Kaufberatung Winkelcase und Mixer

von lauflicht, 16.02.14.

  1. lauflicht

    lauflicht Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.02.14
    Zuletzt hier:
    12.12.19
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.02.14   #1
    Hallo an alle, Ich möchte mir einen neuen Mixer und ein passendes Winkelrack zulegen.
    Ich benutze im mom. ein Behringer djx 700 und finde es einfach nur Sch......

    Im netz sind viele gute Mixer zu finden aber ich hätte gern rat von den experten.

    Angeschlossen wird ein Denon 2100f und natürlich Laptop. Es sollte ein 4 kanal mixer sein mit 2 Microfon eingängen. Ein paar effekte wären toll und eine vernünftige Vorhörfunktion.Und es sollte Rack einbaufähig sein.

    Preislich sollte er sich neu oder gebraucht um die 250-300 bewegen.Könnt Ihr mir da einige Empfehlen die bedeutend besser sind wie das Behringer?
    Ich spiele grösten teils zu Geburtstagen und anderen Familienfeiern, Rock ,Pop, Schlager.Bitte helft mir.Bin fast am verzweifeln.


    Nun zum Rack, momentan hab ich ein selbst gebautes Winkelrack.Ich hätte gern ein schönes neues. Oben sollte der Mixer und das bedienteil vom denon platz finden und unten der Amp und das laufwerk vom denon.Ich kenne mich mit den HE nicht aus und würde mich über einige vorschläge sehr freuen.

    Bitte gebt mir ein paar tipps.
    vielen Dank
    mfg Mike
     
  2. a shape of D

    a shape of D Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.13
    Zuletzt hier:
    22.02.18
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    18
    Erstellt: 16.02.14   #2
    In der Preisklasse gibt es nur 4 Kanal von Behringer. Gebraucht was günstiges zu schießen dürfte auch schwer werden.
     
  3. lauflicht

    lauflicht Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.02.14
    Zuletzt hier:
    12.12.19
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.02.14   #3
    Erst mal Danke für die schnelle Antwort.Ich habe gebrauchte geräte von Vestax PMC 280 gesehen ein Stage Line Mpx, ein DJ Tech DDM und alle um die 300 Euro.Wie sieht es mit Numark aus? Gibt es da was gescheides auf dem Markt.
    Ich brauch halt nur was besseres als Behringer .Habe auch bei Pioneer und Denon schon gegoogelt und einiges gefunden in der Preisklasse aber der eine sagt denon ist mist ,im netz hab ich gelesen das Stanton gut ist .Ich bin einfach total überfortert und suche einguten preiswerten Mixer
     
  4. lauflicht

    lauflicht Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.02.14
    Zuletzt hier:
    12.12.19
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.02.14   #4
    Habe eben einen Reloop RMX 40 gebraucht gefunden, wäre das eine gute wahl?
     
  5. Megamixer

    Megamixer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.05.11
    Zuletzt hier:
    8.12.18
    Beiträge:
    1.109
    Zustimmungen:
    127
    Kekse:
    1.210
    Erstellt: 16.02.14   #5
    Ja, der ist für sein Geld echt gut, kannst Du nehmen.
     
  6. lauflicht

    lauflicht Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.02.14
    Zuletzt hier:
    12.12.19
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.02.14   #6
    vielen Dank, das ist das erste Forum wo ich antworten bekomme.Wie siht das mit dem Rack aus. Könnt ihr vieleicht bilder schicken was für eines es sein muss damit ich alles rein bekomme.
    wie schon gesagt, oben der reloop-mixer und die bedieneinheit vom denon ( hat sich geändert,es ist der 2500f) , und unten der amp und das Laufwerk.
    Ich hab von Racks echt keine ahnung.
    Welches muss ich nehmen
    mfg Mike
     
  7. WolleBolle

    WolleBolle Studio & Video MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    12.12.19
    Beiträge:
    11.574
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    2.587
    Kekse:
    60.031
    Erstellt: 17.02.14   #7
    Moinsen!

    Erst einmal Willkommen hier im Musiker Board!:great:

    Zu dem Rack und wieviel HE (Höheneinheiten) Du brauchst. Eine Höheneinheit hat 1 3/4 Zoll, das sind exakt 44,45 mm! Normale einfache Studio oder Bühnengeräte für Racks, wie Effektgeräte, Kompressoren, DIs oder sonstwas, haben meistens 1HE, Single CD Player meist auch, Mehrfach CD Player mit separatem Bedienteil haben meistens je 2 HE, also 2 HE das Bedienteil und 2 der Player.

    Amps kann man schwer sagen, da gibt es alles von 1 HE bis 5 HE, je nachdem was der befeuern soll. Welchen Amp nennst Du denn dein eigen? Sinnvol ist meistens auch 2 Racks zu haben, eines für die Geräte und den Mixer und ein Amprack, da sitzen dann der oder die Verstärker und Controller oder Weichen drin. Das hat den Sinn, das man nicht so viel Kilos in einem Rack hat und das der Verstärker nicht die Hitze an den Rest abgeben kann. Des weiteren steht das Amprack auch meistens in der Nähe der Boxen, um die Lastwege so kurz wie möglich zu halten. Ob nun die Controller oder Weichen bei Dir am Platz stehen oder im Amprack verbaut sind, darüber streiten sich sogar die Experten. Der eine hat es lieber so, der andere so. Ist alles richtig auf einander abgestimmt und eingestellt, dann muß man ja nicht mehr an das Amprack ran, man dreht ja nicht mehr am Controller oder am Verstärker rum.
    Überlege Dir was besser ist. Ich habe immer mit 2 Racks mindestens gearbeitet und fand das am besten. Und heute bin ich froh, wenn ich keine 10 HE Racks mehr schleppen muß in meinem Alter.:D

    Greets Wolle
     
  8. lauflicht

    lauflicht Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.02.14
    Zuletzt hier:
    12.12.19
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.02.14   #8
    Vielen Dank für die Info.Das hilft mir etwas weiter.Ich habe nur eine kleine Pa anlage da ich nur im kleinen rahmen musik mache.
    Größtenteils in der Familie .Ab und zu mal ein Geburtstag vom Kumpel oder Kollegen.
    Der Amp ist ein Stage line Sta 800, zwei selbstbauboxen LBT 1121 ( ein bausatz vom Pa forum) und einen 18 Zoll aktivsubwoofer.Und wie schon gesagt ein Mixer von Behringer der mich aber in den Wahsinn treibt.
    Habt Ihr nicht noch ein paar vorschläge zu Mixer, mit dem Reloop rmx 40 hat es nicht geklappt.

    Musikrichtung, 80er, schlager, rock ,pop, was man eben zu gebutstagen so spielt.Es muss nicht unbedingt effekte haben, es sollte nur besser sein wie das Behringer. 4 kanal wäre schön, angeschlossen wird der denon 2500f und Laptop.
    Da ich nur im kleinen rahmen musik mache lohnt sich ein teures denon oder allen&head nicht. Aber es muss doch aus der preiswerten schiene Mixer geben die durchaus brauchbar und besser wie behringer sind.
    Ich wäre euch sehr sehr dankbar über ein paar vorschläge. Budget wie schon gesagt neu oder gebraucht 250-300 euro.
    Mfg Mike
     
  9. Megamixer

    Megamixer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.05.11
    Zuletzt hier:
    8.12.18
    Beiträge:
    1.109
    Zustimmungen:
    127
    Kekse:
    1.210
    Erstellt: 18.02.14   #9
    Schau mal nach einem Tascam X15 oder X17.

    Ich selber habe mobil den X15 im Einsatz. Den gibt es um die 50€ gebraucht. Leider wurden die Tascam Mixer total unterbewertet, die sind aber top im Klang und gut verarbeitet. Es gibt sogar Ersatzteile zu kaufen.

    Der Mixer hat 4HE im Rack. Somit passt Dein Denonbedienteil auch noch locker mit rein.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  10. lauflicht

    lauflicht Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.02.14
    Zuletzt hier:
    12.12.19
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.02.14   #10
    Danke, danke ich werd gleich mal suchen

    - - - Aktualisiert - - -

    Ich muss mal noch ne Frage nachschieben.Von Behringer wollte ich eigentlich weg, aber der DDM 4000 wird von vielen sehr gelobt.
    Kennt jemand das Teil?

    Mit Tascam x-17 sieht es schlecht aus im Netz. X-15 ist auch nicht viel da und der x-17 gefällt mir deutlich besser aber da hab ich nur einen als leicht defekt gefunden.
    Welche möglichkeiten gibt es noch, Habe einiges gutes auch von Numark oder DJ Tech gelesen.Was haltet Ihr von diesen Marken.
    Danke

    Hab eben ein paar denonmixer dn-x 500 gesehen, sind die brauchbar?
     
  11. WolleBolle

    WolleBolle Studio & Video MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    12.12.19
    Beiträge:
    11.574
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    2.587
    Kekse:
    60.031
    Erstellt: 18.02.14   #11
    Moin!

    Naja der DDM ist aber nun kein klassischer Rackmixer, den Du in ein Winkelrack packen kannst. Ansonsten kenne ich einige Behringermixer, und man kann mit ihnen arbeiten, aber professionell ist etwas anderes. Wenn man einige Dinge hinnimmt wie etwa den Regelbereich, das der nur im oberen Drittel da ist, oder die Potis etwas wacklig sind. Wenn man nur ab und an das Teil braucht, geht das schon, aber wenn man damit laufend losziehen muß, ist so etwas einfach nicht mehr drin. Numark ist eine Firma die auch ganz brauchbares produziert, ich habe von denen jahrelang ein Doppel CD Player, der ist top! Die Mixer sind auch soweit i.O. Stellenweise einen Tick besser verarbeitet als Behringer DJ Pulte.

    Der Tipp mit den gebrauchten Tascam ist eigentlich sehr gut, wenn du so ein Teil ergattern kannst, hättest Du zwar nicht das neueste, aber dafür sehr gute und robuste Technik die auch noch einen guten Klang macht. Und bei Tascam hast Du auch noch nach Jahren die Möglichkeit Ersatzteile zu bekommen!

    Greets Wolle
     
  12. lauflicht

    lauflicht Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.02.14
    Zuletzt hier:
    12.12.19
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.02.14   #12
    Vielen Dank, ja bei mir ist es so das ich 2-3 mal im jahr für 40-80 personen musik mache.Ich schaue mal nach Tascam vieleicht finde ich was.
    mfg Mike

    Ich kann einen Tascam x-15 bekommen für 150 euro. Ist der Preis ok?
     
  13. Megamixer

    Megamixer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.05.11
    Zuletzt hier:
    8.12.18
    Beiträge:
    1.109
    Zustimmungen:
    127
    Kekse:
    1.210
    Erstellt: 18.02.14   #13
    Ich kenne die derzeitigen Preise nicht. Ich habe vor 5 Jahren um die 70Euro bezahlt.
     
  14. WolleBolle

    WolleBolle Studio & Video MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    12.12.19
    Beiträge:
    11.574
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    2.587
    Kekse:
    60.031
    Erstellt: 19.02.14   #14
    Moin!

    Ich denke das ist etwas zu viel, nen Hunni wäre m.M.n. ok?! Was haben die Teile damals eigentlich neu gekostet? Ich weiß es nicht mehr.

    Greets Wolle
     
  15. Megamixer

    Megamixer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.05.11
    Zuletzt hier:
    8.12.18
    Beiträge:
    1.109
    Zustimmungen:
    127
    Kekse:
    1.210
    Erstellt: 19.02.14   #15
    Das würde mich auch interessieren. Hatte auch nie einen Neupreis gesehen. :o
     
  16. DJ Picco

    DJ Picco Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.11
    Zuletzt hier:
    15.12.19
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.02.14   #16
    Von Behringer Mixern die Finger weg,damit wirst du nicht glücklich,habe selbst genug schlechte Erfahrung mit Equipment von Behringer damit gemacht.

    Kauf dir vernünftige Pulte auch wenn es mal etwas mehr kostet.
    Auch ältere analoge Pulte aus den 80er und 90er jahren schlagen heute noch Low Budget Mixer.

    Ich habe einige ältere Pulte die ich hin und wieder aber auch einsetze,meistens nutze ich den Eso Pro Clubmixer,,manchmal auch das Eso Plug,habe auch beide gebraucht gekauft .Mein teuerstes Pult davon war das Eso Pro (120,-€) im gut gebrauchten Zustand.

    Eso pro mit Denon Dn 1800 F.jpg
    ab und an das Diskothekenmischpult Lem DM 82 oder andere.

    Erst letztens habe ich wieder ein Schnäppchen auf ebay gemacht,ein altes belgisches Diskothekenmischpult
    Pro Acoustics HQ 7U für 40,- € das war früher auch in Deutschland Diskotheken sehr beliebt und oft vetreten.
    Das Dynacord M1 war damals aber das beliebteste Mischpult in deutschen Discotheken.

    Das Tascam x15 kenne ich nicht,aber Tascam ist auch ein gute renommierte Firma,als kein Low Budget

    Meine Vorschläge für dich bei gebrauchten Mixer:
    Eso Pro
    Ecler Smac
    Denon DN X serie 19" Format
    Vestax Mixer (die werden oft vergessen)
    Pioneer DJM 3000 / 5000
    aber auch andere Pioneer Mixer (meistens gibt es für diese auch 19"Zoll Rackohren)

    oder noch hochwertigere Mixer:
    KME DJ 1 oder 2
    Dateq Apollo
    Hi-Level PM 4000,6000
    Rodec MX 180 mk 3
    Dynacord M1
    Urei und Bozak ,Hi-Level PM 5000 (Rotaryfader)

    Habe erst letztens ein Dateq Apollo für 350,-€ gesehen gehabt,ist aber leider direkt weg gewesen,
    sonst hätte ich zugeschlagen.

    mfg,dirk
     
  17. Megamixer

    Megamixer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.05.11
    Zuletzt hier:
    8.12.18
    Beiträge:
    1.109
    Zustimmungen:
    127
    Kekse:
    1.210
    Erstellt: 20.02.14   #17
    Von den Pioneer Analogmixern würde ich die Finger lassen, die sind qualitativ nichts.
    Dateq schönt den Sound und hat zudem einen hohen Klirrfaktor.
    Die 19" Denon DN-X Serie arbeitet digital und hat hörbare Latenzen.
    Das LEM DM 82 schönt auch den Klang, vor allem beim Phonokanal. Außerdem hat es einen hohen Klirrfaktor und fängt schon bei +3db an zu clippen.
    Dynacord M1 hat nur -9db auf der Klangregelung. Das ist ein bisschen wenig.

    Der Rest ist an sich ok, nur wahrscheinlich zu groß.
     
  18. WolleBolle

    WolleBolle Studio & Video MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    12.12.19
    Beiträge:
    11.574
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    2.587
    Kekse:
    60.031
    Erstellt: 21.02.14   #18
    Moinsen!

    Diese Aussage kann man so nicht einfach machen. Man muß schon differenzieren, denn es gibt auch brauchbares vom Ohr. Außerdem muß man immer unterscheiden ob es Just 4 Fun ist oder ob man damit seine Brötchen verdient. Aber jetzt bitte keine Behringer Diskussion hier.

    Jein, also aus den 80er definitiv nicht, von Mitte bis Ende der 90er gibt es z.T. sehr brauchbares, das stimmt! Weiter sollte man sich fragen, ob man heute in seinem Mixer Möglichkeiten braucht um die schöne digitale Welt einzubinden.

    Unter diesen Firmen ist wirklich gutes zu finden, aber ich denke auch, das die u.U. etwas zu groß sind für den User.

    Greets Wolle
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  19. lauflicht

    lauflicht Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.02.14
    Zuletzt hier:
    12.12.19
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.02.14   #19
    Vielen vielen Dank an alle, ich bn immer noch am suchen und hab jetzt dank eurer Hilfe einige gefunden.
    Aber ich hab noch ein anliegen, ich suche eine Bedienungsanleitung vom Denon DN 2500 f in Deutsch.Im Netz finde ich nix.
    Kann mir da jemand Helfen?
    Vielen Dank
    mfg Mike
     
  20. Wil_Riker

    Wil_Riker Helpful & Friendly Akkordeon-Mod Moderator HFU

    Im Board seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    28.531
    Zustimmungen:
    5.011
    Kekse:
    127.451
    Erstellt: 21.02.14   #20
    Hallo Mike,

    so kompliziert ist das Teil doch nicht zu bedienen. Englisch ist keine Option?
     
Die Seite wird geladen...

mapping