Kaufberatung

R
Ramsi
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.10.11
Registriert
10.05.10
Beiträge
13
Kekse
0
Hallo zusammen,

ich lese bereits seit einigen Tagen in diesem Forum, da ich in Begriff bin, mit dem Klavierspiel zu beginnen. Ich hatte als Junge einige Keyboardstunden, aus mangelndem Interesse beließ ich es jedoch dabei. Der zweite Anlauf erfolgt über ein Jahrzent später, diesmal mit vollem Elan.

Damals spielte ich auf folgendem Keyboard:

Yamaha PSR-210
http://www.youtube.com/watch?v=k90cjU2Zno4
http://www.yamaha.com/yamahavgn/CDA/ContentDetail/ModelSeriesDetail.html?CNTID=161&CTID=205000

Soweit ich weiß, wurde es 1993 hergestellt. Ich bin noch in Besitz dieses Keyboards, jedoch bin ich mir sicher, dass es untauglich für andauerndes, motivierendes Tastenspiel ist. Einige Tasten klemmen, wieder andere gehen weich wie Butter. Eine Dynamik wie man sie von vernünftigen E-Pianos oder Klavieren kennt, lässt sich mit diesem Keyboard nicht zaubern, weshalb ich vor der Frage stehe, ob es nicht Sinn machen würde, ein E-Piano zu kaufen. Alternativ würde ich dieses Keyboard noch einige Monate, oder gar 1 oder 2 Jahre spielen, ehe ich zu einem E-Piano wechseln würde.

Sollte ich sofort ein E-Piano kaufen, so wäre es entweder das "Korg SP250", oder aber das "Yamaha P85". Ich würde beide anspielen, und mich für das besser zu mir passende Modell entscheiden.

Alternativ würde ich wie geschrieben noch 1, vielleicht 2 Jahre warten, und mir ein besseres Instrument kaufen, möglicherweise ein "Yamaha P155", oder Vergleichbares.

Macht es eurer Meinung nach überhaupt Sinn, mit der ollen Krücke wiedereinzusteigen, oder würdet ihr zum sofortigen Umstieg raten?

Nicht direkt eine Kaufberatung, und eigentlich auch eine doofe Frage, die ich mir am besten selbst beantworten können sollte. Aber jemandem der bereits einige Erfahrung gesammelt hat, fallen vielleicht noch einige Pro- und / oder Contraargumente ein, an die ich noch nicht gedacht habe.

Schonmal danke für eure Antworten.

LG
Ramsi
 
Eigenschaft
 
klicki
klicki
Ex-Mod Klavier & D-Piano
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
20.09.22
Registriert
16.04.08
Beiträge
3.548
Kekse
5.845
Ort
Holstein
Gegenfrage: Willst Du Keyboard oder Klavier lernen? Davon würde ich es abhängig machen. Ich habe als Heimorgelspieler angefangen und mit Keyboard weitergemacht. Seit einiger Zeit versuche ich mich mit einem D-Piano, und ich muss sagen, dass es zwischen Klavier und Keyboard außer dem Layout der Tasten wenig Gemeinsamkeiten gibt. Also: Was willst Du machen? Wenn Du in Richtung Klavier gehen willst, solltest Du sofort mit einer Hammermechanik beginnen. Da sind die angesprochenen Geräte (plus Korg SP170, Casio PX-120 bzw. 130 sowie Gebrauchte) schon richtig. Wenn Du dagegen beim Keyboard bleiben willst, würde eine Hammermechanik eher stören. Dann solltest Du mal eine Kaufberatung im Unterforum für Keyboards anfragen, aber da hast Du keinen Entscheidungsdruck, solange Dein vorhandenes Gerät noch halbwegs geht.
 
R
Ramsi
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.10.11
Registriert
10.05.10
Beiträge
13
Kekse
0
Ich habe in Erwägung gezogen, einige Zeit auf dem Keyboard zu spielen, um anschließend zum E-Piano zu wechseln, einem besseren, als ich mir momentan leisten könnte. Sollte dies jedoch eine völlig verkehrte Idee sein, würde ich natürlich sofort mit dem E-Piano einsteigen. Am Keyboardspiel bin ich eigentlich nicht interessiert.
 
LaRate
LaRate
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.10.12
Registriert
08.12.09
Beiträge
302
Kekse
470
Am Keyboardspiel bin ich eigentlich nicht interessiert.
Wenn ich das richtig interpretiere, willst Du also eher Klavier als Keyboard spielen. Da bringt Dich Dein altes Schätzchen nicht weit (es reicht wahrscheinlich, um das Notenlesen wieder aufzuwärmen und ein Stück zum Piano-Testen einzuüben ;).

Warten würde ich nur, wenn die bis dahin gesparten Euros die Entscheidenden für Dein Wunschinstrument wären - aber bestimmt nicht 1 oder 2 Jahre, in denen Du schon auf einem guten Einsteigerinstrument Einiges lernen könntest.
 
R
Ramsi
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.10.11
Registriert
10.05.10
Beiträge
13
Kekse
0
Jetzt ist denke ich jeder Zweifel ausgeräumt und die Entscheidung gefallen. Ich werde mir definitiv ein E-Piano kaufen.

Ist denn der Klangunterschied zwischen Yamaha P-85 und P-155 sehr groß? Die Boxen des P-155 machen mir einen deutlich kräftigeren Eindruck.
 
klicki
klicki
Ex-Mod Klavier & D-Piano
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
20.09.22
Registriert
16.04.08
Beiträge
3.548
Kekse
5.845
Ort
Holstein
Ist denn der Klangunterschied zwischen Yamaha P-85 und P-155 sehr groß?
Letztlich kannst Du nur selbst entscheiden, ob Dir der Unterschied das Geld wert ist. Für mich: Ja! Immerhin ist das P85 ein Einstiegsgerät, während das P155 schon Mittelklasse und in fast allen Bereichen überlegen ist: Anschlüsse, Tastatur, Sounds, Einstellmöglichkeiten etc. Nur beim Gewicht hat das P85 die Nase vorn. Wenn Du aber so viel Geld anlegen willst, musst Du Dir auch die Geräte von Kawai, Roland und vielleicht Kurzweil ansehen. Das ist dann eine ganz andere Nummer.
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben