Kaufberatung

von uwegeercken, 26.04.06.

  1. uwegeercken

    uwegeercken Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.06
    Zuletzt hier:
    7.06.06
    Beiträge:
    7
    Ort:
    Hohentengen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.04.06   #1
    also erstmal ein grosses lob und dankeschoen an die cummunity hier. ihr seid ja schneller als die polizei erlaubt und mit soviel nützlichen infos und links! echt super!

    jetzt müsst ihr mir aber noch mal helfen, bitte. nachdem mir von dem platin drumset abgeraten wurde, habe ich folgendes drumset gesehen (bei musik-town.de). Mein 9-jähriger hat angefangen zu spielen und nimmt unterricht. jetzt soll er sein eigenes set haben, aber ich habe null ahnung.

    Pearl Forum FX705 SC Red Wine Drumset, fuer 455 Euro:

    FX705SC
    [ FX2016B (20 x 16 Zoll BassDrum)
    [ FX1008 (10 x 8 Zoll TomTom)
    [ FX1209T (12 x 9 Zoll TomTom)
    [ FX1414F (14 x 14 Zoll StandTom)
    [ FX1455S (14 x 5,5 Zoll Holzsnare)
    [ H-72W HiHat
    [ S-70W Snareständer
    [ B-70W Boomständer
    [ P-120 Fußmaschine
    [ TH-70 (x 2) Tomhaltearme
    [ D-70W Drummersitz

    FEATURES:

    [ P-120 Fussmaschine mit Justierschraube zum Verstellen des Beater-Winkels
    [ inkl. B-70W Boom Stand
    [ FX-1455S Holzsnare
    [ mit doppelstrebiger Hardware
    [ mit Drummersitz D-70W
    [ inklusive Beckensatz von Pearl (CX314 HiHats, CX318 CrashRide)
    [ inklusive 1 x Paar Vic Firth 5A Sticks - Eric Singer
    [ inklusive Instructional Video von und mit Eric Singer


    also ist das was vernünftiges für einen anfänger und 9-jährigen?

    gruss,

    uwe
     
  2. DrummerinMR

    DrummerinMR Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    16.10.15
    Beiträge:
    6.718
    Zustimmungen:
    79
    Kekse:
    12.888
    Erstellt: 26.04.06   #2
    wie schon gesagt

    mein definitives nein
    für das geld hol dir lieber ein roadworx L 22 (422 euro, inkl hocker wirste mit wohlwollen von musik-service auch auf 450 euro kommen)
    davon hat dein sohn definitiv mehr!!!
    denn mit nem angenehmen klang will man auch viel lieber spielen

    oder eben das roadworx S 20 (335 euro)
    das halte ich für besser als das Forum, sogar klanglich besser als das export ;)


    bei den großen marken wird einem für 500 euro sogut wie nichts geboten.
    Was du dir auch noch ansehen kannst ist Zb ein Tamburo Ash, das ist für ca 475 euro zu haben.

    Bedenke dass du auch noch nen beckensatz brauchst
    falls du in der nähe von aschaffenburg wohnen solltest, macht euch mal auf den weg und lasst euch beraten.
    Da gäbe es zB die zultan Aja Serie oder zultan "cymbal" serie, die sind beide wesentlich besser als die Messingbecken die man von den großen Firmen für denselben preis angedreht bekommt :)


    Das S 20 plus Zultan Cymbal (Becken)Satz würde dich dann
    335 plus 111 euro kosten

    damit hast du WESENTLICH mehr qualität für dein geld bekommen als wenn du das Pearl kaufst
     
  3. uwegeercken

    uwegeercken Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.06
    Zuletzt hier:
    7.06.06
    Beiträge:
    7
    Ort:
    Hohentengen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.04.06   #3
    danke. werde mir beides mal ansehen. ist der unterschied zwischen beiden nur lackiert versus folie?

    uwe
     
  4. derMArk

    derMArk Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    20.06.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    6.214
    Zustimmungen:
    421
    Kekse:
    25.744
  5. DrummerinMR

    DrummerinMR Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    16.10.15
    Beiträge:
    6.718
    Zustimmungen:
    79
    Kekse:
    12.888
    Erstellt: 26.04.06   #5
    nein
    das holz ist zudem unterschiedlich
    einmal birke (knallt schön) einmal mahaghoni (fand ich bei dem set auch recht druckvoll )
    zudem hat das l 22 freischwebende tomaufhängung, was den ton nochmals verbessert.

    soweit ich weiß hat das S 20 längere Toms dafür die kleinere bass und das L 22 kürzere toms und die größere, sodass es sich im endeffekt nur noch um 1" konkurrenz macht (wurde mir so gesagt). am besten mal die beschreibungen durchlesen.

    mit dem s 20 wäre halt inkl cymbalsatz von zultan dein budget abgedeckt, beim l 22 müsstest du knapp 90 euro drauflegen.
     
  6. uwegeercken

    uwegeercken Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.06
    Zuletzt hier:
    7.06.06
    Beiträge:
    7
    Ort:
    Hohentengen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.04.06   #6
    also ihr seid mir manchmal ein bisschen schnell. ich muss erstm,mal alle infos verdauen. ich denke aber, dass ich das s20 einfach nehme. allerdings ist das ohne becken. dazu brauche ich dann noch einen hocker oder so was ähnliches, ein metronom, sticks. sonst noch was fuer den anfang? aprops sticks: was nimmt man denn da?

    tausend dank nochmals. ihr seid eine tolle hilfe. fast bin ich soweit, dass ich auch noch anfange....

    uwe
     
  7. Jose Pasillas

    Jose Pasillas Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.05
    Zuletzt hier:
    11.02.12
    Beiträge:
    68
    Ort:
    Rüsselsheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.04.06   #7
    also für deomem sohn würde ich 7a empfehlen...die sind net sonderlich dick....wunderbar für kinderhände.....firmen musste halt schaunw as deinem klenen zusagt
     
  8. JC

    JC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.03.06
    Zuletzt hier:
    14.10.07
    Beiträge:
    760
    Ort:
    Franconia
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    412
    Erstellt: 27.04.06   #8
    Würde auf keinen Fall zu 7A Sticks raten, diese sind für den Anfang einfach zu kurz und dünn und erschweren dadurch das Controlling bzw. die ersten Schritte wie Stockhaltung/Stocktechnik usw. !!

    Rate für den Anfang zu 5A oder 5B Sticks - diese sind optimal und später kann man immer noch andere Stickgrößen ausprobieren bzw. die geeignetsten für sich selbst ertesten.

    Groove,

    JC
     
  9. DrummerinMR

    DrummerinMR Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    16.10.15
    Beiträge:
    6.718
    Zustimmungen:
    79
    Kekse:
    12.888
    Erstellt: 28.04.06   #9
    das kann eine längere diskussion werden :)
    ich für meinen teil spiele gerne 7a weil sie dünn sind und somit gut in meiner eher kleinen hand liegen.
    am besten ist es wohl, wenn du mit deinem sohnemann mal in ein musikgeschäft gehst und er selbst ausprobiert was er am angenehmsten empfindet.
    es gibt bei vielen firmen auch zwischengrößen, zB die signature sticks von diversen großen drummern oder sticks mit den bezeichnungen "rock" oder "groovy" und sowas... einfach mal ausprobieren.
    Oder bei Onkel Thomann für 2,50 oder wie teuer die sind einfach mal 3 paar verschiedener größe bestellen und gucken womitder sohnemann am besten klarkommt :)


    hocker:
    ich hab mir den roadworx Hocker bestellt (45 euro, frag nochmal nach dem preis, denke 40 euro sind möglich) finde den für den preis sehr ok.
    edit: momentan ist nur der basix hocker da, handelt sich aber um denselben --> hier

    becken:
    zultan bietet unter dem namen "zultan cymbal set" oder so ählich hihat, crash und ride für 111 euro. Habe mir die Dinger angehört, das Ride fand ich für den Preis sehr ok, die hihat hat nen recht hohen ping aber coole zzz sound beim halb offenen spielen, das crash ist auf jeden fall besser als ein messing crash (was man sonst nur für diesen setpreis bekommen würde)

    --> hier

    also da kannst du zugreifen und in 2 jahren, wenn dein sohn ein besseres gehör entwickelt hat für die klänge eines drumsets und beckensets, dann könnt ihr sie ja immernoch austauschen :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping