[Kaufberatung] Mexiko Strat vs. Mexiko Tele

von Narsol, 06.07.08.

  1. Narsol

    Narsol Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.07
    Zuletzt hier:
    30.08.10
    Beiträge:
    173
    Ort:
    Karlsruhe/Knielingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    107
    Erstellt: 06.07.08   #1
    Hallo Boardler,
    Ich habe vor mir meine bald ersehnte E-Gitarre zu kaufen, nurnoch ein kleiner Geldbetrag fehlt.
    Ende des Monats Anfang des Nächsten wird es soweit sein, deswegen habe ich mir nun überlegt welche es denn werden solle.
    Ich würde am Liebsten Blues und Rock (Bluesrock dazwischen ;) spielen.
    Dafür erscheinen mir eine Strat oder Tele doch am geeignetsten, und in den Preisrahmen von 400 -450€ passen doch die Mexiko Modelle ganz gut.
    Ich habe beide schon angespielt, kann mich jedoch letzten Endes nicht entscheiden, da das meine erste E-Gitarre ist und ich nicht recht weiss wie ich die Sache angehen soll.
    Sie gefallen mir Beide recht gut, sowohl vom Aussehen (besonders die Tele) als auch vom Sound.
    Ihr ahnt die Frage sicher schon aber mich interessieren eure Meinungen, was muss ich beachten, berücksichtigen, was ist wichtig, was nicht?
    Wieso ist die Strat geeigneter als die Tele, wieso die Tele mehr als die Strat?
    Ich hoffe ihr könnt mir helfen.
    Kanns kaum erwarten :)

    ... Fast vergessen : Ich spiele ungefähr bereits 1 Jahr Akustikgitarre (Konzertgitarre) bei einem Lehrer.
    Einen Verstärker habe ich schon, einen Bassverstärker mit Effekt davor das klingt ganz gut, ist zwar nicht optimal aber zu Weihnachten würde ich dann was Richtiges bekommen, praktsich eine Übergangslösung.
    Vor Weihnachten dürfte es dann einen neuen Fred geben [​IMG]

    Danke schonmal im Vorraus =)
     
  2. Gast jsxpbe

    Gast jsxpbe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.07
    Zuletzt hier:
    4.11.09
    Beiträge:
    1.347
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    6.781
    Erstellt: 06.07.08   #2
  3. Down Under

    Down Under Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.05
    Zuletzt hier:
    6.02.13
    Beiträge:
    2.282
    Ort:
    Rainbow Bay
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    13.265
    Erstellt: 06.07.08   #3
    Es gibt keine Vor-und Nachteile, wenigstens keine die man allgemein so ohne weiteres anbringen könnte und dir damit die Entscheidung zu erleichtern.

    Wenn du ein Tremolo willst, dann musst du fast zwangsweise ne Strat kaufen, ansonsten bleibt es wirklich deinem Geschmack überlassen.

    Tut mir furchtbar leid, aber mit dieser Entscheidung werden wir dich allein lassen müssen ;)
     
  4. Punka

    Punka Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    22.09.16
    Beiträge:
    3.115
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    44
    Kekse:
    3.486
    Erstellt: 06.07.08   #4
    Beides klingt nach Fender, ich glaub die Tele is eher Geschmackssache. Ich liebe sie. In all ihren Formen und würde sie einer Strat immer vorziehen. :D

    Tele ist einfach kultiger.

    Strat spießig. :p
     
  5. Narsol

    Narsol Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.07
    Zuletzt hier:
    30.08.10
    Beiträge:
    173
    Ort:
    Karlsruhe/Knielingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    107
    Erstellt: 06.07.08   #5
    Hmm danke soweit schonmal,
    Dennoch habe ich noch eine Frage bezüglich des Halses.
    Es gibt beide Gitarren mit Palisandergriffbrett und One-Piece Maple Neck, worin bestehen die Unterschiede, wie verändert dich der Sound?
    Ich frage das auch aus optischen Gründen, da ich mir die Gitarren in weiß holen wollte und mir der Ahornhals einfach besser gefällt, weil er besser mit dem Weiß harmoniert.

    Danke schonmal
     
  6. Down Under

    Down Under Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.05
    Zuletzt hier:
    6.02.13
    Beiträge:
    2.282
    Ort:
    Rainbow Bay
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    13.265
    Erstellt: 06.07.08   #6
    In einem anderen Thread wurde es folgend beschrieben:

    Dem kann ich wenigstens so zustimmen
     
  7. JohnCoop1

    JohnCoop1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.08
    Zuletzt hier:
    23.06.16
    Beiträge:
    411
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    70
    Erstellt: 06.07.08   #7
    naja wer ne tele schön findet ... :rolleyes:
     
  8. Narsol

    Narsol Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.07
    Zuletzt hier:
    30.08.10
    Beiträge:
    173
    Ort:
    Karlsruhe/Knielingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    107
    Erstellt: 06.07.08   #8
    Diese Aussage bestätigt mich, es wird schätzungsweise ein Ahornhals. :)
    Außerdem tendiere ich immermehr Richtung Tele.
     
  9. Narsol

    Narsol Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.07
    Zuletzt hier:
    30.08.10
    Beiträge:
    173
    Ort:
    Karlsruhe/Knielingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    107
    Erstellt: 13.07.08   #9
    Männer, die Lage hat sich verändert, folgendes:
    Demnächst findet bei uns in der Stadt ein sehr großes Festival statt, bei dem ich arbeite und folglich fließen nochmal 150€ in meinen Geldbeutel und folglich auch auf die Gitarre.
    Dazu kommt noch mein Gehalt blabla, insgesamt komme ich auf maximal 650€.
    Nun frage ich mich was es in diesem Preisrahmen gibt, ich habe gehört die Highway Modelle sollen ziemlich gut sein.
    Und wie sehen die Mexico Modelle in dieser Preisklasse aus?
    Schlagt bitte Tele und Strats vor, ich habe mich immernoch nicht vollends entschieden :o
     
  10. skerwo

    skerwo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.05.05
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    1.537
    Ort:
    nähe München
    Zustimmungen:
    389
    Kekse:
    5.549
    Erstellt: 14.07.08   #10
    Hi,

    in der Preisklasse hast Du ja bereits eine ordentliche Auswahl. Wenns Fender sein soll:

    - bestes Preis-Leistungs-Verhältnis bietet für meinen Geschmack die Classic Player Reihe. Da gibts eine 50er Strat (mit Mapleneck) und eine 60er (mit RW-Neck). Als Tele die Baja Tele, ebenfalls mit Mapleneck. Diese Modelle gibts allerdings alle nicht in weiß, die Tele dafür im klassischen Butterscotch-Blonde.
    - die HighwayOne haben mich persönlich nie so ganz überzeugen können, zudem finde ich die Optik der Strat mit der großen Kopfplatte einfach häßlich, aber das ist ja Geschmackssache ;)

    Mindestens genauso gut fürs Geld sind die Rockinger oder Diego Gitarren. Allerdings wirst Du hier keinen Mapleneck finden, die werden nur mit RW-Neck angeboten.

    Ganz konkret würde ich Dir iS Strat also zu einer Fender Classic Player 50 raten, bei einer Tele zu der Fender Baja Tele. Beide Gitarren sind aus Mexico, haben aber durchwegs gute amerikanische Hardware und hervorragende Pickups bereits serienmäßig an Bord. Das einzige, was Du hier nicht bekommst, ist ein weißer Body.

    Solltest Du einen kundigen Gitarristen an der Hand haben, wäre es bei Deiner Preisvorstellung durchaus auch ratsam, mal nach einer gebrauchten Fender American Strat/Tele Ausschau zu halten. Die gehen normalerweise auch für das Geld her, allerdings sollte hier jemand dabei sein, der den Zustand der Gitarre auch ordentlich beurteilen kann.
    Der Vorteil hierbei wäre, dass sich diese Gitarre bei Bedarf später mal nahezu ohne Wertverlust wieder verkaufen ließe.

    Gruß Rainer
     
  11. Narsol

    Narsol Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.07
    Zuletzt hier:
    30.08.10
    Beiträge:
    173
    Ort:
    Karlsruhe/Knielingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    107
    Erstellt: 14.07.08   #11
    Danke schonmal soweit, Rainer, das Butterscotch Blonde mochte ich schon immer, die Sache mit der 50s Strat, naja weder die Surf-Farben noch das Sunburst gefallen mir wirklich gut.
    Am meisten Sorgen mache ich mir um die Verarbeitung aus Mex...bei den American und Highway Teilen kann ich mir eben wenigstens relativ sicher sein, dass sie ein relativ hohes Verarbeitungslevel haben.
    Diese gefällt mir auch sehr aber ich hab keine Ahnung wie es mit Verarbeitung steht usw. und was genau die Unterschiede zur normalen sind, ich habe wenig Bock 350€ zu zahlen nur für ein bisschen Gold Hardware und ne nette Farbe:
    https://www.thomann.de/de/fender_deluxe_player_strat_hb_rw.htm
    Von den PUs hab ich bis jetzt auch wenig gutes gehört, sie brummen nicht aber sollen sehr unstratig klingen.
    Zu der Kopfplatte:
    Das ist mir eigentlich ziemlich egal, mir gefallen Beide, absolut belanglos.
    Jetzt aber nochwas:
    Ich habe mich nochmal informiert (durch das Lesen älterer Freds) und frage mich nun auch ob es nicht eine einigermaßen vielseitige Gitarre gibt, mit der ich meinen Blues und meinen 80s Metal spielen kann.
    Viele sagen eine HSH Klampfe würde sich da nicht schlecht machen
    https://www.thomann.de/de/ibanez_s670fm_atf.htm
    Diese gefällt mir sehr gut, ich habe mir auch einige Testberichte durchgelesen, die sagen, dass der Mittelsinglecoil schon ziemlich bluesig klingt.
    Aber kommt der auch nur annähernd an den Klang einer Strat oder Tele hin?
    Allein der Unterschied von so einer Flunder zu einem gestandenen Brett wie der Tele...
    Kennt diese Gitarre jemand und kann mir was drüber erzählen?
    Ich muss ganz dringend mal anspielen gehen, wirklich ganz dringend.....
    Ich hab das Gefühl grade irgendwie ziemlich durcheinander geredet zu haben, ich präzisiere meine Wünsche nochmal genau :o
    Ich suche eine Strat oder Tele für guten Blues/Rock bis 700€, Farbe möglichst weiss oder blonde, schwarz ginge bei der Strat auch.
    Kopfplatte egal
    Oder eine vielseitige Gitarre mit der ich sowohl Blues/Rock als auch 80s Metal spielen kann und mit der man praktisch "alles" machen kann.
    Puh, ich bin ganz schön speziell, oder?? :o
    Nehmts mir nicht übel, ich will mit der Gitarre ne ordentliche GAS-Impfung und rundum zufrieden sein. ;)
     
  12. Pabu

    Pabu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.07
    Zuletzt hier:
    16.06.09
    Beiträge:
    97
    Ort:
    Fürstenwalde
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    406
    Erstellt: 14.07.08   #12
    Hi Narsol,

    die Classic Player´s 50 (nicht Classic 50s) gibt es in Shoreline Gold und Sunburst. Das Gold ist m.M.n sehr geil und sieht je nach Lichtverhältnissen auch mal weiß aus :)
    Über die Qualität brauchst du dir in dieser Serie eigentlich keine Gedanken machen, selbst hier im Forum habe ich noch nichts negatives über die Verarbeitung gehört. Ich hatte bisher beide Strats und bin an der 60er Variante hängen geblieben, seit ich diese besitze spiele ich auch meine American Standard nicht mehr.
    Je nach Amp solltest du mit der Gitarre auch den Sound hinbekommen den du dir vorstellst. Ich finde sogar, dass ich mit meinem Vibro Champ XD brauchbare Metalsound hinbekomme (Paranoid..), obwohl ich mich in der Schiene nicht so auskenne.
    Ein Pluspunkt der Serie sind außerdem die Tonabnehmer, welche aus dem Custom Shop kommen und eine Ladenpreis von ca. 150€ (oder mehr) haben.
    Ich hoffe ich konnte dir ein wenig helfen.

    MfG Pabu
     
  13. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 14.07.08   #13
    schau dir mal bei youtube.com alte videos von malmsteen, europe (noch mit john norum), iron maiden (bevor die gitarristen auf humbucker im singlecoil-format umgestiegen sind) und hunderte andrer 80er jahre videos an. alle spielen sie fender strats, besonders die skandinavischen gitarristen. auch matthias jabs von den scorpions ist von seiner explorer auf die strat um- bzw. zurückgestiegen.
    parallell schauste dir noch ein paar sachen von thomas blug (schon ein paar mal stratplayer of the year und produktexperte bei hughes & kettner) an.

    und besonders empfehlenswert, alles was mit talisman, jeff scott soto und seinem live-gitarristen howie simon zu tun hat.:great:

    wenn du dann och fragen hast, ob man mit einer stratocaster metal spielen kann, dann kann ich dir ehrlich auch nicht weiterhelfen.
     
  14. skerwo

    skerwo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.05.05
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    1.537
    Ort:
    nähe München
    Zustimmungen:
    389
    Kekse:
    5.549
    Erstellt: 14.07.08   #14
    Hi,

    hier kann ich Dir sowieso nur raten, in einen größeren Gitarrenladen zu fahren und dort zu testen. Zum einen kaufst Du dann auch die Gitarre, die Du wirklich in der Hand und für gut befunden hattest. Außerdem gibts noch so viele andere Faktoren, die eine Rolle spielen, insbesondere das Halsprofil und der Griffbrettradius.

    Ich würde Dir persönlich zu einer Strat raten, einfach rundum bewährt und sehr flexibel. Wenn Dir dann die Zerrsounds für Metal nicht reichen, kannst Du immer noch mit einer HB-Gitarre nachlegen oder evtl. auch den Steg-Singlecoil gegen einen HB tauschen. Letzteres würde ich persönlich zwar nicht machen, weil mir dann einer meiner Lieblingssounds der Strat (Steg+Mitte) verloren ginge, aber ich muss ja auch kein Metal spielen :D. Das Austauschen des Steg-SC ist ansonsten gerade für heftigere Rocksounds eine Standard-Tuning-Maßnahme.

