Kaufberatung - stagepiano

  • Ersteller piano.jack
  • Erstellt am

WAS IST EURER MEINUNG DAS BESTE EINSTIEGSPIANO?


  • Umfrageteilnehmer
    22
  • Umfrage geschlossen .
piano.jack

piano.jack

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.05.14
Mitglied seit
29.03.09
Beiträge
228
Kekse
71
Hallo
ich will mir ein stage-piano oder ähnliches zulegen und würde mich gerne ein bisschen beraten lassen hier.
vorbab sage ich schonmal dass ich auf diesem gebiet völliger einsteiger bin ich habe bisher immer echtes klavier gespielt.

1) Welches Budget steht dir zur Verfügung?
400 bis höchstens 900 €
[ ] Gebrauchtkauf möglich

(2) Ist bereits Equipment vorhanden das weiterbenutzt werden soll?
[ ] ja
[x] nein.

(3) Wie schätzt du dich spieltechnisch ein?
[x] Anfänger
[x] Fortgeschrittener
[ ] ambitionierter Fortgeschrittener
[ ] Profi (Berufsmusiker)

(4) Wo setzt du das Instrument ein? (nur zuhause, auf der Bühne, im Studio...) Wie oft wird es bewegt? Wie viel Gewicht willst du maximal schleppen?
Zuhause hauptsächlich, nicht sehr oft woanders

(5) Zu welchem Zweck benötigst du das Instrument (Klavierersatz, als Workstation für die Band/für Musikproduktion, als Alleinunterhalter-Board...)
zuhause zum spielen und zur aufnahme

(6) Welche Musik-Stile spielst du und in welchen Besetzungen?
klassik und pop (spiele auch in einer band aber dafür wird das piano eher nicht gebraucht für mich)

(7) Welche Sounds benötigst du? Welche davon besonders wichtig? Soll dein Instrument "Spezialist" auf einem bestimmten Soundgebiet sein?
__________________________________________________

(8) Welche Erwartungen stellst du an die Soundqualität?
[ ] Naja, man soll schon das Klavier vom Banjo unterscheiden können...
[x] Gute Sounds
[ ] Nur das Allerbeste!
[ ] Besonders wichtige Aspekte: ___________________

(9) Welche Instrumenttypen suchst du / kommen für dich infrage?
[x] Hardware-Klangerzeuger mit Tastatur
[ ] Hardware-Klangerzeuger ohne Tastatur (Rack)
[ ] MIDI-Masterkeyboard
[ ] Software-Klangerzeuger

(10) Welche Features sind die besonders wichtig?
[x] Standard-Sounds (Piano, E-Piano, Orgeln, Streicher, Bläser)
[(x)] Synthese / Soundbearbeitung
[ ] Sampling
[ ] Sequencing
[ ] Begleitautomatik
[(x)] Masterkeyboardeigenschaften
[ ] Orgeldrawbars
[ ] Lesliesimulation
[x] Eingebaute Lautsprecher
[ ] Eingebaute Effekte (falls gewünscht, konkret: __________)
[ ] sonstiges: ________________________________________

(11) Welche Tastaturgrößen kommen für die infrage?
[ ] 25
[ ] 37
[ ] 49
[x] 61 (Standardgröße Keyboards/Orgeln)
[x] 73/76
[x] 88 (Standardgröße Klavier)

(12) Welche Tastaturgewichtungen- und Typen kommen für dich infrage?
[ ] ungewichtet
[x] (leicht-)gewichtet
[ ] Waterfall
[x] Hammermechanik (eher schwer oder leicht gewichtet? ___________)

(13) Hast du bestimmte Ansprüche an die Optik? (klavierähnliches Aussehen, wohnzimmertauglich, cooles Design...)
-----------------

(14) Sonst noch was? Extrawünsche?

Es sollte Midi-In/Out haben!
 
Zuletzt bearbeitet:
FantomXR

FantomXR

Keyboardmanufaktur Berlin
Zuletzt hier
06.04.21
Mitglied seit
27.01.07
Beiträge
3.778
Kekse
7.064
Ort
Scheeßel
wenn ich das richtig lese, suchst du was als Klavierersatz, richtig? Falls dem so sein sollte, dann würd ich dir stark von leicht-gewichteten Tasten abraten. Du solltest dann schon auf einer 88er Hammermechanik weiter üben.

