kann mal jemand mir das mit den Ohmwerten erklaeren...

von zet, 29.01.04.

  1. zet

    zet Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    6.04.09
    Beiträge:
    181
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.01.04   #1
    hi, ich bliock nich ganz durch mit diesen ohms, von wegen nur dieses cab an den vertsaerker haengen etc. welche konfigurationen funzen da?
    ich hab nen h&k attax tour reverb combo, die box aus der attax reihe passt ja da sicher? kann ich auch mit nem warp 7 topteil ueber die box spielen?
     
  2. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 29.01.04   #2
    les dir das durch, dann hast du ne menge gelernt :)

    http://www.musik-service.de/Gitarren/ifLautsprecherschaltung.htm

    und:

     
  3. Black_8_Ball

    Black_8_Ball Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.03
    Zuletzt hier:
    11.06.11
    Beiträge:
    278
    Ort:
    Kevelaer
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.01.04   #3
    Naja das was du da im Zitat stehen hast is ja nich ganz so richtig!!

    Da steht ja irgenwie drin das je höher die Impedanz is, desto besser arbeitet auch die Endstufe!!

    Aber das ist nich so ganz richtig! Die Endstufe arbeiet erst optimal, wenn der Innenwiderstand des Verstärkers mit dem des LAstwiderstandes (Lautsprecher) gleich ist. Man spricht dann von Leistungsanpassung!!!

    Ist der Widerstand zu klein dann steigen die Ströme die zum Lautsprecher gehen an und die Endstufe wird dann an der Leistungsgrenze instabil und beginnt zu verzerren!! Das ist dann übrigens das verzerren, was man bei Gitarrenverstärkern eigentlich nicht möchte!! Weil das legt auf die Verzerrung die du haben willst noch eine sehr unangenehme oben drauf!!

    Ist der Widerstand größer als der Innenwiderstand der Endstufe, dann muss die Endstufe mehr Leistung aufbringen um die gleiche Leistung wie bei Leistungsanpassung zu erzeugen!! Das bedeutet, dass sie bei voller Belastung also ebenfalls heiß wird weil eben mehr Leistung als gebraucht wird erzueugt werden muss!!

    Als Fazit aus dem ganzen kann man schließen, dass es also am Besten ist, wenn der Verstärker und die Box die gleiche Impedanz (Gesamtwiderstand aus induktiven,kapazitiven und ohmschen Widerständen) haben. Deshalb der Vorteil bei manchen Röhrenverstärkern das man die Impedanz der Endstufe einstellen kann weil bei Röhre kann dann ma schnell ne Röhre oder ein ganzes Paket draufgehen [(aber nur bei voller Leistung) Überhitzung]

    Ich hoffe ich konnte ein bisschen Licht ins dunkel der Imedanzen von Verstärkern und Boxen bringen!!!

    MFG

    B_8_B
     
  4. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 30.01.04   #4
    das was in dem zitat steht stammt von einer musik-service seite. bitte nicht bei mir beschweren :)
     
  5. Black_8_Ball

    Black_8_Ball Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.03
    Zuletzt hier:
    11.06.11
    Beiträge:
    278
    Ort:
    Kevelaer
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.01.04   #5
    Ich beschwer mich ja nicht ich wollte das nur berichtigen, damit zet auch das richtige lernt und nicht mit falschen Informationen weiterlebt!!!

    wenn ich dich damit angegriffen habe dann tuts mir leid so wars nich gemeint!!

    Also muss ich mich mal bei dem Fritzen der das geschrieben hat beschweren und sagen, dass der das ändern soll :twisted:!!!

    MFG

    B_8_B
     
Die Seite wird geladen...

mapping