Kaufzwang !?

von bluebox, 12.08.04.

  1. bluebox

    bluebox HCA Keyboard HCA

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    2.333
    Ort:
    Südpfalz
    Zustimmungen:
    91
    Kekse:
    4.976
    Erstellt: 12.08.04   #1
    Hallo Leute !

    Wollte mal hören wie ihr mit dem Kaufzwang ständig neuer Geräte zurechtkommt ?

    Also ich könnte mir irgendwie alle 4 Wochen einen neuen Synth/Keyboard/PA/Mikro kaufen........ :)

    Natürlich kann ich mir das nicht leisten aber manchesmal ist der Drang
    schon fast nicht zum aushalten.... :(

    Kennt ihr das Gefühl auch ? Das man ein Gerät haben muss, obwohl man das eigentlich gar nicht wirklich "braucht" ? :great:

    Wann gebt ihr dem "Kaufzwang" nach ? :rock:

    Bin gespannt....


    Micha
     
  2. J.K

    J.K HCA Synth/Midi/Soundgestaltung HCA

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    22.12.15
    Beiträge:
    2.044
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.005
    Erstellt: 12.08.04   #2
    Natürlich kenn ich das :D

    Wenn Geld da ist, wird das auch in Gear investiert. Ist mir lieber als es irgendwo sinnlos aus dem Fenster zu schmeißen, z.B. durch Kneipen/Clubs.
     
  3. degger

    degger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.04
    Zuletzt hier:
    9.05.14
    Beiträge:
    939
    Ort:
    Havighorst
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    293
    Erstellt: 12.08.04   #3
    Nur, wenn Geld da ist und das auch nicht für andere wichtige(re) Sachen eigeplant ist/zurückgelegt werden muss.

    Dabei hab ich noch eine ziemlich lange Wunschliste...
     
  4. Helmut

    Helmut HCA-Laser HCA

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.393
    Ort:
    Region Stuttgart
    Zustimmungen:
    269
    Kekse:
    4.069
    Erstellt: 12.08.04   #4
    - ich kenne das Gefühl auch ganz genau

    - jede freie Minute stelle ich mir dann vor, was für tolle Sachen mit dem neuen Gerät machbar wären

    Das Ganze hält sich bei mir aber allein schon deswegen in Grenzen, da ich nicht so oft ein Musikgeschäft besuche und Blut lecke. Wenn ich dann Blut geleckt habe und von der Sinnhaftigkeit der Sache überzeugt bin, geht es relativ schnell und ich kaufe mir das Objekt der Begierde innerhalb weniger Tage.
    Das diskutiere ich dann auch nicht mit meiner Frau, denn auf die Frage "brauchst Du das unbedingt" (und die kommt absolut sicher), wäre eine ehrliche Antwort nur schwer möglich. :D

    Helmut
     
  5. bluebox

    bluebox Threadersteller HCA Keyboard HCA

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    2.333
    Ort:
    Südpfalz
    Zustimmungen:
    91
    Kekse:
    4.976
    Erstellt: 13.08.04   #5
    @ Helmut

    Du sprichst mir aus der Seele :D

    Ich glaube es wäre auch unsinnig darüber zu diskutieren...
    Diesen "Habenwill-Effekt" gibt es wohl nur unter Musikern, vornehmlich Keyboardern.

    ich bin aber doch froh, dass es mir nicht alleine so geht.

    Micha ;)
     
  6. Orgelmensch

    Orgelmensch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.03
    Zuletzt hier:
    2.11.10
    Beiträge:
    2.296
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 13.08.04   #6
    Könnte so viel Kohle für Equipment ausgeben...leider kann man sich ja nicht einmal das leisten was man wirklich dringend bräuchte...
    Mit einem normalen Job ist Musikmachen eigentlich nicht mehr zu finanzieren!!!
     
  7. washi

    washi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.03
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.08.04   #7
    moin,

    dieser "habenwill"-effekt scheint mir besonders bei technischen geräten aufzukommen- bei elektronischen musikinstrumenten wie auch bei computern, wo es ziemlich große, zumindest häufige produktinnovationen gibt. dann redet man sich ein, daß man mit dem neuen ding alles noch besser, schneller usw. machen könnten. für mich gilt das - bei meinem beschränkten spielvermögen - aber nur sehr eingeschränkt.

    ich bremse mich deshalb immer dadurch, daß ich mir sage, lerne und übe lieber noch ein paar jahre intensiv, dann brauchst du den schnickschnack gar nicht oder kannst die wirklich interessanten technischen hilfsmittel auch viel produktiver einsetzen. wenn ich mir vor augen halte, daß ich viel besser ein stück auf dem sequencer programmieren kann als dies selbst zu spielen ... :(

    jörg
     
  8. BlueNote

    BlueNote Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.09.03
    Zuletzt hier:
    14.11.06
    Beiträge:
    237
    Ort:
    New York State/Westchester County
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    67
    Erstellt: 13.08.04   #8
    Ich finde, dass das eine gute Einstellung ist.

    Grundsaetzlich finde ich nichts Schlechtes dabei, sich nach neuen Equipment umzusehen. Ich bin jeden Tag dankbar fuer die technischen Moeglichkeiten, die man als Musiker - speziell als Keyboarder - heute hat.

    Beispielsweise ein ganzes Orchester aus den Boxen zu zaubern, in dieser Klangqualitaet noch vor wenigen Jahren undenkbar. Wenn es dafuer nicht potentielle Kaeufer gaebe, waere diese Technologie nie entwickelt worden.

    Allerdings darf es eben nicht in pathologischen Kaufzwang ausarten. Oder dass man staendig gedanklich mit dem Umbau des Setups beschaeftigt ist, anstatt sich auf die Musik zu konzentrieren.

    Wenn bei mir ein Kaufwunsch aufkommt, versuche ich ihn erstmal eine Weile zu ignorieren. Normalerweise verschwindet der innerhalb von 3-4 Wochen (in 95% der Faelle). Dann bin ich normalerweise auch froh, dass ich mir das entsprechende Teil nicht zugelegt habe. In den restlichen, hartnaeckigen Faellen und nach langer, eingehender Pruefung muss man seinen Wuenschen einfach nachgeben. :rolleyes:
     
  9. washi

    washi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.03
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.08.04   #9
    ich schätze ja auch die technischen möglichkeiten und bin auch froh, wie mir der kleine videocassetten-große hardware-sequencer mit sound-modul eine ganz band als begleitung bereitstellt oder wie einfach es ist, statt eines dieser ätzenden metronome eine einfache schlagzeugbegleitung zu programmieren, die mich so einigermaßem im takt hält. aber ich verfalle auch schon immer wieder dem irrglauben, daß mich die technik zu einem super-pianisten macht.

    letztens war ich drauf und dran, - ganz ist es auch noch abgearbeitet, -mir zu dem p-90 ein nord electro v2 anzuschaffen, weil ich doch die rhodes-sounds so liebe, und das p-90 in der hinsicht doch eher schwach auf der brust ist. bis ich dann gemerkt habe, daß der p-90 wurli-sound doch verdammt ähnlich dem supertramp-wurli ist. man müßte ihn nur ordentlich spielen können. dann ist die "naturtreue" eines sounds i. vgl. zum original nämlich eher zweitrangig.

    egal - und irgendwann kauf ich mir das nord electro trotzdem. die idee so viele originale in einer box vereint zu haben, ist schon verdammt attraktiv.

    schönes wochenende

    jörg
     
  10. freedom-call

    freedom-call Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.06.04
    Zuletzt hier:
    12.12.11
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.08.04   #10
    Hi,

    ich pass zwar net so wirklich in die Zielgruppe des threads rein, weil: Guitarmen.
    Aber s geht ach andren Musikern so das es einen schon Reiz wenn mann als in nem Katalog blättert oder im Musikladen rumspaziert.
    Aber wie schon gesagt was mann alles gern hätte kann mann sich als Normal-Verdiener meist eh net alles leisten.

    Greetz Freedom-call
     
  11. DerDrache

    DerDrache Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.04
    Zuletzt hier:
    19.04.09
    Beiträge:
    462
    Ort:
    Allgäu
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 25.08.04   #11
    ooooh ja. das gefühl kenn ich.
    aber bei mir is das ganz einfach.
    als schüler hab ich die geldmittel einfach nicht und damit hat sich die sache erledigt :) :(
    man kann jetz drüber philosophieren ob das gut oder schlecht ist :D
     
mapping