Grundsätzlich fällt mir in diesem Preissegment diverse Casios ein, CDP-100, CDP-200R, PX-320, PX-120. Die Tastaturen solltest du antesten und dir natürlich den Klang anhören.
Dann gäbe es da noch das Yamaha P85. Tastatur find ich schlechter als beim PX-320. Äußerst brillianter Klang.
Und dann gibts auch noch was von Roland: EP880. Das wohl bestklingenste in diesem Segment (meine Meinung). Allerdings auch relativ groß und schwer. Tastatur ist sehr leicht im Gegensatz zum Yammi oder Casio.

Wenns vielleicht doch was Gebrauchtes sein darf, dann sich vielleicht nach einem Yamaha P80 / P90 umsehen. Haben allerdings keine eingebauten Lautsprecher. Müsste man dann mit externen Möglichkeiten betreiben. Achtung: Recht schwere Tastatur!


Die Möglichkeiten der synthetischen Klangformung bringen diese Geräte leider alle nicht mit sich.
 
piano.jack

piano.jack

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.05.14
Mitglied seit
29.03.09
Beiträge
228
Kekse
71
Vielen dank für deine antwort!
Ja, Hammertechnik will ich eigentlich schon, aber notfalls hätte ich auch leicht-gewichtete Tasten genommen. Da du aber von diesen stark abrätst, entscheide ich mich wahrscheinlich dann doch dagegen und für 88er Hammermechanik
 
piano.jack

piano.jack

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.05.14
Mitglied seit
29.03.09
Beiträge
228
Kekse
71
Was ist der Unterschied von z.B. 128-stimmiger Polyphonie oder nur 64-stimmiger?

Noch eine ganz andere Frage:
Was fehlt dem THOMANN SP-5500 (auf https://www.thomann.de/de/thomann_sp5500.htm) zu anderen, teureren Stage-Pianos?
Das kostet ja gerade mal 400 Euro. Ist da dann Anschlag und Klang schlechter?
 
piano.jack

piano.jack

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.05.14
Mitglied seit
29.03.09
Beiträge
228
Kekse
71
Und was sind die Unterschiede bei der Hammermechanik?
z.B. skalierte oder graded
 
Ebony&Ivory

Ebony&Ivory

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.02.14
Mitglied seit
08.03.09
Beiträge
112
Kekse
67
Ort
Bottrop
Was ist der Unterschied von z.B. 128-stimmiger Polyphonie oder nur 64-stimmiger?

Die Polyphonie gibt die maximale Anzahl gleichzeitig erklingender Töne an.
D.h. in der Praxis: wie viele Tasten kannst du bei gehaltenem Haltepedal hintereinander drücken, ohne dass die erste gedrückte von letzten gedrückten abgehackt wird.
Aber Vosricht: Eine Polyphonie von 128 bedeutet NICHT, dass das nach obigem Beispiel auch 128 Tastenanschläge sind. Das wird zunächst mal durch zwei geteilt weil's i.d.R. Stereo ist. Und dann je nach Tone (Klangfarben wie, Klavier, Orgel, Streicher,Chor) dann u.U. nochmal durch 2 oder 3 oder x, weil viele Tones aus mehr als einer Spur (?) bestehen. Wenn du zwei instrumente übereinander spielst, natürlich jeweils durch die Anzahl der Spuren. Wird also ransant keliner, die "Viel"-Stimmigkeit.

Also unterm Strich, solte es schon mindestens eine Polyphonie von 64 sein. Hier gilt aber: viel hilft viel ;)


Soviel ich weiß ist "skaliert" und "graded" das gleiche nur in zwei verschiedenen Sprachen. Welche das sind verrate ich aber nicht ;)
Wenn eine Hammermechanik skaliert ist, bedeutet das, dass die Tasten im Bass etwas schwerer sind, als die im Diskant.
Genau, wie bei nem echten Flügel/Klavier. Ist also ein weiterer Schritt in Richtung echtes Piano-Feeling.
Diese Angabe ist aber ohne Gewähr.

Achso nochwas: Du kannst deine Beträge über den Button "Ändern" editieren. Dann musst du nicht jedes Mal ein neues Posting schreiben, wenn dir noch was eingefallen ist (<-diese Zeile ist auch reineditiert. Ist also ganz unauffällig :))

Grüße,
Carsten
 
T

Toddy222

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.04.09
Mitglied seit
30.03.09
Beiträge
6
Kekse
0
Hallo,

ich bin ebenfalls auf der Suche nach einem Stage-Piano in dieser Preisklasse. Ich hatte heute die Gelegenheit, das P-85 und das Roland EP-880 Probe zu spielen. Ich kann nur sagen: Da liegen Welten dazwischen. Vom Yamaha war ich ziemlich enttäuscht. Ziemlich seltsame Tastatur und der Sound war auch nicht so doll. Dagegen das Ep-880: Super Piano-Sound und tolle Tastatur. Dazu sehr solide und toll verarbeitet.

