Kaufe 2.Amp nach billig Amp

von DerGitarrist, 26.12.07.

  1. DerGitarrist

    DerGitarrist Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.07
    Zuletzt hier:
    4.12.14
    Beiträge:
    608
    Ort:
    Bischofsdhron
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    168
    Erstellt: 26.12.07   #1
    Hii, ich hatte vorher den Behringer V-Tone GM108 und wollte mir jetzt einen neuen bis 250€ teuren Amp zulegen.
    Wie sind da eure Empfehlungen, ich spiel in einer band und wir machen als Hauptmusikrichtung Rock
     
  2. optimusprime

    optimusprime Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.06
    Zuletzt hier:
    28.11.13
    Beiträge:
    863
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    332
    Erstellt: 26.12.07   #2
    um 250 NEU gibts garantiert nichts.

    bei ebay aber schon einiges ... alte valvestate serie von marshall, laney tf oder tx serie ...
     
  3. BOOG

    BOOG Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.05
    Zuletzt hier:
    26.01.09
    Beiträge:
    2.845
    Ort:
    Hardcore City BK
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.431
    Erstellt: 26.12.07   #3
    250 Euro wird sehr schwer werden. Soll denn eine Box und ein Top werden ? Oder ne Combo ?

    Was für Anforderungen an den Amp hast du denn ?
     
  4. Sh0cKWaVE

    Sh0cKWaVE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.08.06
    Zuletzt hier:
    6.01.14
    Beiträge:
    524
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    369
    Erstellt: 26.12.07   #4
    Blaaaaaaa ! :screwy:

    Die folgenden Amps sind ALLE gut für ihren Preis ! Ich weiß zwar nicht was du genau suchst und für was, aber schau sie dir mal an ...

    https://www.thomann.de/de/fender_fm212r_egitarrencombo.htm

    https://www.thomann.de/de/laney_lx65r.htm

    https://www.thomann.de/de/kustom_quad_65_dfx.htm

    https://www.thomann.de/de/roland_cube30x.htm

    https://www.thomann.de/de/peavey_envoy_110_new.htm

    https://www.thomann.de/de/hiwatt_g50_112r.htm

    https://www.thomann.de/de/ibanez_tbx65r.htm

    http://www.musicstore.de/is-bin/INT...yID=ESnVqHzlABAAAAEORuxp6OsZ&JumpTo=OfferList
     
  5. optimusprime

    optimusprime Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.06
    Zuletzt hier:
    28.11.13
    Beiträge:
    863
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    332
    Erstellt: 26.12.07   #5
    er will doch sicher etwas höherwertigeres. mit ein klein wenig mehr kohle, läßt sich da einiges aus dem hut zaubern um damit auch noch für die zukunft (eventuell) bandtauglich zu sein.

    gratuliere kind - du bist der erste in 2 jahren auf meiner ignore liste.
     
  6. Valvetronix

    Valvetronix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.03.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    565
    Ort:
    Nähe Nürnberg
    Zustimmungen:
    82
    Kekse:
    972
    Erstellt: 26.12.07   #6
    Nur weil er Recht hat? :rolleyes: oder hab ich was falsch verstanden?

    15 Röhrenwatt reichen voll aus und da wäre der Fame nich schlecht...is ein richtig guter amp und würde genau für dein Genre passen (wenns nich irgendwann heavy metal wird ;))

    Tobi
     
  7. VIA

    VIA Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.04
    Zuletzt hier:
    19.11.16
    Beiträge:
    330
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    105
    Erstellt: 26.12.07   #7
    ich würde dir empfehlen noch 50€ drauf zu tun und dir den peavey bandit zu hohlen!
    der ist mit seinen 80rms watt garantiert laut genug (ich weis ja nicht was ihr für nen drummer habt aber unserer ist evrdammt laut ;) ), und bietet einen klasse rock sound.
    der amp ist in den sounds generell sehr flexibel so kannst du von blues bis death metal alles damit spielen (imho!)
     
  8. Sh0cKWaVE

    Sh0cKWaVE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.08.06
    Zuletzt hier:
    6.01.14
    Beiträge:
    524
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    369
    Erstellt: 26.12.07   #8
    Wer ist hier das Kind :D ? Meine Güte ... das kommt aber schon nah an Kindergarten ran jezze ... !
     
  9. optimusprime

    optimusprime Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.06
    Zuletzt hier:
    28.11.13
    Beiträge:
    863
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    332
    Erstellt: 26.12.07   #9
    nein, es geht um den vogelzeigsmiley :rolleyes:

    natürlich reichen 15 watt aus ... für zuhause. aber wenn er sich nun überlegt, sich in einer band zu integrieren wird er mit den 15 watt alt aussehen. anscheinend hat der junge kollege nicht viel geld für den ampkauf zur verfügung und wird dann in kurzer zeit sich nicht einen homeamp und einen proberaum amp leisten können. natürlich kann er den amp dann verkaufen und wird aber einen haufen geld verlieren.
    deshalb: vielleicht gleich einen "überdimensionierten" amp ni betracht ziehen, wie den zuvor angemerkten bandit der nur 50 ösen mehr kostet.
     
  10. MAI

    MAI HCA Gitarren/Amps HCA

    Im Board seit:
    02.10.05
    Zuletzt hier:
    21.11.16
    Beiträge:
    3.025
    Ort:
    der goldene Süden
    Zustimmungen:
    223
    Kekse:
    30.256
    Erstellt: 26.12.07   #10
  11. kurt-hendrix

    kurt-hendrix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.09.06
    Zuletzt hier:
    27.06.16
    Beiträge:
    1.012
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    1.459
    Erstellt: 26.12.07   #11
    in der überschrift steht.... 2. amp nach billig amp...
    sry aber für 250€ wirst keine vertikale steuerung erwarten!
    aber mit nem bandit biste ganz gut bedient...also hau noch etwas drauf und gut is
     
  12. Adrenochrome

    Adrenochrome Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.07
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    976
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    99
    Kekse:
    4.049
    Erstellt: 26.12.07   #12
    Ich schließe mich mal der allgemeinen Meinung an, und empfehle dir ebenfalls nach einem gebrauchten Amp umschau zu halten. Für 250€ ist da zum Bleistift ein Valvestate aus der ersten Serie oder ein H&K Attax drinne, aber das wurde ja bereits schon erwähnt. Klar, es gibt zwar schon ein paar Auswahlmöglichkeiten im Neu-Amp-Sektor (was für ein Wort..), aber die Palette an Sounds, Möglichkeiten und vor allem auch an höherer Qualität (!) ist auf dem Gebrauchtmarkt um einiges größer.
     
  13. Sebbo

    Sebbo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.05
    Zuletzt hier:
    18.02.09
    Beiträge:
    754
    Ort:
    Bei Frankfurt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    263
    Erstellt: 26.12.07   #13
    word!

    ich hab damals auch nach meinem Transen Amp von Harley Benton, auf ne Vollröhren Combo gespart (Peavey Classic 30) - das warten wars ehrlich wert - btw. ich spiel ihn heute noch. Ansonsten Peavey ValveKing s sind auch nett, aber nicht mein fall.
     
  14. Adrenochrome

    Adrenochrome Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.07
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    976
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    99
    Kekse:
    4.049
    Erstellt: 26.12.07   #14
    ... und lass dir blos nicht einreden, dass Vollröhrenamps (im unterem Preissegment) der heilige Gral seien.
     
  15. NOMORE

    NOMORE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.04
    Zuletzt hier:
    15.11.15
    Beiträge:
    3.131
    Ort:
    Vienna Rock City
    Zustimmungen:
    246
    Kekse:
    20.676
    Erstellt: 26.12.07   #15
  16. x-man

    x-man Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.04
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    1.760
    Zustimmungen:
    56
    Kekse:
    3.227
    Erstellt: 26.12.07   #16
    ich könnte dir den johnson jm60 empfehlen und das nicht nur weil ich gerade einen verkaufe sondern weils wirklich eine sehr sehr guter amp ist. verkaufe den auch nur um mir den johnson jm150 zu kaufen weil der einfach noch mehr einstellmöglichkeiten hat. die amps werden leider viel zu sehr unterschätzt aber ich finde das sie klanglich viele andere modelling amps locker an die wand spielen und das bei dem günstigen preis. ich denke hier gibt es einige user im forum die dir das gleichen bestätigen können.

    x-man
     
  17. DerGitarrist

    DerGitarrist Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.07
    Zuletzt hier:
    4.12.14
    Beiträge:
    608
    Ort:
    Bischofsdhron
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    168
    Erstellt: 26.12.07   #17
    also ich hab mich mal gerade eben ein bisschen umgeschaut und habe gesehen das da bis 250€ wirklich nichts drin ist. Es möglichst ein gutes Topteil sein. Habe mit meinen Eltern geredet und die würden auch einen Teil dazugeben da ich meinen Verstärker jetzt schon ziehmlich lang nutze, also denke ich mal so bis um die 450 bis 500 Euro
     
  18. MatzeD22

    MatzeD22 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.06
    Zuletzt hier:
    21.01.13
    Beiträge:
    386
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    262
    Erstellt: 26.12.07   #18
    Das hört sich ja schon mal besser an. Aber schlag dir das mit dem Topteil aus dem Kopf. Das ist mit dem Preislimit nicht drin. Auf jeden Fall nicht so, dass es dich zufrieden stellt.

    Also Da ihr Rock spielt wie du sagst sieh dich am besten in Hughes&Kettner und Laney Ecke um. Peavey Bandit mal wieder ausm Kopf schlagen, denn für einen schönen Rocksound eher nicht zu gebrauchen.

    Ich würde dir empfehlen:

    Hughes&Kettner Tube 50 Combo
    eventuell "nur" nen Attax 50 100 oder 200
    Ansonsten Laney Tubefusion Combo eventuell auch nen Laney LC30
     
  19. kurt-hendrix

    kurt-hendrix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.09.06
    Zuletzt hier:
    27.06.16
    Beiträge:
    1.012
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    1.459
    Erstellt: 26.12.07   #19
    klar kann man mit den auch rock spielen :rolleyes:
    im zerrkanal hat der vintage/crunch/ultragain
     
  20. G.A.S.Mann

    G.A.S.Mann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    1.733
    Zustimmungen:
    170
    Kekse:
    5.429
    Erstellt: 26.12.07   #20
    ABSOLUT!!!
    Da wurde vor rund zehn Jahren die Messlatte für Modeling-Amps gelegt, und ich bin mir nicht sicher, ob die schon geknackt wurde...

    ABER: Den Amp kann man nur mit dem (leider sehr seltenen) J8-Floorboard angemessen nutzen. Selbst das J3-Fußpedal, für das sich im Herstellerforum meines Wissens nach ein Schaltplan befindet, ist nicht wirklich zufriedenstellend im Live-Betrieb.
    Und Midi-Boards kann man dann erst wiederan den JM 250 Millenium anschließen, soweit ich weiß.

    Wenn du den JM 60 also incl. J8 verkaufst, kriegt damit jemand ein super all-in-one-Setup. Andernfalls mehr was nettes für Zuhaus, da die Features nicht abrufbar wären.


    EDIT:
    Hab grad gesehen, dass das Budget gestiegen ist:D Da geht gebraucht einiges!!!
    Bei Modeling-Amps ist der Zenamp ne feine Sache, der geht auch mit nem x-beliebigen Midi-Board (zumindest zum Abrufen der Patches). Die Johnson Modeling-Amps sind klasse, aber wie gesagt entweder mit passendem Floorboard oder der JM 250, der dann mit Midi-Boards steuerbar ist.
    Ansonsten vielleicht den Laney VC50R-Combo? Ich hab das VH100R-Topteil, und der ist mal echt richtig gut.. Marshall DSL 401 oder Engl Thunder-Combos sollten gebraucht auch drin sein, kenne ich aber leider nicht.
    Den Fame Studio Reverb könntest du mit Glück gebraucht für 300,- abgreifen, da wär dann noch ne Harley Benton G212 Vintage drin.
    Also: Lass dir Zeit, spiel in Läden und bei Kumpels durch, was geht. Beobachte die Gebrauchtpreise (ebay beendete Auktionen, hier im Boardflohmarkt, Thomann-Kleinanzeigen) damit dich keiner übern Tisch zieht, und hol, was dir von Klang und Konzept her gefällt.
     
Die Seite wird geladen...

mapping