Kaufberatung Yamaha 7000

von Mama1964, 13.01.16.

  1. Mama1964

    Mama1964 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.16
    Zuletzt hier:
    23.01.16
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 13.01.16   #1
    Hallo ihr Lieben,
    mein 13 jähriger Sohn spielt seit 6 Jahren Schlagzeug, Bis jetzt steht im Keller ein Stagg Drumset, dass wir vor 6 Jahren für 110,- gebraucht gekauft haben. Da Maxi mittlerweile in der Big Band und einem Blasorchestern das Drumset spielt, haben wir nie über eine Neuanschaffung nachgedacht. Da in den Proberäumen gute Sets vorhanden sind, die auch bei Auftritten mitgenommen werden.
    Nun ist uns ein Yamaha 7000 er Set, wie auf den Fotos zu sehen, für 500,- angeboten worden. Lohnt sich das?
    Yamaha700.jpg Yamaha7000.jpg
     
  2. ThaInsane88

    ThaInsane88 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.09
    Zuletzt hier:
    20.10.18
    Beiträge:
    2.031
    Ort:
    Heinsberg
    Zustimmungen:
    228
    Kekse:
    4.364
    Erstellt: 13.01.16   #2
    Uh, da würde ich gerne mal eine Nahaufnahme vom Badge sehen. Ich glaub, das könnt ein Schätzchen sein. Die 9000er Serie ist die Recording Custom Serie. Ich glaube die 7000er war damals die Mittelklasse und alles andere als schlechte Schlagzeuge. Ich schätze mal, dass das Teil aus den 80ern stammt, wenn ich mir die Böckchen so ansehe.

    Wären die Becken dabei?
     
  3. hairmetal81

    hairmetal81 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.12
    Beiträge:
    12.544
    Zustimmungen:
    9.956
    Kekse:
    33.696
    Erstellt: 13.01.16   #3
    Ich schätze das Set deutlich älter ein... das Paiste 505 Ride rechts im Bild legt Mitte 70er nahe...

    Die Becken der 505 Serie wurden 1974 eingeführt und waren gute Mittelklasse aus Paiste's populärer "2002" Legierung.

    Das UFIP Logo ist ebenfalls das alte... (In den 90ern wurde das bekannte Logo mit dem durchbrochenen "F" verwendet - wann der Logo-Wechsel jedoch genau stattfand, entzieht sich leider meiner Kenntnis...)


    HTH
    :hat:
     
  4. ThaInsane88

    ThaInsane88 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.09
    Zuletzt hier:
    20.10.18
    Beiträge:
    2.031
    Ort:
    Heinsberg
    Zustimmungen:
    228
    Kekse:
    4.364
    Erstellt: 13.01.16   #4
    [​IMG]

    Wenn es diese Serie ist, dann ist es BJ 78

    Ich gehe da jetzt von den Böckchen aus, die Böckchen aus den 80er Jahren verjüngen sich nach unten hin. Die hier bleiben gleich breit.
     
  5. Mama1964

    Mama1964 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.16
    Zuletzt hier:
    23.01.16
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 13.01.16   #5
    Ja, die 3 Becken und Hi-Hat sind dabei. Ich habe nur diese beiden Fotos zugeschickt bekommen, mit der Info, dass es ein Yamaha 7000er ist. Das Set steht 80km entfernt. Da dachte ich, ich frag mal in einer Expertenrunde, ob sich die Fahrt lohnt :-)
     
  6. ThaInsane88

    ThaInsane88 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.09
    Zuletzt hier:
    20.10.18
    Beiträge:
    2.031
    Ort:
    Heinsberg
    Zustimmungen:
    228
    Kekse:
    4.364
    Erstellt: 13.01.16   #6
    Vorsichtig möchte ich sagen: Ja, es lohnt. Ich würde nur gerne noc

    h die Meinungen einiger anderer abwarten.

    Vor Ort bitte unbedingt auf den Zustand (nicht nur optisch) achten. Es kann gut sein, dass das Teil fast 40 Jahre alt ist. Was nicht negativ zu werten ist. Yamaha baut gute Schlagzeuge. Das haben die damals schon. Optisch sieht es erst mal sehr gut aus. Die Felle sind noch die originalen... das find ich echt witzig.. müssen auf jeden Fall ersetzt werden. Die sind abgenudelt.

    Für 500 EUR sollte es eigentlich recht fair sein. Die 7000er Serie war mit Sicherheit nicht die Topserie - aber es war damals eine gute Reihe.

    Die Böckchen sehen mir zumindest nach dem 7000er von 78 (klar, die wurden auch später noch gebaut, kann also auch aus den frühen 80ern sein) zu sein.


    Ich würde erst mal sagen: Ja, das ist ein echtes Schätzchen und die Becken dabei sollten durchaus erst mal super sein.

    Etwas schade, dass das Markenlogo von der Hi Hat nicht auf dem Bild drauf ist.. mir kommt der Schriftzug an der Seite so bekannt vor...


    Oh.. und die Altkleidersammlung in der Bassrum würde ich beim Besitzer lassen.

    Was mich selbst n bisschen an der Einschätzung stört sind die Ballhalterungen. Weil ich weiß nicht, wann die eingeführt wurden. Ich meine nämlich, dass die in der Serie noch so aussahen wie die scheinbar nutzlosen beiden Halterungen, die über den Tomhalterungen hängen

    Ich kann das auf den alten Bildern allerdings kaum erkennen.

    Alles gut: Scheinbar 76
     
  7. Mama1964

    Mama1964 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.16
    Zuletzt hier:
    23.01.16
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 13.01.16   #7
    Das klingt ja echt vielversprechend, Dann warte ich noch andere Meinungen ab. Wahrscheinlich werden wir dann am Wochenende mal zum Probe spielen fahren. Was kosten denn neue Felle und welche wären empfehlenswert?
     
  8. ThaInsane88

    ThaInsane88 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.09
    Zuletzt hier:
    20.10.18
    Beiträge:
    2.031
    Ort:
    Heinsberg
    Zustimmungen:
    228
    Kekse:
    4.364
    Erstellt: 13.01.16   #8
    Das ist Abhängig von Musikrichtung und Religion... Es gibt 3 große Firmen.. Remo, Evans und Aquarian.

    Da kommt dann der Geschmack hinzu... eine echte Empfehlung kann man nur schwer aussprechen.. Ich selbst würde zu Evans G2 bei den Toms greifen - einem Remo Powerstroke 3 auf der Bassdrum und einem Aquarian Focus X auf der Snare.. Das ist aber mein persönlicher Geschmack. Für das Set (ohne die beiden Concert Toms) kann man von knapp 80 bis 100 EUR von den Fellen ausgehen... das Problem bei denen auf dem Set ist einfach - kann echt sein, dass die 35 Jahre alt sind... die müssen runter. Ich bezweifle auch, dass das Schlagzeug beim Probespielen gut klingt... ich mein... da klebt n Taschentuch UNTER dem Snarefell...

    Das A und O eine guten Schlagzeugklangs sind gute Felle und Stimmung. Erst dann klingt ein Schlagzeug wie ein eben jenes.


    OH GOTT.... jetzt sehe ich auch noch, dass die Resonanzfelle abgeklebt sind....

    Wer immer Besitzer des Schlagzeuges ist... pfui.... ehrlich... Resonanzfelle abkleben?
    Bitte keinen guten Klang erwarten. So würde nicht mal ein hochmodernes Oberklasseset von Sonor gut klingen können....

    Wenn dein Sohn stimmen kann soll er - bevor er das Set stimmt - erst mal ordentlich durchstimmen, ehe er es anspielt. Es kann echt sein, dass euch da was tolles durch die Lappen geht nur weil es durch Misshandlung der Tongestaltung klingt wie eine Farbdose mit durchhängendem Boden...
     
  9. Mama1964

    Mama1964 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.16
    Zuletzt hier:
    23.01.16
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 13.01.16   #9
    Hihihi, auf die Altkleidersammlung und Taschentuch hatte ich gar nicht geachtet.
    Danke für die Tips.
     
  10. Stevie65

    Stevie65 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.13
    Zuletzt hier:
    18.10.18
    Beiträge:
    1.114
    Ort:
    Samstags im Borussia-Park
    Zustimmungen:
    351
    Kekse:
    1.400
    Erstellt: 13.01.16   #10
    Er hat auch das HiHat Bottom nach oben montiert. Steht zumindest so auf dem Becken :rofl:
     
  11. hairmetal81

    hairmetal81 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.12
    Beiträge:
    12.544
    Zustimmungen:
    9.956
    Kekse:
    33.696
    Erstellt: 14.01.16   #11
    ...damit weisst du jetzt wenigstens, dass es eine Paiste 14" Medium Hihat ist...und keine Sound-Edge Hihat! ;)
     
  12. ThaInsane88

    ThaInsane88 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.09
    Zuletzt hier:
    20.10.18
    Beiträge:
    2.031
    Ort:
    Heinsberg
    Zustimmungen:
    228
    Kekse:
    4.364
    Erstellt: 14.01.16   #12
    Kleiner Nachtrag: Achte bitte unbedingt auf die Badges.

    Ich hab mich noch ein wenig auf der Vintagedrumguide Seite herumgetrieben und das Bild hier entdeckt:

    [​IMG]

    Von der Farbe einmal abgesehen ist der Aufbau des Sets identisch - es kann also auch ein 5000er aus den 80ern sein. Die 7000er Serie hat eine andere Typenschildbezeichnung als die 5000er. Z.B. haben die 7000er die Typenbezeichnung (Bassdrum) z.B. BD722 - steht für die Bassdrum der 7000er Serie in 22". Bei der 5000er Serie wäre dann die Bezeichnung BD522. Die Concert Toms haben so oder so wahrscheinlich die Bezeichnung ET908 bzw 910.

    Wenns ein 5000er sein sollte: Das war damals die Einsteigerserie. Ich würde sagen, dass zwar 500 EUR immer noch i.O. sind weil die Becken dabei sind und zwei Concert Toms, aber es ist eben nicht die 7000er Serie.
    Kann natürlich sein, dass der gleiche Aufbau nur Zufall ist.. Nur dahingehend bitte ich um Vorsicht.

    Links steht die Bezeichnung des Modells: Auf der rechten Seite gibt es dann Hinweise auf Baujahr, wenn das Drumset ab den 80er Jahren gebaut wurde.

    Der erste Buchstabe steht für das Jahr, der zweite für den Monat. Hier die Tabelle. (Beispiel: PL = 89/Juni, HI 81/Juni) Vielleicht hilft euch das dann noch ein wenig weiter.

    H
    I
    J
    K
    L
    M
    N
    O
    P
    Q
    S
    X
    Y
    Z
    1
    2
    3
    4
    5
    6
    7
    8
    9
    0
    *
    10
    11
    12
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  13. hairmetal81

    hairmetal81 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.12
    Beiträge:
    12.544
    Zustimmungen:
    9.956
    Kekse:
    33.696
    Erstellt: 14.01.16   #13

    Höchstens noch 1980-81...

    Aber anhand der Abbildungen aus dem '83er Katalog würde ich dies jetzt umgehend kategorisch ausschliessen.
    • Achte mal auf den Galgenbeckenständer,
    • dann auf den Spannreifen der Bassdrum...

    ...aber vor allem:
    • Das Kessel-Finish!
      ...für die Ära 1983-1986 wäre das (dieses "Metallic") schon eine "veraltete" Farbe...


    ;-)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  14. ThaInsane88

    ThaInsane88 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.09
    Zuletzt hier:
    20.10.18
    Beiträge:
    2.031
    Ort:
    Heinsberg
    Zustimmungen:
    228
    Kekse:
    4.364
    Erstellt: 14.01.16   #14
    Word. Hast recht. Aber achten sollte man trotzdem drauf.
     
  15. der dührssen

    der dührssen Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.02.08
    Zuletzt hier:
    19.10.18
    Beiträge:
    3.222
    Ort:
    Dreieich
    Zustimmungen:
    633
    Kekse:
    9.025
    Erstellt: 15.01.16   #15
    Allein die Becken dürften so um die 200-250€ wert sein.
    Für einen vergleichbaren Satz Hardware sowie eine Snare dieser Art zahlt man sicher auch nochmal jeweils 80€.
    Selbst wenn das "nur" ein 5000er ist und es auch in echt so tip-top aussieht wie auf den Bildern, sollte das ein sehr fairer Kurs sein.
     
  16. Mama1964

    Mama1964 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.16
    Zuletzt hier:
    23.01.16
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 15.01.16   #16
    Jetzt bin ich sehr neugierig, was es wirklich ist. Mal sehen, ob ich noch herausbekommen kann, was auf den Badges steht, bevor ich hin fahre. Ich halte Euch auf jeden Fall auf dem Laufenden. Gut zu wissen, das der Preis völlig in Ordnung geht, wenn das Set in dem Zustand ist wie es scheint. Der Verkäufer hatte ausdrücklich gesagt, dass das Set ein 7000er (auch die Snare) und kein 5000er ist. Schaun wir mal. :-)
     
  17. Mama1964

    Mama1964 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.16
    Zuletzt hier:
    23.01.16
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 15.01.16   #17
    :) Habe Fotos von einigen Badges

    IMG-20160115-WA0001.jpg IMG-20160115-WA0002.jpg IMG-20160115-WA0003.jpg IMG-20160115-WA0004.jpg
     
  18. bob

    bob Mod: Drums und so Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    18.10.18
    Beiträge:
    6.786
    Zustimmungen:
    542
    Kekse:
    28.224
    Erstellt: 16.01.16   #18
    Sogar mit Stimmschlüssel .... ;)

    Die Modellbezeichnung der Bilder zeigt Serie Art und Größe der Trommel.
    Bsp.: Bd-722: Bassdrum, 7000er Serie, 22"
     
  19. hairmetal81

    hairmetal81 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.12
    Beiträge:
    12.544
    Zustimmungen:
    9.956
    Kekse:
    33.696
    Erstellt: 16.01.16   #19
    Ich hätte immerhin eine Übersichtsseite, die 7000er Produktseite sowie ein paar Detail-Beschreibungen aus dem Katalog 1981 anzubieten:


    Overview.jpg


    7000 Series.jpg


    Concert Toms.jpg


    Hardware.jpg


    Finishes.jpg



    Das Finish scheint mit ziemlicher Sicherheit "Silky Red" zu sein (auch wenn es '81 nur noch ein "Special Order"-Finish war.)

    Beachte, dass bei den Cymbal-Ständern der Galgen-Beckenständer mit dickem Gegengewicht nicht abgebildet ist... ich gehe stark davon aus, dass er 1981 womöglich schon aus dem Sortiment gefallen war, und somit das Set als ganzes nochmal 5-6 Jahre älter sein könnte...

    Auch die Concert-Toms und die "erweiterte" Tomhalterung auf der Bassdrum passen ohne Zweifel noch in diesen Zeitraum (1975-1981).


    Wenn du uns jetzt sogar noch Detail-Bilder der Becken liefern könntest, dann... ;-)



    HTH
    :hat:
     
  20. Mama1964

    Mama1964 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.16
    Zuletzt hier:
    23.01.16
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 19.01.16   #20
    Am Wochenende haben wir eine kleine Rundreise gemacht, zuerst zu Adams nach Ittervoort um einfach neue Drumsets in der uns möglichen Preiskategorie zu sehen und zu testen. So richtig viel Auswahl haben die leider nicht mehr, da das "Drumworld-Gebäude" zu war und alles jetzt bei den Blasinstrumenten integriert ist. Mit diesen Eindrücken auf zum Yamaha 7000. Kein Vergleich mit den günstigen Neuen.
    Dank eurer Hilfestellung war die Entscheidung ganz leicht.
    Wir haben es gekauft. Mein Sohn ist total glücklich. Das gute Stück sieht aus wie neu, nicht der kleinste Kratzer zu entdecken. Ihm gefiel die Farbe live noch besser als auf den Fotos. Nachdem es gestimmt war, klang es auch super. Es sind wirklich noch die ersten Felle. Können wir einfach hingehen und die Resonanzfelle gegen die tauschen, die oben sind. Die sehen genauso aus, aber wie neu. Oder altern die Dinger und man sollte sie auf jeden Fall tauschen?
     
Die Seite wird geladen...

mapping