Alternativ kommt für mich noch das Casio PX-320 in Frage, da ich evtl. eine Begleitautomatik möchte. Die Ausstattung ist schon toll, aber ich hatte noch keine Gelegenheit eins zu spielen. Anscheinend hat auch kein Händler hier in der Region eins da. Auch wenn es mich optisch nicht so anspricht, ist es ca. 200€ günstiger als das Roland und hat viel mehr Ausstattung. Ist es von der Tastatur mit dem Roland zu vergleichen?

Vielen Dank

Gruß Toddy
 
FantomXR

FantomXR

Keyboardmanufaktur Berlin
Zuletzt hier
06.04.21
Mitglied seit
27.01.07
Beiträge
3.778
Kekse
7.064
Ort
Scheeßel
Aber Vosricht: Eine Polyphonie von 128 bedeutet NICHT, dass das nach obigem Beispiel auch 128 Tastenanschläge sind. Das wird zunächst mal durch zwei geteilt weil's i.d.R. Stereo ist.

Bist du dir da sicher, dass das noch so ist? Das war früher mal, aber heute bezieht sich die 128 Stimmigkeit doch schon auf beide Kanäle. Wenn ich da falsch liege, bitte korrigieren!


Von solchen Thomann / Music-Store Produkten halte ich nicht viel, obwohl ich sagen muss, dass mir noch keine unter die Finger gekommen ist. Da das aber alles sehr sehr sehr günstig produzierte Stage-Pianos sind, schreibe ich dem nicht viel zu. Ich rate dann eher zu Casio. Die haben ein super Preis/Leistung-Verhältnis.
 
dr_rollo

dr_rollo

Mod Keyboards und Musik-Praxis
Moderator
HFU
Zuletzt hier
12.04.21
Mitglied seit
26.07.04
Beiträge
12.498
Kekse
59.133
Ort
Celle, Germany
Bist du dir da sicher, dass das noch so ist? Das war früher mal, aber heute bezieht sich die 128 Stimmigkeit doch schon auf beide Kanäle. Wenn ich da falsch liege, bitte korrigieren!
Ich denke, das kommt darauf an, ob als Basis ein Stereo-Sample verwendet wird, oder der Sound aus zwei Mono-Samples zusammengesetzt wird. Bei letzterem muss sich die Anzahl der Stimmen logischerweise halbieren, oder seh ich das falsch?
 
Roland Kramer

Roland Kramer

Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
22.01.10
Mitglied seit
28.12.04
Beiträge
704
Kekse
2.518
Ort
Kohlscheid /Landkreis Aachen
Bist du dir da sicher, dass das noch so ist? Das war früher mal, aber heute bezieht sich die 128 Stimmigkeit doch schon auf beide Kanäle. Wenn ich da falsch liege, bitte korrigieren!

Hallo,

das kommt darauf an. Schau mal in die bedienungsanleitung vom Casio PX-320:
http://www.casio-europe.com/de/downloads/manuals/emi/PX-320_de.pdf
Klangfarbenliste (Seite 55):

Grand Piano Modern
Grand Piano Classic
Rock Piano
Elec Piano 2
und noch viele andere
haben z.B. nur 64-stimmige Polyphonie. Angegeben im Prospekt und offiziell ist "maximal 128-stimmige Polyphonie". Mehr geht also garantiert nicht ... wieviel *mindestens* vorhanden ist (ohne Layer, natürlich), steht da nicht. Allerdings sind die Angaben in der Klangfarbenliste alle "64" oder "128", sind also keine Ausreisser nach unten da.

Caveat!

Grüße
Roland
 
piano.jack

piano.jack

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.05.14
Mitglied seit
29.03.09
Beiträge
228
Kekse
71
Hat noch jemand Tipps für mich? :)

Was haltet ihr von Casio*Privia*PX-410*R
??

Ich will auch mit dem stagepiano / comfort digitalpiano auf pc aufnehmen!
Was braucht das Piano dafür?
Welche Kabel etc?
Welche Pc software/programm? Zuerst reicht eine sequenzersoftware aber ich will dann auch ein notensatzprogramm. Was ist da zu empfehlen? (ich hoffe ich drücke mich halbwegs korrekt aus).
Was muss der pc können?
Habe Windows xp home, 1GB arbeitsspeicher, 250 GB Festplatte, AMD Athlon Prozessor, Sound- (& Grafikkarte) weiss ich grade nicht genau sind aber ganz akzeptabel.
Ich möchte die aufnahmen nur privat verwenden also müssen sie nicht beste qualität haben und ich habe nicht so hohe ansprüche.