    Einen Tipp hätte ich noch für Dich, wenns eine weiße Strat mit Mapleneck sein soll:
    Schau doch mal, ob Du irgendwo eine Jimmy Vaughan Signature Strat bekommst, die ist ebenfalls jeden Euro wert. Kommt zwar auch aus Mexiko, hat aber ebenfalls hervorragende amerik. Hardware und gute PUs.

    Ansonsten muss ich Dir nochmals dringend zur Classic PLAYER Reihe raten, insbesondere die 50´s Strat mit den 57/62-PUs ist klasse. Vielleicht kannst Du ja hinsichtlich der Farbe doch noch über Deinen Schatten springen.


    Gruß Rainer
     
  15. Ziggla

    Ziggla Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.05
    Beiträge:
    1.376
    Zustimmungen:
    350
    Kekse:
    5.454
    Erstellt: 14.07.08   #15
    Einen Tipp den ich dir geben kann (der kommt von meinem Gitarrenlehrer, kann das auch aus eigenen Erfahrungen bestätigen):

    Lieber eine "gehobene" Mexiko Strat/Tele als eine "billige" Amerikanische.

    Die Classic Player Series sind absolut klasse Gitarren für das Geld, haben einen tollen weichen Klang und sind hervorragend verarbeitet (Aber ACHTUNG: Serienstreuung!)

    Alle günstigen Amerikanischen Strats dagegen klangen irgendwie kalt und steril, davon hat mir keine gefallen die ich getestet habe.
     
  16. Narsol

    Narsol Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.07
    Zuletzt hier:
    30.08.10
    Beiträge:
    173
    Ort:
    Karlsruhe/Knielingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    107
    Erstellt: 14.07.08   #16
    Danke Leute, mittlerweile tendier ich immer mehr zu der:
    https://www.thomann.de/de/fender_deluxe_player_strat_hb_rw.htm
    der:
    https://www.thomann.de/de/fender_classic_player_baja_tele_vb.htm
    oder aber diesen:
    https://www.thomann.de/de/ibanez_s670fm_atf.htm
    https://www.thomann.de/de/ibanez_sas32exwh.htm
    Die werde ich mal anspielen, das Problem liegt eher daran, dass der Thomann oder Musicstore ewig weit weg ist...mal schauen wie ich das manage. ;)
    Danke schonmal, wenn irgendjemand noch Vorschlähe hat, nur her damit :)
     
  17. cboon

    cboon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.08
    Zuletzt hier:
    18.06.09
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    141
    Erstellt: 14.07.08   #17
    warum gehst denn nicht mal in den Rockshop, der müsste doch grad bei dir um die Ecke sein?
     
  18. Gast jsxpbe

    Gast jsxpbe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.07
    Zuletzt hier:
    4.11.09
    Beiträge:
    1.347
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    6.781
    Erstellt: 15.07.08   #18
    Es fällt mir offengestanden schwer, hier weitere Vorschläge zu machen. Deine Auswahl könnte unterschiedlicher nicht sein. Da beschleicht mich so ein wenig der Verdacht, dass Du nicht wirklich weißt, was Du willst (für Musik damit machen willst) und nach Name und Optik auswählst. In der Regel bedeutet das nach recht kurzer Zeit ein anderes/weiteres Instrument.

    Ich würde mir an Deiner Stelle noch mehr Zeit zur Entscheidung einräumen und jede Gelegenheit nutzen, jede (!) Gitarre zu spielen, die mir über den Weg läuft.
     
  19. Down Under

    Down Under Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.05
    Zuletzt hier:
    6.02.13
    Beiträge:
    2.282
    Ort:
    Rainbow Bay
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    13.265
    Erstellt: 15.07.08   #19
    Du solltest dir ganz dringend Gedanken machen was du eigentlich willst ;)
    Ne Tele, ne Strat plus die 2 Teile von Ibanez mit einem völlig anderen Pickupskonzept lassen wirklich nur den Schluss zu, dass du nicht wirklich weißt was du willst.

    Das sind klangtechnisch 4 völlig unterschiedliche Gitarren. Da wirst du wie du gesagt hast, um das Anspielen nicht herum kommen.

    Gruß
     
  20. Narsol

    Narsol Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.07
    Zuletzt hier:
    30.08.10
    Beiträge:
    173
    Ort:
    Karlsruhe/Knielingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    107
    Erstellt: 16.07.08   #20
    Ihr habt leider vollkommen recht, ich hab keine Ahnung was ich spielen soll, mein Musikgeschmack ist halt ebenfalls total verrückt.
    Deswegen hab ich ja vor so viele unterschiedliche Gitarren anzuspielen, damit ich weiss welche mir am Besten gefällt ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping