Kaufempfehlung für USB-Interafes bis 150EUs

von Dschoern, 11.10.08.

Sponsored by
QSC
  1. Dschoern

    Dschoern Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.08
    Zuletzt hier:
    25.11.18
    Beiträge:
    83
    Ort:
    Berlin
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.10.08   #1
    Hallo zusammen,
    nachdem ich mein Alesis iO|2 zurückschicken musste, weil es einfach nicht wollte, frage ich mal die Allgemeinheit um Rat ob es schon Erfahrungen mit folgenden Produkten gibt.
    (Grundsätzlich suche ich USB-Interfaces mit 2 Ein/Ausgängen, Line/XLR, Phantompower (ein-ausschaltbar), MIDI etc.)

    Was haltet Ihr von:
    https://www.thomann.de/de/tascam_us144.htm

    https://www.thomann.de/de/presonus_audiobox_usb.htm

    https://www.thomann.de/de/maudio_mobile_pre_usb.htm

    https://www.thomann.de/de/lexicon_lambda_studio.htm

    Welche Geräte haben niedrige Latenzen? Wo gibt es weniger Probleme mit der Software? (ASIO-Treiber etc.)

    Für einige Ratschläge wäre ich sehr dankbar.
    Grüße

    edit: vielleicht sollte ich noch erwähnen dass ich einen Windows Xp pro Rechner betreibe.
     
  2. XChanges

    XChanges Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.05
    Zuletzt hier:
    13.11.14
    Beiträge:
    460
    Ort:
    Stuttgart
    Kekse:
    992
    Erstellt: 11.10.08   #2
    Hi!

    Ich kann dir nur wenig sagen, jemand anderes muss dann noch ergänzen ;)

    Ich habe das Tascam US-144 bei mir mit Vista 64 nicht zum laufen gebracht, was ich aber sehr schade fand, weil ich es sonst sehr ansprechend fand.

    Bei der Audiobox wirst du wahrscheinlich keine Antworten bekommen, weil sie extrem neu ist - thomann hat sie erst seit September 2008 im Sortiment. Auf mich macht sie aber einen guten Eindruck bis darauf, dass es keine Vista 64 Treiber für sie gibt. ;)

    Hoffe, ein kleines bisschen geholfen zu haben ;)

    Grüße, XChanges
     
  3. pico

    pico HCA-Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.06.07
    Zuletzt hier:
    17.07.20
    Beiträge:
    15.009
    Ort:
    Maintal near Frankfurt/M
    Kekse:
    69.049
    Erstellt: 11.10.08   #3
    mal vorsichtig ausgedrückt - wenn Du das IO2 unter XP nicht zum laufen gebracht hast und da kein Gerätedefekt vorlag, dann kann man fast nichts empfehlen - da ist wohl eher das Problem im Rechner zu suchen. Im großen und ganzen nehmen die sich alle nicht viel.
     
  4. Dschoern

    Dschoern Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.08
    Zuletzt hier:
    25.11.18
    Beiträge:
    83
    Ort:
    Berlin
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.10.08   #4
  5. pico

    pico HCA-Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.06.07
    Zuletzt hier:
    17.07.20
    Beiträge:
    15.009
    Ort:
    Maintal near Frankfurt/M
    Kekse:
    69.049
    Erstellt: 11.10.08   #5
    naja - also doch wahrscheinlich eher ein Hardwaredefekt - das kann mit jedem anderen auch mal passieren.
    Gerade bei den Versendern, wo doch oft wieder was zurück geschickt wird - und geprüft werden diese Rückläufer wohl auch nicht, wenn der Rücksender nicht 'Defekt' drauf schreibt :(
     
  6. Noyd

    Noyd Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.08
    Zuletzt hier:
    3.10.14
    Beiträge:
    541
    Ort:
    Berlin
    Kekse:
    337
    Erstellt: 12.10.08   #6
    Tascam US-144 sollte dir Freude machen,ein Freund hat sich das auch besorgt und ich finds auch Klasse für den Preis. Ich besitze das Fast Track Pro von M-audio und bin super zufrieden damit kostet mitlerweile nur noch 179,- oder 189,- funzt auch Klasse unter Vista,was dich eher weniger interessieren wird :-)
     
  7. Kriz

    Kriz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.12.04
    Zuletzt hier:
    28.09.20
    Beiträge:
    194
    Kekse:
    27
    Erstellt: 13.10.08   #7
    Hi Noyd,
    kannst du denn einen Vergleich ziehen zwischen dem M-Audio Fast Track Por und dem Tascam US-144?
    Ich such nämlich noch was zweikanaliges, mobiles für ein Macbook.
    Würde mich freuen!
     
  8. Dschoern

    Dschoern Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.08
    Zuletzt hier:
    25.11.18
    Beiträge:
    83
    Ort:
    Berlin
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.10.08   #8
    Oh, ich sehe gerade dass das Tascam US-144 gar keine Inserts, im Gegensatz zu dem M-Audio, hat. Dafür ist bei dem M-Audio wieder kein Cubase mit dabei. :( Zudem sehen mir die Regler am M-Audio etwas mickrig aus. Bei der Audiobox scheinen die ganz o.k. zu sein, da allerdings fehlen wieder die Inserts. Aaaaargh das ist ja zum verzweifeln.:confused:
    Das M-Audio punktet wiederum wegen der zusätzlichen Stromversorgung was bei hoch aufgedrehten Reglern zerren vermeiden könnte....
    Also wird es wohl ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen den dreien werden.
     