Ist Sonstiges Zubehör etc. Empfehlenswert?


Zum Schluss wollte ich noch sagen, was ich oben vergessen habe.

!!! Ich bin erst 14 Jahre alt und habe ca. 2-3 Jahre Klavierunterricht gehabt !!!

jetzt spiele ich nur noch für mich, aber klavierspielen begeistert mich wieder viel mehr als es schon einmal der Fall war.
Also ich meine halt auch nur, ich habe nicht so hohe Ansprüche vor allem nicht bei der Aufnahmequalität. Das Piano sollte aber schon 88er Hammermechanik haben und auch ganz gut klingen. Dazu halt noch die Features die ich im Fragebogen schon mit reingeschrieben habe.

Ich hoffe ich bekomme noch ein paar gute Ratschläge und Tipps!

Vielen Dank schonmal im Vorraus! :)
 
Zuletzt bearbeitet:
klicki

klicki

MOD Klavier & D-Piano
Moderator
HFU
Zuletzt hier
12.04.21
Mitglied seit
16.04.08
Beiträge
3.430
Kekse
4.953
Ort
Holstein
Was haltet ihr von Casio*Privia*PX-410*R??
Das 410R habe ich mal direkt mit dem 320 verglichen. Das 410R hat zwar die bessere Bedienung (Display!), ist aber aus der vorigen Serie (*10 gegenüber *20) mit einer deutlich schlechteren Tastatur. Vielleicht könnte man es als Auslaufmodell billig abschießen, wenn man mit dem Tastengefühl leben kann. :screwy:
!!! Ich bin erst 14 Jahre alt und habe ca. 2-3 Jahre Klavierunterricht gehabt !!!
:) Keine Ahnung, ob dieser Rat bei einem 14-jährigen auf fruchtbaren Boden fällt: Du brauchst einen Plan, wie es weitergeht. Üblicherweise macht man das mit einem Lehrer. Du kannst Dir zur Not aber auch eine Klavierschule kaufen und von vorne bis hinten durchspielen. Nur klimpern ist Stagnation. Versuch eine Entwicklung in Dein Spiel reinzubringen, um besser zu werden. Das ist es, was langfristig Spass macht. :great:
 
piano.jack

piano.jack

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.05.14
Mitglied seit
29.03.09
Beiträge
228
Kekse
71
Vielen Dank für deine Antwort klicki! :)

Ich werde mir demnächst mal am Wochenende oder so beide Casios und noch weiter Modelle anschauen und testen.

Zum Punkt Lehrer:
Ich denke jetzt spiele ich zuerst nur für mich und dannn vielleicht wieder im Sommer mit Lehrer.
 
H

hwk

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.03.20
Mitglied seit
29.09.08
Beiträge
95
Kekse
0
Ort
Hamburg
Wenn es die Hammermechanik sein muss, würde ich immer auf ein Kawai gehen. Die haben neben der Hammermechanik auch noch echte Holztasten. In der Bucht geht immer mal ein MP 9000 oder 9500 für unter 1.000 über den Ladentisch...
Und die Sounds sind auch super. Allerdings keine eingebauten Lautsprecher...
 
piano.jack

piano.jack

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.05.14
Mitglied seit
29.03.09
Beiträge
228
Kekse
71
Was brauche ich dann um das abzuspielen?
Ohne Pc?
 
Roland Kramer

Roland Kramer

Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
22.01.10
Mitglied seit
28.12.04
Beiträge
704
Kekse
2.518
Ort
Kohlscheid /Landkreis Aachen
Kein Lautsprecher = keine elektroakustischen Wandler.

Musst halt Lautsprecher (Stereoanlgae (caveat: Impulsspitzen) oder besser Aktivboxen) anschliessen oder Dich mit Kopfhöreren begnügen; hat mit PC oder mit Abspielen nix zu tun.

Grüße
Roland
 
Q

quinny

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.02.10
Mitglied seit
25.07.08
Beiträge
65
Kekse
0
Hallo,

das Yamaha P85 kann ich auf jeden Fall empfehlen. Das erfüllt Deine Anforderungen denke ich größtenteils.

Und schau mal hier: Yamaha Stagepiano

Viele Grüße
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben