Kaufberatung Ibanez 6-Saiter

von rakader, 03.02.17.

Tags:
  1. rakader

    rakader Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.15
    Zuletzt hier:
    10.08.18
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    0
    Erstellt: 03.02.17   #1
    Ich suche einen Ibanez 6-Saiter mit Korpus Esche Natur aus der SR-Serie. Gibt es den? Mein eigen nenne ich bereits den SR600 und den SR605 5-Saiter. Beide gefallen mir sehr wegen ihres weichen Sounds, so dass ich kaum die Notwendigkeit sehe auf höherpreisige Modelle umzusteigen. Oder liege ich falsch?

    Ich spiele Jazz und Fusion, zuweilen Funk.

    Danke vorab für Eure Anregungen falls ich meinen Fokus doch ausweiten sollte.
     
  2. Vindsvalr

    Vindsvalr Moderator Bass - Ex-Shadowsoul Moderator HFU

    Im Board seit:
    06.01.08
    Beiträge:
    2.827
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    950
    Kekse:
    13.748
    Erstellt: 03.02.17   #2
    In der Premium-Serie gibt es aktuell den 1306, der hat zumindest eine Decke aus Esche Natur. M.W. gab es - zumindest in den letzten Jahren - keinen SR 6er mit massivem Esche-Korpus.
     
  3. rakader

    rakader Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.15
    Zuletzt hier:
    10.08.18
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    0
    Erstellt: 03.02.17   #3
    Danke dafür - der war mir bereits bekannt. Die Frage ist, ob sich hier das Premium lohnt, bzw. wirklich einen Unterschied macht? Ich bin bisher mit meinen beiden anderen SR mehr als zufrieden, und die lagen alle so um die 600-800 Euro.

    Eine andere Frage wäre, ob der 6er in Esche jemals gebaut wurde und wenn ja, ob es den dann gebraucht gibt.
     
  4. Vindsvalr

    Vindsvalr Moderator Bass - Ex-Shadowsoul Moderator HFU

    Im Board seit:
    06.01.08
    Beiträge:
    2.827
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    950
    Kekse:
    13.748
    Erstellt: 03.02.17   #4
    Ich habe jetzt nur den Langzeitvergleich meines Premium mit meinem 505F (Fretless) und das ist wirklich ein enormer Unterschied. Der Wengehals fühlt sich komplett anders (m.E. besser) an als die Jatobahälse der Basis-Serie. Das Halsprofil weicht ebenfalls ab. Außerdem sind für mich die Nordstrand-PUs und die bypass-bare Elektronik ein großer Pluspunkt.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  5. djaxup

    djaxup Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.09
    Zuletzt hier:
    19.10.18
    Beiträge:
    2.946
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Zustimmungen:
    931
    Kekse:
    7.281
    Erstellt: 03.02.17   #5
    Die Nordstrand PUs sind super, wenn ich einen Ibanez kaufen wollen würde dann ganz sicher einen mit diesen Pickups. Ich hatte mal den 1406 da, der war richtig gut. Ich habe mit wegen dem typvolleren Klang dann für den Thumb 6er entschieden, aber der Ibanez war wirklich top!
     
  6. rakader

    rakader Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.15
    Zuletzt hier:
    10.08.18
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    0
    Erstellt: 03.02.17   #6
    Ahoi zusammen,

    vielen Dank für Eure Infos, die mich bestärken den Range doch deutlich weiter zu fassen und vom SR506 Abstand zu nehmen. So schwanke ich jetzt zwischen dem SR1306 mit Nordstrand und dem SR5006 mit Bartolinis. Was meint Ihr?
     
  7. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    20.10.18
    Beiträge:
    12.414
    Zustimmungen:
    2.505
    Kekse:
    105.489
    Erstellt: 03.02.17   #7
    Unbedingt anspielen!!!
    Ich liebe Jazz Bass Hälse, kam aber mit SR 705/504+++ nicht zurecht ...
    Dabei machten die Serien von 7 bis 2 keinen / kaum einen Unterschied ...
    Der Ibanez SRX gefiel mir super (andere Halsform) ...

    Da das reine Geschmacksfrage ist, kann Dir der Ibanez SR Sechssaiter super gut gefallen!!!
    Was die PUs angeht: Auch hier hilft LEIBER nur antesten! Bartolinis sind per se (wie Caesars Frau) in ihrer Ehre Indiskutabel! Sie sind einfach gut! Was "besser" ist, liegt im Ohr des Spielers, aber ist jenseits jeder Gerichtsbarkeit ...

    Gefühl, Herz und Geldbeutel sind hier entscheidend - wobei Herz und Gefühl siegen sollten ...
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  8. rakader

    rakader Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.15
    Zuletzt hier:
    10.08.18
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    0
    Erstellt: 03.02.17   #8
    Du hast mich jetzt richtig gepusht. Mache mich morgen auf den Weg zu Thomann und spiele an. Ist von hier aus nicht so weit. Die Hälse sind u.a. das Argument, warum ich mich in die SR-Serie verguckt habe. (Auf dem Wunschzettel steht zwar auch ein Signature Henrik Linder bzw. Series IV von Mattisson - aber der/die soll folgen, wenn mir der 6er absolut liegen sollte und First wird.)

    Ein Detail, das mir bei der SR noch sehr wichtig ist, ist die gerundete Form. Ich spiele überwiegend sitzend. Kurzum: Ich berichte.

    Liebe Grüße einstweilen und danke fürs Pushing :)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  9. djaxup

    djaxup Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.09
    Zuletzt hier:
    19.10.18
    Beiträge:
    2.946
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Zustimmungen:
    931
    Kekse:
    7.281
    Erstellt: 04.02.17   #9
    Ich bin auf den Bericht gespannt. Die Bartolinis sind tolle Pickups, wenn ich die mit den Nordstand vergleichen müsste würde ich sagen: Die Barts klingen weicher, voller und runder. Die Nordis sind sehr direkt, crisp. Was mir total gut gefallen hat mit den Nordis sind Akkorde, und eigentlich alles, was mit mehreren Saiten gleichzeitig gespielt war. Das passt natürlich besonders gut zum 6-Saiter.
     
Die Seite wird geladen...

mapping