Kaufberatung Yamaha P-105 vs. Casio PX-150

  • Ersteller leosori
  • Erstellt am

L
leosori
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.05.13
Registriert
01.12.12
Beiträge
23
Kekse
0
Hallo zusammen,

wie der Threadtitel bereits verrät, habe ich die Auswahl auf das Yamaha P-105 und das Casio PX-150 eingegrenzt.

Ich hab mir schon einiges hier im Forum durchgelesen, konnte aber noch keine richtigen Meinungen zum dem PX-150 finden. Zwar habe ich mir beide Modelle schon vor Ort angsehen, konnte aber keinen klaren Favoriten ausmachen. Vielleicht lag es auch daran, dass die Vergleichsbedingungen nicht optimal waren. Während das Casio in einem ruhigen Raum mit Hocker und Sustain-Pedal stand, war das Yamaha in einem Regal an der Wand, in einer ungünstigen Höhe und der vollen Geräuschkulisse des restlichen Ladens ausgesetzt. Kopfhörer waren bei keinem der beiden Modelle.

Ich selbst bin noch blutiger Anfänger und kann sowohl den Klang als auch die Mechanik der Tastatur nicht richtig einschätzen, vor allem wenn nicht alles direkt nebeneinander zum Vergleich steht.

Mich würden also Meinungen zu den beiden Modellen interessieren, welches näher an ein echtes Klavier rankommt. Aber auch andere Hinweise die bei der Entscheidung helfen könnten sind natürlich willkommen. Z.B. scheint Yamaha relativ beliebt im Gebrauchtmarkt zu sein, was für einen hohen Wiederverkaufswert sprechen würde. Auch beim Support habe ich eher positives über Yamaha gehört als über Casio.



(1) Welches Budget steht dir zur Verfügung? (Bitte unbedingt angeben!)
bis ~700 €
[ ] Gebrauchtkauf möglich

(2) Ist bereits Equipment vorhanden, das weiterbenutzt werden soll?
[ ] ja: ___________________________________ _______________
[X] nein

(3) Wie schätzt du deine spieltechnische Erfahrung mit Tasteninstrumenten ein?
[X] Anfänger
[ ] Fortgeschrittener
[ ] ambitionierter Fortgeschrittener
[ ] Profi (Berufsmusiker)

(4a) Wo wirst du das Instrument einsetzen?
[X] Zuhause
[ ] auf der Bühne
[ ] im Proberaum
[ ] im Studio

(4b) Wie oft wirst du es bewegen?
in nächster Zeit nicht, aber ich will mal nicht ausschließen, dass sich das nicht doch noch ändert

(4c) Welches Gewicht willst du maximal schleppen?
fast egal, aber man sollte keine zweite Person benötigen ;)

(5) Zu welchem Zweck benötigst du das Instrument (als Klavierersatz, in der Live-Band, als Soundlieferant im Studio, als Alleinunterhalter-Board, ...)
Alleinunterhalter, also ich unterhalte mich allein :D Im Moment soll es hauptsächlich zum Klavier lernen dienen. Also guter Klaviersound und die Mechanik sollte einem Klavier ähnlich sein, soweit es geht in dieser Preisklasse

(6) Welche Musik-Stile spielst du und in welchen Besetzungen?
Vorliebe liegt eher im Bereich Rock/Pop und Filmmusik, aber andere Richtungen sind nicht komplett ausgeschlossen.

(7) Welche Instrumenttypen kommen für dich infrage?
[X] Klangerzeugung und Tastatur in einem Gerät
[ ] Klangerzeugung ohne Tastatur plus ggf. externe Tastatur (Rack-Expander + MIDI-Masterkeyboard)
[ ] Computer-Software plus ggf. externe Tastatur (VSTi + MIDI-Masterkeyboard)

(8) Welche Tastaturgrößen kommen für dich infrage?
[ ] 25
[ ] 37
[ ] 49
[ ] 61 (Standardgröße Keyboards/Orgeln)
[ ] 73/76
[X] 88 (Standardgröße Klavier)

(9) Welche Tastaturtypen kommen für dich infrage?
[ ] leicht- bzw. ungewichtet (Standard Keyboards/Orgeln/Synthesizer)
[ ] Druckpunkttastatur (typisch für Sakralorgeln)
[X] Hammermechanik (wie beim Klavier)

(10) Soll dein Instrument "Spezialist" auf einem bestimmten Soundgebiet sein?
[ ] ja:
[ ] nein, lieber ein Allrounder

(11) Welche Funktionen sind dir besonders wichtig?
[X] Standard-Sounds (Piano, E-Piano, Orgeln, Streicher, Bläser etc.)
[ ] Synthese (Soundbearbeitung)
[ ] Sampling (eigene Sounds aufnehmen und spielen)
[ ] Sequencer (Songs aufnehmen und abspielen)
[ ] Begleitautomatik / Rhythmusgerät
[X] Masterkeyboardeigenschaften (zum Ansteuern anderer Geräte) (MIDI-USB ist ausreichend)
[X] Eingebaute Lautsprecher
[ ] Eingebaute Effekte (falls gewünscht, konkret: __________)
[ ] sonstiges: ___________________________________ _______________

(12) Hast du bestimmte Ansprüche an die Optik? (klavierähnliches Aussehen, wohnzimmertauglich etc.)
nein, X-Ständer ist ausreichend. Die verfügbaren Holzständer sind schon Luxus in dem Sinne

(13) Sonst noch was? Extrawünsche, Hinweise oder Anmerkungen?
___________________________________ _______________
 
Eigenschaft
 
H
holan
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.12.21
Registriert
07.11.12
Beiträge
407
Kekse
159
hallo leosori,

du hast dir selber schon 2 pluspunkte für das YAMAHA genannt. ein dritter ist der niedrigere preis. ein vierter könnte die bekannt gute qualität von yamaha sein. würde denn deiner meinung nach auch was für das casio sprechen?
 
H
Hiob1984
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.09.15
Registriert
13.08.11
Beiträge
292
Kekse
0
Austesten! Besonders in dem Preisbereich sind die Unterschiede zwischen den Herstellern gravierend und zwischen der neuen Klaviatur von Casio und der GHS von Yamaha besteht (laut Meinungen einiger) ein Riesenunterschied. Daher einfach mal beide Geräte antesten und dann wird sich das Problem von selbst lösen.
 
L
leosori
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.05.13
Registriert
01.12.12
Beiträge
23
Kekse
0
Hallo holan und Hiob1984,

bis jetzt sind es eher die "Kleinigkeiten" und Sachen die nicht direkt das eigentliche Spielen betreffen, die für Yamaha sprechen.

Vom bereits erwähnten Marken-Image abgesehen, sind das noch die Bedienung und die Anschlüsse. So wird beim PX-150 eigentlich alles per Kombination mit den Pianotasten ausgewählt, während beim P-105 wenigstens für die Grundfunktionen über direkte Tasten zu erreichen sind. Bei den Anschlüssen bietet das P-105 Kopfhöreranschlüsse vorne und seperate Line-Out Buchsen auf der Rückseite. Das PX-150 dagegen hat nur zwei kombinierte Kopfhörer/Line-Out Buchsen auf der Rückseite.

Vom Klang her tendiere ich eher zum Casio, bei der Tastatur konnte ich keinen Favoriten ausmachen. Wobei wie zu Anfang erwähnt, das Yamaha allein vom Aufstellungsort deutlich benachteiligt war und nicht zum gemütlichen Ausprobieren einlud.

Im Internet finden sich ja viele Videos und Meinungen die die Tastatur und den Klang des Casios hoch loben und Casio als deutlichen Gewinner darstellen.

z.B.
http://azpianonews.blogspot.de/2012/07/review-casio-px350-px150-privia-digital.html
http://azpianonews.blogspot.de/2012/07/review-yamaha-p105-digital-piano-very.html

Da mir allerdings auch einfach die PR-Abteilung von Casio aktiver zu sein scheint, hatte ich gehofft hier noch ein paar unabhängige Meinungen zu finden, ob Casio da wirklich so ein Quantensprung gelungen ist oder das doch alles mehr heiße Luft ist.

Wie gesagt das Vergleichen vor Ort fand ich schwierig und mir fehlt auch einfach noch die Erfahrung worauf ich am Besten achten sollte und wie es dann im Vergleich zu akustischen Klavieren ist.
 
stuckl
stuckl
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
20.08.22
Registriert
18.04.07
Beiträge
8.319
Kekse
5.435
Dem letzten Beitrag nach wäre für mich auch klar das Yamaha der Gewinner. Anders sieht es vllt. schon aus, wenn du das Budget etwas aufstockst und das Casio PX 350 antestest.
 
H
holan
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.12.21
Registriert
07.11.12
Beiträge
407
Kekse
159
ich denke tief im innern hat er sich schon entschieden, hat aber angst davor die "falsche" entscheidung getroffen zu haben und will es nicht spaeter bereuen, sich fuer das p-105 entschieden zu haben. er braucht jetzt einfach ne klare aussage, dass das casio scheisse ist, was aber niemand machen kann. wahrscheinlich, weil es eben NICHT scheisse ist. aber genauso schwierig ist es wohl jemanden zu finden, der ihm sagen kann, dass das casio super ist und eben viel besser als das yam. erstens ist das casio nicht so viel verbreitet ist, zweitens hat kaum jemand erfahrung mit BEIDEN geraeten gemacht, und drittens spielt der persoenliche geschmack eine nicht unbedeutende rolle. vielleicht sollte er einfanch ne muenze werfen.

hey lesori, mach dir doch ne liste mit plus (und minus) punkten und dann zaehl einfach aus, wer der gewinner sein wird.;) kannst ja sogar noch ne gewichtung mit reinnehmen, von wegen tastatur wird mit +++ eingetragen, so sachen wie kophoereranschluss vorne nur mit +

:confused:
vielleicht hilft das ja mehr...:gruebel:

nicht das hier noch einer :bang: wird!

:D
 
L
leosori
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.05.13
Registriert
01.12.12
Beiträge
23
Kekse
0
Dem letzten Beitrag nach wäre für mich auch klar das Yamaha der Gewinner. Anders sieht es vllt. schon aus, wenn du das Budget etwas aufstockst und das Casio PX 350 antestest.

Na Danke! ;) Eigentlich wollte ich nur verifizieren, dass mir das PX-350 zu teuer ist und jetzt hab ich gesehen, dass ich es für 790€ bekommen könnte... :gruebel:

@holan
Das mit der gewichteten Liste ist ja gerade das Dilemma :) Während Klang und evtl. Tastatur für das Casio sprechen (und mir wichtiger wären), sind die Kleinigkeiten bei Yamaha besser gelöst.

Ich sehe schon, noch mal vor Ort testen und mir das PX-350 auch noch ansehen.


Ist gegen Weihnachten eigentlich mit Sonderaktionen/Rabatten zu rechnen? Im Moment klammern sich die meisten Anbieter, zumindest bei Casio, noch an die UVP der Geräte
 
stuckl
stuckl
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
20.08.22
Registriert
18.04.07
Beiträge
8.319
Kekse
5.435
Kann es irgendwie noch nicht glauben dass Casio in puncto Klang und Tastatur beim Preisbereich unter 1000,-- Yamaha aussticht. Aber why not, ein befreundetes Ehepaar will sich das PX 350 auch probehalber bestellen, werde dann auch ausgiebig testen. Wird aber sicher vor Januar nichts.


btw Wo gibt es das Casio PX 350 für 790,--?
 
GoodBadUgly
GoodBadUgly
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.08.22
Registriert
07.04.06
Beiträge
85
Kekse
10
Dehre stuckl,
jez schreib ich in den Tread auch noch was rein.
Ja, bitte das 350er anspielen, testen UND BERICHTEN.

Denke mittlerweile so: das 350er klingt sehr nach eierlegender Wollmilchsau.
RICHTIGE Hühner legen größere Eier, geben abe keine Wolle.
RICHTIGE Schafe haben weichere Wolle, legen aber keine Eier. Usw, usf

Denke das 350er ist als Piano nicht so gut wie die Yam, dafür hats auch Keyboard-Funktionen.
Denke das 350er ist als Keyboard nicht so gut wie (weiß net, kenni mi net aus), aber dafür hats weine passable Tastatur und geht auch als Piano durch.

Die Frage ist nur: auch wenn die Eier kleiner sind, schmeckt der Kuchen trotzdem und auch wenn die Wolle nicht so weich ist, lässt sich der wärmende Pullover trotzdem tragen?

Also stuckl, bitte anspielen und berichten!!!

LGH
 
H
holan
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.12.21
Registriert
07.11.12
Beiträge
407
Kekse
159
und wenn es das PX350 schon für 790,- gibt, dann wirft es meine planung ja auch wieder durcheinander. :gruebel: ... :bang: ... :gruebel: ... :bang::bang: !!! hatte schon das geld fürs YDP-S51 beiseite gelegt und warte nur noch das gewinnspiel ab...:cool:
 
stuckl
stuckl
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
20.08.22
Registriert
18.04.07
Beiträge
8.319
Kekse
5.435
Wenn Geld fürs YDP S 51 da ist würde ich das immer vorziehen.

Also die Leutchen denen ich zurzeit Empfehlungen mache hier in meinem Umkreis, da mache ich die eingeschränkt empfehlenswerten, also D-Pianos, die ich für den Einstieg okay finde, selbst aber nicht kaufen würde (Sound zu künstlich, Tastatur GHS im Einstiegsbereich sicher die beste, aber für meinen Geschmack einfach trotzdem noch nichts wahres).

Und dann zum anderen D-Pianos, die ich auch selbst kaufen würde, dazu zählt das YDP S 51, ergibt nur bei mir keinen Sinn, es zu kaufen, denn ich habe das Yamaha CP 33 (da ist zwar die Klangerzeugung älter als im YDP, aber ich habe ja auch noch ein Soundmodul.

Interessant finde ich im Nachbarthread, dass das P 35 eigentlich besser abschneidet als das teurere P 105, weil das P 35 einfach ganz unten am Budget der Preisbrecher ist und das P 105... lest am besten selbst.

https://www.musiker-board.de/digitalpianos-keys/496192-neue-einsteigergeraete-yamaha.html
 
H
holan
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.12.21
Registriert
07.11.12
Beiträge
407
Kekse
159
ich seh die sache so:

ydp-s51 = möbelstück, solides einsteigerpiano, gut für die nächsten 20+ jahre
px350 = günstiges keyboard (alleinunterhalter) mit pianoqualitäten, gut für 10+ jahre
px150 = einsteigerpiano, gut für 10+ jahre
p105 = günstiges einsteigerpiano mit etwas besseren lautsprechern, mit stagequalitäten, gut für 3-5 jahre evtl mehr, je nach musikstil
p35 = absolutes minimum auch für einsteiger, gut für 3 jahre, leider keine rec funktion (wäre ganz nett für anfänger)

hätte das p35 mehr polyphonie und ne rec funktion würde ich es sogar in betracht ziehen (ich mag das schlichte design), allerdings so wie es ist, ist eine neue anschaffung in wenigen jahren vorprogrammiert. dann lieber gleich das mehrgeld ausgeben und was richtiges haben.
ich will das möbelstück
 
X
xmichelx
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.08.15
Registriert
20.02.10
Beiträge
368
Kekse
0
Hallo.

Eine höhere Polyphonie und Aufnahmefunktion gibts im P-95, was preislich und ausstattungstechnisch zwischen P-35 und P-105 steht.

Gruß
 
H
holan
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.12.21
Registriert
07.11.12
Beiträge
407
Kekse
159
klar. das p-95 reiht sich nahtlos ein. ebenso von casio die entsprechenden pendanten.
 
L
leosori
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.05.13
Registriert
01.12.12
Beiträge
23
Kekse
0
Getreu dem Motto "Darf's ein bisschen mehr sein?" wird es wohl das Casio PX-350.
Hab mir heute nochmal alle Modelle angesehen und auch nochmal mit Digitalpianos aus höheren Preisklassen verglichen und das Casio hat mir besser gefallen als das Yamaha P-105. Das PX-350 hat dann im Prinzip auch alles was ich will und noch mehr. Jetzt werde ich also einmal in den sauren Apfel beißen und mehr ausgeben als geplant, aber ich hoffe dann damit auch längere Zeit zufrieden zu sein.

Vielleicht ist der Zufallsgenerator des Foren-Weihnachtsmann ja auf meiner Seite. Das würde die Entscheidung erleichtern :)
 
M
Morning Dew
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.01.19
Registriert
27.11.12
Beiträge
89
Kekse
133
Wow, interessanter Meinungsbildungsprozess.

Dass Du Dich (vermutlich) für ein Casio entscheidest , ist schon recht mutig, weil Casio natürlich nicht den Namen hat wie Yamaha in der "Klavierbranche". Eigentlich hat es noch keinen :evil:.

Aber ich habe in der letzten Zeit auch ein Casio-DP in meine Suche einbezogen. Ich habe festgestellt, dass Casio mit der x50-Serie insbesondere bei der Tastatur offenbar enorme Fortschritte gemacht hat. Sie lässt sich meiner Ansicht nach durchaus mit der Clavinova-Tastatur von Yamaha (430 oder 440) vergleichen. Sie ist im direkten Vergleich nicht lauter oder schmatzender als die von Yamaha. Über die Langlebigkeit kann ich natürlich nicht die geringsten Spekulationen anstellen, aber erst einmal fühlt sie sich gut an.
 
GoodBadUgly
GoodBadUgly
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.08.22
Registriert
07.04.06
Beiträge
85
Kekse
10
Hallo leosori!
Und? Hast jetzt das 350er? Wie jedes?
Bin schon sooo gespannt, was du berichtest!

Heinze

- - - Aktualisiert - - -

Dehre stuckl,
hast es schon gespielt?
Wie isses?
Danke, Heinze
 
stuckl
stuckl
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
20.08.22
Registriert
18.04.07
Beiträge
8.319
Kekse
5.435
Hi,zwei meiner Schüler besitzen nun das Casio PX 850.Die Klangabstrahlung (20 Watt) und Dynamikumsetzung finde ich überragend. Da kann das Yamaha YDP S 51 nicht mithalten.Tastatur finde ich sehr gut, die Ivory-Geschichte stört mich persönlich aber eher als dass sie ein griffiges Gefühl vermittelt (im Vergleich zur Yamaha GH-Tastatur, die für mich Spitzenreiter ist). Klang wäre mir aber zu künstlich, da haben dann wieder Yamaha und Kawai die Nase vorn nach meiner Einschätzung.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
GoodBadUgly
GoodBadUgly
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.08.22
Registriert
07.04.06
Beiträge
85
Kekse
10
Danke stuckl für deine Einschätzung! Frage bezgl.Klang: Kommt der künstliche Klang auch aus den Kopfhörern - sind quasi die samples unbefriedigend - oder hängts an den Lautsprechern? LGH
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben