Kaufberatung Telecaster, Fender Standard vs.Squier Classic Vibe Custom

von clausdr, 25.02.12.

Sponsored by
pedaltrain
  1. clausdr

    clausdr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.05.10
    Zuletzt hier:
    11.12.18
    Beiträge:
    202
    Ort:
    Nähe Bonn
    Zustimmungen:
    48
    Kekse:
    304
    Erstellt: 25.02.12   #1
    Hallo, spiele die letzten Jahre vorwiegend Bass und Akkustikgitarre, will mir jetzt aber nochmal wieder ne E-Gitarre zulegen. Es soll auf jeden Fall ne Telecaster sein (da das die Traumgitarre meiner Jugend:) war). In die engste Wahl sind jetzt die Fender Standard https://www.thomann.de/de/fender_standard_telecaster_mn_bsb2011.htm und die Sqiuer Classic Vibe https://www.thomann.de/de/fender_squier_classic_vibe_telecustom.htm gekommen. Natürlich werde ich beide noch anspielen, aber mich interessiert Eure Meinung zu diesen beiden. Ist ev. die hochpreisige Squier der Fender vorzuziehen, weil da ev. nur der Name den Preis macht? Bin für jede Meinung dankbar. Ich werde die Gitarre zuhause zum Jammen und zum Homerecording (Richtung Blues, Rock) an einem Röhrencombo nutzen.
    Gruß Ralf
     
  2. Punka

    Punka Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    3.04.17
    Beiträge:
    3.107
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    44
    Kekse:
    3.486
    Erstellt: 25.02.12   #2
    Hallo,

    um es ganz ehrlich zu sagen, das kommt drauf an, was du willst.

    Beide Gitarren sind in etwa gleich "gut". Ich spiele derzeit einen Squier Jazz Bass (einen der "besseren" aus der vergleichbaren Vintage Modified-Reihe) und habe einen Fender Standard Precision Bass, darum kann ich dir wohl ganz gut sagen, was die beiden Serien unterscheidet.

    Bei der Squier hast du eine viel bessere Verarbeitung, weniger wackelt und es wird in Asien sehr sauber bei der Verkabelung gearbeitet. Beim Fender aus Mexiko sah das um ehrlich zu sein ganz anders aus und ich musste vieles nachstellen (lassen). Das Holz ist in beiden Gitarren Erle, wobei ich da nicht sagen würde, dass das der Squier schlechter sein wird. Ich denke nicht, dass Fender in Mexiko mehr darauf achtet, was verbaut wird. ;) Da gucken die erst aber der American Reihe drauf. Die Tonabnehmer sind dezent besser in der Fender, aber nicht schlecht in der Squier. Mit beiden kann man arbeiten. Aber evtl. kommst du bei der Squier eher in Versuchung, die auszutauschen, was ja nun auch nicht ganz billig ist und dich am Ende wieder näher an den teureren Preis der Fender bringen könnte. Und schlußendlich steht auf der Fender eben Fender. Wir ticken am Ende halt doch so, dass einen das freut, wenn da Gibson statt Epiphone steht oder eben Fender und nicht Squier. Jeder tickt da natürlich unterschiedlich stark, aber ich sags mal. ;)

    Am Ende würde ich dir wirklich raten, gerade wenn du es schon so ziemlich auf diese beiden (wirklich tollen; also du machst mit keiner was falsch) Gitarren eingeengt hast: geh in einen gescheiten großen Musikladen, sicherlich werden beide dort vor Ort sein, und spiel sie über einen wirklich guten Vollröhrenverstärker an. Daran werden sie ihr volles Potential entfalten und du kannst am besten selbst entscheiden. :)
     
  3. ValleysOfNeptune

    ValleysOfNeptune Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.11
    Beiträge:
    2.938
    Zustimmungen:
    2.587
    Kekse:
    19.941
    Erstellt: 25.02.12   #3
    Ich kann mich dem gar nicht anschließen.
    Ich selbst habe eine Fender Mexico Strat und ein alter Gitarrenkollege hatte mal eine Classic Vibe Strat.
    Die Gitarren unterscheiden sich um Welten.

    Ich würde auf jeden Fall die Fender nehmen!

    lg
    Valley

    ---------- Post hinzugefügt um 19:18:40 ---------- Letzter Beitrag war um 19:14:45 ----------

    Also entweder es gibt bei Fender in Mexico eine riesige Streuung und ich hab einfach eine brutalst gute Gitarre erwischt,
    oder das mit dem Fender Mexico Gitarren sind schlecht Gerede ist einfach nur Mist.
     
  4. rock4life81

    rock4life81 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.12
    Zuletzt hier:
    11.12.18
    Beiträge:
    3.650
    Ort:
    Duisburg
    Zustimmungen:
    1.307
    Kekse:
    5.049
    Erstellt: 25.02.12   #4
    Ich würde in dem Preissegment eigtl. keine von beiden nehmen und mich eher für eine Alternative von den Firmen "Vintage" oder "ESP/LTD" umsehen. Aber da der TE ja eh zum großen T fährt kann er sich das ja auch nochmal anschauen ;)
    In dem Preissegment bis 500 Takken bieten die Gitarren (Vintage-Modelle ca. 380 EUR, LTD ca. 450 EUR) nämlich klanglich mehr und sind meiner Meinung nach besser verarbeitet (ja..ich weiß, darüber könnte man wieder herrlich streiten, aber das ist eben meine Meinung...und die muss ja nicht geteilt werden). Und ganz ehrlich, ob da jetzt Fender, Squier, Vintage oder sonstwas draufsteht ist doch letztendlich egal. Hauptsache die Gitarre klingt gut, lässt sich super bespielen und hält auch mal 5 Jahre oder mehr Einsatz aus ;)
     
  5. clausdr

    clausdr Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.05.10
    Zuletzt hier:
    11.12.18
    Beiträge:
    202
    Ort:
    Nähe Bonn
    Zustimmungen:
    48
    Kekse:
    304
    Erstellt: 26.02.12   #5
    Vielen Dank für Eure konstruktiven Statements. ESP hatte ich bisher noch gar nicht auf dem Schirm, werde sie dann aber bei Gelegenheit auchmal anspielen, denn, das zeigen auch die Posts, daran führt kein Weg vorbei.
     
  6. tobi452

    tobi452 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.10
    Zuletzt hier:
    9.02.17
    Beiträge:
    1.503
    Zustimmungen:
    54
    Kekse:
    1.164
    Erstellt: 27.02.12   #6
    Anspielen, auch mein Tipp! Der 1:1 Vergleich ist insbesondere bei solchen Situationen immer noch der beste Weg!

    Welche besser ist denke ich kann man so nicht sagen. Die Squier sind eigentlich generell nicht schlecht. Hab sowohl mal die ganz billigen für 100, 150€ gespielt, aber auch die Classic Vibe, was ja fast Top-of-the-line ist. Ich würde mal sagen, für den Preis ist Squier echt gut.
    Ich habe ne Fender Mex Strat (Classic Player) und bin wirklich sehr zufrieden. Ich muss aber auch dazusagen, dass ich im Laden, als ich sie gekauft habe, auch ein paar günstigere Fender Mex gespielt habe und die nicht so bombe fand. Wie das dann zwischen denen und den Squier aussieht weis ich nicht. Musst du eben testen :).
     
Die Seite wird geladen...

mapping