[Kaufberatung] 5-Saiter für 500-700€

von pacebrake, 12.12.07.

  1. pacebrake

    pacebrake Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.06.06
    Zuletzt hier:
    10.09.08
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    14
    Erstellt: 12.12.07   #1
    Hi!

    Ich habe vor mir im nächsten Monat einen neuen Bass zu kaufen.
    Wie in der Überschrift schon steht, soll es ein 5-Saiter sein und etwa 500 bis 700€ kosten.
    Bisher ist mein Favorit der Ibanez BTB 555, aber ich würde gerne noch vergleichen ;)
    Ich habe einen Line6 Lowdown-Amp, also einen Modelling-Amp, deswegen sollte der neue Bass recht vielseitig sein.
    Was habt ihr für Tipps?
     
  2. Dwarf_berserk

    Dwarf_berserk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.06
    Zuletzt hier:
    9.12.13
    Beiträge:
    1.163
    Ort:
    Niederösterreich
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.094
    Erstellt: 12.12.07   #2
    Die G&L L-2500 Tribute sollen ja recht flexibel und vor allem gut sein. Könntest du dir mal anschaun:

    klick

    ansonsten sind jazz bässe auch für ihre vielseitigkeit bekannt.

    klick mich auch

    Welche Musikrichtung bevorzugst du? Irgendwelche Speziellen anforderungen an den bass?

    Antesten ist in dem Preisrahmen auf jeden fall schon oberste pflicht.
     
  3. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 12.12.07   #3
    peegee hat einen parallelthread zum thema 605b. so viel teurer ist das teil nicht. und weil der ein versierter mann ist, würde ich da auch einen blick drauf halten.
     
  4. Peegee

    Peegee Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    10.01.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    5.273
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    208
    Kekse:
    27.824
    Erstellt: 15.12.07   #4
    Der Unterschied vom BTB 555 zum BTB 605 ist nicht so groß. Der 605 ist halt eine Limited-Editon mit Bubingadecke und Bartolini PU´s. Ansonsten tut sich da nicht viel.
    Sehr warmer, knurriger Klang. Gute Bespielbarkeit. Recht variable Soundmöglichkeiten, wobei das eher relativ zu sehen ist. Mein Warwick kann da halt doch noch eine Ecke mehr. Aber das ist halt die alte Geschichte vom Äpfel mit Birnen vergleichen...
    In welche Musikrichtung soll es denn gehen?
     
  5. rusher

    rusher Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    2.164
    Ort:
    Detmold
    Zustimmungen:
    164
    Kekse:
    6.009
    Erstellt: 15.12.07   #5
  6. SKBeast

    SKBeast Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.05.07
    Zuletzt hier:
    11.09.16
    Beiträge:
    235
    Ort:
    Lünen - Dortmund
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    170
    Erstellt: 15.12.07   #6
    Der Jazz Bass ist zwar sehr vielseitig und die Standart Mexico Serie liegt in dem Preissegment den du vorschreibst, jedoch würde ich aufpassen da der 5-Saiter schon nen wuchtigen Hals hat und nciht jedermanns Sache ist.

    Der Ibanez SR-505 ist da schon anders. Mein lokaler Musikladen hat den auf Lager und ich muss sagen echt nen prima Instrument. Vielseitig wie der Jazz, Handling wie beim Preci und sieht dazu mit dem Mahagoni Korpus echt stark aus.
     
  7. The Dude

    The Dude HCA Bassbau HCA HFU

    Im Board seit:
    05.05.04
    Beiträge:
    5.274
    Zustimmungen:
    282
    Kekse:
    40.841
    Erstellt: 15.12.07   #7
    Sorry, aber das ist Käse!
    Ich selbst habe beide Bässe, den SR 505 und nen Preci. Viel unterschiedlicher im Handling könnten die beiden garnicht mehr sein.

    Der SR hat für einen 5-Saiter einen unheimlich dünnen Hals, dazu noch ein flaches D-Profil. Saitenabstände von 16,5mm sind auch sehr eng und nicht mit den 19mm vom Preci vergleichbar.

    Ein klassischer Preci hat einen breiten, dicken Hals mit C-Profil, dazu die schon angesprochenen größeren Saitenabstände.
    Selbst die Anschlagposition (sofern man den Daumen auf dem PU aufstützt) ist bedingt durch die PU-Anordnung anders....

    Kurz, vergiss den Vergleich zum Preci wieder, die beiden sind wirklich grundverschieden.

    Ich habe zu beiden Bässen Reviews geschrieben, vielleicht hilfts ja weiter:

    https://www.musiker-board.de/vb/reviews/93706-bass-ibanez-sr505.html

    https://www.musiker-board.de/vb/reviews/150084-bass-sx-spb62-precision-bass.html
     
Die Seite wird geladen...

mapping