Kaufberatung Allround-Amp bis max.400€

von Sven7, 20.01.08.

  1. Sven7

    Sven7 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.05
    Zuletzt hier:
    22.11.16
    Beiträge:
    426
    Zustimmungen:
    29
    Kekse:
    577
    Erstellt: 20.01.08   #1
    Hi!

    Ich würde mir gerne einen neuen Amp anschaffen -langsam nervt mich der Sound aus meinem Micro Cube. Die sounds sind zwar allesamt gelungen, aber doch recht dünn aus der Mini-Box.

    Gesucht ist ein Vielseitiger Amp, der hauptsächlich in den eigenen vier Wänden gespielt werden soll und bei Zimmerlaustärke guten, kräftigen Sound zu bieten hat, aber auch im Proberaum keine schlechte Figur macht.

    Es würde natürlich auch etwas gebrauchtes in Frage kommen.
    Ich spiele gerne Sachen von Led Zepelin, White Stripes aber auch gerne bluesiges oder Metal.

    Was würdet ihr mir empfehlen?
     
  2. bayerman

    bayerman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.07
    Zuletzt hier:
    8.08.13
    Beiträge:
    122
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    253
    Erstellt: 20.01.08   #2
    Hallo Sven7,
    Meine Empfehlung:
    - Vox AD-50-VT
    - Roland Cube 60
    - H&K Edition Blue 60 R (http://musik-service.de/Gitarrenverstaerker-Hughes--Kettner-Edition-Blue-60-R-prx395740585de.aspx)
    - Peavey Valveking 112 (mit diesem Amp hast du 2-3 solide Grundsounds, die du nach Wünschen durch Bodentreter erweitern kannst...beim Musiker Service bekommst du ihn für 390€ als B-Ware)
    - einen Peavey Bandit 112 sollte man auch nicht vergessen ^^

    ein Line 6 Produkt wie der Spider III hört sich in meinen Ohren einfach kacke an, vor allem, wenn es um Blues und Grunge geht..aber dies ist Geschmackssache und den Sound solltest du durch deine Ohren gehen lassen..

    und den Sound eines Marshall MGs mag auch nicht jeder, mir z.B. nicht :) Für den Preis bekommst du viel bessere Amps...siehe oben
     
  3. Alex_Praise

    Alex_Praise Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.07.06
    Zuletzt hier:
    4.06.09
    Beiträge:
    627
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    109
    Erstellt: 20.01.08   #3
    Vox AD oder Line6 Flextone aus der Bucht! Damit kannst du praktishc alles spielen! und für ne band sollte es auch ausreichen!

    LG Alex
     
  4. Guvnor

    Guvnor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.06
    Zuletzt hier:
    1.07.16
    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    490
    Erstellt: 20.01.08   #4
    Vom Flextone würd ich Dir abraten, den find ich grauenvoll (ist aber evtl. auch Geschmacksache). Den VOX dagegen kann ich Dir echt ans Herz legen, habe leider (noch) keinen eigenen, aber einem Freund von mir hab ich im Gitarrenladen einen rausgesucht und es ist der VOX AD30VT geworden. Absolut geiler Sound, besser als der Roland Cube (der davor mein Favorit unter den Modeling-Amps war). Bei Deinem Budget kannst Du natürlich den AD50VT kaufen (oder noch schlappe 100 EUR drauflegen um Dir den AD100VT zu holen).

    Ansonsten den Cube, wie gesagt der ist auch richtig gut, aber VOX hatte irgendwie noch 'nen authentischeren Sound in meinen Ohren. Nur Line6 kann ich wie gesagt nicht empfehlen, aber antesten schadet natürlich nicht.
     
  5. Sven7

    Sven7 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.05
    Zuletzt hier:
    22.11.16
    Beiträge:
    426
    Zustimmungen:
    29
    Kekse:
    577
    Erstellt: 21.01.08   #5
    Hi!

    Vielen Dank für die ganzen Tipps!
    Insgesamt kann ich mich da schwer entscheiden - es gibt ja im Prinzip 2 Wege.
    a) Einen Modelling Amp (Da komme ich um die Voxe kaum herum)
    b) Einen soliden "analogen" Verstärker mit 1-2 Effekten an Bord.

    Ich tendiere vom Gefühl her eher zur zweiten Lösung.
    Allerdings ist es bestimmt sehr schwer einen guten Amp zu bekommen (am besten Röhre), der auch noch bei Zimmerlautstärke einen guten Sound produziert?
    Ich liebäugle ja mit dem Vox AC-15. Allerdings ist es bestimmt Perlen vor die Säue geworfen, den im Wohnzimmer zu spielen, oder?
    Und was ist mit dem Peavey Valveking oder Bandit? Die sind doch bestimmt auch nicht unbedingt Wohnzimmer tauglich?

    Gibt es sonst noch empfehlenswerte Amps für die Verwendung und der Preiskategorie?
     
  6. ranganga

    ranganga Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.07
    Zuletzt hier:
    19.06.15
    Beiträge:
    799
    Ort:
    Zwischen HN und HD ;) im Badner Land
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    477
    Erstellt: 21.01.08   #6
    wenn dann eher den Bandit... der Valveking ist echt geschmackssache, trotz röhre...

    gut am Vox Valvetronix is halt, dass du ne enstufensättigungsregelung hast...
    du kannst von 1 bis maximaler wattzahl gehen...
    somit klingt das auch in Zimmerlautstärke ganz passabel.

    Line 6 der 3er Spider ist auf jedenfall besser als die beiden Reihen davor aber teilweise immernoch sehr steril.

    ich würde dir da eher nen Vox fürs WOhnzimmer empfehlen...


    Gruß Ranganga
     
  7. anti.held

    anti.held Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    300
    Ort:
    Hamburg, Germany
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    526
    Erstellt: 21.01.08   #7
    Wenns vor allem für zuhause ist, würd ich auch eher den VOX AD empfehlen, hab den 50w letztens mit nem Kumpel antesten können und war echt begeistert. Überlege, mir die 30w-Version zu holen für zuhause.
    Hatte vorher nen Peavey Bandit hier stehen, der is imho für zuhause viel zu laut, wenn man keinen Probekeller hat. Steht jetzt im Proberaum, da kann ich endlich mal mehr als ein zwanzigstel der Leistung fahren. ^^
     
  8. Stoertebeker

    Stoertebeker Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.05
    Zuletzt hier:
    7.08.08
    Beiträge:
    542
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    661
    Erstellt: 24.01.08   #8
    Wie wärs denn mit einem Tech 21 Trademark 60, anerkannte Qualität, laut genug für Proben und kleinere Auftritte. Zwei Kanäle, sehr breites Spektrum an Sounds, per Fuss schaltbarer Boost und Reverb. Dazu hat er einen qualitativ sehr hochwertiger Recordingausgang, an dem man das Signal unmittelbar abgreifen kann und es in die PA oder in den Recording PC schicken kann.

    Hier die Herstellerseite mit Demosounds
    http://www.tech21nyc.com/tm60.html

    Hier ein paar Reviews:
    https://www.thomann.de/de/prod_review_3546_AR_123226.html
    https://www.thomann.de/de/prod_review_3277_AR_123226.html
    http://www.tech21nyc.com/reviews/ReviewsFrameset.html

    Hier ein aktuelles Flohmarktangebot:
    http://www.musik-service.de/Musiker-Flohmarkt-fly6410de.aspx
     
  9. Alex_Praise

    Alex_Praise Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.07.06
    Zuletzt hier:
    4.06.09
    Beiträge:
    627
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    109
    Erstellt: 24.01.08   #9
    Wenn du wirklich nen AC-15 meinst ist das ein grundsolider Amp...auch wenn du ihm im Wohnzimmer spielst...ist aber ein Amp von dme man lange was hat!

    LG Alex
     
  10. gitarrist666

    gitarrist666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.08
    Zuletzt hier:
    17.03.10
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.01.08   #10
    ne vox combo... de sind allround genug und haben echt n hübschen sound für modeling ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping