Kaufberatung Stagepiano für Anfänger

  • Ersteller samsson
  • Erstellt am
S
samsson
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.07.21
Registriert
10.01.13
Beiträge
190
Kekse
390
Hallo

Meine Tochter möchte gerne anfangen Klavier zu lernen. Sie hätte gerne eine Piano in ihrem Zimmer , das sie sich leisten kann, jeden Tag üben kann , das mobil ist und möglichst Klavier-ähnlich ( Anschlag und Tastatur ) ist. ( zur Info: Ich selbst bin auch kein Pianist )
Ein Klavier selbst möchte sie zunächst ( Grösse, nichtmobil, Preis ) nicht, erstmal eine Uebergangslösung zum testen und üben, Kostenrahmen höchstens ca. 300 - 400.- €. Wir kamen dann aufgrund der gewünschten Sounds ( E-Piano, Klavier ) , Mensur und Mobilität
und auch Optik auf Stagepianos. Nach eigener Recherche unter Beachtung der o.g. features , Bewertungen etc. habe ich folgende Modelle in unserer Auswahlliste:


https://www.thomann.de/de/yamaha_np31_piaggero.htm
YAMAHA NP 31 für 289.-
76 leichtgewichtete, anschlagdynamische Tasten


https://www.thomann.de/de/thomann_sp5100.htm
Thomann SP 5100 für 349.-
88 Tasten mit Hammermechanik


https://www.thomann.de/de/yamaha_p_45_b.htm
YAMAHA P45 B für 429.-
88 gewichtete Tasten, Graded-Hammer-Standard-Tastatur (GHS)


https://www.thomann.de/de/casio_px_150_wh_privia.htm
Casio PX 150 wh privia für 459.-
88 Tasten mit skalierter Hammermechanik II (Tri-Sensor) Synthetik Ebenholz/Elfenbein Tastatur


Kann uns da jemand einen Tip geben, weil er oder sie vielleicht das eine oder andere aufgelistete Instrument kennt ?

Danke
samsson
 
Eigenschaft
 
DschoKeys
DschoKeys
HCA Workstation (Yamaha)
HCA
Zuletzt hier
21.05.17
Registriert
04.02.04
Beiträge
2.537
Kekse
9.444
Ort
MG
Hallo @samsson,

für eine Beratung bzgl. eines von der Tastatur her klavierähnlichen Digital-/Stagepianos bist Du hier im falschen Unterforum gelandet und wirst deswegen wahrscheinlich relativ wenig Resonanz finden. Du könntest aber einen der Mods (@toeti, @dr_rollo, @McCoy) darum bitten, Deinen Thread ins Unterforum "Digitalpianos" (https://www.musiker-board.de/forum/digitalpianos.12/) zu verschieben...dort wirst Du am besten beraten werden.

Von den genannten Geräten kann ich eigentlich nur das Yamaha P45 und das Casio PX150 empfehlen. Bei dem geringen Budget würde ich aber auch dazu raten, Dich auf dem Gebrauchtmarkt umzusehen. Du könntest auch mal den Fragebogen zur Kaufberatung (https://www.musiker-board.de/threads/fragebogen-für-kaufberatung.152554/) ausfüllen. Auf jeden Fall sollte das zukünftige Digitalpiano eine Hammermechanik haben, um dem Spielgefühl eines Klaviers/Flügels möglichst nahe zu kommen...

Viele Grüße, :)

Jo
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
McCoy
McCoy
HCA Jazz & Piano
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
27.10.21
Registriert
28.04.05
Beiträge
11.006
Kekse
97.982
Ort
Süd-West
@DschoKeys Danke für's taggen, ich habe es verschoben. Am Besten wäre es in so einem Fall, einfach auf den Meldebutton zu klicken (unter jedem Beitrag mit dem Glockensymbol).

@samsson Von den Hausmarken der grossen Musikalienversandhändler und anderen chinesischen Billigproduktionen solltest Du absehen (tho-mann SP-5100, Fame, Hemmingway etc.): schlechte Tastatur, schlechter Sound, -> macht keinen Spaß -> Tochter übt nicht gerne.

Am besten nur von den bekannten Marken kaufen: Yamaha, Korg, Kawai, Casio, Kurzweil, Roland. Und wie DschoKeys schon sagt: Hammermechanik ist zwingend notwendig, keine leichtgewichtete Tastatur nehmen.

