Kaufberatung Guitartuner als Bodentreter

von Miraculix, 20.05.08.

  1. Miraculix

    Miraculix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.07
    Zuletzt hier:
    13.01.10
    Beiträge:
    80
    Ort:
    Brühl (Bei Köln)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 20.05.08   #1
    Hallo zusammen,

    wie unschwer zu erraten suche ich ein Stimmgerät als Bodenpedal. Der Grund ist in erster Linie, dass ich keine Lust mehr habe ständig die Gitarre umzustöpseln um mein separates Stimmgerät anzuschließen, welches auch noch mäßig ablesbar ist.

    Bisher hab ich mir die folgenden 'angesehen':

    Behringer TU300 Chromatic Tuner Preis 29,-€

    Korg DT-10 Preis 89,90€

    Boss TU-2 Boden - Tuner chromatisch Preis 91.-€

    Wie wäre eure Empfehlung? Was macht hier den großen Preisunterschied aus? Gibt es vielleicht ander Geräte, die ihr empfehlen würdet?

    Vielen Dank schon mal. :)
     
  2. Axel S.

    Axel S. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.05
    Zuletzt hier:
    18.08.11
    Beiträge:
    2.107
    Ort:
    Heimat der Heckschnärre
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    3.547
    Erstellt: 20.05.08   #2
    Nimm den Korg!
    Hab 3 Stück davon. Sind bewährt im Wohnzimmer, Probenraum und Bühne!
    Was den Preisunterschied ausmacht?
    Das fragst Du jetzt nicht im Ernst, oder?
     
  3. Reet

    Reet Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.07
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    389
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    468
    Erstellt: 20.05.08   #3
  4. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    16.802
    Zustimmungen:
    3.577
    Kekse:
    49.837
    Erstellt: 20.05.08   #4
    Zum Thema Bodentuner gab es in letzter Zeit einige Diskussionen, da lass ich Dich jetzt einfach selber suchen. ;)

    Mein Tipp:
    Den Korg DT10 gibt es demnächst nicht mehr in Schwarz, deshalb machen ein paar Läden einen Abverkauf:
    http://www.music-point-duisburg.de/shop/product_info.php?products_id=1147
    http://www.soundland.de/catalog/product_info.php/products_id/245575
    https://www.thomann.de/de/korg_dt10_black.htm
    66 oder 69 Euro für ein Gerät, das eigentlich in einer Preisklasse um 90 Euro mitspielt ist ein super Deal. :great:

    Ob der Korg oder der Boss das bessere Tuner ist, da kannst Du ewige Diskussionen ohne Ergebnis führen.
    Es gibt in der 50 Euro-Liga Alternativen von Fender und Ibanez.
    Beim Behringer haben mache Leute Probelme beim Stimmen im Bassbereich etc. Das ist halt ein Billigprodukt. :weird:

    GEH
     
  5. Miraculix

    Miraculix Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.07
    Zuletzt hier:
    13.01.10
    Beiträge:
    80
    Ort:
    Brühl (Bei Köln)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 20.05.08   #5
    @Axel: Doch, das Frage ich im Ernst. Es ist ja nicht immer so, dass Billiger=Schlechter ist. Außerdem hab ich mit den Dingern noch keine Erfahrung. Sonst würde ich ja nicht fragen :D

    @GEH: Danke für den Schnäppchentip. :great: Das könnte meine Kaufentscheidung beschleunigen.
     
  6. Axel S.

    Axel S. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.05
    Zuletzt hier:
    18.08.11
    Beiträge:
    2.107
    Ort:
    Heimat der Heckschnärre
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    3.547
    Erstellt: 20.05.08   #6
    Oups - kann das jemand löschen?
     
  7. Axel S.

    Axel S. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.05
    Zuletzt hier:
    18.08.11
    Beiträge:
    2.107
    Ort:
    Heimat der Heckschnärre
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    3.547
    Erstellt: 20.05.08   #7
    Aber sehr viel billiger ist meist schlechter!!
    Nimm die Dinger doch mal in die Hand!
    Schon dann merkst Du den Unterschied.
    Das eine massives Alugehäuse. das andere - Billigheimer.
    Wenn Du den Korg derzeit um 69,- kriegst - zuschlagen!!!
    Wobei ich das schwarz ätzend finde, aber gut.;)
     
  8. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    16.802
    Zustimmungen:
    3.577
    Kekse:
    49.837
    Erstellt: 20.05.08   #8
    Behringer ist ein Firma, die viel von anderen Geräten kopiert und in China billig herstellen lässt.
    Bei den Effektgeräten gibt es sicher ein paar Teile, die zumindest einige Leute klanglich befriedigen. Ist ja auch Geschmacksache.
    Viele Musiker haben Probleme mit dem Kunststoffgehäuse, darüber kann man sich streiten, ob das wirklich so viel weniger stabil ist.
    Ich hab mir zum Spaß auch mal ein Beringer gekauft und war vor allem von den wackligen Reglern geschockt.
    Die Art wie bei den Dinger die Batterie gewechselt wird ist auch ein Katastrophe.
    Ist halt auch die Frage, ob das Gerät nur im Wohnzimmer oder Live eingesetzt wird.

    Beim Behringer-Tuner scheint es Produktionsschwankungen zu geben.
    Aus sicherer Qualle weiß ich, dass es da viele Rückläufer gibt.
    Eine Tuner kaufst Du Dir eigentlich für ewig und nicht um mal einen Effekt zu testen.
    Deshalb rate ich zu einer Investition jenseits von Behringer. ;)
     
  9. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    16.802
    Zustimmungen:
    3.577
    Kekse:
    49.837
    Erstellt: 20.05.08   #9
    :confused: Geschmacksache
    Ich finde das Schwarz deutlich dezenter als das silberne Teil. ;)

    Wie auch immer, für 66 Euro wäre mir es fast egal gewesen. :p
     
  10. Miraculix

    Miraculix Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.07
    Zuletzt hier:
    13.01.10
    Beiträge:
    80
    Ort:
    Brühl (Bei Köln)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 20.05.08   #10
    Danke, das sind schon mal ganz klar Entscheidungshilfen (in dem Fall gegen Behringer) :great:

    Aktuell tendiere ich auch zu dem schwarzen Korg DT-10.

    @Axel: Agree. Ich wollte es trotzdem mal aus erster Hand hören. Es gibt ja auch Marken, die sich nur den Namen bezahlen lassen und nicht besser sind als andere Hersteller.
     
  11. The_Tank

    The_Tank Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.08
    Zuletzt hier:
    15.04.13
    Beiträge:
    553
    Ort:
    JEM Land
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.059
    Erstellt: 20.05.08   #11
    Also ich hab den Korg nun ein Jahr und bin voll zufrieden. Finde ihn auch bei Tageslicht auf offenen Bühnen gut abzulesen und kann keine Mängel bei der Genauigkeit feststellen. Zudem ist das Ding bombensicher verarbeitet.
    Einziges Manko: Mir kommt vor er verbraucht auch gaaaaanz wenig Batterie wenn ich ihn am Netzteil betreibe. Nach einem Jahr war die Batterie alle (kann aber auch sein, dass die Batterie einfach gealtert ist). Aber eine Batterie pro Jahr sollte man verschmerzen... Hab halt zur Sicherheit immer eine drinnen, falls mal vorm anstecken beim Soundcheck stimmen willst.

    Alternativ hat ein Kollege das Stimmgerät von Planet Waves. Er kommt gut damit zurecht und lobt es sehr. Mir ist die Anzeige ein wenig zu "stressig", aber ist wohl Geschmackssache. Insgesammt sieht das Korg stabiler aus, aber er hatte nie damit Probleme.

    Zum Boss kann ich leider nix sagen, hatte ich nie.
     
  12. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    16.802
    Zustimmungen:
    3.577
    Kekse:
    49.837
    Erstellt: 20.05.08   #12
    Hast Du das Gerät fest auf einem Pedalboard verkabelt?
    Eventuell Kabel aus Input-Buchse raus machen, wenn Du nicht spielst - oder machst Du das schon?

    Ich zitiere die Gebrauchsanleitung des Korg DT10:
    Das Eingangssignal wird zu den Buchsen OUTPUT und BYPASS
    über einen Puffer-Verstärker ausgegeben. Wenn ein Kabel an die
    INPUT-Buchse angeschlossen ist, verbraucht der Puffer-Verstärker
    Batteriestrom, ungeachtet ob das Stimmgerät ein- oder ausgeschaltet
    ist. Wenn Sie den DT-10 nicht verwenden, empfehlen wir, das Kabel
    von der INPUT-Buchse abzuziehen, um die Lebensdauer der Batterie
    zu verlängern.
     
  13. Prof.Boost2

    Prof.Boost2 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.08
    Zuletzt hier:
    27.12.09
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    49
    Erstellt: 20.05.08   #13
  14. slugs

    slugs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    14.02.16
    Beiträge:
    1.513
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    2.398
    Erstellt: 20.05.08   #14
    Um den Behringer mal in Schutz zu nehmen:

    Ich hab noch die alte Generation, also den TU-100.
    Auch wenn ich nicht besonders begeister vom Aussehen des Tuners bin, so finde ich doch, dass der seine Sache sehr gut macht! Hab ihn nun schon seit über 1 Jahr an meinem Brett. Ich betreibe ihn allerdings per NT, kann also nicht viel darüber sagen, wie es sich mit dem Batteriewechsel verhält. Aber ich hab im Hinterkopf, dass das bei den Behringer Tretern eine nervige Sache sein soll.

    Ansonsten kann man mit ihm nicht viel falsch machen. Warum auch? Ist ja kein Effekt in dem Sinne.
    Hab ihn damals für 20 € bekommen und finde, dass hier Preis/Leistung stimmt. Im Vergleich zu einem 90€ Tuner.
     
  15. raphrav

    raphrav Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.08
    Zuletzt hier:
    7.02.13
    Beiträge:
    1.399
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    3.442
    Erstellt: 20.05.08   #15
    was hier jetzt noch nicht auftauchte ist das Boston BTU-500
    kostet etwa 50 €, hat ein massives alugehäuse, einen true bypass, ist exakt und lässt sich guta ablesen - was willste mehr (bin selbst hochzufrieden damit...)
    haken? gibbets nicht bei thomann, halt sonst wo auftreiben...
     
  16. marco421

    marco421 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    869
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    216
    Kekse:
    1.982
    Erstellt: 20.05.08   #16
    Ich kann dir nur den Bodentuner von Planetwaves empfehlen! Der kostet ca. soviel wie der von Boss, hat aber ein viel größeres Display und leuchtet sehr stark.

    Hier: https://www.thomann.de/at/planet_waves_ct04_pedal_tuner.htm

    Und auf meinem Board macht der Planet Waves Tuner keine Nebengeräusche so wie der Boss Tu-2!

    Aber das kommt glaub ich auch mehr auf das restliche Equipment an!


    Edit: Weil ich grad gesehen habe, das auch nach Haltbarkeit von Batterien gefragt wurde. Das PLanet Waves sollte man unbedingt mit einem Netzteil betreiben, weil ich hatte eine Batterie ca. 6 Stunden drin und dann ....war sie leer. Aber ich glaub wenn man sich einen gscheiten Tuner kauft sollte man nicht am Netzteil sparen!!!!!!
     
  17. Axel S.

    Axel S. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.05
    Zuletzt hier:
    18.08.11
    Beiträge:
    2.107
    Ort:
    Heimat der Heckschnärre
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    3.547
    Erstellt: 21.05.08   #17
    Kann ich nicht empfehlen. Zu ungenaue Anzeige. 2 Pfeile, 1 Balken.
    Da bist Du mit dem Korg besser dran.
    Und kostet gleichviel.
     
  18. Prof.Boost2

    Prof.Boost2 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.08
    Zuletzt hier:
    27.12.09
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    49
    Erstellt: 21.05.08   #18
    Mmh, find ich nicht, wenn du dich jetzt auf den DT-10 beziehst...
    Desweiteren hat der Pitchblack einen weiteren 9V-Ausgang, den ich sehr gern nutze...

    ...aber auch ich habe nur eine subjektive Meinung.
     
  19. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    16.802
    Zustimmungen:
    3.577
    Kekse:
    49.837
    Erstellt: 21.05.08   #19
    Ich kapiert immer den großen Vorteil dieses extra Netzausgangs nicht. :confused:
    Ob ich nun ein Daisy Chain mit 2 Steckern benütze oder das Kabel auf dem Weg über den Tuner verlängere ist doch ziemlich egal.
    Sobald es dann mehr als ein extra Gerät ist, ist eh wieder ein Daisy Chain nötig.

    Code:
    Netzteil ------------------
                 |             |
             Tuner         Effektgerät
    oder
    Code:
    Netzteil------
                 |
              Tuner ------ Effektgerät
    Wer erklärt mir bitte den weltbewegenden Vorteil? :confused:
    Ich kapier es einfach nicht. :(
     
  20. Prof.Boost2

    Prof.Boost2 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.08
    Zuletzt hier:
    27.12.09
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    49
    Erstellt: 21.05.08   #20
    Ich hab halt kein Netzteil mit ner Daisychain dran...
     
Die Seite wird geladen...

mapping