[Kaufberatung] Bass & Verstärker ~400-500

von Hellb00m, 18.10.07.

  1. Hellb00m

    Hellb00m Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.10.07
    Zuletzt hier:
    6.03.14
    Beiträge:
    2.716
    Ort:
    Da wo Werner mitm Moped rumdüst
    Zustimmungen:
    211
    Kekse:
    6.351
    Erstellt: 18.10.07   #1
    Hallo, ich spiele seit Januar auf einem Billigset von Ebay (Santander) Bass, da ich allerdings auch gerne in einer Band (Rock etc.) spielen möchte reicht mein kleiner Verstärker nicht mehr also habe ich mir gedacht mache ich mich einmal in den weiten des Internets auf die Suche nach einem passenden Bass und einem Verstärker. Dies erwies sich jedoch mehr als schwierig :D ,da ich im Grunde genommen nur das nötigste über das Instrument und den Verstärker weiß damit ich spielen kann ^^
    Dann fand ich auch irgendwann dieses Forum und schaute mir alle Möglichen Threads an, allerdings fand ich auch nicht wirklich das richtige. Zwar habe ich ein Beispiel Combo gefunden

    Epiphone Embassy Standart:
    http://www.musik-service.de/epiphone-by-gibson-embassy-standard-iv-prx395755900de.aspx
    Ashdown 5 Fifteen Bass Combo:
    http://www.musik-service.de/Ashdown5_Fifteen_Bass_Combo-prx395743713de.aspx

    Das wäre so ein Beispiel, für meine angepeilte Preiskategorie. Ich würde mich sehr freuen, wenn mir ein paar Leute hier ein paar Ratschläge bzw Vorschläge zum kauf machen. :)

    Mfg Hellb00m
     
  2. TheIncredibleMan

    TheIncredibleMan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.07
    Zuletzt hier:
    25.06.09
    Beiträge:
    31
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    23
    Erstellt: 18.10.07   #2
  3. schaschlik

    schaschlik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.07
    Zuletzt hier:
    7.03.14
    Beiträge:
    284
    Ort:
    amSee
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    529
    Erstellt: 18.10.07   #3
    Ich denke auch, dass der Ashdown hart an der Grenze ist, es gibt wenige 100W Verstärker, die ich als bandtauglich bezeichnen würde.
    Wie kommst du denn mit deinem aktuellen Bass klar? Falls der einigermaßen ok ist, würde ich an deiner Stelle eher schrittweise aufrüsten, also erst nen Amp, damit du überhaupt was aufs Ohr bekommst in der Band, und später wenn wieder Kohle da ist, nen neuen Bass. Wenn du dir nen Bass und nen Amp für zusammen bis zu 500€ holst, ist die Gefahr groß, dass du sehr schnell das Bedürfnis bekommst, wieder aufrüsten zu müssen.
    Der hier wird immer gern empfohlen, ich hab das Vorgängermodell und war damit immer recht zufrieden. Außerdem ist er bei MS grad als B-Ware günstig zu bekommen, dann haste noch 180€ als Grundlage um auf nen Bass zu sparen.
     
  4. jfinoos

    jfinoos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    16.05.11
    Beiträge:
    300
    Ort:
    Wiesbaden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    216
    Erstellt: 18.10.07   #4
    ich stimme da schaschlik zu, falls dein bass nicht so grottig ist, dass du da gar nicht mehr drauf spielen willst, dann würde ich wirklich auch zum sweet 15.2 greifen, der hat genug power auch für eine laute band, den bass würde ich ebenfalls später austauschen wenn du genug hast (ab 400 lohnt sichs denk ich ma)
     
  5. Hellb00m

    Hellb00m Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.10.07
    Zuletzt hier:
    6.03.14
    Beiträge:
    2.716
    Ort:
    Da wo Werner mitm Moped rumdüst
    Zustimmungen:
    211
    Kekse:
    6.351
    Erstellt: 18.10.07   #5
    Also mit meinem Bass komme ich eigentlich ganz gut klar, nur hat der mittlerweile schon einige Macken, wie z.B. das irgendwann beim spielen die Funktion des Lautstärkereglers sich umkehrt, d.h.wenn ich voll aufgedreht habe muss ich mitten im Song voll runterdrehen, damit ich wieder Sound habe T_T und somit ist es meiner Meinung nach schon relativ wichtig einen neuen Bass zu kaufen.

    Zu den beiden Combos (Behringer BXL-1800 & Warwick Sweet-15.2):

    Also der Behringer wäre meiner Meinung nach ja noch preislich in meiner angepeilten Kategorie allerdings habe ich auch gehört Behringer soll nicht sooo super bei Verstärkern etc. sein. Stimmt da oder sind das alles nur falsche Eindrücke?

    Der Warwick Verstärker würde dann schon eindeutig aus meiner preislichen Vorstellung herrausspringen, da ich nicht so viel Geld (369€ sind für mich schon ein riesiges Vermögen als Schüler) nur für einen Verstärker ausgeben will.
     
  6. affenmann

    affenmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.05.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    29
    Kekse:
    1.717
    Erstellt: 18.10.07   #6
    das ist allerdings kein problem wegen dem man sich nen neuen bass holt
    das ist ja ein elektronisches problem
    cadfael hat sich mal die mühe gemacht und einige schaltpläne aufgezeichnet
    dein bass wird ja wohl auch einfach nur eine modernisierte variante eines klassikers sein

    https://www.musiker-board.de/vb/bastelecke/237871-cadfaels-kleine-schaltplan-sammlung-fuer-passive-e-baesse.html

    weiss nicht wie das modell das du besitzt aussieht aber such dir einfach mal den richtigen schaltplan raus, vergleiche das was sich in deinem bass befindet mit ihm und korrigier ihn an entsprechender stelle

    dann bleibt dir sogar noch genug geld um dir was anständiges zu kaufen, womit du auch in zukunft noch freude haben wirst

    http://www.musik-service.de/peavey-bass-stack-special-deal-prx395761367de.aspx

    das wär auf jedenfall schon ziemlich guter kram in der preisklasse
     
  7. gorgi

    gorgi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.05
    Zuletzt hier:
    9.07.16
    Beiträge:
    2.136
    Zustimmungen:
    27
    Kekse:
    3.883
    Erstellt: 18.10.07   #7
    Also Behringer würd ich nur empfehlen wenns dazu dient laut zu machen und nicht unbedingt toll klingen soll.
    Der Warwick 15.2 ist aber sehr empfehlenswert. MIt seiner Leistung kann man sich erstaunlicherweise sehr gut in einer Band durchsetzen. Ein Kumpel von mir hat den und der geht durchaus sehr laut.
    Musst mal bei Ebay schaun oder hier im Flohmarkt von Musik-Service.
     
  8. bullschmitt

    bullschmitt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    3.466
    Ort:
    zwischen Kölsch und Alt
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    4.531
    Erstellt: 18.10.07   #8
    @hellb00m
    Bei Behringer muss ich dir leider recht geben - was die Verstärker-Seite betrifft. Die klingen jetzt nicht so prall - aber laut sind sie schon. Andere Behringerprodukte sind dann schon bässer als ihr Ruf.

    Ich habe mal mit einem Warwick Take12 angefangen -> Der war garnichtmal schlecht
     
  9. affenmann

    affenmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.05.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    29
    Kekse:
    1.717
    Erstellt: 18.10.07   #9
    na aber der take 12 reicht ja nie im leben für ne rockband
    80watt sind da definitiv zu leise
     
  10. Hellb00m

    Hellb00m Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.10.07
    Zuletzt hier:
    6.03.14
    Beiträge:
    2.716
    Ort:
    Da wo Werner mitm Moped rumdüst
    Zustimmungen:
    211
    Kekse:
    6.351
    Erstellt: 18.10.07   #10
    Also in unserem "Proberaum" haben wir auch die Möglichkeit, dass wir über ne Anlage mit nem kleinen Mischpult verstärken könnten, allerdings ist das ne ganz normale Anlage mit 2 Lautsprechern und ich weiß nicht ob es empfehlenswert wäre darüber zu verstärken, weil dann würde ja zumindest vorerst ein kleinerer Verstärker á 100 Watt oder so reichen oder etwa nicht? Wenn ich den zu Hause zum üben benutze und in dem Proberaum das ganze dann noch zusätzlich über die Anlage laufen lasse.
     
  11. bullschmitt

    bullschmitt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    3.466
    Ort:
    zwischen Kölsch und Alt
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    4.531
    Erstellt: 18.10.07   #11
    Wenn du mit "ganz normale Anlage" eine HiFi-Anlage meinst => Finger weg und bloß keinen Bass da rein.
    Nach 5min laut sind die Boxen im Eimer. Wenn das eine einfache PA ist dann geht das.
     
  12. Hellb00m

    Hellb00m Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.10.07
    Zuletzt hier:
    6.03.14
    Beiträge:
    2.716
    Ort:
    Da wo Werner mitm Moped rumdüst
    Zustimmungen:
    211
    Kekse:
    6.351
    Erstellt: 18.10.07   #12
    @affenmann:

    Deine Idee mit den Schaltplänen klingt ja nicht schlecht, allerdings bin ich ein total unbegabter Handwerker und habe da doch die Angst, dass ich mehr kaputt als heil mache ^^
     
  13. de long

    de long Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    389
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    31
    Kekse:
    2.064
    Erstellt: 18.10.07   #13
    Das mit dem Bass sollte kein zu großen Problem darstellen. Ich hab mich da damals auch mit 2 linken Händen drangetraut und es hat geklappt :). Notfalls bringste den Bass zum nächsten Händler und fragst nach was es kostet nen Poti ersetzen zu lassen, dürfte für'n Trinkgeld drin sein.

    Wenn ich mir deine jetztige Situation ansehe würd ich dir auch tendenziell zu nem neuen Amp raten, denn für 400-500€ bekommste entweder nen guten Bass ODER nen guten Amp, es sei denn du schaust dich auf dem Gebrauchtmarkt um.
    Und solange du mit deinem Bass noch zurechtkommst, kannst du dein Geld ja ruhig in nen Amp investieren, dann haste auch Freude beim Spiel in der Band (meine Meinung).

    An Amps kannste ruhig mal den oben genannten Warwick testen, der iss ganz solide und wird hier oft gelobt. Der Sound ist halt wie immer Geschmackssache, mir persönlich gefällt er nicht sonderlich gut.
    Bei Behringer würd ich vorsichtig sein und ausgiebig testen - die dinger machen zwar nen Höllenlärm, aber soundmäßig fand ich bisher alle recht flach.
     
  14. affenmann

    affenmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.05.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    29
    Kekse:
    1.717
    Erstellt: 18.10.07   #14
    setz doch mal ein bild des basses oder einen link wo er angeboten wird
    dann kann man dir wenigstensschonmal sagen, welchen der schaltpläne du benutzen sollst

    danach musst du ja nurnoch den plan mit dem was in deinem elektronikfach zu finden ist
    das ist wirklich nicht so kompliziert wie es vielleicht auf den 1. blick aussieht und wenn du fragen hast
    bilder sagen mehr als 1000 worte
     
  15. Hellb00m

    Hellb00m Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.10.07
    Zuletzt hier:
    6.03.14
    Beiträge:
    2.716
    Ort:
    Da wo Werner mitm Moped rumdüst
    Zustimmungen:
    211
    Kekse:
    6.351
    Erstellt: 18.10.07   #15
  16. affenmann

    affenmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.05.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    29
    Kekse:
    1.717
    Erstellt: 18.10.07   #16
    jo ich geh mal davon aus das je ein regler lautstärke und ein regler tone je pickup sind

    die schaltung dürfte dann wohn dem gibson (2 volumen/2ton) gleichkommen
    nur mit den tonabnehmern des precision/jazz

    jetzt musst du quasi nur noch vergleichen, aber ich gehe nicht davon aus, dass da viel kaputt gegangen ist, höchstens ein lockeres kabel, welches wieder angelötet werden will

    instrumente gehn nicht kaputt, ausser man stellt sich dämlich an oder legt es darauf an :D
     
  17. Hellb00m

    Hellb00m Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.10.07
    Zuletzt hier:
    6.03.14
    Beiträge:
    2.716
    Ort:
    Da wo Werner mitm Moped rumdüst
    Zustimmungen:
    211
    Kekse:
    6.351
    Erstellt: 18.10.07   #17
    Also das mit dem selber reparieren muss ich mir glaube ich wirklich nochmal überlegen ^^ denn wie gesagt ich habe kein handwerkliches Geschick.

    Ist es eigentlich normal, dass einer der vier Drehregler nicht funktioniert? Oder ist das auch ein Defekt, den ich mit aufschrauben und löten wieder berichtigen kann?Also ich spreche jetzt von dem Drehregler über dem für die Lautstärke.

    O O
    X O <- so in etwa :D wenn ich von oben auf den Bass schaue.

    Also ich habe mich nochmal mit einem Freund von mir Unterhalten, der schon ein paar Jahre länger Musik macht (E-Gitarre) und er meinte ich solle mir doch lieber gleich ein Top und eine Bass Box kaufen und vorerst auf den Bass verzichten, da ich damit länger "arbeiten" könnte. Was würde es denn da für Kombinationen geben, also im selben preislichen Rahmen?
     
  18. de long

    de long Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    389
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    31
    Kekse:
    2.064
    Erstellt: 18.10.07   #18
    Bei Top+Box würden mir spontan nur die weiter vorne genannte Kombi von Peavey und folgende Kombi von Ashdown einfallen:
    Ashdown Mag-300 Halfstack

    Vorteil bei Top+Box ist halt, dass du nach und nach erst Box oder erst Top aufrüsten kannst.
    Außerdem wirds dir dein Rücken danken, wenn du die beiden Dinger getrennt tragen kannst und Platz sparts beim Transport zum Gig auch ;).
     
  19. Hellb00m

    Hellb00m Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.10.07
    Zuletzt hier:
    6.03.14
    Beiträge:
    2.716
    Ort:
    Da wo Werner mitm Moped rumdüst
    Zustimmungen:
    211
    Kekse:
    6.351
    Erstellt: 18.10.07   #19
    also angeschaut hatte ich mir die Beiden ja auch schon, allerdings ist mir der Preis doch noch ein wenig zu hoch weil ich am liebsten unter 500 € wegkommen will ;)

    Also ich hatte zum Beispiel daran gedacht das Warwick ProFet 3.2 mit ner Rockson Ro 410 Box zu kombinieren, weil die Box ja nicht so teuer ist. Oder sind die Rockson Boxen genauso verpöhnt wie die Behringer Boxen?
     
  20. Angle of Mercy

    Angle of Mercy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.07
    Zuletzt hier:
    25.04.11
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.10.07   #20
Die Seite wird geladen...

mapping