  9. Sewi

    Sewi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.11.07
    Zuletzt hier:
    18.10.18
    Beiträge:
    491
    Ort:
    Simmerath / Essen
    Kekse:
    515
    Erstellt: 14.10.08   #9
    Habe vor kurzem vor der selben Entscheidung gestanden und nach ausführlicher recherche und Beratung in verschiedenen Fachmärkten habe ich mir Das Tascam gekauft.
    Die anderen haben wie eben auch das Alesis, häufig schwierigkeiten mit den Treibern oder werden - laut Musikladen- häufig zurückgegeben. (gibts daher auch oft als retour, zB das Lexicon-teil).

    Das Tascam hat bei mir auf anhieb funktioniert (ist zwar ein 122 aber die sind ja von der Bauart gleich). Außerdem ist es super verarbeitet und macht einen robusten Eindruck.

    Ich kann dir also nur wärmstens das von Tascam empfehlen!!
     
  10. java2

    java2 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.08
    Zuletzt hier:
    15.09.09
    Beiträge:
    19
    Ort:
    Cuxhaven
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.10.08   #10
    Ich kann nur über das ESI U46 SE berichten.

    Es läuft bei mir einwandfrei unter XP. Im sequencer habe ich alle vier EIngangskanäle zur verfügung.
    Unter Vista hatte ich die nicht zur Verfügung. Kann aber auch ein Konfigurationsproblem meinerseits gewesen sein. Ich habe mich aus Kompatibilitätsgründen dann für XP entschieden. Auf meiner DAW laufen keine anderen Programme.

    Ich arbeite mit einem Mischpult über die Direktout's. Asio Treiber bringt es mit. Ich bin Hellauf begeistert.

    mfg kalle
     
  11. Kriz

    Kriz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.12.04
    Zuletzt hier:
    28.09.20
    Beiträge:
    194
    Kekse:
    27
    Erstellt: 17.10.08   #11
    Witzigerweise kann ich die Argumente bzüglich der REgler des Fast Track Pro gut verstehen. Auch wenn es mehr kann, so finde ich doch das Gehäuse des Tascam wesentlich stabiler, hatte es neulich in der Hand und es wirkt sehr gut, auch wenn man es mal in die Tasche schmeißt kann nichts einfach abbrechen.
    Leider gibt es aber keine symmetrischen Outs....es ist also wohl immer eine Kompromiss...
    Warum kann nicht ein Hersteller mal all diese Features zu nem ordentlichen Preis vereinen? :-)
     
  12. Phyrexo

    Phyrexo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.05
    Zuletzt hier:
    23.11.18
    Beiträge:
    723
    Ort:
    Wiesbaden
    Kekse:
    393
    Erstellt: 17.10.08   #12
    was haltet ihr denn von nem gebrauchten Edirol UA-25? Wuerde ansonsten aus den genannten eher zum presonus tendieren...


    Bin auch auf der Suche fuer mein macbook...
     
  13. morry

    morry Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.06.05
    Zuletzt hier:
    9.08.15
    Beiträge:
    2.480
    Ort:
    Ludwigshafen am Rhein
    Kekse:
    9.813
    Erstellt: 17.10.08   #13
    Vom Presonus würde ich noch abraten. Es ist das erste USB-Gerät von Presonus und offenbar noch mit gewaltigen Problemen behaftet (zu hohe Verstärkung des LineIns, starkes Rauschen).

    Vom Edirol UA-25 hört man aber nur Gutes.

    Fürs Macbook kommt auch das Mackie Onyx Sattelite in Frage:
    http://musik-service.de/mackie-onyx-satellite-prx395757335de.aspx
     
  14. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    15.09.20
    Beiträge:
    8.504
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Kekse:
    25.864
    Erstellt: 17.10.08   #14
    Es kommt bei USB Soundkarten öfter vor, dass diese nur sauber an direkten USB Ports laufen (also nicht intern über ein Hub). Da ist eine zusätzliche Stromversorgung sehr hilfreich, für den Fall, dass eben der direkte Strom über den USB Port nicht aussreicht.

    Ich habe für DJ Zwecke M-Audio Fast Track Pro on the road und bin sehr zufrieden damit und kann es bedenkenlos weiter empfehlen.


    Topo :cool:
     
  15. Dschoern

    Dschoern Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.08
    Zuletzt hier:
    25.11.18
    Beiträge:
    83
    Ort:
    Berlin
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.10.08   #15
    Vielen Dank erstmal für Eure vielen Antworten.
    Also ich denk mal ich werd nochmal 30EUs drauflegen und mir das Fast Track Pro holen, weils für mich einfach vielseitiger ist (Inserts etc.) zumal hat es ganz gute Software-Konfigurationsmöglichkeiten, im Gegensatz zum iO|2. Die guten Preamps sprechen ja auch nur dafür. Ein weiteres pro sehe ich auf der I-net-Seite von M-Audio; dort hat man wenigstens aktuelle Treiber zur Verfügung, und sollte ich doch noch auf Vista umsteigen wird mir da auch geholfen.
    Also dann:
    Rock on Folks! Play it loud with the lights off!:great:
     
Die Seite wird geladen...

mapping