[Kaufberatung] Bandtauglicher Amp bis 350€

von FULLMETAL, 28.02.08.

  1. FULLMETAL

    FULLMETAL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.08
    Zuletzt hier:
    31.08.10
    Beiträge:
    33
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.02.08   #1
    Hallo liebe Community.

    Wie der Titel schon verrät suche ich einen Bandtauglichen Amp für bis 350€ im auftrag meines wenig ahnung habenden Bruders ;D

    Am besten währ hier wohl eine Combo. Aber es darf kein Peavey Bandit sein, ich selbst spiele einen und der gefählt ihm nicht (aus welchen Gründen auch immer).
    Gebrauchtkauf ist natürlich auch nicht ausgeschlossen.

    Also der Amp sollte Folgende Eigenschaften besitzen:

    -Bandtauglich (wie oben schon erwähnt)
    -Einen guten, warm klingenden Clean channel (Clean Kanal ist nur 2.Rangig, da er ihn nicht so oft benutzt)
    -Sollte eine gute Zerre und genügend Gain für Hardrock bis Metall besitzen.
    -Sollte über einen 12" Speaker verfügen.
    -Sollte möglichst 2 Kanäle mit seperatem EQ verfügen
    -Sollte über die Möglichkeit verfügen, die Kanäle per Footswitch umzuschalten.
    -Sollte über eine Anschlussmöglichkeit für einen Externen Speaker verfügen.


    Währe schön wenn ihr mir (bzw meinem Bruder) einige Modelle Empfehlen könntet die er dann mal Anspielen gehen kann.

    Liebe Grüße,
    Dave
     
  2. schwatti

    schwatti Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.07
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    234
    Ort:
    Nordrand des Potts
    Zustimmungen:
    29
    Kekse:
    1.155
    Erstellt: 28.02.08   #2
    Kann dir nur den Frontman 212 von Fender empfehlen, Clean sound genial, wird zwar nicht benötigt, Zerre in meinen Augen bzw. Ohren gar nicht so übel, obwohl er in diversen Threads niedergemacht wird. Ich hab´auf der letzten Seite des Reviews was dazu geschrieben, guck einfach mal rein. Bei dem Preis bliebe im Zweifelsfall immer noch genug Kohle für einen netten Zerrer über, den vor den Cleankanal und alle sind zufrieden! Bandtauglich ist das Ding auf jeden Fall, noch nicht mal voll aufgerissen überschreitet die Lautstärke schon die Grenze zur Körperverletzung!
     
  3. Bela L.

    Bela L. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.07
    Zuletzt hier:
    10.04.10
    Beiträge:
    282
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    87
    Erstellt: 28.02.08   #3
  4. Purist

    Purist Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.07
    Beiträge:
    1.229
    Ort:
    CH, D
    Zustimmungen:
    31
    Kekse:
    2.085
    Erstellt: 28.02.08   #4
    mir fällt dazu der Laney LV300 ein.....erfüllt alle geforderten voraussetztungen! neupreis bei T. 380 euro

    ://www.thomann.de/de/laney_lv300.htm
     
  5. FULLMETAL

    FULLMETAL Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.08
    Zuletzt hier:
    31.08.10
    Beiträge:
    33
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.02.08   #5
    Okaii Fronatman hab ich mal auf die Testliste gesetzt, mal sehn ob des Taugt mit nem Boss DS-1 / OD-1.

    Hat jemand erfahrungen mit dem Peavey XXL? Der währ auch noch im Preisbereich wenn man ihn gebraucht bekommt
    Was mich persönlich interesieren würde, wie klingt er im vergleich zum Bandit?

    Und hat auch jemand erfahrung mit der Randall RH Serie, besonders beim RH150G3.
    Ist zwar ein Topteil, aber er könnte ja vorrübergehend an meiner 1x12" ENGL Vintage 30 Box spielen, bis er sich was eigenes leisten kann.

    EDIT:

    Ah die Leney Teile sind echt interesant, das ab dem LV 200 Modell mit Röhrenvorstufe. Sehr schön.
    Bis jetzt mein Favourit.
     
  6. j.konetzki

    j.konetzki Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    04.01.04
    Zuletzt hier:
    16.10.16
    Beiträge:
    4.370
    Ort:
    Bonn Beuel
    Zustimmungen:
    422
    Kekse:
    12.745
    Erstellt: 28.02.08   #6
    Du oder Dein Bruder scheint etwas flexibler sien zu wollen mit dem Amp was die Soundvorlieben anbetrifft. Eine Möglich wäre z.B. ein Modeling Como mit eingebauten DSP Effekten. Der Vox AD-30 VT wäre eine gute Wahl ... und man müsste das zur Verfügung stehende Budeget noch nicht mal voll ausreizen :great:

    Hier noch ein kleiner Tip insofern Du mehr ein Fan von Analogen als Digitalen (latenz!!!) Sounds bist ;) Der Tech 21 Trademark 30 Watt sehr genialer Vertärker, der selbt für professionelle Anwendungen im Studio/Recording-Bereich sehr effektiv nutzbar ist.

    Beide Amp-Modelle haben IMHO zwar "nur" einen 10" Speaker ... wobei jedoch ohne Probleme ein externes Cab 1x12, 2x12 oder gar 4,12 angeschlossen werden kann ;) Für 50 Euro mehr gäbe es beispielsweise den Vox AD-50 VT der bereits mit einem 12" Speaker ausgerüstet ist ;)

    EDIT ...

    Ach so ... vielleicht noch ein kleiner Nachtrag in Richtung VOLLRÖHRE :)

    Musik-Service hat jetzt den Blackheart Handsome Devil im Programm. Siehe auch die gesammte Blackheart Serie. Was diese kleinen Kerlchen klanglich zu leisten vermögen kann ich Dir leider nicht sagen ... jedoch habe ich gelesen das die Amp im Recto Design aufgebaut sein sollen ... Vielleich auch eine Alternative ;)
     
  7. FULLMETAL

    FULLMETAL Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.08
    Zuletzt hier:
    31.08.10
    Beiträge:
    33
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.02.08   #7
    Jo, die Vox teile währn auch noch eine gute Alternative. Im Moment spielt er einen Roland Microcube und beschwert hat er sich über das Ampmodelling bis jetzt noch nicht (Naja ok hat bis jetzt auch noch nix anderes gespielt als den und meinen Bandit).

    Also von den Infos die ich bis jetzt sammel konnte ist sein Favourit der Laney LV200, gefolgt vom VOX AD-50 VT (müsste er dann ggf gebraucht kaufen oder sich i-wo geld leihen :b).

    EDIT: Beim Laney gibts nur ein Problem in sachen anspielen. Der Klier hat überhaupt keine Laney's. Der Thomann Hat nurnoch denn 100er auf Lager, den 200er garnicht im angebot und beim 300er ist die Verfügbarkeit auf "Auf Anfrage".

    Blind kaufen würden wir nur ungern.

    EDIT2: Sehen ganz nett aus die Blackheart teile. Vllt auch mal antesten gehn. Aber ob 15 Watt Vollröhre reichen um gegen Schlagzeug und 120 Watt Basser anzukommen?
     
  8. Purist

    Purist Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.07
    Beiträge:
    1.229
    Ort:
    CH, D
    Zustimmungen:
    31
    Kekse:
    2.085
    Erstellt: 28.02.08   #8
    zu den empfohlenen vöxen: die haben aber keine 2 getrennten klangregler für clean und drive - oder?
    der blackheart ist von dieser vorgabe ja noch weiter weg..
    hat sich was an den anfangs gestellten bedingungen geändert und ich habe es nicht mitbekommen? - okay - evtl topteil - bleibt es beim "rest" der vorgaben?
    zum laney v300: nun..einfach mal bei thomann anfragen! könnte doch wirklich ziemlich gut passen ;-)
     
  9. eldood

    eldood Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.08
    Zuletzt hier:
    21.02.16
    Beiträge:
    221
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    150
    Erstellt: 28.02.08   #9
    Der wäre auch noch in deinem Preisbereich, der hat jedoch einen Digitalen Sound. Also würde ich den erst antesten gehen. Das würde ich abr sowieso machen:

    http://www.musik-produktiv.de/line-6-spider-iii-75.aspx

    Ist auch ein Modeling Amp, d.h. du kannst mehrere Verstärker Modelle anwählen und hast auch ein Röhre. Ist aber kein Vollröhren verstärker.

    Sonst fällt mir keiner ein. Eigentlich erfüllt der alle obengenannten Kriterien.

    Wieso gefällt deinem Bruder nicht der Bandit? Frag den dochmal warum, das kann man ja vllt. beheben, wenn der ein Problem mit dem hat.^^
     
  10. FULLMETAL

    FULLMETAL Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.08
    Zuletzt hier:
    31.08.10
    Beiträge:
    33
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.02.08   #10
    Nein an den Vorgaben hat sich nix geändert. Das mit der 2ten Klangregelung is kein MUSS. Währ blos vorteilhaft. Bei manchen Amps reicht auch eine Klangregelung wie z.b. beim ENGL Screamer :b
    Deswegen müsste man das einfach mal testen.
    Hab den Thomannfritzen jetzt mal ne Mail geschrieben. Der Laney scheint doch optimal zu sein.

    Zum Line 6... sorry aber ne, auf garkeinen fall, ich find die teile klingen einfach schäußlich.
     
  11. Flöh  1

    Flöh 1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.07
    Zuletzt hier:
    5.08.12
    Beiträge:
    2.547
    Ort:
    Ahaus / Enschede
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    12.410
    Erstellt: 28.02.08   #11
    Also mir gefällt der Spider nicht wirklich. Der Sound überzeugt mich nicht auch wenn er viele Möglichkeiten bietet. Da mag ich den VOX AD50 schon eher. Der hat eindeutig Röhrenähnlichere Sound und vor allem nicht so steril.

    Gruß, Flo

    Edit sagt ich war zu langsam :(
     
  12. Garfonso

    Garfonso Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.08
    Zuletzt hier:
    12.05.11
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    140
    Erstellt: 28.02.08   #12
    Wenn du eventuell mal nach Sachsen kommen solltest, dann fahr mal nach Hartenstein ins Musikhaus Markstein (zwischen Zwickau und Chemnitz, hat sogar ne eigene Ausfahrt ^^), die haben derzeit alle LVer außer dem Twin. Ich selbst spiele den LV300 Head und bin sehr zufrieden. Die Preise bei Markstein sind meistens mit Thomann identisch. Ich würde dir zum LV300 raten, der ist ja "nur" minimal teurer als der LV200 und hat ein paar mehr Leistungs-Reserven ...
     
  13. Darkeminence

    Darkeminence Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.07
    Zuletzt hier:
    22.03.13
    Beiträge:
    625
    Ort:
    Prenzlau
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    533
    Erstellt: 28.02.08   #13
    mumpitz?!

    was ist ein röhrenähnlicher sound??

    die AD serie kann man empfehlen, ansonsten der roland cube 60 vielleicht

    wie wärs mit dem schon genannten fender fm212 und nem boss megadistortion, dann hatter ne flexible maschine...
     
  14. eldood

    eldood Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.08
    Zuletzt hier:
    21.02.16
    Beiträge:
    221
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    150
    Erstellt: 28.02.08   #14
    gut. ich hab auch nicht gesagt, dass der gut ist, der lag halt nur in deiner preisklasse
     
  15. IbanezSC420

    IbanezSC420 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.09.07
    Zuletzt hier:
    30.01.14
    Beiträge:
    66
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    58
    Erstellt: 28.02.08   #15
    Warum empfiehlst du ihn dann?


    @Fullmetal
    Schau dich mal nach einem gebrauchten Hughes&Kettner tube 50/100 um. Genügend Gain hat er, ob es Metal reicht kann ich nicht sagen. Sonst erfüllt er deine Forderungen

    Gruß
     
  16. j.konetzki

    j.konetzki Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    04.01.04
    Zuletzt hier:
    16.10.16
    Beiträge:
    4.370
    Ort:
    Bonn Beuel
    Zustimmungen:
    422
    Kekse:
    12.745
    Erstellt: 28.02.08   #16
    Mit 15 Watt Vollröhre hast Du genügend Power im Rücken für eine standesgemäße Probe ... Mann muss ja Lautstärkentechnisch auch nicht übertreiben... schließlich sind es Eurer Gehör was Ihr euch auf längere Siche gesehen kaputt macht. Wie gesagt .... ANTESTEN!!! Ich kenne das Produkt leider noch nicht, da es auch recht neu im Sortiment vom Musik-Service ist.

    Im Bereich der umschaltbaren 15/7 Watter ist der Orange Tiny Terror eigentlich meine erste Wahl ... jedoch mit nicht ganz 500 Euro liegt dieser ausserhalb Deines Preisrahmens :o

    Übrigens ... den Line 6 Spider III 75 gibts auch bei Musik-Service ... also warum in die Ferne schweifen. Ich selber vevorzuge zwar andere Amps ... jedoch lass Dir vom hörensagen nichts erzählen! Geh wenn bitte selber antesten und bilde Dir eine eigene Meinung ;)

    Bei den Vöxen ist eine separate Klangregelung nicht zwingend erforderlich, da mal Presets speichern und abrufen kann ... Pro Preset ist also auch eine individuelle Klangregelung möglich ;)

    PS: Den Tube 100 mit passendendem 4x12er Cab spiele ich selber ;)
     
  17. FULLMETAL

    FULLMETAL Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.08
    Zuletzt hier:
    31.08.10
    Beiträge:
    33
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.03.08   #17
    So leute danke für die Hilfe ;D

    Nach erfolgreichem antesten verschiedener Amps beim Thomann und beim Klier ist es jetzt ein Laney LV 200 geworden :b
    Wirklich geil das teil & klingt (warscheinlich durch die Röhrenvorstufe) etwas wärmer und runder als mein Bandit :b Der 2te Gain is auch sehr geil!
    Mein Bruder ist voll und ganz zufrieden ;D

    LG, Dave
     
  18. Purist

    Purist Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.07
    Beiträge:
    1.229
    Ort:
    CH, D
    Zustimmungen:
    31
    Kekse:
    2.085
    Erstellt: 03.03.08   #18
    hallo fullmetal..da bist du ja ganz nah an meiner empfehlung - LV300 - geblieben :-)

    herzlichen glückwunsch an deinen bruder und viel spaß mit dem teil!!!
     
Die Seite wird geladen...

mapping