Viele Grüße,
McCoy
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
G
Gast 2346
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
13.04.17
Registriert
06.03.14
Beiträge
3.284
Kekse
9.209
Gibt es das Yamaha P105 nicht für unter oder ca. 400,- gebraucht?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
S
samsson
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.07.21
Registriert
10.01.13
Beiträge
190
Kekse
390
Hallo @samsson,

für eine Beratung bzgl. eines von der Tastatur her klavierähnlichen Digital-/Stagepianos bist Du hier im falschen Unterforum gelandet und wirst deswegen wahrscheinlich relativ wenig Resonanz finden. Du könntest aber einen der Mods (@toeti, @dr_rollo, @McCoy) darum bitten, Deinen Thread ins Unterforum "Digitalpianos" (https://www.musiker-board.de/forum/digitalpianos.12/) zu verschieben...dort wirst Du am besten beraten werden.

Von den genannten Geräten kann ich eigentlich nur das Yamaha P45 und das Casio PX150 empfehlen. Bei dem geringen Budget würde ich aber auch dazu raten, Dich auf dem Gebrauchtmarkt umzusehen. Du könntest auch mal den Fragebogen zur Kaufberatung (https://www.musiker-board.de/threads/fragebogen-für-kaufberatung.152554/) ausfüllen. Auf jeden Fall sollte das zukünftige Digitalpiano eine Hammermechanik haben, um dem Spielgefühl eines Klaviers/Flügels möglichst nahe zu kommen...

Viele Grüße, :)

Jo

Danke Dschokeys , das mit dem falschen Unterforum wusste ich nicht :) Also Hammer-mechanik...ok danke , evtl. gebraucht


@samsson Von den Hausmarken der grossen Musikalienversandhändler und anderen chinesischen Billigproduktionen solltest Du absehen (tho-mann SP-5100, Fame, Hemmingway etc.): schlechte Tastatur, schlechter Sound, -> macht keinen Spaß -> Tochter übt nicht gerne.

Am besten nur von den bekannten Marken kaufen: Yamaha, Korg, Kawai, Casio, Kurzweil, Roland. Und wie DschoKeys schon sagt: Hammermechanik ist zwingend notwendig, keine leichtgewichtete Tastatur nehmen.

Danke McCoy ! Fürs verschieben. Ist mir jetzt schon klarer wie ich suchen muss...


Gibt es das Yamaha P105 nicht für unter oder ca. 400,- gebraucht?

Auch dir Danke CinRen...werde ich mal suchen auf dem Gebrauchmarkt Yamaha P-105

...du meintest das hier ?
http://www.ebay.de/itm/Yamaha-P-105...589293?hash=item2a5b7dacad:g:e7gAAOSw14xWO6YV
 
G
Gast 2346
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
13.04.17
Registriert
06.03.14
Beiträge
3.284
Kekse
9.209
Gerne doch! :) Ja dass meine ich.
Ich habe dasselbe in Schwarz und bin sehr zufrieden. Das ist ein grundsolides Stagepiano für den Anfang und die Zeit danach. Klar geht es immer besser, aber auch dann natürlich teurer. Ich habe beschlossen, für den Anfang keine Kompromisse zu machen und daher griff ich direkt zu einer bekannten Marke wie eben Yamaha.
Bei deinem Budget rate ich dir auch zum Gebrauchtkauf, da du da wirklich Gutes bekommst.
 
Claus
Claus
MOD Brass/Keys - HCA Trompete
Moderator
HCA
Zuletzt hier
26.10.21
Registriert
15.12.09
Beiträge
15.664
Kekse
76.157
Kinder & Jugendliche mögen normalerweise keine Gebrauchtwaren, zumindest nicht als Geschenk.
Man sollte auch das Risiko von mitgekauften Defekten bedenken und vorab ausschließen.

Schließlich sind günstige Gebrauchtangebote (= gute Ware zum fairen Preis) bei Digitalpianos offenbar eher selten.
Es wird also eine ziemliche Aufgabe für Samsson.

Bei der Kalkulation braucht man zumindest noch einen guten Ständer, der auch schnell um die 100 EUR kostet.
Als nächstes wird man sich das Pedal ansehen müssen, wenn es um Klavierspielen geht...

Außerdem ist der tatsächliche wie gefühlte Gegenwert eines neuen Einsteiger-Digitalpianos für mein Empfinden ungleich höher als die vermeintliche Preiseinsparung beim Kauf eines gebrauchten.

Die folgenden Einsteiger-Digitalpianos beginnen zwar bei ca. 650 EUR, aber mit Zubehör sind Preise nahe 800 EUR für ein vernünftiges Setup (Instrument, Ständer, Bank) realistisch.
thomann.de/de/kawai_es_100_deluxe_bundle.htm
thomann.de/de/yamaha_p_115_b_home_bundle.htm
thomann.de/de/roland_f_20_cb_set.htm

Gibt es teilweise auch in weiß... :)

Gruß Claus
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Xarracy
Xarracy
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.10.16
Registriert
11.10.15
Beiträge
28
Kekse
10
hallo,

bezüglich zubehör vorallem ständer kann ich empfehlen mal in den nächsten größeren musikladen vor ort zu schauen.
habe auch kürzlich angefangen klavier zu spielen mit einem stagepiano und dann im laden vor ort einen guten ständer von könig&meyer als ausstellungsstück gekauft für ~35€ ähnlichem diesem hier

http://produkte.k-m.de/de/Keyboardstaender/X-Staender/18990-Keyboardstaender-Rick-schwarz

einen klavierhocker habe ich mir vorerst nicht gekauft, nutze meinen gitarrenstuhl was auch super geht da ja alles höhenverstellbar ist, somit tuts fürs erste wenn man nicht unbedingt sofort eine klavierbank haben will auch irgendein hocker zum geld sparen bis man wieder etwas ausgeben möchte.

hatte auf der suche nach einem anfängerpiano auch ein paar tage ein classic cantabile (billigmarke) zu hause, im bereich von 500€ mit komplett zubehör neu und kann auch bestätigen dass man daran gar keine freude zu üben hat weil der klang einfach so grauenhaft ist/tasten haben sich angefühlt wie plastik.

würde in diesem sinne auch zu einem gebrauchten markenprodukt raten, und wenn möglich mal anspielen evt auch im musikladen, mir haben zb beim testen ein paar modelle direkt gar nicht zugesagt vom tastengefühl her, auch wenn bei eurem budget die auswahl recht gering ist wäre das vllt trozdem sinnvoll.
aber dazu sagt evt noch jemand etwas der mehr erfahrung als ich hat;)

gruß xarracy
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
DschoKeys
DschoKeys
HCA Workstation (Yamaha)
HCA
Zuletzt hier
21.05.17
Registriert
04.02.04
Beiträge
2.537
Kekse
9.444
Ort
MG
Wenn man in Bezug auf gebrauchte Geräte auf Nummer sicher gehen möchte und z.B. nicht auf die volle Händlergarantie/Rückgabemöglichkeit/kostenlosen Versand verzichten möchte, bieten einige Händler auch immer wieder mal Auslaufmodelle/Versandrückläufer an, die etwas günstiger zu haben sind. Hier gibt es z.B. ein Yamaha P-105 für 488,- €: https://boeke-musik.de/tasteninstrumente/digitalpianos-home/yamaha-p-105-b-b-stock. Vielleicht kann man da bzgl. Zubehör auch noch ein wenig verhandeln...

Viele Grüße, :)

Jo
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 3 Benutzer
stuckl
stuckl
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
26.10.21
Registriert
18.04.07
Beiträge
7.683
Kekse
4.841
Also ich war total happy über mein gebrauchtes yamaha psr 6300 für 1675,-- DM.

Dass Kinder da heute mäkeln bei was gebrauchtem muss nicht sein.
Gebraucht würde ich aber mach einem yamaha p 140 schauen, bessere Tastatur.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
J
jtsn
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.03.16
Registriert
24.06.14
Beiträge
392
Kekse
630
Gebrauchtes Yamaha P-105 für 400€ ist vielleicht etwas gar optimistisch...

Sie bewegen sich ziemlich exakt um 550 herum... [plusminus 10€... ;-)]
Keins der Angebote würde ein vernünftiger Mensch kaufen (insbesondere das Teil mit der kaputten Taste). Andere sehen das wohl genauso, deswegen stehen zwei der Angebote schon fast ein Jahr drin. Man sieht eben nur die Wunschvorstellung des Verkäufers, nicht zu welchem Tarif der Handel tatsächlich stattfand.

Mein ES100 würde ich so angebieten, stünde es zum Verkauf: ES100 (September 2014), voll funktionsfähig, gut benutzt (Heimgerät, kein Roadeinsatz), mit Gebrauchsspuren am Bedienfeld, Notenhalterung, analoges Pedal F10H, Bedienungsanleitung: OVP: 379 €. Bekäme es dann wahrscheinlich auch wesentlich schneller los. :) (Nein, es steht nicht zum Verkauf.)
--- Beiträge wurden zusammengefasst ---
https://www.thomann.de/de/casio_px_150_wh_privia.htm
Casio PX 150 wh privia für 459.-
88 Tasten mit skalierter Hammermechanik II (Tri-Sensor) Synthetik Ebenholz/Elfenbein Tastatur
Das würde ich nehmen, ist stark reduziertes Ausverkaufs-Schnäppchen.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
S
samsson
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.07.21
Registriert
10.01.13
Beiträge
190
Kekse
390
danke an jtsn, hairmetal81, Stuckl, Dschokeys. xarracy und zonquer für eure Tips und Ratschläge :)
Sind jetzt am diskutieren, vergleichen und setzen lassen. Werden jetzt sicher eher ein gutes, gebrauchtes oder neues preislich herabgesetztes Markenpiano aussuchen.
 
Tobias R.
Tobias R.
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
20.10.21
Registriert
21.01.07
Beiträge
789
Kekse
10.738
Ort
Hohenhameln
@stuckl: Kann es sein, dass du das Instrument aus dem Link mit dem Casio Privia PX-130 verwechselt hast? Denn das CDP-130 ist ganz aktuell und m.W. nicht mit einer älteren Tastatur ausgestattet, sondern aus der einfacheren der CDP-Serie (und hat noch keinen Nachfolger).

Zu der CDP-Serie: Das Instrument hat nur 48-fache Polyphonie. Klar, dass hier nicht die Zahl alleine entscheidend ist, nur das ist mittlerweile sehr wenig. Ich kann mich irren, aber m.W. muss man pro angeschlagener Taste mindestens zwei Töne rechnen wegen Stereo, sind Hall, Saitenresonanz etc. vorhanden, noch mehr. Dann kann man selbst trotz nur zehn Fingern bei getretenem Pedal das Instrument an die Grenzen bringen (selbst ohne Spielereien, wie Streicher- und Klavierkombinationen, die nochmal mehr Töne erfordern).
Das spräche auch bei einem Yamaha-Instrument dafür, mindestens das P-115 oder den Vorgänger P-105 (das steht noch bei manchen Händlern) zu nehmen.


Auf jeden Fall macht es Sinn zu testen. Denn innerhalb der jeweiligen Preisklasse geht es weniger um gute oder schlechte Instrumente, sofern man sich an die hier im Thread genannten Marken hält, sondern v.a. um Geschmacksfragen, was Anschlagsgefühl und Klang angeht - beides ist auch bei akustischen Klavieren und Flügeln sehr unterschiedlich.


Gruß,

Tobias
 
DschoKeys
DschoKeys
HCA Workstation (Yamaha)
HCA
Zuletzt hier
21.05.17
Registriert
04.02.04
Beiträge
2.537
Kekse
9.444
Ort
MG
Keins der Angebote würde ein vernünftiger Mensch kaufen (insbesondere das Teil mit der kaputten Taste). Andere sehen das wohl genauso, deswegen stehen zwei der Angebote schon fast ein Jahr drin. Man sieht eben nur die Wunschvorstellung des Verkäufers, nicht zu welchem Tarif der Handel tatsächlich stattfand.

Hier kann man ganz gut sehen, zu welchem Preis die letzten gebrauchten P-105 in Auktionen tatsächlich weggegangen sind: http://www.ebay.de/sch/i.html?_from=R40&_sacat=0&LH_ItemCondition=4&LH_Auction=1&_nkw=yamaha p-105&LH_Complete=1&rt=nc&_trksid=p2045573.m1684. Knapp über 400,-€ (je nach Zubehör) dürfte also ein realistischer gebraucht-Kurs sein.

Ich würde da trotzdem das von mir weiter oben verlinkte Angebot ( https://boeke-musik.de/tasteninstrumente/digitalpianos-home/yamaha-p-105-b-b-stock) wegen Händlergarantie/Rückgabemöglichkeit/kostenlosem Versand bevorzugen...oder auch die anderen hier genannten Shop-Angebote.

Viele Grüße, :)

Jo
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
hairmetal81
hairmetal81
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.03.17
Registriert
20.08.12
Beiträge
12.518
Kekse
33.686
Hier kann man ganz gut sehen, zu welchem Preis die letzten gebrauchten P-105 in Auktionen tatsächlich weggegangen sind:

Funktioniert hier drüben irgendwie nich'...

Bei mir kommt da alles - nur kein P-105... :redface: [:rofl:]
 
DschoKeys
DschoKeys
HCA Workstation (Yamaha)
HCA
Zuletzt hier
21.05.17
Registriert
04.02.04
Beiträge
2.537
Kekse
9.444
Ort
MG
Funktioniert hier drüben irgendwie nich'...

Ne? Komisch, bei mir funktioniert das (sowohl auf Windows/Firefox als auch auf Android/Chrome). Sind zwar nur zwei Angebote für Ebay Deutschland (und ein passender geschreinerter Unterbau), aber immerhin...was kommt denn da bei Dir?

Viele Grüße, :)

Jo
 
Zuletzt bearbeitet:
Claus
Claus
MOD Brass/Keys - HCA Trompete
Moderator
HCA
Zuletzt hier
26.10.21
Registriert
15.12.09
Beiträge
15.664
Kekse
76.157
Der Link funktioniert bei mir astrein. Es werden zwei beendete deutsche Auktionen zum 105er angezeigt sowie zwei aus GB und dann noch ein selbstgebauter KB-Ständer.

Gruß Claus
 
hairmetal81
hairmetal81
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.03.17
Registriert
20.08.12
Beiträge
12.518
Kekse
33.686

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben