Kann man Töne / Musik aus einer Audio-Datei raus filtern ?

von realmadridcf09, 10.08.20.

Sponsored by
QSC
  1. realmadridcf09

    realmadridcf09 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.08.20
    Zuletzt hier:
    13.08.20
    Beiträge:
    6
    Kekse:
    0
    Erstellt: 10.08.20   #1
    Hallo zusammen.

    Ich habe keine Ahnung ob ich jetzt hier in dem Bereich richtig bin. WEnn nicht, sorry.

    Folgendes:

    Ich habe mit dem Handy über eine Diktier-Äpp eine Tondatei aufgenommen. Diese wurde in MP3 gespeichert.

    Es ist so, dass sich dabei unterhalten wurde und gleichzeitig dabei Musik läuft. Gibt es irgendwie eine Möglichkeit die Musik raus zu filtern, oder leiser zu machen, so dass man die Unterhaltung (Stimmen) besser hören kann?


    Über Hilfe freue ich mich sehr.
     
  2. Rubbl

    Rubbl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.04
    Zuletzt hier:
    24.09.20
    Beiträge:
    4.331
    Ort:
    Geislingen/Steige
    Kekse:
    13.979
    Erstellt: 10.08.20   #2
    da kann man schon was machen. Das Ergebnis hängt aber davon ab, wie laut die Musik im Verhältnis zu den Stimmen ist und wie die sonstigen Raumverhältnisse waren.
    Ein sog. Expander wäre mal meine erste Idee um die Nebengeräusche leiser zu bekommen.
     
  3. realmadridcf09

    realmadridcf09 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.08.20
    Zuletzt hier:
    13.08.20
    Beiträge:
    6
    Kekse:
    0
    Erstellt: 10.08.20   #3
    Ok. Super.

    Vielen dank erstmal. Bekommt man so einen Expander als App im Playstore? Dann könnte ich es direkt am handy bearbeiten.

    Oder muss das am pc gemacht werden?

    Es gibt keine nebengeräusche.... Nur die Stimmen und die Musik. Ist in einem Wohnzimmer.
     
  4. Ralphgue

    Ralphgue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.17
    Zuletzt hier:
    24.09.20
    Beiträge:
    3.407
    Kekse:
    13.428
    Erstellt: 10.08.20   #4
    Hallo und willkommen im Board...

    Ja, es gibt sowohl Software als auch Online Dienste, die dies (mehr oder minder gut) können.
    Viele dieser Programme/Dienste arbeiten "umgekehrt", also entfernen Vocals z.B. für Karaoke Songs, Einige können die Vocals aber auch separieren.
    Die Dienste sind immer kostenpflichtig, bei Manchen gibt es ein "Try for Free", immer aber nach Registrierung.
    Die Programme sind zumeist sog. Plugins, die in einer DAW Software laufen, die es auch noch braucht und auch kostenplichtig.
    Hier eine Übersicht über Dienste:
    https://aimastering.com/blog/de/phonicmind-vocal-remover-online/#PhonicMind-3
    Dieser bietet (nicht getestet) eine Testphase an:
    https://audionamix.com/xtrax-stems/

    Eine einfache Möglichkeit, je nach Quelle. ist Audacity, hier gibt es auch eine Funktion "Gesang Isolation".

    Grundsätzlich sehe ich aber das Problem, das deine Ausgangsdatei vermutlich mono ist (Handy). Viele der o..g. Verfahren beruhen auf dem Prinzip des Invertierens einer Stereodatei.
    Also testen.
     
  5. realmadridcf09

    realmadridcf09 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.08.20
    Zuletzt hier:
    13.08.20
    Beiträge:
    6
    Kekse:
    0
    Erstellt: 10.08.20   #5
    Ok danke.

    Und innerhalb dieser Programme ist dann erklärt wie man ggf. Die musik weg bekommt oder leiser macht ?

    Wie muss man sich das bearbeiten vorstellen
     
  6. Ralphgue

    Ralphgue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.17
    Zuletzt hier:
    24.09.20
    Beiträge:
    3.407
    Kekse:
    13.428
    Erstellt: 10.08.20   #6
    Bei Programmen, i.d.R. wie gesagt Plugins (VST) für DAWs (Digitale Audio Workstation) gibt es sowohl Anleitungen als auch zumeist Videos im Netz.
    Sofern dies eine einmalige Arbeit ist für dich, lohnt sich m.E. der Aufwand nicht, sofern du noch keine DAW hast.

    Allerdings solltest du, via Recherche, zuerst abklären, ob eine Mono Datei (sofern dies bei dir der Fall ist) überhaupt mit den genannten Tools so bearbeitbar ist.
     
  7. realmadridcf09

    realmadridcf09 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.08.20
    Zuletzt hier:
    13.08.20
    Beiträge:
    6
    Kekse:
    0
    Erstellt: 10.08.20   #7
    Ok. Ja, ist ne einmalige sache. Hatte gedacht man könnte die musik einfach leiser stellen oder so.
    Schade
     
  8. Rubbl

    Rubbl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.04
    Zuletzt hier:
    24.09.20
    Beiträge:
    4.331
    Ort:
    Geislingen/Steige
    Kekse:
    13.979
    Erstellt: 10.08.20   #8
    hab grad etwas Zeit "über", wenn Du magst, schick es mir und ich sehe, was ich machen kann.
     
  9. Palm Muter

    Palm Muter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.03.13
    Zuletzt hier:
    24.09.20
    Beiträge:
    887
    Ort:
    Wien
    Kekse:
    9.191
    Erstellt: 10.08.20   #9
    und die Datei ist mp3.
    Das ist ja schon ein recht komprimiertes Datenformat, was meines groben IT-Wissens nach in erster Linie den Sinn hat, möglichst viel der Daten, die ohnehin niemals hörbar wären "einzusparen".

    Das Verfahren, in dem ein mp3 gebaut wird "cuttet" bestimmte Elemente nach Regeln wie "Nach lauten Ton nimmt Mensch einen leisen Ton unter Amplitude XY nicht war", "Das verschwindet sowieso unter dem",.... , isoliert man da eine Einzelstimme raus wird man vermutlich ein etwas seltsames Ergebnis haben weil man dann die "Löcher" hört die ja in der vollen Aufnahme von etwas anderem überdeckt sind.

    Soll heißen: Speziell, wenn von dem aufgenommenen Gespräch Passagen schwer verständlich sind, eben weil soviel Musik "drüber liegt" kann das dann natürlich damit enden, dass wenn man die Musik "abzieht" eben mehr ein Loch denn besser zu verstehendes Gespräch übrig bleibt.
    (So @Rubbl sich der Sache annimmt bin ich gespannt, wie viel sich davon in der Praxis niederschlägt)

    Grüße
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  10. Ruhr2010

    Ruhr2010 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    08.01.10
    Beiträge:
    4.493
    Kekse:
    29.596
    Erstellt: 10.08.20   #10
    Ich vermute mal, die Möglichkeit die Aufnahme ohne die Hintergrundmusik und mit einem deutlich näher an dem Mikrofon positionierten Sprechern zu wiederholen gibt es nicht? ;-)
     
  11. soundmunich

    soundmunich Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.13
    Zuletzt hier:
    24.09.20
    Beiträge:
    2.264
    Ort:
    München
    Kekse:
    45.250
    Erstellt: 11.08.20   #11
    Geht auch. Du nimmst eine Zeitmaschine, springst damit auf etwa 2 Minuten vor dem Gespräch und machst die Musik leiser. Ist doch ganz leicht :rofl::prost:

    Erklärt ist das schon irgendwo irgendwie, aber sich da einzuarbeiten ist aufwendig.

    Meiner Meinung nach das Beste, wenn Du keine Zeitmaschine hast:

     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  12. realmadridcf09

    realmadridcf09 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.08.20
    Zuletzt hier:
    13.08.20
    Beiträge:
    6
    Kekse:
    0
    Erstellt: 11.08.20   #12
    Wenn aber immer musik im Hintergrund läuft ist es schlecht. Das gespäch wird nie ohne musik stattfinden
     
  13. klaatu

    klaatu E-Gitarren Moderator

    Im Board seit:
    05.11.06
    Beiträge:
    10.099
    Ort:
    München
    Kekse:
    100.791
    Erstellt: 11.08.20   #13
    Wenn die Musik von einer CD kam, könntest du vielleicht die Musik alleine nochmal aufnehmen, die beiden Spuren in einer DAW synchronisieren, dann die reine Musikspur invertieren und die Spuren addieren.
     
  14. soundmunich

    soundmunich Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.13
    Zuletzt hier:
    24.09.20
    Beiträge:
    2.264
    Ort:
    München
    Kekse:
    45.250
    Erstellt: 11.08.20   #14
    … aber durch Positionierung und Ausrichtung von Mikros und Sprechern und evtl. kleinen Abschirmungen kann man die Musikaufnahmelautstärke von vorne herein dämpfen. Im Vergleich zum Einarbeiten in die Bearbeitungsmöglichkeiten auch nur einer Software wäre das "Nachsprechen" der Aufnahme unter optimierten Bedingungen vermutlich ein Klacks.
     
  15. glombi

    glombi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.06
    Zuletzt hier:
    24.09.20
    Beiträge:
    2.226
    Ort:
    Aschaffenburg
    Kekse:
    9.608
    Erstellt: 11.08.20   #15
    Der TE kann sich selber an das Gespräch scheinbar nicht ausreichend erinnern, das Mikro war ungünstig positioniert oder die Aufnahmesituation war nicht ausreichend abgestimmt, sodass die Aufnahme unbrauchbar ist. Habe nur ich da ein komisches Gefühl bzw. eine Situation im Kopf?!

    Oder doch nicht?

    Ich wäre überrascht, wenn Dein Angebot angenommen würde... Ich halte mich jedenfalls lieber mal mit technischen Lösungsvorschlägen zurück...

    Gruß,
    glombi
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  16. Palm Muter

    Palm Muter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.03.13
    Zuletzt hier:
    24.09.20
    Beiträge:
    887
    Ort:
    Wien
    Kekse:
    9.191
    Erstellt: 11.08.20   #16
    Hä?

    Musik ist schlecht so sie läuft, aber trotzdem essentiell?
    Wovon reden wir da überhaupt?

    Bzw., kannst du mal Stellung zu @glombi s Post nehmen, ich würd jetzt nicht so weit gehen, dass da was faul sein muss, aber dass das gesamte Anliegen allmählich in eine sehr seltsame Richtung geht ist wohl kaum bestreitbar.
     
  17. soundmunich

    soundmunich Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.13
    Zuletzt hier:
    24.09.20
    Beiträge:
    2.264
    Ort:
    München
    Kekse:
    45.250
    Erstellt: 11.08.20   #17
    Ich geb Dir Recht, was das Chaos der Sachverhalte anbelangt. Ich klinke mich aus.
     
  18. Signalschwarz

    Signalschwarz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.11
    Zuletzt hier:
    24.09.20
    Beiträge:
    10.044
    Kekse:
    20.642
    Erstellt: 11.08.20   #18
    Ich bin da voll bei @glombi, aber war bisher vorsichtig, gibt ja Strikes für alles mögliche...
     
  19. WolleBolle

    WolleBolle Studio & Video MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    24.09.20
    Beiträge:
    12.179
    Ort:
    Hamburg
    Kekse:
    63.512
    Erstellt: 12.08.20   #19
    Moin!

    Naja ohne die Musik bekommst du die Aufnahme nicht hin, aber das Gesprochene verständlich machen geht schon auch bei komprimierten Aufnahmen. Das erreicht man u.a. durch exzessives EQing im Einsatz von mehreren EQs und Compressoren. Nur ist das etwas für Leute die wissen was sie da tun und setzt eine gute Kenntnis von Technik und Wissen über Frequenzen und dergleichen voraus. Spezielle und auch teure Software wie etwa iZotope RX7 erleichtern bei sowas enorm die Arbeit.

    Wenn es also nix besonders wertvolles war, dann vergiss das Unterfangen, wenn ja dann such dir einen Profi, nimm etwas Geld in die Hand und freu dich. :)

    Greets Wolle
     
  20. realmadridcf09

    realmadridcf09 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.08.20
    Zuletzt hier:
    13.08.20
    Beiträge:
    6
    Kekse:
    0
    Erstellt: 12.08.20   #20
    Danke an alle
     
Die Seite wird geladen...

mapping