Kann man für eine Audiospur so etwas machen wie bei MIDI das Quantisieren ?

von Sdaa, 29.03.16.

  1. Sdaa

    Sdaa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.03.16
    Zuletzt hier:
    1.06.16
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 29.03.16   #1
    Servus,

    bei Midi Daten lassen sich Töne Quantisieren und somit auf die Zählzeit perfekt drauflegen.
    Geht sowas auch bei einer Audiospur ?
    Vielen Danke euch schonmal !
     
  2. Signalschwarz

    Signalschwarz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.11
    Zuletzt hier:
    18.06.18
    Beiträge:
    8.056
    Zustimmungen:
    3.567
    Kekse:
    17.223
    Erstellt: 29.03.16   #2
    Genaugenommen sind das nicht Töne, sondern Befehle.
    --- Beiträge zusammengefasst, 29.03.16 ---
    Ja.
     
  3. Sdaa

    Sdaa Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.03.16
    Zuletzt hier:
    1.06.16
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 29.03.16   #3
    kannst du mir verraten wie ?
    Angenommen ich nehme eine Audiospur mit einem E-Drum auf und möchte die Hi Hat in Achtelnoten im 4/4 Takt genau auf den Punkt.
    Nutze Cubase Elements 8.
    Danke !
     
  4. Signalschwarz

    Signalschwarz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.11
    Zuletzt hier:
    18.06.18
    Beiträge:
    8.056
    Zustimmungen:
    3.567
    Kekse:
    17.223
    Erstellt: 29.03.16   #4
    Mit Hitpoints/Warp-Ankern oder dem Timestretch-Werkzeug. Ob's diese Funktionen in der Elements-Variante gibt, weiß ich nicht, ich denke aber eher nicht.
     
  5. Manul

    Manul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.05
    Beiträge:
    628
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    238
    Kekse:
    4.498
    Erstellt: 30.03.16   #5
    Wenn Du's eh mit einem E-Drum einspielst, warum gehst Du dann nicht den Weg über MIDI?
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  6. The_Dark_Lord

    The_Dark_Lord HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    24.03.09
    Zuletzt hier:
    17.06.18
    Beiträge:
    5.854
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    1.833
    Kekse:
    19.074
    Erstellt: 30.03.16   #6
    Genau genommen: JEIN.

    Du kannst aus einer Stereo-Spur nicht die Hihat verschieben ohne gleichzeitig auch Kick/Snare/Becken mit zu verschieben. Wenn Snare und HH gleichzeitig getroffen werden sollten, der Drummer aber die SNare etwas zu früh erwischt hat, kann man das nicht mehr bereinigen.
     
    gefällt mir nicht mehr 4 Person(en) gefällt das
  7. Sdaa

    Sdaa Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.03.16
    Zuletzt hier:
    1.06.16
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 30.03.16   #7
    Wie funktioniert das verschieben dann so in etwa ?
     
  8. The_Dark_Lord

    The_Dark_Lord HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    24.03.09
    Zuletzt hier:
    17.06.18
    Beiträge:
    5.854
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    1.833
    Kekse:
    19.074
    Erstellt: 30.03.16   #8
    Ich bin mir ganz sicher, das steht im Handbuch. Ich hab nämlich eigentlich keine Lust dir aus der Bedienungsanleitung deiner DAW vorzulesen, sei mir nicht böse, das schaffst du auch alleine.
    Ein wenig Selbstinitiative darf man schon zeigen, bei den kniffligen Problemen gibt's dann ja das Forum.

    Bei Reaper geht das übrigens so:
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  9. Sdaa

    Sdaa Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.03.16
    Zuletzt hier:
    1.06.16
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 31.03.16   #9
    Weil ich das E-Drum über den Klinkenausgang in das Interface einspielen.
    MIDI geht nicht, weil Pads einen Ton wiedergeben, obwohl das Pad nicht angeschlagen worden ist.
     
  10. Signalschwarz

    Signalschwarz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.11
    Zuletzt hier:
    18.06.18
    Beiträge:
    8.056
    Zustimmungen:
    3.567
    Kekse:
    17.223
    Erstellt: 01.04.16   #10
    Das ergibt so wie es dasteht keinen Sinn. Du nimmst Audio, also Ton, und nicht MIDI auf, weil das Soundmodul falsche, weil nicht getriggerte, Töne ausgibt.

    Vielleicht/wahrscheinlich meinst Du, dass vom Soundmodul falsche/nicht ausgelöste MIDI-Daten sendet. Wenn sich das im Rahmen hält, dann ist es doch immer noch einfacher diese MIDI-Daten im Nachhinein zu löschen, als zu versuchen in der Stereo-Summe einzelne Elemente zu editieren.

    Die großen Varianten von Cubase bieten auch MIDI-Filter, um bestimmte MIDI-Daten erst gar nicht aufzunehmen. Wie es da bei der Elements-Variante aussieht, kann ich leider nicht sagen.
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  11. Trommler53842

    Trommler53842 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.06.11
    Zuletzt hier:
    17.06.18
    Beiträge:
    6.908
    Ort:
    Rheinland
    Zustimmungen:
    1.882
    Kekse:
    16.287
    Erstellt: 05.04.16   #11
    Und genau hier liegt der Midi-/Audio-Hase im Pfeffer:

    Handbuch zum E-Drumset konsultieren und schauen, wie man im Sound-Modul die Sensivität für die Pads einstellt.
    Ziel: Sensivität höher setzen!

    Klassiker: Tom1 geschlagen, die Vibration überträgt sich auch Pad Tom2 und Tom3, das Vibrieren löst wegen zu niedrig eingestellter Sensiviät einen Ton aus, obwohl das Pad gar nicht angeschlagen wurde. :hat:
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping