Kaufberatung Großmembranmikro

  • Ersteller Drummerle
  • Erstellt am
Drummerle
Drummerle
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
18.06.21
Registriert
02.12.09
Beiträge
1.383
Kekse
7.270
Ort
Münster Germany
hallo....
ich habe vor, mir demnächst für kleinere Aufnahmen ein Großmembranmikro zu kaufen......maximal wollte ich eigentlich "nur" 100€ ausgeben....nun war ich mal auf der homepage des händlers meines Vertrauens, der hat mehrere zur auswahl.....da ich in der woche eh zu dem händler fahren wollte, frag ich mal welches "das beste" in der preisklasse dort ist....diese Mikros bietet er an:
MXL 2006
MXL 550/551 SET
MXL 990
MXL DRK1
Samson G-Track USB

ob nun klinke oder usb ist mir eigentlich egal.....aber ich hab mit mikrofonen mich noch nicht soweit beschäftigt, und daher wollt ich fragen, welches von denen ihr nehmen würdet und warum...

danke schonmal für alle antworten
drummerle
 
KOEminator
KOEminator
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.12.14
Registriert
11.08.08
Beiträge
473
Kekse
627
Alternativ: ein Rode NT1A gibts für den Preis auch schon in der Bucht, so es dir nix ausmacht gebrauchte Mics zu benutzen.
 
Detrox
Detrox
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.11.14
Registriert
19.01.10
Beiträge
178
Kekse
43
sir stony
sir stony
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
28.01.21
Registriert
03.09.09
Beiträge
2.365
Kekse
11.578
Ort
München
Klinke? Die gesuchten Großmembran Mikros sind allesamt Kondensatormikros, und die haben niemals Klinkenanschlüsse - dürfen sie auch garnicht. Denn sie benötigen Phantomspeisung vom Vorverstärker, und die darf nicht auf Klinkenbuchsen liegen, weil man mit einer Klinke beim Ein- und Ausstecken immer kurzzeitige Fehlkontaktierung hat die in Verbindung mit Phantomspeisung ein Mikrofon in Sekundenbruchteilen zerstören könnte.
Offenbar hast du also auch kein Interface mit richtigen (sprich XLR) Mikroeingängen, ergo keine Phantomspeisung und könntest kein solches Mikro einsetzen. Durch das knappe Budget ist da auch kein Spielraum für ein Interface, also wäre der Rat eindeutig zum Samson G Track usb Mikro, denn da ist der ganze notwendige Verstärker bereits drin. Für jede andere brauchbare Lösung musst du dann doch schnell nochmal 100 Euro oder mehr drauflegen, allerdings wäre mit einem kleinen Interface auch mehr machbar, also auch zukunftssicherer.
Was genau willst du denn überhaupt aufnehmen, was für einen Qualitätsanspruch hast du, was sind deine weiteren Pläne in dem Bereich, und was hast du ansonsten an Ausstattung?
 
Detrox
Detrox
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.11.14
Registriert
19.01.10
Beiträge
178
Kekse
43
falls du dich für ein Kondensatormikrofon entscheidest (Phantomspeißung)
dann kannst du dir ja mal das Alesis Multimix 4 USB anschauen, ist Preisgünstig und kommt mit einer eigenen Soundkarte daher.

lg
Detrox
 
Astronautenkost
Astronautenkost
HCA Mikrofone
HCA
Zuletzt hier
20.06.21
Registriert
05.11.03
Beiträge
8.861
Kekse
10.462
falls du dich für ein Kondensatormikrofon entscheidest (Phantomspeißung)

Die USB-Mikrofone sind auch Kondensatormikrofone. Außerdem ist es eine Speisung und keine Speißung! :D
 
Zuletzt bearbeitet:
Detrox
Detrox
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.11.14
Registriert
19.01.10
Beiträge
178
Kekse
43
Astronautenkost
Astronautenkost
HCA Mikrofone
HCA
Zuletzt hier
20.06.21
Registriert
05.11.03
Beiträge
8.861
Kekse
10.462
Schon korrigiert! Ein Dreher Ui!
 
Drummerle
Drummerle
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
18.06.21
Registriert
02.12.09
Beiträge
1.383
Kekse
7.270
Ort
Münster Germany
ahh was hab ich für ein mist gescrieben.......wollt aufjedenfall xlr schreiben.....nur war iwie mein kopf woanders......Interface und phantomspannung sind vorhanden;)
 
sir stony
sir stony
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
28.01.21
Registriert
03.09.09
Beiträge
2.365
Kekse
11.578
Ort
München
Sauber, da hätt ich mir ja eine ganze Menge Tipperei sparen können. ;)
Bleibt trotzdem die Frage, was genau willst du primär aufnehmen, und welche Qualität erwartest du?
 
Drummerle
Drummerle
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
18.06.21
Registriert
02.12.09
Beiträge
1.383
Kekse
7.270
Ort
Münster Germany
Was ich möchte, ist ein universelles Mikro zum ersten aufnehmen. da ich Klavier, Schlagzeug, Orgel spiele, meine Schwester gut singt, und ich nicht das geld für eine vernünftige Schlagzeugmikrofonierung habe, möchte ich ein Mikro, welches ich "in den Raum" stellen kann. Ich möchte momentan eine kleine CD machen, mit klavierstücken, einem Gesangsstück meiner schwester, ein paar schlagzeugsolos, und evtl ein paar orgelstücke......das soll ein kleines Geschenk werden......daher versuche ich in bestmöglicher Qualität aufzunehmen, mit den möglichkeiten die ich habe. leider sind die möglichkeiten mit meinem 13€ TBone mikro und einem alten universum kleinmembram mikro sehr beschränkt;). Was ich halt jetzt suche ist ein Mikro für bis zu 100€, mit dem ich wenigstens einigermaßen gute qualität bekomm;)
 
Astronautenkost
Astronautenkost
HCA Mikrofone
HCA
Zuletzt hier
20.06.21
Registriert
05.11.03
Beiträge
8.861
Kekse
10.462
Da würde ich zum MXL 550/551 SET greifen. Dann hast Du wenigstens die Chance das Schlagzeug in Recordermantechnik aufzunehmen. Und hast auch zwei Mikros fürs Klavier. Hast Du denn ein zweikanaliges Interface?
 
Drummerle
Drummerle
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
18.06.21
Registriert
02.12.09
Beiträge
1.383
Kekse
7.270
Ort
Münster Germany
ich hab einen powermixer, mit 10 eingängen, und eine externe usb soundkarte als kleines interface (ein in und ein output, da kann ich nur nicht am pc mixen)
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben