr gut spielen kann (auf prof. Niveau).
    Von Ferne betrachtet scheint es natürlich gleich bzw. ähnlich zu sein, was vom Prinzip her auch richtig ist.
    Im Detail betrachtet spielen sich aber die Vorgänge der Tonerzeugung und -kontrolle in sehr unterschiedlichen Räumen (rein flächenmäßig gesehen) ab. D. h., dass die Muskeln ihre finale "Steuerungs- oder Kontroll-Arbeit" bei der Trompete auf geschätzt einem Drittel oder noch weniger des Raumes leisten müssen, der bei einem Posaunenmundstück zur Verfügung steht. Der ganze "Rest drumherum" macht sicher in etwa das gleiche.

    Jeder (Trompeter) kennt wahrscheinlich das fremdartige Gefühl, wenn man auf einem anderen Mundstück bläst, das nur wenige Zehntel mm enger oder weiter ist, als das gewohnte.
    Das Umsteigen dazwischen muss man "wollen" und sich vermutlich fast ebenso hart erarbeiten, wie ein "neues" Instrument; dass es theoretisch geht, beweisen die, die es können. Mit den Griffen allein ist es jedenfalls nicht getan; es sei denn, man ist ein Wunderkind.
    Ob es für dich auch praktisch geht, musst du herausfinden. Ich empfehle dabei die Begleitung eines guten Lehrers oder Trompeters, der den "neuen" Ansatz auf seine Tauglichkeit hin überwacht und ggf. Ratschläge geben kann.
     
  7. JKH

    JKH Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.11.07
    Zuletzt hier:
    26.11.15
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.11.07   #7
    :D
    Ein lustiger Verschreiber sicher nur… aber ich kann nur sagen: Recht hat sie!
    An dem Geheimnis doktere ich schon 30 Jahre rum… :D
     
  8. jbohot

    jbohot Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.07
    Zuletzt hier:
    14.01.10
    Beiträge:
    22
    Ort:
    Gersdorf (nahe HOT)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.11.07   #8
    jo kann man alles lernen .. wirst blos wenn du dir eine Trompete autodidakitsch erlernen willst "viel spass" mit Bassschlüssen und violinenschlüssel haben xD
     
  9. Guiseppe

    Guiseppe Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.05.07
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    392
    Ort:
    Gilserberg, HE
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    155
    Erstellt: 30.11.07   #9
    Also, Probleme mit Bass- und Violinschlüssel werd ich nicht haben, weil ich beide ich sag mal perfekt kann:D

    Aber ich glaube, ich lass das mal lieber mit der Trompete. Scheint ja wirklich nicht so leicht zu sein, wie es anfangs erschien. Stattdessen versuch ich erstmal, mein Posaunenspiel zu verbessern.:D:great:

    Alsdann, schönen Abend noch

    Keep on chooglin'

    Guiseppe
     
  10. hubsilein

    hubsilein Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.07
    Zuletzt hier:
    15.10.09
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.12.07   #10

    das ist nur eine Zeitfrage
    möglich ist es

    Aber ich spiele Trompete und will Zugposaune lernen
    Könnten wir uns gegenseitig was lernen

    hubsilein@gmx.at
     
  11. kloppi

    kloppi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.07
    Zuletzt hier:
    28.04.14
    Beiträge:
    434
    Ort:
    Bei Trier - RLP
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    984
    Erstellt: 02.12.07   #11
    wieso das? ich spiel trompete und e-bass, hatte nie irgendwelche probleme mit noten verwuseln, ich hab auch mal ne zeitlang tenorhorn gespielt, und ich hatte stimmen im bassschlüssel, gab auch nie probleme mit....
     
  12. trompetenicki

    trompetenicki Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.06
    Zuletzt hier:
    17.08.09
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.12.07   #12
    Hallo

    ich spiele Trompete, was unschwer an meinem username zu erkennen ist.Ich glaube halt daß das kleinere Mudstück schon anders ist. Die Technik ist natürlsich die selbe.Trotzdem kenne ich einige Leut die von Trompete auf Posaune gewechselt sind die nicht mehr Trompete spielen können wegen dem anderem Mudstück, dadurch hat man einen anderen Ansatz.Bei Trompete ist ja eh immer das Problem mit der Höhe, das heißt üben, üben, üben...Das heißt nicht das beiPosaune nicht üben muß, aber bei Tropete leidet halt gleich die Höhe!
    Ich bin ja auch ein Fan Posaunem aber ich hab genug zu tun mit der Trompete.Ich übe jeden Tag 2 Stunden, hab auch einen guten Ansatz.Aber 1 Instrument reicht vom Übeaufwand.
     
  13. trompetenicki

    trompetenicki Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.06
    Zuletzt hier:
    17.08.09
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.12.07   #13
    Hallo

    ich spiele Trompete, was unschwer an meinem username zu erkennen ist.Ich glaube halt daß das kleinere Mudstück schon anders ist. Die Technik ist natürlich die selbe.Trotzdem kenne ich einige Leut die von Trompete auf Posaune gewechselt sind die nicht mehr Trompete spielen können wegen dem anderem Mudstück, dadurch hat man einen anderen Ansatz.Bei Trompete ist ja eh immer das Problem mit der Höhe, das heißt üben, üben, üben...Das heißt nicht das man bei Posaune nicht üben muß, aber bei Tropete leidet halt gleich die Höhe!
    Ich bin ja auch ein Fan von Posaune aber ich hab genug zu tun mit der Trompete.Ich übe jeden Tag 2 Stunden, hab auch einen guten Ansatz.Aber 1 Instrument reicht vom Übeaufwand.
     
  14. Guiseppe

    Guiseppe Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.05.07
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    392
    Ort:
    Gilserberg, HE
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    155
    Erstellt: 12.12.07   #14
    Moin!

    Klar können wir uns da gegenseitig helfen. Ich werds wohl mit der Trompete erstmal lassen. Aber wenn du Fragen zur Zugposaune hast, frag mich ruhig. Hier im Bord, per E-Mail oder wenn du hast, können wir auch ICQ benutzen! Sag mri einfach mal bescheid!

    Greetz
     
  15. hubsilein

    hubsilein Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.07
    Zuletzt hier:
    15.10.09
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.10.08   #15
    Wenn du noch weiter Trompete lernen wllst

    Ich will Posaune lernen

    hubsilein@gmx.at
     
  16. multidilettant

    multidilettant Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.07
    Zuletzt hier:
    15.06.10
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    40
    Erstellt: 14.11.08   #16
    Hallo,

    ich habe erst Trompete gespielt und dann Posaune probiert. Das ging eingentlich ganz gut, wenn man von gewissen Problemchen mit den Zugpositionen mal absieht.
    Mein Kumpel hat´s umgekehrt probiert und es ging auch ziemlich schmerzfrei - jedenfalls im unteren Bereich :-)

    Ich habe mir der Einfachheit (oder besser der Faulheit) halber eine Ventilposaune zugelegt. Total geil !
    Allerdings habe ich jetzt das Problem, daß ich nach einer halben Stunde Posaunespielen aus der Trompete keinen geraden Ton mehr rausbekomme. Der Ansatz ist dann immer irgendwie völlig im Eimer. Kommt Euch das bekannt vor ?
     
  17. gn0x

    gn0x Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.09
    Zuletzt hier:
    13.05.09
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.01.09   #17
    Hallo,

    ich spiele zur Zeit Bariton, und will auch in ~1,5 Jahren mein Abitur damit machen.

    Ich hätte aber Lust nebenher ein bischen Trompete zu spielen. Allerdings hab ich Angst, dass ich, wenn ich zu sehr meinen Ansatz mit der Trompete trainier, schlechter Bariton spielen kann. ^^
    Hat jemand auch in dieser Richtung Erfahrungen gemacht, oder ist es eher so, dass ich Schwierigkeiten mit dem Trompetenansatz haben werde, aber nicht andersrum?
     
  18. verwurster

    verwurster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.09
    Zuletzt hier:
    5.02.09
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.01.09   #18
    Ich spiele Posaune und habe mich auch mal ein bischen am Trompenenspiel versucht. Kann eigentlich nur sagen das man sich den Ansatz ruiniert.
    Aber mit einigem Training ist es bestimmt möglich beide Instrumente zu beherrschen. Nur das direkte Wechseln kann ich mir nicht vorstellen.
     
  19. gn0x

    gn0x Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.09
    Zuletzt hier:
    13.05.09
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.01.09   #19
    Alles klar, vielen Dank. :)
    Ich würde sowieso auch gerne Posaune spielen, da ist der Ansatz ja sehr ähnlich. Nur hab ich halt zufällig eine Trompete hier, da dachte ich... ;)
     
  20. kloppi

    kloppi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.07
    Zuletzt hier:
    28.04.14
    Beiträge:
    434
    Ort:
    Bei Trier - RLP
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    984
    Erstellt: 20.01.09   #20
    Bei mir ist es eigentlich umgekehrt, ich spiele ab und an ein bisschen Posaune, also wenn ich viel Trompete spiele, ab und an ein wenig Posaune, dann werden meine Lippen entspannt und Trompete geht viel besser, aber das ist glaube ich bei jedem anders.
     
Die Seite wird geladen...

mapping